Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Dacia Modelle
  4. Alle Baureihen Dacia Duster
  5. Alle Motoren Dacia Duster
  6. dCi 110 (109 PS)

Dacia Duster dCi 110 109 PS (2010–2018)

 

Dacia Duster dCi 110 109 PS (2010–2018)
52 Bilder

Dacia Duster dCi 110 (109 PS) Preis:

Varianten
  • Leistung
    80 kW/109 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.990 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Dacia Duster dCi 110 (109 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Small
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2013–2015
HSN/TSN8212/ADG
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)80 kW/109 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,2 s
Höchstgeschwindigkeit169 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst640 kg
Maße und Stauraum
Länge4.315 mm
Breite1.822 mm
Höhe1.695 mm
Kofferraumvolumen475 – 1.636 Liter
Radstand2.673 mm
Reifengröße215/65 R16 H
Leergewicht1.280 kg
Maximalgewicht1.785 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)80 kW/109 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,2 s
Höchstgeschwindigkeit169 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst640 kg

Umwelt und Verbrauch Dacia Duster dCi 110 (109 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,3 l/100 km (kombiniert)
6,4 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben139 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen170 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Kosten und Zuverlässigkeit Dacia Duster dCi 110 (109 PS)

Ehem. Neupreis ab15.990 €
Fixkosten pro Monat126,00 €
Werkstattkosten pro Monat77,00 €
Betriebskosten pro Monat98,00 €

Zuverlässigkeit im Vergleich

Pannen im Kalenderjahr 2017

Erstzulassung:

Anzahl Pannen pro 1000 zugelassener Fahrzeuge (=Pannenkennziffer) nach Erstzulassungsjahr.

Top Durchschnitt Flop 1.0 2.1 12.9 39.7

9.0 Dacia Duster

1.0 BMW 2er-Reihe

1.0 Audi A3

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 1.1 2.9 18.2 36.0

12.4 Dacia Duster

1.9 Renault Scénic

1.1 Audi A3

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 2.3 5.2 29.8 30.6

28.8 Dacia Duster

3.0 Audi A3

2.3 BMW X1

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Dacia Duster dCi 110 (109 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von Anonymous, April 2019

4,0/5

Der Duster wurde von mir 0 9.2014 für 18900,- € neu erworben. Die Prestige- Ausführung gleicht einer Vollausstattung die bei deutschen 4x4 SUVs fast das doppelte kostet. Das Auto hat bis bis 04. 2019 nunmehr 105000 km ohne größere Defekte gelaufen. Ich kann als Jäger die Allradfunktion nur loben. Die Elektronik war ein wenig anfällig. Man konnte allerdings die Fehler in der Werkstatt immer ausbügeln. Die Inspektionskosten halten sich erfreulicher Weise im preiswerten Rahmen.

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von lexi.lind, Juni 2017

2,0/5

Der Einstiegspreis für ein SUV ist natürlich der Wahnsinn, doch seid gewarnt, der Kampfpreis geht einher mit Verzicht, sowohl was die Sicherheit, die Ausstattungsmöglichkeiten als auch die Motoren anbelangt. Erfreulicherweise konnte mich auch das Topmodell preislich überzeugen.

Hinzu kommt ein optimales Raumangebot und vor allen Dingen die absolut schicke Hülle. Wie ein Billigheimer sieht der Dacia wirklich nicht aus und täuscht mich auch immer wieder über die Schwächen hinweg.

Denn davon hat er im Inneren einige. Materialanmutung und Verarbeitung weisen einfach spürbare Defizite auf, die der sehr günstige Preis zwar etwas relativiert und die Mengen an verbauten Hartplastik rechtfertigt, doch die unangenehmen Ausdünstungen der Materialien kann ich einfach nur schwer ertragen.

Leider gestaltet sich auch die Einstellmöglichkeit der Sitze wie auch des Lenkrades, das nur in der Höhe verstellbar ist, nicht all zu gut. Bedingt durch meinen kaputten Rücken, werde ich mit dem Duster-Gestühl sowieso nicht glücklich. Eine Lordosenstütze ist den Sitzen ebenso fremd wie Seitenhalt und ausreichend Beinauflage.

Bricht dann noch die Nacht herein, wird es überraschend düster im Duster. Hier sollte man definitiv wissen, wo was ist.

