Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen C3 Picasso
  5. Alle Motoren Citroen C3 Picasso
  6. HDi 110 (112 PS)

Citroen C3 Picasso HDi 110 112 PS (2008–2017)

 

Citroen C3 Picasso HDi 110 112 PS (2008–2017)
52 Bilder

Citroen C3 Picasso HDi 110 (112 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Citroen C3 Picasso HDi 110 (112 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht Citroen C3 Picasso HDi 110 (112 PS) von Picassosammler, Juli 2013

4,4/5

Ich fahre den C3 Picasso Baujahr 11/2011, Tendance + Klimaautomatikpaket, bitter lemon metallic.

Wichtig ist dabei daß er 6 Gänge hat, die es ein Jahr zuvor noch nicht gegeben hat. Und ich wollte einen geräumigen kompakten Wagen der im Alltag sparsam ist aber auch Mal eine zügigere Gangart ermöglicht.

Komfort: Klasse gefedert, schluckt ziemlich alles. Die Klimaautomatik ist empfehlenswert, die Lüftung selber könnte im hinteren bereich noch Auströmer seitlich in den B Säulen vertragen. Die Sitze sind ok, auch durchaus langstreckentauglich.
Die Mittelkonsole müsste unten nicht ganz so breit sein, u.U. hat die rechte Wade Dauerkontakt, was im Sommer nicht immer sehr angenehm ist.
Die hinteren Sitzlehnen können im gewissen Maße in der neigung verstellt werden.

Motor/Fahrleistungen: Der 111 PS HDI zieht ab knapp 1000 U/min durch, bis 1500 U/min moderat (ganz leichtes Turboloch) danach kommt richtig Punch :).
Überholmanöver sind völlig problemlos, auf der AB macht es Spaß auch mit Dauertempo 150 oder mehr zu fahren.
Bei beherztem Tritt aufs Gas läßt er einige Fahrzeuge hinter sich und der Schub (Dank 270 NM) ist sehr angenehm. Auch in bergigem Terrain birgt er immer ausreichend Leistungsreserve und von einem Abfallen der Geschwindigkeit auch im 6. ist nichts zu spüren.

Getriebe: Gut abgestuft, recht knackig, bisweilen aber nicht sehr exakt vom Schalten vom 5. in den 6. Gang.

Karosserie/Übersicht: Vorne perfekt dank geteilter A-Säule, die beim Abbiegen oder in engen Kurven einen deutlichen vorteil gegenüber anderen Vans bietet. Die hohe Sitzposition fördert eine gewisse Gelassenheit, da man sehr vorrausschauend fahren kann.
Der Kofferraum schluckt besonders bei herabgesetzter Bodenplatt recht viel (wobei dann natürlich eine Ladekante ensteht).
Ingesamt macht das Auto einengeradezu "luftigen" Eindruck und lädt förmlich zum Einsteigen ein.

Fahrwerk: Weich abgestimmt, dadurch kaum Rütteln bei schlechter Fahrbahn. Meine kinder lieben das Auto, weil Ihnen weniger schlecht wird, wobei das nicht-Rütteln eben eine Rolle spielen könnte.
Bei ganz ungüngstigen Fahrbahnunebenheiten, die aber recht selten sind (z.B. AB Spuren, die Wellen durch LKW Abnutzung aufweisen) kann es nicht alles filtern und es wird etwas unruhig.
Kurvenneigung ist ok, es ist natürlich kein flotter Flitzer.

Verbrauch: kein echter Rekordhalter, aber trotzdem sehr sparsam.
Wie bei allen anderen Autos ist der Normverbrauch auf max. Tempo 120 gemünzt. Fährt man so, lassen sich die 4,8 Liter / 100Km tatsächlich erreichen. Der HDI 111 hat keine echte Spritspartechnik, dafür muß man ihn aber kaum ernsthaft fordern in allen Lebenslagen. Das dadurch immer recht niedrige Drehzahlniveau führt auch bei Tempo 130-150 zu kaum über 6 Litern verbrauch.
Bei einem anderen Fahrprofil (deutlich mehr Stadt oder nur Landstraße mag der HDI 90 mit Startstopautomatik die bessere (sparsamere) Alternative sein.

