Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai Kona
  5. Alle Motoren Hyundai Kona
  6. EV (204 PS)

Hyundai Kona EV 204 PS (seit 2017)

 

Hyundai Kona EV 204 PS (seit 2017)
130 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai Kona EV (204 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Hyundai Kona EV (204 PS) von lexi.lind, November 2021

5,0/5

Die erste Generation Hyundai Kona Elektro hat von mir vier Sterne erhalten, mit dem erfahrenen Facelift sichert sich das SUV nun den fünften Stern.

Der rein elektrische Hyundai Kona in der stärkeren Leistungsvariante erlaubt mir dank der neuen Telematikdiensten und Funktionen den Ladevorgang aus der Ferne zu überwachen sowie zu steuern. Ohnehin erweist sich das überarbeitete Modell in Punkto Konnektivität bestens gerüstet. Mit dem neuen 10,25 Zoll großen Touchscreen und der digitalen Instrumenteneinheit hinter dem Lenkrad setzt das SUV auf moderne Standards.

Inhalte meines Smartphones kann ich jetzt kabellos auf den Touchscreen-Display spiegeln. In Kombination mit der neuen Split-Screen-Funktion fährt das neue Modell mit zusätzlichen Funktionen, moderneren Standards und einer übersichtlicheren Gestaltung vor.

Weitere tolle Verbesserungen: Im neuen Modell ist der Beifahrersitz höhenverstellbar und die Rückbank optional beheizbar. Neue Stoffe, neue Muster, neue Dekorelemente, die Ambiente-Beleuchtung erweitern die Individualität der neuen Kona Baureihe. Mein persönlicher Favorit, mit Einführung der Facelift-Generation hebt Hyundai den Kona in der neuen N Line sportlich hervor. Die auch dem Kona Elektro zur Wahl steht.

Der bewährte Handbremshebel weicht einer elektrischen Parkbremse und schafft zusätzlichen Raum für Ablagen. Mit der Entscheidung, ein 1-Stufen-Reduktionsgetriebe zu verbauen und dies an Shift-by-Wire Tasten zu koppeln, baut Hyundai im Facelift den Raum zusätzlich aus.

Abhängig von Deinem Endgerät und der entsprechenden Kompatibilität, dient die Fläche in der Mittelkonsole nicht nur als Ablage, sondern auch als kabellose Ladestation nach dem Qi-Standard. Während mein Handy leider nicht in der Lage dazu ist, konnte ich mir jedoch ein umfassendes Bild von der Bluelink-Technologie machen.

Der Umfang ist im neuen Hyundai Kona vielfältig und innovativ. Mein persönliches Highlight, die Last-Mile-Navigation. Kann ich den Hyundai Kona Elektro nicht direkt am Zielort parken, navigiert mich die neue Funktion nach dem Abstellen via Google Maps oder über Augmented Reality über das Smartphone zu Fuß an das Endziel.

Im Auto projiziert mir das erhältliche Head-up-Display die Routenführung sowie die Hinweise über Geschwindigkeit, aktive Assistenten und Tankinhalt direkt in mein Sichtfeld. Die transparente Scheibe fährt per Tastendruck aus dem Instrumententräger.

Von unterwegs aus, kann ich relevante Informationen via Smartphone abrufen und darüber hinaus Funktionen steuern. Sei es die ver- und entriegeln aus der Ferne übernehmen, einzelne Informationen bis hin zur Reichweite abrufen oder die geplante Route an das Navigationssystem senden. Zu den weiteren elektrospezifischen Funktionen zählen: den Ladevorgang der Batterie per Handy steuern, Ladezeiten anpassen und den Ladefortschritt überwachen.

Bei den nun vorherrschenden winterlichen Temperaturen spielt die erhältliche Wärmepumpe ihre Vorteile aus. Die Technik hilft bei kalten Außentemperaturen den Innenraum effizient zu heizen und den Stromverbrauch der Batterie zu reduzieren.