Mit gutem Raum und einem tollen Kofferraumvolumen kann der Duster jedoch wieder Punkte gut machen.

Zwar ist der Duster großzügig, doch variabel ist eher weniger. Im Topmodell sind die Rückenlehnen wenigstens geteilt umklappbar. Da die Sitzbank jedoch durchgängig ist, ist der Nutzen erheblich eingeschränkt. Und der Öffnungsmechanismus per schwergängigem Druckknopf stellt auch keine all zu optimale Lösung dar.

Wirklich vom Glauben abfallen könnte ich aber letztlich beim Blick auf die lapprige Kofferraumabdeckung. Ohne Rollo, kann ich diese einfach nur umlegen, was sich als absolut umständlich und unpraktisch erwiesen hat. So dauerte es bei mir nicht lange und die Abdeckung fand Ihren Platz außerhalb des Kofferraums ;-)

Deutliche Motor- und Windgeräusch waren für mich - bei der mangelhaften Dämmung - keine Überraschung, und all zu viel hab ich vom Motor auch nicht erwartet. Und auch in der Topspeed ist er eher gehemmt unterwegs.
In Verbindung mit dem Fahrwerk, bei dem sich ohnehin eine eher ruhigere Gangart empfiehlt, reicht das aber im Alltag auch völlig aus. Als wirkliches Sparwunder entpuppt sich das Aggregat allerdings nicht.

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von Zombie_Gecko, Februar 2017

5,0/5

Mehr SUV für wenig Geld geht nicht! In Sachen Ausstattung / Optik sind dadurch natürlich Abstriche zu machen - der Innenraum ist vergleichbar mit einem Golf II, sowohl optisch als auch in Sachen Verarbeitung, allerdings ist der Duster dadurch auch extrem pflegeleicht. Schlammverschmierte Klamotten, eingesauter Hund und kein Handtuch - egal, alles lässt sich mit Lappen und Wasser reinigen und mit einem Ablauf im Boden könnte man den Duster wohl auch mit dem Wasserschlauch ausspritzen. Eine gewisse Verwandtschaft zum SUV-Klassiker Lada Niva kann man nciht leugnen, auch wenn der Duster im Vergleich schon ein Designmodell ist. Die Ausstattung ist spartanisch (vom Basismodell ausgehend), mir ist sehr sympathsich das man hier erst mal nur ein Auto kaufen kann - ohne tausend technische Spielereien, die man vielleicht gar nicht braucht / will und die zum Beispiel bei den Japanern oder Koreanern in der Basisaustattung schon an Bord sind und bezahlt werden wollen. Wer mehr will ist allerdings gezwungen eines der jeweiligen "Pakete" zu nehmen, da die Extras sonst vergleichsweise teuer sind - wer nur 2 von 3 Extras vom jeweils nächsten Paket will zahlt fast den gleichen Preis wie für das ganze Paket!
Der Duster ist keine Rennmaschine, macht aber unheimlich Spaß zu fahren, vor allem im Gelände - bei rasanten Kurven sollte man die etwas weiche und träge Lenkung beachten, die in Verbindung mit der weichen Federung sonst schnell zum Abflug führen kann - aber ein SUV ist nun mal kein Ferrari. Auf der Autobahn wird er ab 130 auch recht laut (Fahrgeräusche), denn da macht sich die eher sparsame Dämmung negativ bemerkbar.
In Sachen Zuverlässigkeit gibt es nichts zu mäkeln, was nicht da ist kann nun mal nicht kaputt gehen und unserer tut seit 2010 brav seinen Dienst - zu bemängeln ist lediglich, daß der Duster für Grösse und Leistung relativ durstig ist.

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von Reager, Februar 2017

4,0/5

Alles in allem kann man sagen, dass das Fahrzeug seinen Zweck erfüllt. Wie die Werbung schon mitteilt „kein Status Symbol“ und so ist es auch. Das Auto ist überwiegend aus Plastik. Aber es fährt macht so gut wie keine Mucken. Ich bin für den Preis sehr zufrieden wo bekommt man schon einen Diesel für den Preis. Alles was man an Luxus haben will muss man zukaufen ob es nun die Boxen (Klang Paket) oder eine Einlage im Kofferaum ist, alles kostet extra. Nachteilig kann man sicherlich die Lautstärke im Innenraum erwähnen unterhalten ist ab 130 Kmh nicht mehr möglich.
Das Auto ist ideal für Menschen die ein Fahrzeug als Gebrauchsgegenstand sehen.

