Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen Berlingo
  5. Alle Motoren Citroen Berlingo
  6. 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS)

Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) 112 PS (2008–2018)

 

Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) 112 PS (2008–2018)
102 Bilder

Alle Erfahrungen
Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von slff79, Februar 2017

5,0/5

Kurz, übersichtlich und wendig. Viel Platz durch das hohe Dach. Durch die Schiebetüren lassen sich die Kinder, auch auf engen Parkplätzen, gut in die Sitze bugsieren. Gute Ausstattung mit vielen kleinen Annehmlichkeiten für groß & klein. Motorisierung absolut ausreichend, Verbrauch in Ordnung. Ob Kurz- oder Langstrecke, Fahrkomfort ist gegeben. Ideales Familienauto.

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von caddy9000, August 2015

4,1/5

Sparsamer Motor auch bei zügiger Fahrweise noch in Ordung
Der Durchschnittsverbrauch insgesamt liegt bei 6,5 Ltr.
EZL 05/2013 Aktueller Km-Stand 63000
Aus Sicherheitsgründen wurde das Fahrzeug 2015 mit H&R Federn vorne/hinten 40 mm tiefer gelegt,
da Citreon den Berlingo mit einen zu weichen Fahrwerk ausstattet hat
ist wohl Französische Lebensweisheit
da dadurch aber das Fahrzeug ob Leer oder Beladen ständig bollert ..kann man sich vielleicht noch dran gewöhnen ...aber leider Versetzt der Berlingo dadurch auch die Hinterachse extrem !
Reklamationen seitens der Vertragswerkstatt wurden leider immer mit den gleiche Satz bergründet
..Stand der Technik
Ich Frage mich warum dann beim Modelljahr 2014 die Hinterachse geändert wurde ??
Zum Glück gibts ja auch Freie Werkstätten im Land !

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von volkerkoch9, April 2015

2,6/5

Warne jeden Vielfahrer vor dem Kauf dieses Autos!!!!! Ab ca. 100.000 Km Fahrleistung gibt es Probleme mit dem Turbolader! Diese Probleme führen schnell zu einem Motorschaden! Gleichzeitig verursacht der Motor durch Abrieb den Turboschaden! Ein Kreislauf ohne einabsehbares Ende! Vorsicht!!!!

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von UD, Dezember 2012

1,0/5

Berlingo III XTR - Diesel - 112 PS

Wie schon in meinen Beitrag vom letzten Jahr geschrieben.... Ein sehr praktisches Auto... (Kino-sh)

Meine Probleme mit der Klimaanlage - wummernde Geräusche - etc. - wurden erst gegen Ende 2012 -"fast behoben"- Die Geräusche etc. waren weg.... - dafür zerbrach den kurz danach der Kompressor - und legte das ganze Auto lahm.... Kommentar vom ADAC - ähnlich wie von Citroen - das haben wir noch nicht gesehen.... - Ich auch nicht.....

OK - die Angelegenheit wurde in Ordnung gebracht - in einer anderen Werkstatt (nicht meine bisherige..) Es läuft alles recht ordentlich.

Fazit nach 2 Jahren und ca 48.000 KM:
Das Automobile Konzept vom Berlingo ist wirklich gut. Die Verarbeitungsqualität ist (bei meinem Wagen) äußerst schlecht...
Die groben Fehler sind "scheinbar" nach jetzt 2 jahren behoben... aber andere Mängel wie z.B. Klappern und Poltern aus dem Amaturenträger, ein sehr hoher Dieselverbrauch, eine eher lahme Beschleunigung und eine Höchstgeschwindigkeit von 160-165 km/h
sprechen glaube ich für sich (mein vorheriger Berlingo 3 - 109 PS - war spritziger und vor allen Dingen sparsamer - und in der Qualität sehr viel besser)
Ich werde kaum mehr einen neuen Berlingo kaufen - wenn doch, dann einen gebrauchten, den ich wirklich intensiv probieren werde.

Im Verhältnis zu ähnlichen Autos von Renault, Renault/Mercedes, Caddy etc. ist der Berlingo theoretisch wirklich eine gute Wahl...
Aber die Verarbeitungsqualität ist "NERVIG" und erzeugt keine freundlichen Gefühle.
Ich brauche ein Auto wie der Berlingo 3 - vielleicht in einer Langversion (wie beim Caddy) mit vielleicht etwas mehr PS, mit etwas weniger Plastikcomfort (wie bei Caddy), zu einem Preis vom Berlingo ( nicht wie beim Caddy).
Nach 2 Jahren mit meinem Berlingo 3 bin ich vom Fahrzeug (Qualität) sehr enttäuscht - und von den Werkstattleistungen bei Citroen (eine freundliche Werkstatt, die es trotz einer Zeit von 2 Jahren) eigentlich nicht wirklich geschafft hat die Mängel abzustellen - Es gibt wohl sehr wenig gute Werkstätten...) auch nicht ganz so glücklich....

