Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen C4 Picasso
  5. Alle Motoren Citroen C4 Picasso
  6. HDi 115 (116 PS)

Citroen C4 Picasso HDi 115 116 PS (seit 2013)

 

Citroen C4 Picasso HDi 115 116 PS (seit 2013)
76 Bilder

Alle Erfahrungen
Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS) von guinness2106, November 2016

4,0/5

Mein Grand C4 Picasso hat nach 3 Jahren 55.000 km am Buckel.
Der Fahrkomfort ist absolut in Ordnung, der Verbrauch ist mit realen 5,5 l/100 km absolut im Rahmen, die Platzverhältnisse bezeichne ich als großzügig. Über Geschmack lässt sich ja streiten, aber ich finde das Design sehr gelungen. Das Preis - Leistungsverhältnis passt also.
An Mängeln gab es bisher nur eine ausgefallene Sitzheizung auf der Beifahrerseite, was aber im Rahmen der Garantie behoben wurde. Nervig ist ein Gerappel im Instrumenteträger (vulgo Armaturenbrett), das aber nur bei bestimmten Temperaturen auf schlechten Straßen auftritt. Die Verarbeitungsqualität kriegt deshalb nur 3 Sterne.
Fazit:
Auch nach 3 Jahren habe ich noch Freude an meinem GC4P!

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS) von ViveLaCorse, September 2016

2,0/5

Für unseren Korsika-Urlaub hatten wir einen Mietwagen "Peugeot 308 SW oder ähnlich" günstig gebucht. Leider wurde es dann ein C4 Picasso mit Schaltgetriebe, der mit einem gängigen Kompakt-Kombi recht wenig gemein hat. Zu Hause fahre ich einen Skoda Octavia III. Selten habe ich mich in einem Mietwagen spontan so unwohl gefühlt wie in diesem überambitionierten Mittelklasse-Blechhaufen.
Konnten wir das Fluggepäck für unsere 4-köpfige Familie im Kofferraum des Octavia noch so verstauen, dass nach hinten freie Sicht blieb, hatten wir aufgrund eines recht unvorteilhaften Zuschnitts beim C4 größte Mühe, überhaupt alles hineinzubekommen. Die Heckklappe ist sehr schwer und war - trotz insgesamt gehobenem Ausstattungsniveau - nicht elektrisch. Diese Klappe öffnet man nicht, man wuchtet sie auf. Allerdings erst, wenn man den kleinen, gut versteckten Knopf zum Öffnen erfolgreich ertastet hat.
Die Vordersitze sind klobig und nur elektrisch zu verstellen, wobei sich die Funktion der Bedienknöpfe nicht selbst erklärt. Trotz meiner relativ geringen Körpergröße bin ich mit dem Knie immer wieder an die Mittelkonsole gestoßen. Außerdem empfand ich die Rückenlehne als unangenehm beengend - zu schmal geschnitten.
Im Fond immerhin herrschen üppige Platzverhältnisse, wobei meine Kinder damit nur bedingt etwas anfangen konnten. Der Wagen ist breit genug, so dass - anders als beim Octavia - ein echter dritter Sitzplatz im Fond Platz findet. Die in die Rücksitzlehnen integrierten Ablage-Tablets sind viel zu hoch positioniert, als dass sie für Kinder praktisch nutzbar wären. Außerdem passen in Ablagen in den hinteren Türen nicht einmal 1/2-Liter-Fläschchen.
Eine regelrechte Zumutung, zumindest wenn man die Übersichtlichkeit eines VAG-Fahrzeugs gewohnt ist, ist das mittig angebrachte digitale Multifunktionsdisplay. In buntesten Farben sind tausenderlei Informationen wild durcheinander und grob gepixelt angezeigt, so dass einem beim Betrachten regelrecht schwindlig wird. Außerdem beeinträchtigt es, weil es relativ hoch positioniert ist die Sicht nach vorne - die durch die als Design-Element eingesetzten A-Säulen und die Strukturierung der wuchtigen, tiefen Konsole ohnehin schon schlecht ist.
Geradezu bemitleidenswert dagegen das (zu) kleine Navi in Steinzeit-Optik.
Der Wagen hat zwar einen Startknopf; dieser lässt sich jedoch nur betätigen, wenn auch der Schlüssel eingesteckt ist. Der Sinn dieses Konstrukts erschließt sich mir nicht. Der Parkassistent schlägt erst an, wenn man sich unmittelbar vor dem Hindernis befindet, so dass ich zunächst geglaubt hatte, das Auto verfüge über gar keinen Parkassistenten.
Zum Schluss das Positive: der Wagen lässt sich mit dem 115-PS-Diesel trotz seiner optisch vermittelten 2 Tonnen auf gutem Belag laufruhig, flott und sparsam bewegen.
Insgesamt muss man aber wohl schon ein Hardcore-Fan französischen Autombil-Designs sein, um am C4 Picasso wirklich Gefallen finden zu können. Ich jedenfalls weiß jetzt, was ich an meinem Octavia habe.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS) von campingfreak, Januar 2015

