Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Dacia Modelle
  4. Alle Baureihen Dacia Duster
  5. Alle Motoren Dacia Duster
  6. dCi 85 (86 PS)

Dacia Duster dCi 85 86 PS (2010–2018)

Dacia Duster dCi 85 86 PS (2010–2018)
52 Bilder
Varianten
  • Leistung
    63 kW/86 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    13.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Small
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2010–2010
HSN/TSN8212/AAI
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit154 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst625 kg
Maße und Stauraum
Länge4.315 mm
Breite1.822 mm
Höhe1.695 mm
Kofferraumvolumen475 – 1.636 Liter
Radstand2.673 mm
Reifengröße215/65 R16 H
Leergewicht1.255 kg
Maximalgewicht1.730 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit154 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst625 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,1 l/100 km (kombiniert)
5,7 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben135 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,1 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen162 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab13.900 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Dacia Duster dCi 85 (86 PS)

3,6/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, August 2018

War einer der ersten Käufer 2010. Ich habe es bisher nie bereut. Der Duster ist ein zuverlässiges Raumwunder, das mich ohne größere Reparaturen über 100.000 km gebracht hat. Derzeit überlege ich den Umstieg auf das neue Modell. Bin mir aber noch nicht sicher, da ich auch gerne mal was Neues ausprobiere.

1,0/5

Meinung von Anonymous, Juni 2018

bis 100.000 km in Ordnung. Bei 93.000 Zahnriemen, vorne neue Bremsscheiben und Bremsbelege.
normale Verschleißteile mit die man rechnen muss...ok.
Nervig das Handschuhfach, Gummidichtung bei der Einstiegleiste ging bei der Schnittstelle öfter auf. Scheinwerferlampe
ziemlich oft zu wechseln. Hohe Geräuschkulisse, Radio hörte man nur auf volle Lautstärke, 2 Beleuchtung von den Schaltern
finster.
Bei 120.000 km Zylinderkopfdichtung defekt. Bei 128.000 km wieder Zylinderkopfdichtung defekt. Als Ursache wurde ein Haarriss im Zylinderkopf festgestellt. Also nie wieder einen Dacia. Bei einem Kaufpreis von € 17.500.- bekommt man schon ein Auto.

JUKA

4,0/5

Meinung von sportlager, Februar 2017

Der preis ist wirklich gut doch man merkt die ersparniss nach dem kauf ,viel plastik im innenraum und auch die lautstärke beim fahren ist ungewohnt man merkt das nicht so gut gedämmt wurde ... ansonsten sind wir zufrieden offroad auch einsetzbar und der platz im inneren ist alltagstauglich. Wir wurden ihn wohl wieder kaufen besonders Sondermodelle(pakete) sind intressant da man sonst vieles was normal schon serienausstattung ist teuer dazukaufen muss. Rost gibt es bisher noch keine Probleme und die Motorleistung ist auch gut ,eben ein Auto ohneviel schnickschnack. Wir sind jetzt knapp 170000 km kurzstrecke runter und sind im großen und ganzen zufrieden.

3,0/5

Meinung von kai.niekammer1, Februar 2017

Ich schwanke ehrlich gesagt. Stand auch vor der Entscheidung einen neuen Duster oder einen gebrauchten Toureg zu kaufen. Hab mich letztlich für den Toureg entschieden. Lieber gebraucht vollausgestattet, als bei dem Dacia Kompromisse machen zu müssen. Der Versuch eines SUVs ist aller Ehren wert, aber mir persönlich fehlt etwas der Komfort. Ansonsten für den kleinen Geldbeutel sicher kein schlechtes Fahrzeug

4,4/5

Meinung von peterherent, März 2011

Fahre nun meinen Duster seit Mai 2010 und bin mit dem Fahrzeug sehr
zufrieden,da ich mir über das Preis Leistungsverhältnis vorhers schon
Gedanken gemacht habe. Als ehemaliger langjähriger Renault Fahrer, kann einem der Tausch nicht schwer fallen. Seit nunmehr 12000 Kilometer und einem strammen Winter läuft dieses Fahrzeug problemlos. Die Verarbeitung ist dem Preis angemessen, aber meiner Meinung nach nicht billig wirkend.Der Verbrauch liegt bei 6 Liter Diesel,der sich im Anhängerbetrieb auf 6,5 Liter erhöht. Die 86 PS reichen in meinem Fall
völlig aus,da ich sehr viel in der Stadt unterwegs bin,das Interieur ist
ebenfalls zufriedenstellend,meine Familie und der Hund fühlen sich in
dem Wagen wohl.
Meine vorherige Werkstatt habe ich gewechselt,denn es gibt auch noch
freundliche Händler,die für Ihre Kunden noch ein offenes Ohr und
gegebenenfalls eine Tasse Kaffee haben.

