Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen C4 Picasso
  5. Alle Motoren Citroen C4 Picasso
  6. HDi 135 FAP (136 PS)

Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP 136 PS (2006–2013)

 

Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP 136 PS (2006–2013)
78 Bilder

Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von France1975, Februar 2017

5,0/5

Ich hab jetzt schon den zweiten gekauft. Allerdings nur wegen mehr Ausstattung und weniger Kilometer. Und ganz ehrlich, ich würde wieder einen kaufen.
Hab derzeit den Exclusive mit EGS6 Schaltung und Vollausstattung.

Fahre mit meinem Jährlich mehr als 35 tkm.
Tanken fahren, tanken und fahren. Wirklich zuverlässig und in meinen Augen und vor allem sparsam. Natürlich wenn man auf Autobahn heizt und viel Kurzstrecken, dann sind mal 7,4 L/100KM drin, sonst 5,X Liter.

Werde wie schon erwähnt den gleichen wieder kaufen, aber den letzten vorm Modellwechsel. Die letzten haben mehr PS und somit noch sparsamer. Denn beim neuen Modell fehlen mir definitiv die Staufächer vorn.

In Sachen Leistung, sind die 136 PS etwas zu wenig. Könnte ruhig mehr sein. Sonst rein zum hingleiten, reicht dieser Motor vollkommen aus.

In meinen Augen gute Verarbeitung und ich würde dieses Modell sehr empfehlen.
Und ich hab heute TÜV neu bekommen und dies ohne wenn und aber.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von Eckart50, Januar 2016

4,2/5

Bin den o.g. C4 Picasso mit ESG6 von 2009 bis 2014 (140000 km) gefahren.
Das Auto (Garagenwagen) wurde regelmäßig alle 30 Tkm in der Werkstatt gewartet. Der größte finanzielle Posten waren die Erneuerung der Bremsen bei km 120000.
Negativ: Defekte Fernbedienung am Schlüssel (km 40000) und ein defekter Luftmengenmesser bei km 105000.
Positv: trotzdem ein zuverlässiges Fahrzeug; ein großzügiges Raumgefühl. Viele Ablagen; gute Sitze, großer Kofferraum (Rücksitze lassen sich noch einzeln um ca. 10cm noch vorn verschieben); Die wichtigsten Bedienelemente sind ergonomisch günstig am oder um das Lenkrad positioniert. Man hat die Hände während der Fahrt immer am Lenkrad.
Gute Rundumsicht. Begeistern tut die große Frontscheibe.
Jede, noch so hohe Ampel, ist ohne Verrenkungen zu erkennen.
Ruhiger, zuverlässiger Motor mit guten Fahrleistungen.
Verbrauch: 6,7 ltr./100km (siehe "spritmonitor.de" Fahrzeug 524587)
Fazit: war sehr zufrieden
Fahre jetzt seit 10/2014 den C4 Picasso 2,0 HDI Aut. Exclusiv, 163 PS. Die Wandlerautomatik bietet noch mehr Komfort als das ESG6.
Km Stand 67300. Bisher keine Reparaturen. Verbrauch 6,9 ltr./100km.( "spritmonitor.de" Fahrzeug 661288)

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von Fishki, April 2014

3,4/5

"Herzlichen Glückwunsch, es werden Zwillinge!" Es ist immer wieder erstaunlich wie ein Satz das gesamte (autofahrerische) Leben über den Haufen werfen kann. Die Notwendigkeiten waren somit klar....ein zwillingstauglicher Zweitwagen musste her. Da wir bereits einen Citroen C5 besassen, fiel die Wahl schnell auf einen gebrauchten Picasso Bj.2007, mit 42.000km in der Exklusiv-Ausstattung.

Karosserie/Design:

Zugegeben, das Erscheinungsbild des Picasso scheidet immer wieder die Geister, aber eines ist es gewiss nicht...Einheitsbrei. Citroen hat es verstanden dem bis dato weit verbreiteten Backstein-Design den Kampf anzusagen und kombinierte gekonnt Nutzwert mit morderner Formgebung. Die Karosserie ist gut einschätzbar und dank der grossen Fensterflächen, allen voran die sagenhafte Panorama-Frontscheibe, ist auch die Rundumsicht ausgesprochen gut. Einzig der Ausblick nach hinten rechts und links dürfte besser sein.

