Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Honda Modelle
  4. Alle Baureihen Honda CR-V
  5. Alle Motoren Honda CR-V
  6. 2.2 i-CTDi (140 PS)

Honda CR-V 2.2 i-CTDi 140 PS (2006–2012)

 

Honda CR-V 2.2 i-CTDi 140 PS (2006–2012)
25 Bilder

Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von janinajanina, Februar 2017

4,0/5

Das Auto hat uns bisher nie im Stich gelassen. Es ist jetzt schon ein paar Jahre alt aber bis auf Verschleissteile sind bisher keine Reparaturen angefallen. Ich persönlich finde es sehr schön das man in diesem Auto etwas höher sitzt und so finde ich hat man einen perfekten Blick. Wir haben diesen als Automatik was ich sehr praktisch finde. Zusäzlich haben wir eine Anhängerkupplung dran. Der Pkw hier ist eine tolle Zugmaschine und lässt sich sehr gut mit dem Anhänger fahren. Die Sitze sind in meinen Augen sehr gut gepolstert und sehen auch nach den Jahren nicht abgenutzt auch. Und gerade hier auf dem Land kommt der Fahrspass nicht zu kurz. Leider finde ich ihn persönlich zum einparken etwas wuchtig und auch der Benzinverbrauch ist sehr hoch im Vergleich zu anderen Pkw. Aber alles in allem ein sehr schöner Pkw der auch familientauglich ist. Nur bei der Wahl eines Kinderwagens sollte man aus eigener Erfahrung lieber einmal messen vorher. Aber ansonsten für den Urlaub , die Sitze und der Fahrspass für uns auch nach der Zeit eine Freude.

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von Monkeybread, Februar 2017

4,0/5

Meiner Meinung nach ist dieser Eagen einer der besten in seiner Klasse vor allem was die Zuverlässigkeit angeht da wir neben her auch einen Honda Civic hatten, waren wir eigentlich nur zur Inspektion in der Werkstatt .
Der Verbrauch für dieses Fahrzeug liegt bei etwa 8 1/2-11 l . Da kann mein Firmen Touran leider nicht mithalten.
Kofferraum ist groß und geräumig leider ist der Innenraum vorne etwas billig verarbeitet. Außerdem empfinde ich die Motorengeräusche ab einer Geschwindigkeit von 80kmh doch als zu laut.
Wenn man das aber in der Relation zu dem Preis sieht sind die Abstriche in einem noch vernünftigen Rahmen

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von Exatherion, Februar 2017

5,0/5

Keine Reparaturen, sehr viel Platz auf geringen Raum, Sehr komfortable Sitze auch auf langen fahrten. Es ist beim Beifahrer sehr viel Platz im Fussraum.

Die Rücksitze können wie die Fahrer und Beifahrersitze verschoben werden. Somit hat man entweder hinten mehr Komfort oder einen größeren Kofferraum.

Insgesamt lässt das Auto keine Wünsche offen bei regelmäßiger und fachgerechter Wartung.

Im Anhängerbetrieb gibt es keine Probleme, jedoch sollte man die Anhängerkupplung entsprechend Ihrer Position gegen Rost schützen im Winter.

Auch nach 10 Jahren noch keine Roststellen im Lack, ohne großen Pflegeaufwand.

Das original Zubehör ist nicht wesentlich teurer als Nachbauten, und das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut.

Beim Scheibenwischer unbedingt ein Original verwenden, Bosch etc passen wie in der Anleitung von Honda angegeben nicht immer optimal. Beim Original ist auch nur der Gummi zu wechseln, und nicht der gesamte Wischer.

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von Anonymous, November 2016

5,0/5

Das Fahrzeug ist echt gut ,das ist das beste Auto was ich je hatte, die verarbeitung ist auch klasse und noch dazu der Dieselmotor sound ist überweltigent. Die sound Anlage hat einen sehr guten sound, der Verbrauch ist im Stadt Verkehr schnell auf 8 liter auserhalb bei 6,5 liter wenn man mal gas gibt bleibt es auf relertiv im Rammen !!!

