Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Dacia Modelle
  4. Alle Baureihen Dacia Duster
  5. Alle Motoren Dacia Duster
  6. 1.6 16V 105 (105 PS)

Dacia Duster 1.6 16V 105 105 PS (2010–2018)

Dacia Duster 1.6 16V 105 105 PS (2010–2018)
52 Bilder
Varianten
  • Leistung
    77 kW/105 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    11.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Small
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2010–2010
HSN/TSN8212/AAE
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit164 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst615 kg
Maße und Stauraum
Länge4.315 mm
Breite1.822 mm
Höhe1.625 mm
Kofferraumvolumen475 – 1.636 Liter
Radstand2.673 mm
Reifengröße215/65 R16 H
Leergewicht1.235 kg
Maximalgewicht1.710 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit164 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst615 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,5 l/100 km (kombiniert)
9,7 l/100 km (innerorts)
6,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben177 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab11.900 €
Fixkosten pro Monat113,00 €
Werkstattkosten pro Monat74,00 €
Betriebskosten pro Monat144,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Dacia Duster 1.6 16V 105 (105 PS)

4,1/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, April 2018

Für uns ein Super Fahrzeug. Er hat jetzt über 170000 km auf dem Tacho. Verbraucht keinen Tropfen Öl und fährt und fährt. Probleme kennen wir nicht. Ein defekter Blinkerschalter nach 130000, aus. Gutes Platzangebot , guter Kofferraum . Kein unnötiger Schnickschnack, kein Rost nach 8 Jahren und wahrscheinlich auch noch ein guter Wiederverkauf. Etwas unpraktisch die Plastik Türschweller . Und der arg dünne Lack der Standardlackierung. Fazit: Lieber 2 Duster als einen für 30000 € kaufen. Verbrauch liegt bei 8,5 l Super, auch mit E10- aber dann 9,5l. Renault Technik besser als andere Volksautos.

3,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2017

Hallo,

vorweg: Wer Platz braucht und hoch sitzen will und nicht soviel Geld hat( z.B. junge Familien) der kann sich ein Dacia kaufen.

Wer Qualität will, sucht sich was anderes. nicht dass unser Dacia (70tkm) nicht rund liefe aber im Innenraum hat der Dacia einige Schwächen. Da ragen hier mal ein paar Schrauben raus, da löst sich der Teppich, die Ledersitze haben schon Druckstellen. Das Plastik im Innenraum ist einfach billig. Gedämmt wurde glaube ich garnicht. Es ist mega laut ab Tempo 120.
Außen wurde ganz dünnes Blech verbaut.

Wie gesagt wer einfach von A nach B will und ein zuverlässiges Auto sucht mit mega viel Platz für den ist der Dacia genau das richtige.

3,0/5

Meinung von karatektus, Februar 2017

Überraschend viel Auto für vergleichsweise wenig Geld! Fährt sich sehr angenehm und ist auch bei höheren Geschwindigkeiten noch relativ leise.
Der Tempomat ist gerade auf langen Strecken sehr angenehm. Einziger Kritikpunkt ist der Spritverbrauch. 9 Liter auf 100 KM sind doch arg viel und tun jedes mal an der Tankstelle weh.

4,0/5

Meinung von dustersten, Februar 2017

Wir haben einen Dacia Duster von August 2012 mit LPG Anlage ab Werk. Der Wagen hat jetzt 120.000 km gelaufen und keine nennenswerten Mängel. Einmal wurden innerhalb der Garantiezeit die Gas-Injektoren getauscht. Wir fahren den Wagen zu 90% mit LPG. Hier merkt man im Vergleich zu Benzin, dass der Wagen etwas schlechter beschleunigt. Auch muss man im LPG-Modus etwas mehr Gas geben als bei Benzin. Dies macht sich gerade beim Anfahren bemerkbar. Nach etwa 200m schaltet der Duster von Benzinbetrieb auf Gas um, da er zum Starten Benzin benötigt. Das gibt dann einen kleinen ruck. Der hohe Einstieg ist besonders komfortabel. Bei der Ausstattung darf man keine hohen Ansprüche haben, was aber auch bei dem preis zu erahnen ist. Wir haben die "Ambiance" Ausstattung mit Radio & Klima Paket. Das Fahrzeug wird zum Pendeln (Täglich 200km) eingesetzt und verrichtet seinen Zweck ideal. Zusätzlich haben wir einen Kindersitz (Isofix). Hier macht sich auch wieder die Höhe des Einstiegs positiv bemerkbar. In 4 Jahren hat der Wagen keine Rost-Stellen bekommen und auch sonst ist alles noch Top in Ordnung. Gerade wurde (laut Plan) der Zahnriemen gewechselt. Alles in allem kann ich den Duster uneingeschränkt empfehlen. Das Design hat sich zu unserer Version etwas verändert und sieht jetzt noch moderner aus. Der große Vorteil dieses Wagens ist der günstige Preis. Ich kenne keinen SUV der so günstig wie der Duster ist.

