Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ford Modelle
  4. Alle Baureihen Ford Galaxy
  5. Alle Motoren Ford Galaxy
  6. 2.3 (140 PS)

Ford Galaxy 2.3 140 PS (1995–2006)

 

Ford Galaxy 2.3 140 PS (1995–2006)
22 Bilder

Alle Erfahrungen
Ford Galaxy 2.3 (140 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Ford Galaxy 2.3 (140 PS) von Dr.W.Greiner, Mai 2018

4,0/5

Mein Galaxy war ein 2,3-16, Baujahr 2002. Ich erwarb ihn 2010 mit 96.000 km auf dem Tacho, ließ kurz danach eine Autogas-Anlage (Prins) einbauen und fuhr das Auto so 8 Jahre lang bis km-Stand 225.000. Es war die sechssitzige "Ghia"-Ausführung mit feiner Ausstattung: u. a. Glasschiebedach, automatische Klimaanlage und Tempomat.

Ich habe den Galaxy immer gerne gefahren: das sehr großzügige Raumgefühl, das gerade auch von den hinteren Mitfahrern regelmäßig gelobt wurde, die guten Sichtverhältnisse aus der relativ hohen Sitzposition, ein komfortables Fahrwerk und ein insgesamt noch dezenter Geräuschpegel boten beachtlichen Komfort. Der Motor war mit seinen 145 PS für die Wagengröße kein Renner, aber ausreichend; 160 km/h Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn war damit bei immer noch ausreichenden Beschleunigungsreserven und erträglichem Drehzahlniveau (etwas über 4000 Touren im 5. Gang) gut möglich. Der Motor neigte zwar bei Volllast zum Dröhnen, lief aber bei Teillast dank Ausgleichswellen angenehm ruhig und vibrationsfrei. Sehr gut für einen Benziner war das Durchzugsvermögen ab 1500 Touren - man konnte den Galaxy damit ausgesprochen schaltfaul fahren.

Das Highlight des Galaxy war naturgemäß seine enorme Transportkapazität. Zu sechst (6 Erwachsene) zum Bergwander-Urlaub nach Italien? Die Rucksäcke passten auch bei komplett belegten Sitzen noch in den Kofferraum, wir saßen alle komfortabel. Zu dritt mit drei großen Fahrrädern plus persönlichem Gepäck im Innenraum? Dito. Gelegentlich diverse Geräte oder ein größeres Möbelstück auch über weite Strecken transportieren: auch kein Problem. Trotz des enormen Fassungsvermögens fuhr sich der Galaxy angenehm handlich, Außenabmessungen und Wendekreis blieben im Rahmen, die (variabel unterstützte) Servolenkung war relativ direkt, ohne nervös zu wirken; auch Seitenwind war selbst bei hohen Geschwindigkeiten so gut wie nie ein Thema. Das Auto fühlte sich stets wie ein luxuriös großer PKW an, nie wie ein Kleinlaster.

Der Verbrauch im Alltag war mit 10-12 Liter Superbenzin nicht gerade sparsam; da machte sich das Wagenformat deutlich bemerkbar. Mit der deshalb nachträglich eingebauten LPG-Anlage brauchte er 12-14 Liter Gas, was die Spritkosten auf Diesel-Niveau drückte. Die Anlage von Prins bewährte sich glänzend, ich hatte auf 120.000 damit gefahrenen km nie irgendein Problem damit.

Letzteres kann ich vom Galaxy selber leider nicht behaupten. Fahrwerk, Bremsen, Abgasanlage, Klimananlage, Nebenaggregate, Kühlsystem, vor allem auch Elektrik: in so gut wie allen Bereichen wurde mehrfach außerplanmäßige Werkstatthilfe nötig. Meistens waren es zwar nur Kleinigkeiten, aber in der Summe läpperte sich das. Allein die Batterie mußte ich in 8 Jahren dreimal erneuern und mindestens zwei Dutzend mal Starthilfe in Anspruch nehmen, weil immer wieder neue Elektrik-Kalamitäten die Batterie leer saugten. Eine bei 130.000 km kaputte Wasserpumpe verursachte als Spätfolge (Überhitzung) einen Riss im Zylinderkopf mit Öl im Kühlwasser - mit 2000 Euro war das in 46 Jahren die teuerste Einzelreparatur, die ich jemals an einem Auto hatte. Erstaunlicherweise wurde das Auto aber im Lauf der Jahre zuverlässiger: die letzten zwei Jahre hatte ich kaum noch Probleme, außer dass die Karosserie nach 16 Jahren an mehreren Stellen durchzurosten begann.