4,6/5

Hallo zusammen, wir fahren seit September 2014 unserem Citroen C4 Grand Picasso in der Exclusive Ausstattung. Wir sind bis zum heutigen Tag ca 10000 km gefahren und erfreuen uns immer noch mit diesem automobilen Traum unterwegs zu sein. Das Fahrzeug ist durch die immens gute Ausstattung nahezu voll ausgestattet und bietet zahlreiche Gimmicks wie z.B. Massagesitze ,Fußstütze /Beifahrer, 2 Bildschirme im Armaturenbrett etc., die bei anderen Herstellern entweder gar nicht oder aber nur 2 Klassen höher zu bekommen sind. Dazu noch die , wenn man dem Häbdler glaubt, niedrigen Werkstattkosten.

Sollte sich meine bisher absolut positive Meinung gegenüber diesem Fahrzeug ändern, werde ich dies natürlich hier preisgeben.

Neupreis : ca 36500.-€

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS) von rolfgrave, November 2014

4,1/5

Wir sind vom Caddy ecofuel auf einen Grand Picasso umgesattelt. Super Entscheidung. Sehr zufrieden. Glaskanzel mit hervorragender Sicht. Sehr empfehlenswert und schickes Design.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS) von Bonsaiwachtel, Oktober 2014

3,0/5

Wie sachsenlöwe sind wir vom C5 auf den C4 Picasso neu umgestiegen
und waren uns von vornherein klar, daß dies Abstriche bedeutet. Grund waren Gelenkprobleme und dadurch das Ein- und Aussteigen.
Das Navigationssystem ist Schrott, schlechte Bedienbarkeit, Update zu teuer (keine SD-Card) und nur in der Werkstatt, schaltet automatisch auf Nachtsicht bei Licht-Fahrt am Tage (z.B. Skandinavien Pflicht)
Das Preis/Leistungsverhältnis ist schlecht, das Fahrzeug ist einfach zu teuer in seiner Klasse! Mittendisplay all in one ist keine gute Lösung, zweigeteilt wäre besser! Rückspiegel zu klein! Fahrkomfort nicht schlecht, könnte aber besser sein. Der Verbrauch liegt deutlich über den Angaben, der Verbrauch von ca. 5,8 l/100km konnte in Skandinavien erreicht werden, in Deutschland 6,8 l/100km.
Reine Abzocke sind die Inspektionsintervalle 1 Jahr oder 20.000 km.
Alles in allem sind wir nicht unzufrieden aber auch nicht zufrieden.
Noch einmal würden wir das Fahrzeug nicht mehr kaufen.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS) von dieterlicht, November 2013

4,4/5

C4 Picasso intensive 115, ETG6 - also gleiches Fahrzeug, mit dem PKW sehr zufriedenden. Würden wir sofort wieder kaufen

Der Brüller ist das Navi, jedes kleines Einzelgerät ob TomTom oder Garmin ist um Welten besser.

Da hat sich Citroen von Navteq einen Mist aufschwätzen lassen. Es geht kein TMC - Stauwarnung iss nix. Trotz Aktivierung der Umfahrung, das Teil erkennt das nicht - will auch nach 15 km immer nur wenden.

Wie Citroen so ein schlichtes Teil verbauen kann - nie wieder mit eingebautem Navi. Dazu gibt es eine Produktion Serien Nummer ??
die keiner kennt.

Citroen sagt: steht auf der Verpackung des Navi - denke die hat der Fertigungs Monteur längst entsorgt - nun woher mit der Nummer ?.

Da ist die Rede von einer Produkt Broschüre - kennt keiner, auch so eine Geheimnis volles Teil.

Erweiterungs Software " RisikoZonen " lässt sich nicht installieren - der Stick wird nicht erkannt - erkennt nur Musik

Mann ahnt es - zu diesem Affentheater schweigt Citroen und schmollt vor sich hin.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS) von Anonymous, Oktober 2013

4,4/5

Hallo CITROEN - Gemeinde,

ich habe mich seit kurzem "verkleinern müssen..." vom C5 Tourer V6 mit LPG (nach VKU) auf den neuen C 4 PICASSO 1.6 eHDI Intensive mit 85 kw, 4,5 l im Stadtverkehr und Euro 5.
Meine Entscheidung fiel sehr kurzfristig, da ich wieder mobil sein musste...
Das Teil war ein Vorführwagen (EZ 06/13) und stand so verfügbar mit dieser sehr komfortablen Ausstattung auf dem Platz bei Citroen.
Seit Ende 09/13 habe ich bereits 1600 km zurück gelegt und 5,5L/100 km im Drittelmix verbraucht.