Die Elektrovariante des Kona muss trotz der notwendigen Batterien beim Platz keine einschneidenden Einschränkungen gegenüber den anderen Antrieben hinnehmen. Durch die Platzierung der Batterien im Unterboden nimmst Du auf der Rückbank eine erhöhte Sitzposition ein. Doch trotz geschmälerter Kopffreiheit und der etwas reduzierten Beinfreiheit nehme ich als Großgewachsener problemlos in der zweiten Reihe Platz. Das Raumangebot wirkt keineswegs beengt.

Umweltbewusst, innovativ und sicher präsentiert sich mir der Hyundai Kona Elektro. Die neuen Fahrassistenten heben das SUV auf ein nochmals höheres Niveau. Meine Favoriten: die intelligente Verkehrszeichenerkennung, die Stop-and-Go-Funktion, die den Kona Elektro im Stau bis zum Stillstand herunter bremst.

Den neuen Anfahrhinweis habe ich zunächst als unnötig abgetan und letztlich bin ich im öfter dankbar, als zunächst vermutet. Stehe ich zum Beispiel an einer Ampel, macht mich das Auto darauf aufmerksam, wenn das vor mir stehende Auto losfährt und eine Reaktion meinerseits ausbleibt.

Der aktive Totwinkelassistent, der hintere aktive Querverkehrswarner und der Insassenalarm zählen zu den weiteren tollen Sicherheitsmerkmalen, die ich nicht mehr missen möchte.

Wer glaubt, mit den Paddels am Lenkrad zu schalten, irrt. Über diese wähle ich den Grad der Rekuperation und nehme Einfluss auf die Bremsstärke. Hyundai stuft die Energierückgewinnung in weiten Stufen ab. Von geringer Bremskraft bis hin zu der sehr starken Verzögerung, die ein Handling mittels Gaspedal ermöglicht. Die Bremse kann geschont werden.

Je stärker ich im Test rekuperiere, desto effizienter bin ich unterwegs. Mit fast fünfhundert Kilometer nimmt der Hyundai Kona einem wirklich die Reichweitenangst und erweist sich als Langstreckentauglich.

Auf langen Reisen müssen selbstverständlich die entsprechenden Ladezeiten und Stopps eingeplant werden. An einer 100-kW-Schnellladestation ist es möglich, den 150 kW Kona Elektro innerhalb von 47 Minuten zu 80 Prozent aufzuladen. Der KONA Elektro erlaubt serienmäßig dreiphasiges Laden. Hiermit verkürzt Hyundai die bisherige Ladezeit, somit beläuft sich die Dauer für die vollständige Ladung circa 5,5 Stunden.

Unabhängig von der Ladestation, geht der Ladevorgang leicht vonstatten. Den Anschluss für den Stecker findest Du an der Front unter einer Klappe. Sehr zu empfehlen, die exklusiven Lade-Komplettlösungen von Hyundai.

Das Fahrwerk des Kona Elektro beschert dem SUV im Kern einen dynamischen Eindruck. Durch den Wegfall des Verbrenners tritt der Geräuschpegel die Wind- und Abrollgeräusche betreffend umgehend in den Vordergrund. Der Hyundai Kona Elektro weiß durch sein laufruhiges Fahrverhalten zu begeistern. Schwächen der ersten Generation merzt Hyundai mit Optimierungsmaßnahmen aus. Der Fahrkomfort konnte spürbar gesteigert werden.