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von Anonymous, März 2016

4,1/5

Alles in allem finde ich den Honda CR-V gelungen, doch wie bei jedem Auto gibt es gute aber auch schlechte Aspekte, wobei es sich bei dem CR-V um ein ausgesprochen gutes Fahrzeug handelt.
- : hoher Anschaffungspreis, Verbrauch bei etwas flotterer Fahrweise jedoch überschaubar, innen entstehen leichte Kratzer also wegen des Kunststoffs
+ : Gutes Preis/Leistungsverhältnis, Beschleunigung ist durchaus respektabel (angesichts der 140 PS für einen SUV), Alltagstauglichkeit phänomenal, Viel platz sehr viel Platz sogar vorne sowohl als auch hinten

Gebraucht gibt es ihn schon für 13.000 €, durchaus zu empfehlen!

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von Anonymous, Februar 2016

4,3/5

Hallo erstmal,
Ich fange mal mit dem kauf meines Hondas an.
Nachdem ich das Vorgängermodell 2008 kaufte und in einem Jahr knapp 100000km gefahren bin und das komplett ohne Probleme war für mich ganz klar: es kann nur noch ein weiterer Honda sein. Also kaufte ich mir das Auto 2009 und bis auf das Design, was meiner Meinung nach zu sehr mainstream ist gefiel mir das Fahrzeug wieder auf Anhieb.
Ich habe auch das Fahrzeug inzwischen Ca. 235000 km drauf gefahren und ich muss wirklich sagen: ich bin begeistert. Es klappert nichts der Motor läuft wie am ersten Tage und der after sale Service bei Honda ist ein wahrer Genuss.
Dass Honda bestimmt keinen Preis dafür bekommt dass die Autos äußerst günstig im Unterhalt sind sollte klar sein, beachtet man jedoch dass außer normalen Verschleißteilen meine beiden Hondas in über 300000 km absolut gar nichts hatten kann man über den relativ hohen Anschaffungspreis in dieser Klasse hinwegsehen meiner Meinung nach.
Dazu kommt noch ein weiteres Plus, verglichen wird dieses Fahrzeug immer mit Tiguan und Co, was Mei.er Meinung nach hier jedes mal nicht berücksichtigt wird ist, dass das Fahrzeug doch noch eine Klasse größer ist und somit der Vergleich in meinen Augen nicht tragbar ist.
Auch gebraucht kann ich dieses Fahrzeug noch guten Gewissens empfehlen.

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von daviaron2005, Januar 2015

4,3/5

Fahre nun meinen Treuen 2008 Cr v mit nun fast 150 000 Tausend Kilometern und fast nur Positiven Erfahrungen.
Fange aber mit den Mängeln an : Habe das Auto mit 9.Monaten und 39000 km als Honda Dienstwagen gekauft (also wie ich meine richtig gut eingefahren) .In den ersten Monaten bemerkte ich kleine Rostpickel
an der Kofferraumklappe die an den Ecken der Kennzeichenhalterung durch das Scheuern oder Vibrieren entstanden sind .Diese wurde auf Garantie Lackiert und die häßlichen Halterungen entsorgt.
Die ganze Zeit über fängt bei kalten Temperaturen die Kupplung im Turbobereich (ab ca 2100 u.p.m.) an zu schleifen .Das macht sie nur sporadisch und nur im Winter bei unter - 3 Grad.
Partikelfilter hat sich einmal bei 90000 km gemeldet und selbst gereinigt .Fahre nur das Castrol Egde 0 W 30 mit Bmw 04 Kennung.
Bei 130000 km musste ich die Hinterachse spülen lassen da diese Geräusche machte ( 120 Euro und alles wieder gut).
Bei 145000 km hat der rechte vordere Stoßdämpfer aufgegeben (Honda meinte etwas früh, ist ja aber bei einem Suv mit dem ich auch mal Feldwege fahre und einen Anhänger ziehe OK !)
Die Heckklappe ist immer nass beim öffnen im Regen an der Unterkante und wenn mann nicht aufpasst dann wird es nass beim öffnen.
So und nun zum Positiven :
Ein sehr Treuer Begleiter der mich noch nie im Stich gelassen hat und ich noch nie den Adac oder sonstige Hilfe brauchte .Die erste Batterie funktioniert noch einwandfrei .Es war noch nie eine Glühbirne Defekt.Um den Öl Messstand brauch ich mich gar nicht kümmern da mein Honda zwischen den 20000 Intervallen NICHTS braucht.
Der Motor schnurrt wie am ersten Tag und alles funktioniert noch wie am ersten Tag .Der Verbrauch liegt bei 7.4 bis 8.2 Litern und das finde ich für die Größe normal.Alles in einem ein sehr Zuverlässiges Auto mit kleinen Macken den ich aber auf jeden Fall wieder kaufen würde.