4,0/5

Meinung von Anonymous, September 2016

Erstzulassung war Juni 2010, und ich habe Ihn heute noch. 3 Jahre wurde das Durchsichtenheft geführt und da das Auto keinerlei Mängel bis auf einen durchgegammelten Wärmetauscher der Klimaanlage aufwies, der auf Kulanz erneuert wurde dachte ich mir, einen überteuerten Schlosser der die Lampen rundherum kontroliert spare ich einfach ein. Luftfilter kann ,, Mann" selbst tauschen. Ölwechsel ist auch selbst ( bis auf die erschwerte Erreichbarkeit des Filters ) machbar. Nach 4 Jahren brach die mittlere Halterung des Auspuffs ab, ein paar Schweißpunkte und die Sache hielt wieder. Die Ganzjahresreifen von Continental mußten trotz perfekt erhaltenem Profils erneuert werden, denn Diese fuhren sich bei Plus 8 Grad als wenn ich Glatteis unte den Sohlen hätte weil der Gummi augehärtet und rissig war.Bremsflüssigkeit hat eine freie Werkst. erneuert sowie nach 73 Tsd. Km. Bremsscheiben und Steine wobei die Scheiben auch noch eine 2. Runde durchgehalten hätten. Die Gesammtkosten für die Fahrbereitschaft und problemlosen Tüv in 3 Jahren nach dem Garantieablauf: 1650 Eur, davon Steine und Scheiben incl. Einb. 400 Eur. Reifen 500 Euro ( Vredestein Quatr.) der Rest Filter Öl und solch Zeug. Im Übrigen: Rost gibts nur an den hinteren Bremstrommeln und an der Abgasanlage. Mehr nicht! Mag vieleicht daran liegen das der Wagen im Carport steht. Fazit: Billiger geht Auto nicht.

5,0/5

Meinung von Beroline, August 2016

Mein Duster hat heute 182000 km geschafft! Es ist ein Autobahnauto. Bei 82 000 km habe ich eine vialle LPG Anlage nachgerüstet und fahre seitdem zu 99% mit Gas (4-5 x bezin tanken im Jahr)
Das Positive:
Michelin Originalreifen bei 110000 km gewechselt
Keinerlei Reparaturen, außer die Verschleißteile entsprechend dem serviceheft
Verbrauch zwischen 9 und 11,5 Liter LPG bei Ca 140 km/h Autobahn
Noch nicht 1 Tropfen Öl nachgefüllt- außer regelmäßige Ölwechsel
Negativ:
Mein Leder Fahrersitz ist ein wenig ausgesessen und auch schon ein wenig eingerissen.... Bei 120 kg Fahrergewicht auch verständlich
...... Mehr Negatives gibt es nicht!

4,2/5

Meinung von mannischweiger, Oktober 2015

Modell:

1.6 Benziner mit 105 PS, Frontantrieb, Laureate-Ausstattung.
Der Wagen ist sehr angenehm proportioniert, er sieht von außen sehr schick aus, gleichwohl aber deutlich kompakter, als es die Bilder die man bisher gesehen hat, einem suggerieren. Er sieht subjektiv sehr solide und wie aus einem Guss aus und würde nicht das Dacia Logo vorne und hinten prangern, würde man nie an einen "Low-Budget" Auto denken.

Qualität/Haptik:
Dieser erste positive Eindruck setzt sich im Innenraum nur zum Teil fort. Öffnet man die Tür, merkt man sofort ihre Leichtigkeit, die subjektiv nicht gerade das Gefühle von Solidität vermittelt. Die Materialien im Innenraum sind ordentlich bis sehr einfach - die Sitze hinterlassen einen guten Eindruck - solide und sauber verarbeitet, das Armaturenbrett jedoch ist sehr einfach - Hartplastik wohin man sieht und greift, aber dafür solide verarbeitet. Ich konnte kein Bauteil entdecken, welches irgendwie "wackelig" oder nicht sauber eingepasst war.
Motor:
Nun zur Fahrt: Ich fuhr den 1.6 Benziner mit 105 PS. Meine Erwartungen an diesen Motor waren nicht sehr hoch, ich wurde dennoch enttäuscht. Sehr zäh, relativ laut und durstig - das war mein Eindruck. Der Motor quält sich regelrecht die Drezahlleiter hoch und nennenswerte Beschleunigung kommt eigentlich nie. Schade dass der Motor auch noch laut ist. Dafür geht die Laufkultur in Ordnung - beim lockeren mit schwimmen im Verkehr ist die Maschine relativ unauffällig.
Der BC zeigt bei meiner Fahrt einen Schnitt von 9.5 Liter an - ich finde das etwas zu viel - zumal ich nur die 4x2 Variante gefahren bin. Für mich käme dieser Motor auf keinen Fall in Frage.