Erfahrungsbericht Hyundai Kona EV (204 PS) von jumbo65, Juni 2021

1,0/5

Nachdem ich den Fehler gemacht habe mich blind für diese Fahrzeug zu entscheiden - muss ich feststellen nie mehr Kona und nie mehr Hyundai .
Da diese Fahrzeug noch nicht als echtes E Fahrzeug entwickelt wurde sondern nur nachträglich ein E Antrieb reinge... wurde sind die Platzverhältnisse für ein E. Fahrzeug extrem schwach . Dazu kommt die angegebene Reichweite stimmt garnicht . Kein Kunde sollte denken 64 KW Batterie bedeutet leer so auf 5 % bedeutet dann 61 KW laden und voll - fasch ! Schwankt so zwischen 74 und 76 KW dann also bitte in der Schönrechnerei 20% Reichweite abziehen und 20 % Ladeverluste nicht vergessen . So muss ich ca 75 KW für ca 380 km rechnen also um die 20 KW pro 100km und dass bei den inzwischen gestiegenen Ladepreisen kommt man auf 7,80 bis 10 Euro pro 100km - An der Autobahn bis 20 Euro . Mein 4 Klassen grösserer Sharan kommt im gleichen Mischverkehr auf 6,5 l und so auf knapp 8 Euro und dies als 7 Sitzer, für ca 5000 Euro weniger Anschaffungspreis und zig Klassen besser ausgestattet . Also selbst mit der Schönrechnerei der E Prämien ist dieser Kleinstwagen genausso teuer wie mein grosser . Also Preis / Leistung durchgefallen .
Fahrwerk , Komfort und Platz nicht passend zu Preis.
Dazu kommt Qualität eine Kathastrophe . Defekt geliefert worden über einen Monat in der Werkstatt gewesen um Onboardcharger und die Junglebox zu wechseln was bei einen Verbrenner einen Motor oder Getriebeschaden gleichzusetzen ist . Als Normalkunde hätte ich über 4 Monate auf die Ersatzteile warten müssen und Hyundai hat es nur schneller gemacht weil dieses Fahrzeug über meinen Arbeitgeber läuft und dieser Grossabnehmer ist . Hyundai brüstete sich sogar für die Ersatzteile ein anderes Fahrzeug ausgeschlachtet zu haben weil sie nichts herbekommen und dies um ein Fahrzeug mit 1000 km wieder fahrfähig zu bekommen !!!!
Hätte ich das Fahrzeug direkt gekauft - hätte das Fahrzeug direkt zurück gegeben.
Ich dachte es wäre ein Versuch zuminest für die Fahrten zur Arbeit mal ein E Fahrzeug zu testen - dies war zumindest mit diesem Wagen ein Irrtum . Inzwischen wieder Rückruf...
Für mich hat sich zum Ende der 2 Jahre E. Mobilität erledigt , Hyundai komplett und allgemein der Hinweis - E. Fahrzeuge nur kaufen wenn diese ausgereift sind und nicht nachträglich in eine Verbrennerkarosserie reingebastelt wurden .

Erfahrungsbericht Hyundai Kona EV (204 PS) von lexi.lind, Oktober 2018

4,0/5

Als SUV im B-Segment positioniert, setzt Hyundai mit dem Kona Elektro auf eines der begehrtesten Segmente, paart dieses mit einem emissionsfreien Elektroantrieb und das gleich in zwei Leistungsvarianten.

Es ist die Reichweitenangst, die stets mit den alternativen Antrieben einhergeht und Interessenten gerne noch abschreckt. Mit bis zu 482 Kilometer Reichweite bei der großen 150-kW-Version und einer Batteriekapazität von 64 Kilowattstunden, übrigens gemessen nach dem neuen realitätsnahen WLTP-Zyklus, sollte Hyundai diese aber doch nehmen können. Ist der Hyundai Kona Elektro somit nicht nur Alltags-, nein auch durchaus Langstreckentauglich.

Es dauert knapp eine Stunde, um die Stromspeicher an einer 100-kW-Schnellladestation wieder zu 80 Prozent aufzuladen. Steht Dir nur eine 50-kW-Station zur Verfügung, musst Du für den Ladevorgang 75 Minuten Zeit einberechnen. Der Vorgang geht dabei kinderleicht von der Hand, den Stecker der Ladestation mit der an der Front unter einer Klappe angebrachten Ladebuchse verbinden und schon kann es losgehen. Das entsprechende Typ-2-Ladekabel, wie es zum Schnellladen benötigt wird, findest Du serienmäßig an Bord vor, musst dieses in der Basisvariante allerdings gegen Aufpreis erwerben. Ein ICCB-Notladekabel für eine herkömmliche 230-Volt-Steckdose bieten wiederum alle Modelle.

Wer zuhause über die geeignete Wallbox verfügt, lädt in rund achteinhalb Stunden die Batterien der 100-kW- und in knapp 14 Stunden die der 150-kW-Variante wieder zu hundert Prozent auf.