Das Fazit ist somit zwiespältig: einerseits war der Galaxy wirklich sehr angenehm zu fahren, und der praktische Alltagsnutzen dank Kapazität und Variabilität war kaum zu toppen. Andererseits hatte ich es allein der nachträglich eingebauten Gasanlage zu verdanken, dass die Betriebskosten unterm Strich dann doch noch halbwegs im Rahmen blieben, und ebenso, daß ich das Auto jetzt problemlos für immerhin 1900 Euro nochmal weiterverkaufen konnte. Ohne die Gasanlage wäre der Galaxy ein wirtschaftliches Desaster geworden, ganz abgesehen von dem mit den häufigen Defekten verbundenen Ärger.

Erfahrungsbericht Ford Galaxy 2.3 (140 PS) von lexi.lind, Juni 2017

5,0/5

Was mir beim Galaxy gefällt, er kann sein wahres "Fassungsvermögen" geschickt verstecken und sieht nicht zwingend nach Lademeister aus. Die große und weit nach unten reichende Heckklappe, die großen und weit öffnenden Türen und die großen Glasflächen lassen aber keinen Zweifel an seinen Transportambitionen aufkommen.

Auf den ersten Blick sorgen die vielen Schalter am Lenkrad für Verwirrung, doch daran hatte ich mich schnell gewöhnt. Das gilt prinzipiell auch für den ungewöhnlichen Handbremshebel, der wie ein Steuerelement aus dem Flugzeug anmutet.

Ganz nach meinem Geschmack sind die Sitze. Nicht nur ausreichend groß und komfortabel sondern auch straff gepolstert und mit gutem Seitenhalt bestückt, der sich bis in den Schulterbereich erstreckt.

Der Galaxy ist ein Raumwunder und bietet mir mit seinen sieben Sitzen sowohl für Passagiere wie Gepäck sehr viel Platz. Das flexible Sitzsystem überzeugte mich sofort.

So gelingt der Zugang zu allen drei Sitzreihen gut, die Platzverhältnisse sind in den ersten zwei Reihen sogar sehr üppig und selbst in Reihe drei finde ich mit 1,80 m noch reichlich Platz.

Die fünf hinteren Einzel-Sitze lassen sich wenn nötig komplett im Ladeboden versenken lassen, die entstehende Ladefläche ist eben und sehr gut nutzbar. Die Flexibilität scheint hier kaum Grenzen zu kennen.

Und dann die zahlreichen Staufächer im gesamten Innenraum, z. B. in Form von Fächern im Dach und im Boden hinter den Vordersitzen. Ein wirkliches Raumwunder dieser Ford Galaxy, und das ganz ohne plump zu wirken.