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von Molator, September 2014

3,9/5

Autos werden meistens aus dem Bauchgefühl heraus gekauft.
Das ist beim Honda -CR-V auch gut so. Es passt alles. Gutes Design, hohe Zuverkässigkeit und beste Alltagstauglichkeit.
Bisher bei meinem Fahrzeug Mod. 2008 ca. 90.000 km überhaupt keine Probleme. Anhängerbetrieb , 2000 kg ebenfalls o.K.
Verbrauch bei vorsichtiger Fahrweise 7 Ltr. ansonsten auch schon mal 8 - 9 Ltr. für einen Diesel etwas hoch.
Bremsen kpl. vorne nach 60.000 km erneuert - ansonsten normale Inspektionen. Regeneration DPF lästig und störend - aber hier auch bisher ohne Probleme. Mal sehen was noch kommt?

Würde (werde) wieder einen CR-V kaufen überlege jedoch, ob ein Benziner nicht doch die bessere Wahl ist.
Nachteil hier evtl. Anhängerbetrieb.

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von Crossover0480, März 2014

3,6/5

Nachdem ich meinen Honda CR-V jetzt in Zahlung gegeben habe moechte ich hier einen kleinen Bericht abgeben zu diesem Fahrzeug. Ich habe ihn 2011 gebraucht gekauft und dieses Jahr nach ca. 100.000km wieder abgegeben (Gesamt 155.000 km).

Fazit: Familien- und Wintertauglicher Grossraum-SUV ohne Starallueren und hart im nehmen.

Auf der Plus-Seite stehen zahlreiche Dinge, welche Familien gluecklich machen und den Papa beruhigen. Erstens das oftmals gescholtene Hartplastik. Nicht sehr schick im ersten Moment, aber absolut leicht zu reinigen und verzeiht viele Missgeschicke der Kids und der Erwachsenen. Dann das enorme Platzangebot in der zweiten Reihe und im Kofferraum. Dann noch ne Dachreling drauf und mehrere Wochen Urlaub sind kein Problem. Das hinten kein Mitteltunnel stoert ist sehr gut, dort konnten Taschen mit Zeugs gelagert werden fuer lange Fahrten. Die Variabilitaet der Sitze empfinde ich als gut bis sehr gut. Das vorklappen geht einfach, das umlegen der Sitze schafft genug Platz. Sei es fuer Umzugsgut oder den Einkauf bei Moebelhaeusern.

Ich hatte keine getoenten Scheiben, weshalb ich bei Windowsox ueberzieher bestellt habe. Guenstig und sehr gut. Die Kinder hatten immer ausreichend Platz und waren vor Sonne geschuetzt.

Das Auto sieht wuchtig aus wenn es im Rueckspiegel auftaucht, es ist ein grosses Fahrzeug. Meine Frau kam sehr gut damit zurecht, die Einparkhilfe hat vor Schaeden geschuetzt. Das Handling ist narrensicher und auf der Schwaebischen Alb und in Bayern im Winter ist der Allrad sehr gut. Es beruhigt in der Steigung zu stehen und zu wissen das noch was geht.

Apropos noch was geht: Der Motor. Ausreichend Kraft, dank dem grossen Hubraum. Sechster Gang auf der Autobahn, Steigung, Gas geben und der Wagen holt Luft und zieht nochmal los. Das beruhigt auch. Die Daemmung des Fahrzeugs ist in Ordnung, koennte besser sein. Aber der Motor war nie so praesent wie teils andere Fahrzeugmotoren. Honda ist nicht umsonst einer der besten Motorenproduzenten. Der iCTDi ist da eine gute Entwicklung, wenn auch der DTEC m.E. eine Besserung ist. Die Maschine war stets zuverlaessig. Einmal musste die Dichtung der Injektoren gewechselt werden. Das wars. Altersschwaeche. Aber sonst nur Regelinspektionen.