4,0/5

Meinung von Anonymous, April 2010

Der Dacia Duster hat ja mächtig Staub aufgewirbelt: Aldi-SUV, Preisbrecher und andere Begriffe tummeln sich im Medienwald. Daher hatte ich den Wagen heute kurz zur Probe gefahren:

Der Wagen hatte Laureate-Ausstattung. Diese Variante mit dem 86 PS-Diesel gibt es nur über Re- oder Direktimport. In der deutschen Preisliste findet sich der Duster nur mit der etwas geringeren Ambiance-Version. Dabei war auch das Look-Paket mit farblich hervorgehobenen Aussenspiegeln, Dachreling und Seitenschwellern. Dazu sind die Seitenfenster hinten und Heckfenster dunkel getönt. Dazu gehören auch die Aluräder. Die Fenster der hinteren Türen wurden zusätzlich auch elektrisch betätigt.

Dabei auch serienmäßig Klimaanlage mit MP3-CD-Radio sowie das Paket mit höhenverstellbaren Sitzen, Gurten und Lenkrad. Die geteilt umklappbare Rückbank gehört ebenso dazu. Der Wagen hatte eine braune Metallic-Lackierung und Nebelscheinwerfer. Der Dieselwagen besitzt als Besonderheit auch einen Lederschaltknopf und ein Lederlenkrad.
In der Mitte und in den Vordertüren finden sich ausreichend Ablagemöglichkeiten. Der Aschenbecher ist wirklich ein Becher und sehr praktisch.

Der Motor mit 86 PS hört sich wenig an, lief aber sehr ordentlich. Für Leute ohne gesteigerte sportliche Ambitionen reicht der kleine Dieselmotor völlig aus. Auch ohne Partikelfilter erhält er die grüne Plakette. Dies ist für mich persönlich interessant, weil ich 1) überall fahren möchte und 2) keinen verstopften Filter haben möchte, wenn ich eine Zeit lang keine Langstrecke fahre. Zumal die sehr schädlichen Feinstpartikel durch den Russfilter eh' nicht absorbiert werden.

Das Laufgeräusch ist relativ angenehm und von normaler Lautstärke. Bei hohem Tempo ab ca. 120 km/h wird er lauter. Eine schnelle Autobahnhatz ist also nicht seine Domäne, allerdings animiert der Wagen durch seine recht bequemen Sitze auch zum ruhigen und entspannten Fahren. Dazu trägt auch die SUV-typische erhöhte Sitzposition bei. Die Aussenspiegel lassen sich über einen zentralen Knopf unter dem Handbremshebel elektrisch verstellen. Etwas ungewöhnlich, für mich aber kein Problem. Das Getriebe ist recht kurz übersetzt, im 5. Gang dreht der Diesel bei 90 km/h schon etwas über 2000 Touren. Daher der überraschend gute Antritt, aber auch die lauteren Geräusche ab 120 km/h.
Die Schaltung ist sehr leichtgängig und ein klein wenig hackelig. Dies ist aber kein großes Problem, ich habe auf Anhieb immer alle Gänge sauber durchgeschaltet. Bei der Fahrt ist mir aber ein Heulgeräusch aufgefallen. Ich konnte nicht näher ermitteln, ob dies an den montierten Reifen liegt oder Windgeräusche im Motorraum sind oder vielleicht ein neuer Riemen säuselt. Ich gehe davon aus, dass nach der ersten Serie dies verschwunden sein wird.
Bei der Fahrt gab es sonst keine Knarz- oder Knistergeräusche. Daher war die Verarbeitung und der Eindruck wirklich in Ordnung. So billig, wie der erste Logan, wirkt der Duster wirklich nicht.

Laut Dacia soll der Diesel im Drittelmix 5,1 L brauchen. Dies konnte ich bei der kurzen Fahrt nicht prüfen. Sollte in der Praxis der Verbrauch sich auf deutlich unter 6 Litern einpendeln, wäre der Wagen für mich sehr interessant.
Der 2x4-Antrieb reicht für meine Belange völlig aus, da ich öfter nur auf unbefestigten Wegen fahre und kein schweres Gelände aufsuche. Das Fahrwerk ist unauffällig gut und komfortabel gefedert und ohne das sich die Karosse in der Kurve neigt. Der Geradeauslauf ist nicht so ausgeprägt wie bei normalen Autos, aber noch in Ordnung. dies liegt wahrscheinlich an den bulligen 215er Reifen. Dank der Servolenkung fällt mir das Rangieren, Wenden und Einparken leicht. Der Kofferraum mit seinen 475 Litern wirkt sehr geräumig und reicht für meine persönlichen Bedürfnisse voll aus.
Der Platz im Fond ist großzügig, so daß bei ganz zurückgestellten Vordersitzen auch Erwachsene gut untergebracht sind.
Ich selbst bin 1,95m groß und komme mit dem gebotenen Platz gut zurecht. Dank verstellbarer Sitzhöhe und Lenkrad finde ich eine gute Sitzposition. Der Neuwagenpreis soll laut Händler gut 16 KEuro ausmachen. Ich persönlich würde ihn lieber mit einer Anhängerkupplung nehmen und dafür auf das Look-Paket verzichten. Aber ich warte erstmal ab, bis der erste Andrang vorrüber ist.
Als ich von der Fahrt zurückkehre begrüsst mich der Händler mit den Worten: "Bitte geben Sie mir die Schlüssel! Der Wagen ist verkauft."