Erfahrungsbericht Ford Galaxy 2.3 (140 PS) von DentPolisher, April 2013

3,6/5

Seit November fahren wir den Galaxy als Familienwagen. Da meine Frau wieder ein Auto brauchte und wir die Erfahrung gemacht haben, dass selbst unser Kombi ( Vectra C ) auf Urlaubsfahrten Platztechnisch knapp wurde haben wir uns für einen Van entschieden.
Nach unzähligen Probefahrten mit den in Frage kommenden Kandidaten Seat Alhambra, VW Sharan und Ford Galaxy stand schnell fest das es nicht der 2,0 116 PSer wird der in allen drei Fahrzeugen verbaut wurde. Meiner Meinung nach ist diese Motorisierung nur für die Stadt geeignet oder zum dahin gleiten auf der Autobahn. Da der 2,8er etwas zu viel des Guten war und ich kein Turboaufgeladenen haben wollte blieb nur der 2,3er von Ford. Meine einzigen Bedenken waren das der sechste Gang fehle der im Sharan natürlich für bessere Verbrauchswerte sorgte, dafür aber eine Wartungsfrei (und zudem zuverlässige) Steuerkette verbaut ist und somit der Zahnriemenwechsel entfällt. Ein weiteres Kaufargument des 2,3er war die Anhängelast. Diese beträgt 700 kg ungebremst und 1800 kg gebremst.
Dafür Typisch bei der Motorvariante: Kraft kommt von Kraftstoff. Der Verbrauch liegt bei etwa 12 Liter Super Benzin mit vielen Kurzstrecken. Auf der Autobahn nicht über 120 km/h kann man den Verbrauch auf 10 Liter drücken. Die Versicherungs- Inspektions- und Reparaturkosten sind etwas günstiger als bei den oben genannten Alternativen.
Allerdings hatte ich das Gefühl (obwohl die Fahrzeuge baugleich sind) das alle probe gefahrenen VW und Seat während der fahrt leiser waren. Beim Galaxy kann eine B Säule oder das Armaturenbrett schon mal knistern und knarrzen. Ganz besonders sieht man die miese Qualität (bei allen Modellen) beim außerordentlich billigen Kunststoff an der analogen Uhr auf dem Armaturenbrett, dem wirklich schlechten Softlack der Türgriffe und bei den Knöpfen der Ablagefächer auf dem Armaturenbrett. Diese sind zwar super praktisch, aber die verbauten Druckknöpfe zum öffnen lösen sich mit der Zeit aus dem Deckel.
Zum Innenraum gibt es noch zu sagen das alle Sitze straff gepolstert, mit gutem Seitenhalt und sehr bequem sind. Die Sitze in der dritten Reihe kann man vor- und zurück schieben, schnell ein- und ausbauen, um- oder nach vorne klappen. Das funktioniert auch alles in Sitzreihe zwei sehr gut. Alles in allem ist es ein sehr geräumiges und variables Fahrzeug. Baut man den ein oder anderen Sitz aus sollte man es aber nicht seiner Frau überlassen. Diese sind nämlich sehr schwer.
Die beiden vorderen Sitze sind drehbar, jeder Sitz hat seine eigene Armlehne und die Sitzheizung wird schnell warm und ist gut Regelbar.
Alle Anzeigen, Regler und Bedienelemente sitzen an gewohnter Stelle und sind somit gut erreichbar und ablesbar.
Gekauft habe ich das Fahrzeug aus privater Hand mit nachvollziehbarer Historie. Dementsprechend konnte ich sicher sein das alle mir bekannten Kinderkrankheiten wie Kabelbruch in den Gummitüllen der Türen (auch Kofferraumklappe), Spurstangen, rostende Abgasanlage und schnell verschlissene Bremsen schon beseitigt sind. Alle genannten Kinderkrankheiten sind allerdings Marken übergreifend in der Fahrzeugklasse.
Auch das Fahrverhalten ist Klassentypisch und hat etwas LKW Flair. Der Vorbesitzer hat aber ein Tieferlegungsfahrwerk verbaut und Sommerreifen in der größe 215/50 ZR 17 montiert. Das merkt man schnell in Kurven, auf Autobahnauffahrten und starkem Seitenwind. Hiermit kann man schon fast sagen das das Fahrverhalten einem Kombi gleich kommt.
Außerdem kommt es dem Äußeren zu Gute womit wir beim Design sind. Dies ist in meinen Erfahrungsberichten immer sekundär weil sich bekanntlich über Geschmack streiten lässt.
Für mich ist es alles in allem ein schickes Auto mit Ecken und Kanten.
Fazit: Ich empfehle den kauf auf jeden Fall wenn man auf so ein großes Fahrzeug angewiesen ist. Wir wollten unseren Galaxy nach kurzer Zeit schon nicht mehr missen. Mit etwas Geduld und Glück sind diese Fahrzeuge recht günstig (im Preissegment der Siebensitzer) zu finden. Allerdings sollte man die teilweisen teuren Kinderkrankheiten des Fahrwerkes im Auge behalten und den Verbrauch darf man sich nicht schönrechnen.

Erfahrungsbericht Ford Galaxy 2.3 (140 PS) von AdrianPeter, Mai 2008

3,7/5

super Platzangebot, perfektes Familienauto, gute Verarbeitungsqualität, 2.3L Motor harmonisch aber im Verbrauch viiiiel zu hoch (rd. 12 - 13 L, bin zu etwa 80% im Stadtverkehr unterwegs)

... Fazit: TOP AUTO!