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von g.reimann, Februar 2017

5,0/5

4 Punkte, der fünfte ist für das einmalige Preis-Leistungsverhältnis. Nach 30000 km und 2 Jahren und 4 Monaten habe ich nichts zu beanstanden. Ich habe die Variante Prestige mit Sitzheizung, Einparkhilfen vorne und hinten, Tempomat, Lederausstattung, stärker getönten hinteren Scheiben, Radio-Navigationsgerät, vollwertigem Reserverad, abnehmbarer Hängerkupplung von Westphalia, Standheizung mit Funkfernbedienung und Alarmanlage ausgestattet. Der Dieselmotor ist stak genug, um meinen Caravan (12 000 kg) klaglos zu ziehen. Der Verbrauch über den gesamten Zeitraum (1 500 km pro Jahr mit Caravan) beträgt exakt 5,62 L/1ookm. Dieser Wert wurde mit App ermittelt, die getankte Kraftstoffmenge, gefahrene Kilometer und Kraftstoffpreis wurden eingegeben. Das Vavigationsgerät ermittelt eine optimale Route, die meinen Vorstellungen entspricht und hat sich noch nie aufgehängt. Leider hat es nur für Hauptstraßen die Geschwindigkeitsanzeige mit Warnung beim Überschreiten. Hier sind die kleinen transportablen Navis im Vorteil. Das Kartenmaterial ist von Navtec, das Gerät von LG. Vorteil für mich persönlich: Meine gesamten Musikdateien sind WMA-Dateien, die das Gerät einwandfrei abspielt, was bei anderen Geräten oft nicht der Fall ist. Die Sitze werden oft bemängelt, das kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich im Auto sitze, habe ich das Gefühl, die Sitze seien für mich angepasst worden. Leichte Kreuzbeschwerden sind sofort weg, wenn ich im Auto sitze. So zeigt der DUSTER wohl >magische KräfteDRACULA< gegeben. Ich kann den DUSTER von DACIA nur empfehlen.

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von loespa317, Januar 2017

5,0/5

Fahre jetzt ein Jahr einen Neuwagen ( EU-Import ) und bin voll zufrieden. Preis-Leistung bin ich zufrieden. Der Verbrauch liegt bei durchschnittlich 6,7 und max. 8,5 Litern auf 100 Km, muss dazu sagen das Ich nicht sparsam fahre. Würde jederzeit wieder ein Dacia kaufen beliebiges Modell. Selbst Dacia hat für mich manchmal zu viel Technik verbaut. Ich fahre nicht mit der Start-Stop automatik und dem Eco knopf. Und die Berganfahrhilfe braucht auch kein richtiger Autofahrer/in. Aber andere Automarken sind noch viel schlimmer.
Jederzeit ein Dacia.

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von Anonymous, Dezember 2016

4,0/5

Ich fahre seit 5/ 2014 einen Duster Diesel, 4x4, FAP 110 in der Laureat- Ausstattung. Habe jetzt 38.000 km hinter mir und......bin immer noch begeistert. Ich fahre sehr gern auf Arbeit und wieder nach Hause und habe aber leider nur 30 km Weg........
Sorgen und Probleme hatte ich bisher nicht, Bin in einer Renault/ Dacia- Werkstatt eines Händlers und fühle mich auch gut aufgehoben. War jetzt im November zum TÜV und....problemlos.
Einfach ausgestattet ( das wollte ich so), kein Schnickschnack, das was funktionieren muß, funktioniert auch. Sehr zuverlässig und sehr alltagstauglich. Habe über alles einen Gesamtverbrauch von 5, 43 l/100km und bin sehr zufrieden. Fahre überwiegend Landstraße und sooft und so lange es geht mit etwa 1750 U/ min, schalte bei etwa 2000 U/ min hoch, springe auch die Gänge. Sachte rein ins Gas und sachte wieder raus, sachte rein in die Bremse und sachte wieder raus. Ich will keine Rennen fahren und auch keine gewinnen.
Ein Marder hat sich mal recht wohl gefühlt; seit ich das " Marderverscheuchgerät" habe, ist er weg ( Kosten incl. Einbau etwa 150,-€).
Fazit.......EMPFEHLENSWERT!!!!