Innenraum:

Die Franzosen wissen definitiv wie man familientaugliche Autos baut. Zum einen wimmelt das gesamte Fahrzeug nur so vor Ablagen und Staufächern, zum anderen emöglichen die verschieb- und umlegbaren Einzelsitze der Rückbank eine hohe Variabilität. Hinzu kommen grosszügige Platzverhältnisse, 12V-Anschluss in Kofferraum und zweiter Reihe und das bequeme, wenn auch etwas weiche, Reisegestühl.
Der Picasso ist aber noch immer ein Citroen alter Schule, was manches Manko sozusagen zur Serienausstattung werden lässt. Neben der mysteriösen Anordnung der Klimaanlagenbedienung an den Aussenseiten, ist es vor allem die mangelnde Verarbeitungsqualität, die mich ärgert. Dazu aber später mehr.

Motor/Getriebe:

Unkompliziert. Der Motor reicht für meine Verhältnisse vollkommen aus. Er ermöglicht zügiges Mitschwimmen im Verkehr, kombiniert mit Verbrauchswerten um 6ltr./100km und einem angenehmen Fahrkomfort. Wie schon in anderen Berichten erwähnt, schaltet das Automatikgetriebe zwar etwas wirr, aber nach etwas Eingewöhnung ist das kein Problem mehr.

Fahrwerk:

Wer sportliche Ambitionen hegt, sollte sich nach einem anderen Fahrzeug umsehen. Der Picasso ist klassenüblich auf Komfort ausgelegt und kommentiert eine zu forsche Gangart umgehend mit sanftem Untersteuern und einer deutlichen Neigung der Karosserie. Hinzu kommt, dass die eher gefühllose Lenkung einen dynamischen Fahrstil ohnehin erheblich erschwert. Die Wahl ob Hydropneumatik oder Stahlfederung sei jedem selbst überlassen. Ich für meinen Teil schwöre auf die seidenweiche Komfortvariante.

Zuverlässigkeit/Verarbeitung:

Wo wir wieder bei dem Citroen alter Schule wären. Zwar ist der Antriebsstrang bisher über jeden Zweifel erhaben, aber leider löst sich der Rest langsam auf. Nach mittlerweile 130.000km gibt es folgendes zu beanstanden:

- Quietschen und Knistern im Innenraum
- Verkleidung vom Armaturenbrett löst sich ab (Hitze??)
- Tempomat fällt immer wieder aus
- ganz aktuell Luftverlust an der Hinterachse

Nachtrag 20.05.14:

- Klimaanlage undicht

Nachtrag 12.06.14:

- GETRIEBE-TOTALSCHADEN

Kosten:

Sind Anschaffungspreis und Unterhaltskosten zunächst noch voll im Rahmen, so sind es doch die teils horrenden Ersatzteil- und Servicepreise, die dem Picasso die Bilanz verhageln.

Fazit:

Der Picasso ist an sich ein hervorragendes Familien- und Reiseauto, das seinen Insassen jede Menge Platz und Komfort zu einem fairen Preis bietet. Die zunehmenden technischen Mängel jedoch und der unkalkulierbare finanzielle Aufwand lassen mich mehr und mehr an diesem Fahrzeug zweifeln. Aus diesem Grund kann ich leider nur vom Kauf abraten oder, wenn überhaupt, nur mit einer umfangreichen Anschlussgarantie.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von mineralie, Juli 2013

3,6/5

Fahre den HDI mit 136 PS und EGS mit bisher 133.000 km.. Bis auf die Luftfederung, die nach 100. 000 zwei neue Bälge brauchte, die erst nach der Meldung "Fahrzeug ruhig gelegt" an Citroen Köln und 10 Tagen Standzeit lieferbart waren, keine sonderlichen Probleme. Nach 7 Tagen kostenlosen Werkstattersatzwagen. Citroen kennt das Problem, hat aber mit dem Ersatzteil auch Probleme.
Reparaturen fingen bei 100.000km an: Wie gesagt Luftfederung, Radlager, Domlager, Xenonbrenner. Nun habe ich "durchrepariert" und habe wieder ein gutes Auto, das jede Menge Komfort bietet ( Exclusiv- Version). Verbrauch zwischen 6,5 und 7,5 Liter, je nachdem, ob ein Pferdehänger gezogen wird.
Auf die Luftfederung würde ich das nächste Mal verzichten.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von Anonymous, April 2013

2,2/5

Angeschafft: Dezember 2011 mit 100.000 KM
BJ: 2007
Stand jetzt (April 2013): 128.000 KM