Erfahrungsbericht Ford Galaxy 2.3 (140 PS) von Anonymous, Juni 2007

3,6/5

Ich fahre den Van nun seit rund 4 Jahren und habe so manche Erfahrung mit dem Wagen gemacht.
Die durchschnittliche Laufleistung beläuft sich auf "nur" 80.000km und ist in Summe wirklich sehr zufriedenstellend.
Ich würde "fast" sagen, sie ist gut.

Im Detail: Preis-/ Leistungsverhältnis:
Ich habe den Wagen als Tageszulassung "neu" und mit entsprechender Ausstattung bekommen.
In Summe halte ich dies für (fast) angemessen. Warum? Nun, das Gesamtpaket (!) ist diesen Preis wert.
Neben der Ausstattung (in der Trend Variante ist u.a. die für mich nie mehr wegzudenkende Frontscheibenheizung!!!) und dem Feeling beim Fahren haben die Verarbeitung, die Alltagstauglichkeit
und die Motorisierung dazu beigetragen hier gesamt 4 von 5 Sternen zu geben.
Preis-/ Leistungsverhältnis ist immer sehr relativ. Mein "Gefühl" wurde hier ziemlich postiv beeinflußt. Die Sonderausstattung Trend erfüllte seinen Zweck wie erhofft.

Im Detail: Design & Styling
Tja, die Trend-Version hat mir am ehesten zugesagt, weil sie sowohl sportlich als auch zeitlos ist und alles das bot wofür ich den Mehrpreis zahlen wollte.
Extrem positiv fällt mir beim Galaxy die hervorragende Rundumsicht auf.
Das Cockpit ist klar und ... ja, zeitlos designed. Die Sitzposition ist leicht erhabend und das Raumgefühl großzügig.

Im Detail: Verarbeitungsqualität
Stellt mich an den Pranger, aber ich fahre seit 1990 vom Fiesta über den Escort und den Granada, den Mondeo und nun
den Galaxy obwohl ich bis zum Galaxy nie ein Ford-Freund war. Tja, es ist so. Für mich war die Ford-Pflaume immer
etwas "Einfacheres" mit viel zu weichen Sitzen und trägem Motor. Ich mochte den Ford nicht wirklich.
Einzig an der Verarbeitung konnte ich nie etwas aussetzen. Keine "unüblichen" Mängel. Kein Rost.
Nie "gravierende" Probleme. Ich hatte immer einen "treuen Ford".
Die Sitze im Galaxy sind variabel platzierbar, aber doch etwas schwer. Hier ist ein wenig Kraft gefragt um die losgelösten Sitze zu transportieren. Dies gibt allerding das Gefühl, das die Verarbeitung jeder Kritik erhaben ist.
Ein Punkt den ich hier noch anführen möchte sind Rasselgeräusche. Das feine Klappern oder Rasseln, das sich nach Jahren in jeden Wagen einschleicht, weil Gummis verbrauchen, Schaniere ihr Fett verlieren, Schellen sich lockern oder einfach der Rost Verbindungen löst. Ich habe den Wagen nun 4,5 Jahre und es rappelt uns rasselt (Gott sei Dank) nichts. Das kannte ich von Ford auch anders. Ein weiteres Zeichen für meine Zufriedenheit mit der Verarbeitung.

Im Detail: Sparsamer Verbrauch
Wenn euch der doch etwas lautere Diesel nichts ausmacht?! Dann ist wohl alles ok.
Ich fand dies störend und zahle nun mit den unglaublichen Benzinpreisen jedesmal beim Tanken drauf.
Vernunft mal außen vor,... aber rein Gefühlsmäßig ist Dieselfahren aus meiner Sicht besser. Mittlerweile sogar spritziger ;-)
Mein eigener Verbrauch ist im ø bei mind. 10 Liter.
Stadt ca. 12-12,5 Liter
Land (je nach Fahrart) 8,8 - 10 Liter und Autobahn (ebenfalls je nach Fahrart) 10 - 12,5 Liter.
Solch ein Verbrauch ist selbst bei einem Van nicht zeitgemäß. :-(( deutlicher Punktabzug.