Navi:
Das serienmäßig eingebaute, sehr große und übersichtliche Display - ist intuitiv zu bedienen, brachte mich bisher ganz präzise überall hin... Vorher verließ ich mich auf meinen NOKIA-Navigation... Ein sehr gutes Gimmick ist die Rückfahrkamera zusätzlich zu den Sensoren rundherum...

Einparken:
Für mich schlichtweg der "Brüller" ist die "idiotensichere automatische Einparkung".
In 3 möglichen Variationen kann der C 4 Picasso allein einparken. Der Nutzer muß nur gefühlvoll die Kupplung und den 1. bzw. den Rückwärtsgang benutzen können...
Meine Meinung: Das braucht kein Mensch, denn das herkömmliches Einparken ist in der halben Zeit zu schaffen... - außer mit 2,5 auf dem Kessel - da brauch ich diese Technik...
Für meine Frau ist das viele "Knöpfledrücken" schon der blanke Horror - aber Ein- und Ausparken bekommt sie schon immer "ohne Navi" hin...

Licht:
Der C5 hatte Xenon mit adaptiven Abbiegelicht - keine Frage, dass dies sehr gut war.
Dieser C 4 Picasso kann hiermit nicht aufwarten - gibt es nur mit einer weiteren Wertsteigerung...
Dafür hat er natürlich Licht- und Regensensor, Taglicht mit LED, Rücklicht mit LED, und kombiniertes Nebel- und Kurvenlicht vorn.

Meine bisherige Erfahrung mit der Stahlfederung:
Klar - im Gegensatz zum C 5 besitzt der C 4 Picasso keine Ausstattungsmöglichkeit für "Hydroaktive III" sondern nur Stahlfederung. Diese ist aber sehr moderat und kulturvoll eingestellt. Der C4 Pic liegt auch mit dieser Federung "wie ein Brett" auf der Straße...

Roll- u. Fahrgeräusch:
Die Abrollgeräusche der 205 MICHELIN SR halten sich in Grenzen - sind nie zu aufdringlich im Innenraum. Ich denke, die sehr gute Dämpfung der Spritzwand im Motorraum, der Motorhaube sowie die speziell wie schon beim C 5 Geräusch dämmenden Scheiben rundherum - bedingen dieses angenehme Innengeräusch.
Beim Motor bemerkt man auch im anfänglichen Kaltstart nicht - dass er der Familie DIESEL entstammt. Das sieht der Kenner dann erst im Motorraum...

Schaltung/Getriebe:
Der C5 hatte eine 6-Gang-Automatik - und hier waren die 6 Gänge wieder manuell frei zu wählen... Auch kein Problem...
Eigentlich keine sehr große Umstellung. Ansonsten ist das (Leder) Lenkrad mit seinen Bedienelementen nicht mehr so überfrachtet, wie beim C 5. Alles ist wie gewohnt an seinem Platz auch das Armaturenbrett ist sehr gut intuitiv mit all seinen "Datschsgreen" zu bedienen...
Sehr schön ist hier ein Fach mittig unter der Armaturentafel. Hier sind 1x Klinke, 2x USB und Bluetooth zu finden. Über USB ist somit mein NOKIA 7.0 anzuschließen, gleichzeitig zu Laden und über Bluetooth kann ich Freisprechen, Musik hören, auch vom angesteckten USB Stick. Im Handschuhfach befindet sich der CD-Spieler... Musik ist somit für jeden Geschmack - von 4 Geräten zu hören.

Verbrauch:
Ein nicht unwesentlicher Aspekt beim Neuerwerb eines sehr aktuellen Modells - hier mit EURO 5 Standard.
Entgegen anderen mir bekannten und auch selbst jahrelang gefahrenen deutschen Premiummarken, ist der Kraftstoffverbrauch nach meinen ersten Beobachtungen - auch rein rechnerisch - identisch mit den Herstellerangaben.
Ich habe z.B. bei konstant 70 km/h ebene Landstraße genau 4,0 L/100 km durch den BC angezeigt bekommen...
Mein DRITTELMIX ist genau 5,5 L / 100 km gem. dem BC.