Positiv:
Schönes Design
Niedriger Verbrauch (um die 6 Liter im Kurzstreckenverkehr - Langstrecke zwischen 5-6 Liter)
Viel Platz

Negativ:
ESG-6 Getriebe schaltet oft unverständlich: meist zu spät für einen sparsamen Fahrer
Luftfederung:
Ständig Defekte, anfällig für Feuchtigkeit, was zu einem Ausfall der Steuerventile und bei Frost zu einem Totalausfall der Federung führt.
Geschätzte Reparaturkosten laut Citroen: ca. 630,-- € für neue Federbälge und ca. 1.200,-- € für die Kompressoreinheit - jeweils zuzüglich Einbau- und Programmierungskosten.
Laut "Meister" ein bekanntes Problem, welches nach ca. 4-5 Jahren vermutlich wieder auftreten wird.
Dummerweise steht mein Auto gerade seit 3 Wochen rum - Teile sind nicht lieferbar.
Abhilfe durch Citroen: keine in Aussicht!!!
Lenkung: gefühllos und schwammig
Fahrwerk: poltert wie einem alten Traktor

Fazit: grundsätzlich eigentlich ein nettes Auto - aber horrende Ersatzteilkosten - Unzuverlässigkeit an allen Ecken und Kanten und dazu eine "Servicewüste", wie ich sie in meinem 30-jährigen Autofahrerleben noch nicht erlebt habe.

Nie wieder Citroen!

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von peetme, April 2013

2,5/5

Fazit vorneweg: Tolles Auto, aber die Macken gehen ins Geld und nerven tierisch! Viele Details sind typisch französisch nur zur Hälfte durchdacht, jedenfalls habe ich mich an die Bedienung noch nicht gewöhnt. Werde keinen Citroen mehr kaufen - außer ohne Ausstattung, dann kann nix kaputt gehen :-)

Wenn dann (siehe versch. Foren) ist der kleine Diesel und Handschaltung oder echte Automatik zu empfehlen, obwohl ich persönlich mit dem ESG im Allgemeinen gut zurecht komme.

Thema ESG - war auch schon defekt bei km 170' kurz nach dem Kauf (zum Teil von Garantie übernommen) und ja, es gibt schon bescheidene Situationen beim Überholen ... aber da muss man davor manuell Schalten und gut ist. Wer ein ESG gewohnt ist (hatte zuvor schon in anderen Fahrzeugen ähnliche Systeme) der hat keine Probleme.

Ich habe seit genau einem Jahr (April 2012-April 2013) und 25' km einen Exclusive mit ESG Baujahr 2008 - gebraucht mit vielen (damals 165' ) km vom Händler geholt. Entschieden haben wir uns für das Auto aufgrund von Preis, Styling, Ausstattung, Funktionalität. Wichtig war uns v.a. dass hier echte drei Sitze in der mittleren Reihe (3 Kindersitze passen gerade so) enthalten sind.

Positiv: Raumgefühl, Sitzposition, Ausstattung (Navi, Telefon, Leder usw.), sichtbare Verarbeitung ...

Negativ: Nichts funktioniert richtig. Das italienische Navi + Telefon (Magnetti Marelli RT3) in einem französichen Auto auf deutschen Straßen ;-) ist eine Katastrophe. Die Zierleisten waren gleich am Anfang weggeflogen. Sind halt nicht sonderlich fest fixiert ...

Beispiele für die Navi-Telefon-Kombi gefällig?
- MP3 nur im Haupt-CD-Fach, dann geht aber keine Navi mehr
- Telefon beim RT3 nur via zweiter Sim-Card, die nur bei Vertragshandys gegen mtl. Gebühr zu haben ist (hab' ich jetzt).
- Adressen können zwar vom Telefon übernommen werden, werden aber nicht vom Navi erkannt. Alle Daten MÜSSEN zwingend bei laufendem Motor einzeln über das Scrollrad eingegeben werden. Alle Datenübertragungen (per SIM-Card oder via IR) bringen nix! Fragt sich, wozu die Option da ist .... da diese definitiv (siehe Foren) nix bringt!