Verarbeitung: Sehr hochwertig wirkendes Cockpit, einige Details wirken fast edel oder "sportlich" - z.B. die Alueinfassungen der Lüftungsdüsen. Es klappert nichts und es knarzt auch nichts beis jetzt.

Bedienung: nicht komplizierter als in jedem anderen guten Auto. Einzig und allein die Helligkeitsverstellungder Displays könnte nebem dem schwer zu erreichenden Taster an den Displays noch einen Regler in den Satelliten haben, damit die Verstellung einfacher ist. es geht auch übers Menü, was aber beim fahren mehr ablenkt.
Übrigens ist gerade - das auch in vielen Tests runtergemachte - Geschwindigkeitsdisplay - an einer perfekten Stelle, die es zuläßt es immer im Auge zu haben, ohne den Blick von der Straße zu wenden. Mit seiner geringen Abweichung (~3%) der Feind aller Radaranlagen .Besser gehts nur noch mit HUD. Durch die offene Rückseite wird es durch äußere lichtquellen (Sonne, helle Straßenlampen) beleuchtet, wodurch sich wie geplant IMMER eine hervorragende Ablesbarkeit ergibt. Als Gimmick kann es auch schon mal passieren das ein Insekt auf der Scheibe auf die Mattscheibe des Displays projizert wird :).
Apropos Satelliten: in Tests oft als unpraktisch dargestellt, sind sie - wenn man das Auto nicht nur mal testweise fährt und sie "blind" bedienen kann - im Alltag eine sehr angenehme Hilfe. Links Tempomat/regler, rechts Radio/Telefon.

Sound: Zwar nicht das wichtigste im Auto, aber die zur Tendance gehörige Austattung mit MP3 Autoradio inklusive USB + Bluetooth mit 6 Lautsprechern klingt gut. Anbindung von Handys über Bluetooth zum Freisprechen klappt gut.
Musik über USB-Sticks läßt sich sogar durch am PC erstellte Playlists (z.B. von Winamp) hören, daß ist perfekt.

Platzangebot: Für 4 Personen (auch Erwachsene) recht üppig, 3 Personen auf der Rückbank haben es aber relativ beengt.

Kritik: Die Scheibenwischer können zum reinigen der Scheibe nicht einfach manuell hochgestellt werden, sie schrammen dabei an der Kante der Motorhaube entlang und entfernen den Lack. Man MUSS sie also mit dem Scheibenwischerschalter unbedingt in Wartunsgstellung bringen. Das ist so ungewöhnlich daß es gerne vergessen wird.
Der Tank ist relativ klein (48 Liter). Damit sind typischerweise Reichweiten von 700 - 860Km drin. Zumindest ein 54 liter tank wäre ganz angenehm. Denn anders, als eigentlich in dieser Fahrzeugklasse zu erwarten wäre eignet sich das Auto bestens zum Kilometerfressen.

FAZIT: Das Auto ist mit dieser Motorisierung besonders für Langstreckenfahrer zu empfehlen. Auch lange Strecken lassen sich zügig, stressarm und auch mit sehr geringem Geräuschpegel (Oberklasse-Niveau) absolvieren.
Ich empfehle auch das Reisepaket (Klapptische, Seitenrollos, mehr Ablagen + umklappbarer Vordersitz, was eine Ladelänge von knapp 2,4 ergibt!. Dank der Kürze ist es kein Problem, wenn man auf eine Einparkhilfe hinten verzichtet.
Und: trotz einiger etwas angepassteren Dinge - immer noch ein echter Citroen mit Charme!

Alle Varianten
Citroen C3 Picasso HDi 110 (112 PS)

  • Leistung
    82 kW/112 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    20.800 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Citroen C3 Picasso HDi 110 (112 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2010–2012
HSN/TSN3001/AKJ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst675 kg
Maße und Stauraum
Länge4.078 mm
Breite1.766 mm
Höhe1.631 mm
Kofferraumvolumen385 – 1.506 Liter
Radstand2.540 mm
Reifengröße195/55 R16 T
Leergewicht1.436 kg
Maximalgewicht1.807 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst675 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen C3 Picasso HDi 110 (112 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,8 l/100 km (kombiniert)
6,1 l/100 km (innerorts)
4,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben125 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,0 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen158 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b