Sitze:
Äußerst sinnvoll, bequem und altersgerecht ist die schon aus dem C 5 bekannte Lourdosenmassage mit Sitzheizung kombiniert - hier auch für den Beifahrer, der noch zusätzlich eine ausfahrbare "Wadenstütze" bekommt...
Im Vergleich zu VW und Audi sind hier die Zusatzausstattungen nicht aus großen EXTRAlisten auszusuchen - die Extras sind oft bei PSA bereits Bestandteil der Serie - siehe hier das sehr gute Navi.
Außerdem erhielt ich als Zusatzschmankerl von Citroen neben dem preislichen Nachlaß noch einen Satz WR und 4 Jahre alle Service-Inspektionen auf Kosten von Citroen.

Laderaum:
Wie schon beim XCARA PICASSO - ist die 2. Reihe allein einzeln oder auch alle 3 Sitze komplett umklappbar. Eine sehr gute Idee ist an jeder rückwärtigen Lehne - eine Pappe, die man zum Überbrücken eines Zwischenraumes im Boden - umklappen kann. Hierdurch hat man eine komplett (fast) waagerechte Fläche.
Tage später habe ich diese durch den Selbsttransport eines neuen Geschirrspülers testen können. Die notwendige Ladungssicherung solcher u.a. Geräte ist problemlos mit Netz, Spanngurten u.a. über die Bodenösen möglich.

Stauraum:
Gibt es sehr reichlich...
Unterhalb der Sitze vorn und zwischen den beiden Sitzen, hinten unter dem Fußraum i der 2. Reihe, im Gepäckabteil rundherum um das NOTrad...

Heckklappe/Türen:
Bei dieser INTENSIVE-Ausführung lässt diese sich mittels der FB am Schlüssel mittig - allein öffnen, d.h. alle anderen Türen bleiben verriegelt. Wenn der Schlüssel am Mann/Frau ist, kann man natürlich auch an einem Taster recht an der Heckklappe diese Öffnen oder auch komplett verriegeln. Praktisch.
Die Schlüssel-FB oben 1x drücken - da ist nur die Fahrertür entriegelt, 2x drücken - und alle Türen sind auf.
Irgendwie vermisse ich eine elektrische, mit dem Fuß unterhalb der Stoßstange zu betätigende Heckklappe...
Die elektrische Klappe gibt es beim EXCLUSIVE... mit FB.

Fazit:
Obwohl sich der C 4 Picasso in der Fahrzeuggruppe des VW Golf bewegt, macht er diesem bestimmt Konkurrenz. Meine Erinnerung liegt bereits zum Golf IV zurück, der "brettharte Sitze und Federung" und ein eher langweilige Cockpit hatte...
Und: weit unter 30000 Euronen mit dieser Ausstattung, hätte ich bei VW das Modell nie bekommen...

MfG
sachsenloewe

 

Citroen C4 Picasso Van seit 2013: HDi 115 (116 PS)

Nicht besonders populär scheint der HDi 115 (116 PS) für den C4 Picasso Van 2013 von Citroen zu sein. Aus unserer Community kommt nur eine Bewertung mit 3,8 von fünf Sternen zustande. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Bewertung für den Van liegt bei 4,1 Sternen. Bei den Ausstattungen bleibt Wahlfreiheit. Der Kompakt-Van glänzt in einer der fünf Varianten: Attraction, Seduction, Intensive, Exclusive und Selection. Entsprechend ändert sich der Neupreis: Je nach Ausstattungsvariante liegt der dann zwischen 23.990 und 32.590 Euro. Beim Getriebe ist die Anzahl der Gänge auf sechs festgelegt, du kannst aber noch zwischen einer automatischen und einer manuellen Gangschaltung wählen. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund vier Liter Diesel.

Umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, können mit dem HDi 115 beruhigt sein. Mit der Schadstoffklasse EU5 darf er Umweltzonen befahren. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Zwischen 104 und 105 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den HDi 115 von Citroen zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS)

  • Leistung
    85 kW/116 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    23.990 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2013–2014
HSN/TSN3001/AST
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/116 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,8 s
Höchstgeschwindigkeit189 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst685 kg
Maße und Stauraum
Länge4.428 mm
Breite1.826 mm
Höhe1.610 mm
Kofferraumvolumen537 Liter
Radstand2.785 mm
Reifengröße205/60 R16 H
Leergewicht1.373 kg
Maximalgewicht1.940 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/116 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,8 s
Höchstgeschwindigkeit189 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst685 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen C4 Picasso HDi 115 (116 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,0 l/100 km (kombiniert)
4,5 l/100 km (innerorts)
3,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben105 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,8 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen153 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 a