Richtig fies: Die angebliche Energiesparfunktion des Autos. In Wirklichkeit ist die Batterie wohl zu schwach ausgelegt! Ohne laufendem Motor geht NICHTS (i.d.R. max. 30s)! Keine Fensterheber, kein Radio, kein Telefon, keine Eingabe von Navi-Zielen ... Also an der Bahnschranke immer schön den Motor laufen lassen! Viel Spaß auch beim Ausladen im Dunkeln, denn die Innenraumbeleuchtung lässt sich nach ca. 30s nicht mehr Einschalten (einzige Option Heckklappe zuwerfen, wieder Öffnen und wieder für 30s Licht!). Die Fernbedienung oder die Schalter im Auto bringen da nix.

Die Kosten sind bei mir genau aufgeschlüsselt, da Firmenwagen. Der km kostet bei mir ohne Abschreibung ziemlich genau 45 Cent. Dabei ist die nächste Reparatur (hatte schon Kupplung, Getriebe und Kleinigkeiten, jetzt Luftdruckfederung hinten) noch nicht einkalkuliert, ebensowenig Reifenverschleiß, da ich noch die vom Vorbesitzer draufhabe. Erst im nächsten Winter brauche ich neue ...

Nochmal was Gutes zum Schluss: Der optische Zustand ist trotz der km (jetzt 190') 1a und der Motor kann sicher mehr vertragen. Leider gehen die Reparaturen rund um das Auto mächtig ins Geld weshalb es bei mir wohl bei dem einen Ausflug zu Citroen bleibt ...

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von Anonymous, Januar 2013

3,3/5

Im großen und Ganzen ein sparsamer Van,wenn man Vergleiche zu anderen Fahrzeugen heran zieht.
Doch mögliche Kraftstoffeinsparungen werden durch unangenehme zusäzliche Reparaturkosten kompensiert.
Ein Schwerpunkt ist z.B. die Temperaturanfälligkeit bei Niedrigtemparaturen.Häufung von Fehlermeldungen im Display,Ausfall des Kompressors der Pneumatischen Federung usw.Aus diesem Grunde würde ich vom Kauf eines Fahrzeuges mit Niveauregulierung abraten.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von Anonymous, Januar 2013

2,9/5

Nur Probleme nicht zu Empfehlen, großer Schwachpunkt das automatische Schaltgetriebe und die vielen elektrnischen Helferlein. Nie wieder.

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von timmi1234, November 2010

3,8/5

hallo ich fahre meinen c4scho 3.5 Jahre.46.000km
Heute hätte ich das Pickerl machen sollen,wurde nicht durchgelassen hatte schwere mängel (linker Achschenkelpolzen) den rechten habe ich schon vor einem jahr richten lassen!32.000km,war ein monat nach der garantie .wurde aber nicht auf garantie reperiert
weitere mängel
17 000 km Kupplung getauscht
23 000km Antriebsimmering undicht
33 000km hintere bremse eingerostet
verbrauch 8l
mit Wohnwagen 10l
sehr gutes Licht
Braucht lange bis er warm wird!!
Bremsen sehr gut

Erfahrungsbericht Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS) von matvering, November 2010

4,5/5

Ich fahre meinen C4 nun schon seit 3 Jahren und habe fast 100.000 km in ihm verbracht. Ich bin immer noch begeistert von der Qualität, der niedrigen Geräuschkulisse (lärmgedämpfte Fenster in Kombination mit der hochwertigen Stereo-Anlage) und dem niedrigen Verbrauch von 6,3 l pro 100 km im Schnitt. Da ich beruflich lange Strecken fahre, bin ich auf ein komfortables, aber wendiges Auto angewiesen. Ich hätte mir kein besseres Auto wünschen können - und nach Korsika sind wir zu 6 (!) Personen und ienem DAchkoffer ohne Probleme kutschiert.
Die Schaltung finde ich nicht so schlimm wie mancher andere - man gewöhnt sich daran. Die lange Ladefläche und die unbedingte Verlässlichkeit gefallen mir am besten.
Mein nächstes Auto wird wieder ein C4 - kein Zweifel...

Alle Varianten
Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS)

  • Leistung
    100 kW/136 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    26.350 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze7
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2006–2007
HSN/TSN3001/ADR
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,7 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.585 mm
Breite1.829 mm
Höhe1.700 mm
Kofferraumvolumen576 – 1.951 Liter
Radstand2.728 mm
Reifengröße215/55 R16 H
Leergewicht1.695 kg
Maximalgewicht2.320 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,7 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP (136 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,1 l/100 km (kombiniert)
7,9 l/100 km (innerorts)
5,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben160 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen200 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Citroen C4 Picasso HDi 135 FAP 136 PS (2006–2013)