Fahrgefühl:
Man sitzt etwas erhöht und hat - klassenüblich- einen guten Überblick auf das Straßengeschehen. Trotzdem hat man nicht das Gefühl, in einem, wenn auch kompakten, SUV zu sitzen. Das Gefühl gleicht eher einer kompakten Limousine mit hochgesetzter Karosserie. Der Wagen lässt sich sehr leicht und flink dirigieren und hat ein neutrales, gutmütiges Verhalten. Die Schenkelauflage ist etwas kurz, die Sitze insgesamt o.k. aber für lange Strecken sicherlich nicht optimal.
Die Lenkung ist nicht zu direkt, aber auch nicht zu schwammig, die Federung ebenso ausgewogen. Kupplung und Bremse lassen sich sauber dosieren und leicht zu bedienen. Positiv überrascht war ich vom Raumgefühl und von der soliden Verarbeitung. Die Materialien sind zwar einfach, aber "klapperfrei" verbaut.
Die 5-Gang Schaltung ist Renault-Like einfach zu bedienen, wenn auch etwas hackelig. Die Belüftungsregelung ist viel zu tief platziert, aber einfach zu bedienen. Das Geräuschniveau ist akzeptabel, der Motor scheint nicht besonders gut gedämmt zu sein. Für Langstrecken gibt es sicherlich komfortablere Autos. Rein subjektiv merkt man schon, dass man in einem sehr einfachen Auto sitzt: alles fühlt sich etwas "dünn" an, in Anbetracht des Preises relativiert sich dieser Eindruck allerdings.

4,4/5

Meinung von OBI63, Januar 2015

Habe mit meinem Duster (Prestige) in 4 Jahren 100000 runtergespult,Verbrauch unter 8l Super,250 € Inspektionskosten im Jahr,2xScheinwerferbirne getauscht und 1x Bremsscheiben,Klötze(Normal!) sonst nada.Super Zugfahrzeug auch im Gelände.Einziger Kritikpunkt die Sitze könnten bequemer sein,1200km am Stück waren nicht so prickelnd

3,4/5

Meinung von radarmixer43, November 2014

Im Juni 2012 stand der Gaser vor der Tür. In der Laureate-Ausstattung. Ich habe aber festgestellt, dass der 42 L Gastank doch etwas klein ist, bis 32 L gehen rein und nach ca. 350 Km Ausschau nach einer Gas-Säule halten. Das nervt. Also bei einem Renault/Dacia Unternehmen in einen 92 L Tank getauscht. Nun muß ich erst zwischen 750 und 800 Km tanken.

Sicher, die Sprintfähigkeit kommt einen LKW nah. Aber was soll`s, runter in den 4. Gang und los gehts. Alles Gewöhnungssache. Bisher wurden knapp 30.000 Km abgespult. Kein Klappern, keine quitschenden Sitze und überhaupt sah er bisher nur inspektionsmäßig die Werkstatt.

Bei mir hat es sich bewahrheitet: Seit ich gase schreibt mein Konte schwarze Zahlen. Zuletzt für 0,599 Cent getankt.

Als ehemaliger Dieselfahrer bleibe ich als Rentner beim Gaser und würde sogar bei der Marke bleiben. Die Knochen danken es.

4,3/5

Meinung von tooltimer, September 2014

Hallo, ich fahre den Dacia Duster 1.6 16 V 2x4 Phase II. Absolute Grundausstattung mit ZV und eFH. Ich habe den Wagen im Mai bei einem Händler nahe der holländischen Grenze abgeholt (Importfahrzeug für € 9120,00) und bin seitdem ca. 6000 km gefahren. Der erste Eindruck (ich kannte eigentlich nur den Phase I und habe die Kaufentscheidung auf dieser Basis getroffen) war absolut positiv. Die Türen schließen mit einem satten Ton, die Fahrgeräusche sind geringer als im Vorgängermodell und das Innenraumdesign ist zwar nüchtern, aber angenehm. Ich habe mich darüber gewundert, dass Dacia einerseits an der Temperaturanzeige fürs Kühlwasser gespart hat, andererseits aber Haubenlifts für die Motorhaube und eine Berganfahrhilfe verbaut hat. Sowas habe ich zwar nie vermisst (wusste auch gar nicht, dass es das gibt), aber das ist angenehm und man gewöhnt sich dran. Da ich den Wagen in der Grundausstattung gekauft habe, gibt es sonst nicht viel zu berichten. Über den Doppel-DIN-Radio-Schacht war ich sehr glücklich, da habe ich für 150 Euro ein Clarion-Radio mit Touchscreen und DVD-Player bekommen, eine tolle Alternative zum Werksradio für diesen Preis. Die Beschleunigung mit den 105 PS ist in Ordnung, die Endgeschwindigkeit mit ca. 160 km/h etwas enttäuschend. Ich will zwar keine Rennen fahren, aber mein Vorgängerauto war der Scenic mit demselben Motor und der hat annähernd 200 geschafft. Aber damit kann ich leben. Der Benzinverbrauch liegt bei mir bei ca. 8 Liter/100 km. Das hat der Scenic auch in etwa gebraucht, wäre aber schön gewesen, wenn Renault/Dacia den noch etwas senken hätte können. Zur Information, ich beschleunige zügig, meistens bis in hohe Drehzahlen und überspringe dann auch mal einen Gang, wenn ich meine "Reisegeschwindigkeit" erreicht habe und fahre ca. 50 % Stadt und Überlandstraße, selten Autobahn. Neutral betrachtet ist das kein besonderes Auto, aber für den Preis absolut unschlagbar, da gibt es KEINE Alternative.