Das Fahrzeug hat ein paarmal einen Acker und auch Wiese und Feldwege gesehen und war dabei stets zuverlaessig.

Was auch die Familie freut ist der Durchschnittsverbrauch. Im Winter waren wir mit 7,5-8,5 Liter dabei. Viele Jammern, aber bedenkt: 2.2 Liter Hubraum wollen gefuettert werden. Das Gewicht von 1.6 To will bewegt werden. Sommer: 6.0 - 7,0 Liter. Die 6 Liter habe ich bei Autobahntempo 80 - 90 in der Ferienzeit hinbekommen. Ist also kein Referenzwert. Im Schnitt 7 Liter im Sommer ist aber ein Superwert fuer ein solches Auto! Vor allem beladen.

Kommen wir aber zu den kleinen Dingen welche nicht erfreulich sind. Die Gangschaltung war hakelig, nichts was gross beeinflusste, aber wenn man von einem anderen Auto wieder dort einstieg war man doch am gruebeln. Das Autoradio hatte oft einen Sprung. Es gab mal eine Rueckrufaktion aber der Vorbesitzer hatte diese nicht mitgemacht und darauf verzichtet. Also wurde der jeweils letzte eingeschaltete Radiosender geloescht wenn man CD hoerte. Wir gewoehnten uns daran und gut war.

Das Setup mit dem Dieselpartikelfilter ist wirklich schlecht gewaehlt. Ich musste zwar "nur" zweimal zum freibrennen (Motor lief auf Notlauf), aber ich musste dreimal "Spazierenfahren" um ihn freizubrennen und das Motoroel war halt immer verduennt und zuviel kurz vor dem Serviceintervall. In letzter Zeit habe ich nur noch kurzfahrten mit dem Wagen gehabt (neuer Job) und das war nervig. Die beiden Male freibrennen entstanden dadurch. Wenn man aber einmal die Woche ohnehin ein paar km faehrt (Autobahn oder Einkaufen oder sonstwas) dann haelt das ganze locker mehrere hunderttausend km.

Was noch auffaellt ist das die Designer leider nicht darauf geachtet haben wohin das Wasser fliesst wenn man die Heckklappe oeffnet. Dadurch das Wasser auf dem Stossfaenger hinten zurueckbleibt zieht man es mit der Klappe hoch und Schmutzwasser tropft links, rechts und die Kante entlang nach unten. Das ist Schade mit sauberen Klamotten.

Die Waschduesen der Scheibenwaschanlage sind auch nicht optimal. Sie bringen m.E. nicht genuegend Wasser auf die Scheibe (Faecherduesen). Ich habe 5 Euro investiert und gebrauchte Duesen eines Jazz installieren lassen. Das hilft.

Dank des grossen Hubraums braucht der Wagen im Winter natuerlich bis er temperatur angenommen hat. Ich habe immer die Lueftung ausgestellt und dann gings schneller.

Die Kosten fuer die Winterreifen auf Felgen sind natuerlich auch nicht zu verachten, aber das wusste ich vorher. Ich habe sie gebraucht gekauft.

So, aber das waren dann wirklich alle Maengel. Diese sind zu verschmerzen, da sie die Fahreigenschaften wie auch den Gesamtkomfort entweder nicht, oder nur marginal, tangierten.

Letzten Endes habe ich es nie bereut dieses Auto gekauft zu haben. Langstreckentouren mit der Familie, Urlaub und Fahrten zur Arbeit, er war immer zuverlaessig und sah dabei auch oft noch gut aus. Das hohe Sitzen (es sind wirklich eher Sessel) ist aeusserst prima und die nicht so steile Windschutzscheibe vermittelt ein gutes Raumgefuehl auf den vorderen Plaetzen. Verglichen mit dem Vorgaenger hat er den "Gelaendewagenstil" innen abgelegt und ist wie ein PKW. Die Bedienung ist logisch und einfach.

Der Tempomat ist toll und seit diesem Auto ist es ein "must have" fuer alle zukuenftigen Fahrzeuge.