Elektromobilität hat seinen Preis, so auch bei Hyundai und dennoch fällt bei genauem Hinsehen auf, die Koreaner bieten da ein sehr faires Preis-/Leistungsverhältnis an.

Den staatlichen Umweltbonus von 4.000 Euro kannst Du aber schon mal abziehen und Dich stets über eine Garantie von fünf Jahren ohne Kilometerbegrenzung (auf das gesamte Fahrzeug) sowie eine Garantiezeit von acht Jahren bis zu einer Laufzeit von 200.000 Kilometern für die Hochvolt-Batterien freuen. Ein wirklich tolles Angebot, dass so im Automobilbereich leider nur selten zu sehen ist.

Der Kona Elektro setzt, wie es der Name bereits erahnen lässt, auf die Gene seines konventionell angetriebenen Bruders und doch präsentiert sich die Elektro-Variante völlig eigenständig und so sind im direkten Vergleich deutliche Unterschiede auszumachen. Allein dem 1-Stufen-Reduktionsgetriebe geschuldet, das ausschließlich per Shift-by-Wire über Tasten bedient wird.

Zudem geht der elektroangetriebene Hyundai Kona mit der optisch frei schwebenden Mittelkonsole völlig eigene Wege. Und auch sonst setzt der Kona Elektro auf eigene Bedienelemente, darüber hinaus wird die Parkbremse elektrisch per Knopfdruck betätigt, muss der zivile Kona noch mit einer klassischen Handbremse auskommen. Bei der Instrumenteneinheit und selbst beim acht Zoll großen, freistehenden Touchscreen-Display tun sich weitere Differenzierungen auf.

Bei der Elektrovariante ist es nur geringfügig weniger Kofferraum, lediglich im Beinraum der zweiten Sitzreihe muss der Hyundai Kona Elektro durch die im Unterboden verbauten Batterien eine höhere Sitzposition und somit eine geringere Kopffreiheit und ein geringeres Raumangebot im Beinbereich hinnehmen. Doch selbst dann, finde ich als Großgewachsener, immer noch ausreichend Platz vor.

 

Hyundai Kona SUV seit 2017: EV (204 PS)

Bei den Motoren gehört der EV (204 PS) zu den am besten bewerteten Kandidaten des Kona SUVs 2017. Ein Hyundai-Fahrer aus unserer Community gab ihm vier von fünf Sternen. Der EV (204 PS) ist ein sehr gut ausstaffiertes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in drei Ausstattungsvarianten erhältlich (Trend, Style und Premium) – darunter auch eine sehr gute. Je nach Ausstattung schwankt der Neupreis der Baureihe zwischen 41.400 bis 48.000 Euro. Auf ein Getriebe kann das Auto verzichten, stattdessen wird mit geräusch- und verschleißarmem Direktantrieb gefahren.

Leider sind die Bewertungen zu dem EV noch nicht sehr zahlreich. Eine Person hat jedoch bereits sehr gute Erfahrungen mit dem Wagen gemacht und mehrere Sterne bei uns hinterlassen. Falls du den EV (204 PS) selbst gefahren bist und diese Meinung bestätigen kannst oder auch widersprechen möchtest, hinterlasse gerne ebenfalls eine Bewertung.

Alle Varianten
Hyundai Kona EV (204 PS)

  • Leistung
    150 kW/204 PS
  • Getriebe
    Direktantrieb/1 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,6 s
  • Neupreis ab
    41.400 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A+

Technische Daten Hyundai Kona EV (204 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Small
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraumab 2018
HSN/TSN8252/AIO
Antrieb
GetriebeartDirektantrieb
Gänge1
Hubraum
Leistung (kW/PS)150 kW/204 PS
Zylinder0
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit167 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.180 mm
Breite1.800 mm
Höhe1.570 mm
Kofferraumvolumen332 – 1.114 Liter
Radstand2.600 mm
Reifengröße215/55 R17 H
Leergewicht1.818 kg
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartDirektantrieb
Gänge1
Hubraum
Leistung (kW/PS)150 kW/204 PS
Zylinder0
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit167 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Hyundai Kona EV (204 PS)

KraftstoffartElektrischer Strom
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseE6T
EnergieeffizienzklasseA+
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

{"make":33,"model":74663}