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von Tapout, August 2016

2,0/5

Ich habe den Duster 1.5 dci 4x2 Laureate im Februar 2014 als Neuwagen erworben. Anfangs war ich echt zufrieden, der Duster sieht gut aus und lässt sich super fahren, etwas schwach auf der Brust aber das wusste ich vorher. Außerdem hatte der Duster bis heute keinen Außergewöhnlichen Werkstattaufenthalt.
ABER und jetzt wird es peinlich.... Der Duster rostet.
Die ersten Rostblasen entdeckten wir an Fahrer und Beifahrertür direkt unter dem Dichtungsgummi. Mittlerweile auch auf der Heckklappe.
Da der Duster ja noch Garantie hat, Sofa 6 Jahre gegen Durchrosten fuhr ich in die Renaultwerkstatt, die Schäden wurden aufgenommen und nach ein paar Tagen kam bereits die Antwort von Renault, Kostenübernahme auf Garantie ABGELEHNT. Auf Nachfrage hieß es dann, die Renault Vertragswerkstatt hat die Inspektionen nicht richtig durchgeführt. Der Oberhammer ist die Begründung von Renault, das Autohaus hat die Karosseriekontrolle nicht im Serviceheft eingetragen. Nur die Jahresinspektion, Renault verweigert die Kostenübernahme also nur wegen 2 Kreuzen....
Also wurde ein Anwalt eingeschaltet. Und siehe da, die Kosten werden übernommen. Auf Kulanz, so Renault.
Ich werde meinen Duster jetzte wieder verkaufen und werde nie mehr ein Renault Autohaus betreten.

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von Komet, Mai 2016

4,3/5

Noch besser geworden.nur die Schalter Anordnung ist beschissen.
Das Navigation ist zu tief.ungünstig zum Ablesen. Extras waren wohl im ursprünglichen Dusterkonzept nicht geplant.hat er aber jetzt viele. Darum sind die Bedienungsschalter/knöpfe wahllos im Wagen verteilt wo gerade noch Platz war.
Für seine Größe ist er eigentlich relativ leicht.Er müsste deswegen sparsamer sein???? Im Vergleich zu seinem Vorgänger braucht er aber ca 0,6 l weniger bei gleicher Motorisierung und etwas mehr Gewicht durch die Mehrausstattung.und das obwohl er spritziger wirkt und leiser ist er auch geworden.
Duster1 1.5dci 2010-2015 167800km 1 Lenkstockhebel defekt
Duster2 1.5dci 2016-jetzt 12400km nix

Erfahrungsbericht Dacia Duster dCi 110 (109 PS) von greimann, Februar 2015

4,1/5

Ich bin nach 5500 km (60 % Langstrecke) mit meinem Auto (DRACULA) zufrieden. Der bisherige Verbrauch für die gesamte Laufleistung beträgt 5,98 L/1ookm (errechnet aus der getankten Menge, nicht mit Bordcomputer), und damit bin ich sehr zufrieden, zumal mitunter zum Vorwärmen die Standheizung benutzt wurde (jeweils ca. 15 min). Die teilweise gehässigen Bemerkungen einiger Tester der Fachzeitschriften kann ich kaum nachvollziehen. Der Fahrersitz wackelt NICHT, und Bemerkungen wie RAPPELN, RUMPELN und NAGELN für den Dieselmotor sind diffamierend und deplatziert. Aber das kennen wir schon aus der alten DDR-Journalistik. Nur, dass jetzt nicht DDR-Autos sondern gesamtdeutsche Autos hochgelobt werden. Und das, obwohl enorme Rückrufaktionen deutscher Hersteller bekannt sind. Kritisieren muss ich den Stoff der Türverkleidung, der ist einfach primitiv, da hätte DACIA in China bestimmt Besseres zu gleichen Konditionen bekommen können, und die Abstimmung der Hinterachse sollte verbessert werden.
greimann -BERLIN-

Alternativen

Dacia Duster dCi 110 109 PS (2010–2018)