Warum also trennte ich mich von diesem Auto? Die Reifen waren runter, die Bremsen vorne mussten gemacht werden, die Windschutzscheibe hatte einen Riss und der TUEV war abgelaufen. Ich bin jetzt im Ausland am arbeiten und alles in allem war es also an der Zeit. Ein Haendler hat mir einen sehr guten Inzahlungnahmepreis geboten und deshalb fahre ich jetzt einen neuen Ford Grand Tourneo Connect Titanium 1.6 TDCi 115 PS. Und den fehlenden Hubraum spuert man. ;-)

Erfahrungsbericht Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS) von JNOLL, Januar 2012

2,8/5

Im Gegensatz zu den bislang geschriebenen Berichten, habe ich einen deutlich höheren Verbrauch. Ungefair 9,5 L/100Km ist mein Durchschnittsverbrauch, obwohl ich einen hohen Anteil Autobahnkilometer habe.
Der Dieselkat ist nicht ausgreift. Nach ca. 100.000 km musste dieser
erneuert werden. Die Kosten hierfür sind beträchtlich. Ich kam auch nicht um diese Investition herum, da meine Fahrzeugelektronik das
Auto derart runterregelte, dass ich nur noch die halbe Motorleistung hatte. Anhängerbetrieb (Wohnanhänger 1400Kg ) macht das Auto
vom Motor her gut mit, doch die Federung ist mehr als dürftig.
Das Auto wirkt völlig überladen ! Abhilfe verschafft der Hondahändler durch stärkere Hinterachsfedern, welche jedoch mit Einbau schnell
400,-EUR Zusatzkosten bedeuten. Das Navisystem musste bereits 2mal
ausgetauscht werden (Garantie). Die Routenregelung hat noch immer einige Fehler ! Nach 3 Jahren mit diesem Auto kann ich nur sagen, dass
dies wohl mein letzter Honda war. Ich habe bereits 4 Honda´s gefahren und gerate immer wieder zum gleichen Entschluß. Ist das Auto neu, scheint die Materialanmutung annähernd deutsch zu sein. Nach 2 Jahren erkennt man klar den Japaner. Abgegriffenes Lenkrad, speckig wirkendes Leder, Elektronik fängt langsam an zu spinnen. Die
Federelemente haben es geschafft (auch ohne Wohnanhängerbetrieb),
die Bremsen können alle 50-60.000 km ausgetauscht werden, die Inspektionskosten stehen den deutschen Herstellern in nichts nach, die Verbrauchslüge wird nicht ausgehoben. Im Falle meines CRV´s kann ich nur sagen, dass dieses auto für Kurzstreckenbetrieb sowieso nicht geeignet ist, da die Elektronik dann zu häufig Störungen mit dem Dieselkat meldet. Im Autobahnbetrieb verbraucht das Auto einfach zuviel Diesel. Nach 100.000 km Farhleistung, ist es auch im übringen aus mit der Ruhe im Auto. Das Nagelgeräuch nimmt derart zu, dass man immer die Rückmeldung des Dieselfahrzeugs erhält.

Fazit : Das Auto verspricht optisch etwas, was es technisch nicht halten kann. Brauchen kann man das Auto nicht. Gefallen kann einem dieses Auto, doch benötigen eher nicht. Für Anhängerbetrieb einfach zu weich, für Autobahn zu laut und zu teuer, für Stadt ganzliuch ungeeignet. Günstig ist dieses Auto im übrigen auch nicht. MEin Fahrzeug hat in Executivausstattung und Zusatzausstattung insgesamt
44.000 EUR gekostet (2009).

Alle Varianten
Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    30.150 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2007–2009
HSN/TSN2131/AAH
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.204 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,3 s
Höchstgeschwindigkeit187 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst600 kg
Maße und Stauraum
Länge4.525 mm
Breite1.820 mm
Höhe1.675 mm
Kofferraumvolumen524 – 1.532 Liter
Radstand2.630 mm
Reifengröße225/65 R17 102T
Leergewicht1.687 kg
Maximalgewicht2.160 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.204 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,3 s
Höchstgeschwindigkeit187 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst600 kg

Umwelt und Verbrauch Honda CR-V 2.2 i-CTDi (140 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt58 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,5 l/100 km (kombiniert)
8,1 l/100 km (innerorts)
5,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben173 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen196 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

Alternativen

Honda CR-V 2.2 i-CTDi 140 PS (2006–2012)