Im Detail: Motorisierung
OK,... hier liegt wahrscheinlich der Grund für den hohen Verbrauch. Dieses Riesen-Baby rennt aus fast jeder Lage sofort los und lässt sich auch gerne mal untertourig fahren.
Die Endgeschwindigkeit liegt bei ca. 205km/h lt Tacho und somit mind. bei den werkseitigen 191km/h.
Ich meine (Hallo!) wir reden hier nicht von einem Golf, Focus oder Astra,... das hier ist eine echte Wuchtprumme
mit sehr viel Masse und Volumen. Dafür rennt der Galaxy Trend sehr gut.

Im Detail: Altagstauglichkeit
Da ich sowohl lange Strecken als auch "Einkaufsstrecken" mit dem Wagen abfahre bewerte ich den Galaxy hier
mit der höchstmöglichen Punktzahl. Sowohl schnell als auch viel lässt sich mit dem Wagen transportieren.
Für mich ist das im Bezug Altagstauglichkeit eine Eier legende Woll-Milch-Sau. Bis auf eine 3er, und einer 2er Coach,
ein paar wirklich großen Pflanzen und ein paar zusammengebauter Regalen haben wir einen kompletten 4 Personenhaushalt
mit dem Wagen bewältigt.
Wir haben nun einen Hund und trotzdem sehr viel Platz ohne auf Komfort zu verzichten. Flexibel, sehr großzügig (auch für einen Van - spitze) und unglaublich übersichtlich.
Hier gibt es keinerlei Abzüge.

Im Detail: Unterhaltskosten
Mit dem Spritverbauch steigen natürlich auch die Unterhaltskosten und org. Werkstätten sind eh nicht günstig.
Aber hier ist auch wieder alles relativ. Ärgerlich finde ich es, das für diesen Wagen nicht wirklich ausreichende Reifen zur Verfügung stehen.
Der Rest ist eigentlich ok. Kein spürbarer Ölverbrauch, normale Inspektionskosten (die eh explodiert sind) aber eben auch kein
überheblicher Verschleiß von irgendwelchen Laufleistungs-Teilen.

Fazit: Der Galaxy Trend ist der beste Ford den "ich" je hatte. Ja, ich hatte andere Marken (wie z.B. VW und Opel) und ich muß heute
bei Weitem nicht mehr ein deutsches Modell fahren, aber ich bin dennoch mit dem Galaxy Trend 2.3 sehr zufrieden.
Ob ich den Wagen noch einmal kaufen würde? Nein. Mittlerweile gibt es für meine Ansprüche Alternativen.
Meine Ansichten haben sich sicherlich auch geändert. Aber empfehlen,... empfehlen kann ich den Wagen ganz sicher.
Ich habe weit mehr positive als negative Erfahrungen.

Ich hoffe ich konnte Euch zumindest ein wenig bei der Einschätzung zum Galaxy Trend 2.3 weiterhelfen.
Achs- & Pleuelstangenbruch, Euer MiB

 

Ford Galaxy Van 1995 - 2006: 2.3 (140 PS)

Der 2.3 (140 PS) ist eine der gefragtesten Motorisierungen für den Galaxy Van 1995 und erreicht durchschnittlich 4,0 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Genauso überzeugt die Auswahl aus ganzen acht Ausstattungsvarianten – darunter welche in exklusiver Preisklasse – auf ganzer Linie. Du kannst zwischen 5-Gang-Schaltgetriebe oder 4-Gang-Automatikgetriebe wählen. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich beim manuellen Schaltgetriebe deutlich geldbeutelfreundlicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch ist die Automatik teurer. Zwischen 10,1 und elf Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, können mit dem 2.3 beruhigt sein. Mit der Schadstoffklasse EU4 darf er Umweltzonen befahren. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit Werten zwischen 242 und 264 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 2.3 (140 PS) von Ford. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Ford Galaxy 2.3 (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    14,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    27.275 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Ford Galaxy 2.3 (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2002–2005
HSN/TSN8566/492
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.295 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h14,1 s
Höchstgeschwindigkeit186 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst700 kg
Maße und Stauraum
Länge4.641 mm
Breite1.810 mm
Höhe1.732 mm
Kofferraumvolumen330 – 2.600 Liter
Radstand2.835 mm
Reifengröße195/60 R16 H
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.295 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h14,1 s
Höchstgeschwindigkeit186 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst700 kg

Umwelt und Verbrauch Ford Galaxy 2.3 (140 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,0 l/100 km (kombiniert)
15,1 l/100 km (innerorts)
8,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben264 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse