Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ford Modelle
  4. Alle Baureihen Ford Edge
  5. Alle Motoren Ford Edge
  6. 2.0 TDCi (180 PS)

Ford Edge 2.0 TDCi 180 PS (seit 2015)

Ford Edge 2.0 TDCi 180 PS (seit 2015)
78 Bilder
Varianten
  • Leistung
    132 kW/180 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    41.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten Ford Edge 2.0 TDCi (180 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2015–2018
HSN/TSN1028/AAE
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/180 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.808 mm
Breite1.928 mm
Höhe1.686 mm
Kofferraumvolumen
Radstand2.848 mm
Reifengröße235/55 R19 H
Leergewicht1.912 kg
Maximalgewicht2.505 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/180 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Ford Edge 2.0 TDCi (180 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,8 l/100 km (kombiniert)
6,4 l/100 km (innerorts)
5,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben149 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,9 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen207 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 a

Kosten und Zuverlässigkeit Ford Edge 2.0 TDCi (180 PS)

Ehem. Neupreis ab41.900 €
Fixkosten pro Monat140,00 €
Werkstattkosten pro Monat89,50 €
Betriebskosten pro Monat109,10 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Ford Edge 2.0 TDCi (180 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Ford Edge 2.0 TDCi (180 PS) von CARWALK - Der Autoblog, Februar 2018

4,0/5

Größentechnisch steht der Edge im Grunde mit einem BMW X5 in Konkurrenz, auf die Leistung bezogen muss ich ihn aber doch eher mit einem X3 vergleichen. Fehlt es dem Ford einfach an PS unter der Haube. Doch ist Leistung am Ende alles?

Optisch hebt sich der Ford Edge mit seinem „amerikanischen“ Erscheinungsbild in jedem Fall sehr gelungen ab und steht imposant da. Hier geht das Spitzenmodell von Ford deutlich andere Wege als die Platzhirsche aus Deutschland und hat mich mit seinem besonderen Charme für sich gewinnen können.

An den Premium-Charakter eines BMW oder Mercedes reicht der Ford Edge im Innenraum aber ehrlich gesagt nicht heran, dennoch weiß der Edge mit einer sauberen Verarbeitung zu glänzen und sich mit Innovationen in Szene zu setzen.

Die Bedienstruktur für SYNC verlangt zwar eine kurze Eingewöhnung, doch dann geht die Bedienung mühelos von der Hand.

Außerdem konnte ich mein Smartphone problemlos via Bluetooth mit dem Ford Edge koppeln, oder mittels Ford AppLink-Technologie diverse Smartphone-Apps auf das Display spiegeln und bequem per Sprachbefehl ansteuern.

An Raum mangelt es dem Ford Edge nun wirklich nicht, ob ich nun bis zu fünf Großgewachsene unterbringen möchte, die auf Wunsch selbst auf der Rückbank mit einer Sitzheizung verwöhnt werden und sich über eine unglaubliche Beinfreiheit freuen können, oder das üppige Raumangebot im Kofferraum für das Gepäck nutzen möchte, hier ist beides zur gleichen Zeit möglich.

Der Ford Edge gehört zweifelsohne zu den wuchtigen Gesellen auf unseren Straßen, der sich im engen Großstadtdschungel aber als überraschend sanft und wendig erwies.

Dankbar bin ich in jedem Fall über die serienmäßige Rückfahrkamera, optional hat der Edge sogar eine Frontkamera in petto, Einparken in die engste Lücke ist somit wirklich kein Problem.

Er kommt aus Amerika, verzichtet aber erfreulicherweise darauf ein schaukelndes Schiff zu sein. Und wenn im Edge auch kein adaptives Fahrwerk erhältlich ist, so war in meinem Fahrzeug zumindest ein Sportfahrwerk verbaut, das aber ehrlich gesagt seinen Namen nicht unbedingt verdient. Konnte mich der Edge mit seiner gebotenen Fahrdynamik nicht so recht überzeugen. So ist das Flaggschiff letztlich der perfekte Cruiser und kein sportlich ambitioniertes SUV.

Ford hält sein Motorenangebot für den Edge wirklich sehr übersichtlich und im direkten Vergleich auch sehr bescheiden, ein klarer Punkt an die Mitbewerber geht in meinen Augen auch in punkto Getriebe.

Im schwächeren Selbstzünder ist ausschließlich ein Sechsgang-Schaltgetriebe verbaut. Wenn dieses auch gut geführt ist, so würde ich mir persönlich in dieser Fahrzeugklasse einfach eine Automatik bzw. ein Doppelkupplungsgetriebe wünschen. Diese Alternative bleibt aber dem größeren Bi-Turbo-Diesel vorbehalten.

In der Praxis lag mein Verbrauch zwar 1 ½ bis zwei Liter über den Angaben, in Anbetracht der Fahrzeuggröße aber durchaus ein guter Wert.

Erfahrungsbericht Ford Edge 2.0 TDCi (180 PS) von lexi.lind, März 2017

4,0/5

Ford hat den Edge aus den USA endlich auch zu uns gebracht. Mit dem imposanten Erscheinungsbild hebe ich mich hier einfach toll ab und dieser amerikanische Charme des Flaggschiffs bekommt man auf unseren Straßen ja auch nur selten zu sehen – wenn nicht gerade ein Auto importiert wurde.

Mangelnden Raum hab ich jetzt beim Ford Edge nun wirklich nicht erwartet, aber so viele Komfortfeatures auch nicht. Hier mische ich auch mit den Großen mit. Die Heckklappe öffnet sich sogar per Fußwisch, was echt super praktisch ist, kommt man vollbeladen an.

Und das Entertainmentsystem Ford SYNC ist auch super, kann ich mein Handy nicht nur problemlos mit dem Edge koppeln, ich kann sogar diverse Apps per Sprachbefehl ansteuern. Und selbst wenn ich auf der Suche nach einem Parkplatz bin, reicht ein Tastendruck und die Worte „ich suche einen Parkplatz“ aus und schon startet das Navi die Routenführung.

Die Amis sind ja bekannt für ihre super weichen und schaukelnden Kolosse, der Ford Edge ist das aber Gott sei Dank nicht. Und trotz seiner Größe ist der Offroader überraschend wendig.

Und nicht ganz uninteressant, die Fähigkeit den Edge als Zugfahrzeug einzusetzen. Wer das jedoch öfter in Betracht zieht, sollte den stärkeren Diesel wählen.

Die schwächere Version ist leider nicht so souverän wie erhofft, und dann ist auch noch fleißige Schaltarbeit notwendig, nicht dass das Sechsgang-Schaltgetriebe schlecht ist, aber die Automatik gibt es auch nur im großen Diesel. Der Aufpreis von 3.500 Euro wäre vielleicht doch lohnenswert gewesen.