PS: leider kann ich keine Bewertung eingeben (es geht nur sehr schlecht....)
Preis: in Ordnung
Design: in Ordnung
Verarbeitung: schlecht
Verbrauch: schlecht/wesentlich zu hoch
Motorisierung: ein stärkerer Motor währe gut
Altagstauglichkeit: gut
Unterhaltskosten: bei den Mängeln und Verbrauch - zu hoch

Technische Daten (aus eigener Erfahrung):
Höchstgeschwindigkeit. 165 ca.
Verbrauch: 7- 8 Liter (Kombiniert) (der 109 PS schaffte ca.6-7)
Beschleunigung: geschätzt 16 s

Hinweis.
Der Kombinierte Verbrauch von 5,3 Liter (lt. Citroen) hat mich auch bewogen, den neuen Berlingo 3 zu kaufen....
Wie auch beim Vorgängermodell (109 PS) sind diese Verbräuche natürlich nur Wunschdenken (Labor). Trotz allem verbrauchte mein 109 PS Berling bei äußerst sparsamer Fahrweise etwa 6 Liter/100Km.(Dänemark mit 80/100 km Beschränkung) Mein 112 PS Berlingo 3 schafft unter gleichen Bedingungen kaum die 7 LiterGrenze. Obwohl er lt. Citroen/Prospekt etc. -weniger- verbrauchen sollte, als sein Vorgänger. - Auch ein Sachverständiger vom ADAC bestätigte mir, das diieser "Wenigerverbrauch" eher eine Citroenfantasie (Autohersteller)
sei. - Kann ich nur bestätigen....!
Es ist mir unter keinen Umständen gelungen, den Verbrauch auf 5-6 Liter pro 100 Km zu senken..... Auch mein intensiver Wunsch brachte das nicht zustande......... sorry......

Im Okt. 2012 zerschredderte sich der Klimakompressor volllständig. Der ADAC verbrachte den jetzt nicht mehr fahrbereiten Berlingo zum Autohaus Fräter/Citroen in Kiel. Der Kompressor wurde erneuert - so sagte man damals....(man bemerke, dass ich etwas genauer werde, bei meinen Beschreibungen.....)
2013 - im April - wo es die ersten warmen Tage gab, geschah es, das die Klimaanlage nicht mehr kühlen wollte. Lt. Auslesebericht war das Klimakompressor-Regelventil nicht mehr funktionsfähig...
Lt. Citroen/Fräter/Kiel wurde 2012 nur die Halterung des Kompressors ersetzt..... folglich war alles in Ordnung im Okt.12....
Folge: Die Garantie (2 Jahre) ist beendet - Folgeschäden müssen vom PKW-Besitzer gezahlt werden....
---Weil sie ja nach der Garantiezeit entstaden sind...... Tolll---
---Meine Meinung: Entweder die Kompressoren sind "Mangelhaft" - oder während der zerschredderung (2012) ist der Kompressor beschädigt worden.....
Beide Möglilchkeiten deuten auf einen "Garantiefall" hin....

Dieser Garantiefall scheint nicht einzutreffen....

Nachtrag July 2013

In meiner -nach der Garantiezeit !!!- freien Werkstatt in Heikendorf
bei Kiel wurde festgestellt, dass bei der letzten "Garantiearbeit" bei Opel/Citroen Fräter in Kiel einfach nur gefuscht--- wurde. Im winter habe ich natürlich bei der Klimaanlage "nur" auf das Heizen geachtet. - Mein Fehler..... Aber - dieser Fusch... konnte relativ einfach und schnell behoben werden. - Natürlilch nicht von der Fachwerkstatt in Kiel......

Fazit: Keine - wirklich keine Citroen-Fachwerkstatt in Kiel - arbeitet
gut und Kundenfreundlich....

Nach 2 1/2 Jahren läuft jetzt mein Berlingo relativ gut ohne große Mängel. Von einigen Vibrationsgeräuschen und "anderen" Geräuschen einmal abgesehen.... Der Dieselverbrauch ist immer noch eine "Verhöhnung" der Kunden... 5,3 Soll ..... Ist - nicht unter 7 Liter zu erreichen. (so ein kleiner 200 PS Mercedes SUV mit wesentlich mehr Kilos auf der Wage ist heute wirklich etwas sparsamer)
Das Vorgängermodell meines Berlingos (109 PS) war auch wesentlich sparsamer.

2 1/2 Jahre "Probefahren" für Citroen mit nicht sehr "kompetenten" Werkstätten -(von Citroen überforderten Werkstätten) überfordert wirklich auch die Kunden......
Sehen Sie sich die neueste Citroen - Werbung an... Sie ist nach meinen Erfahrungen .... leider eine Verhöhnung der Kunden..!

Nichts desto Trotz: Wenn diese "miesen" Werkstätten nicht wären - und Citroen bei der Verarbeitung "etwas" mehr auf Qualiltät achten würde - könnte der Berllingo ein sehr gutes Auto sein....
Ich würde ihn wieder kaufen...... wenn........
(vielleicht ein altes Modell 109 Ps,,,?)

Oktober 2013

Fast 80.000 KM gefahren. Meine Meinung ist immer noch zweigeteilt. Ich finde den Kasten immer noch praktisch (besser als Caddy und Co. --- blos diese nervigen "Kleinigkeiten". Plastigteile passen nicht so richtig zusammen - röhren so vor sich hin - mein Motorraum sieht schon richtig zugeklebt mit Gewebeband aus. Hilft aber - wenn man die Ursache findet. Meine jetzige Werkstatt (nicht Citroen) hat mir schon bei der letzten Inspektion eine Rolle Klebeband ins Auto gelegt....! NETT.
Der Dieselverbrauch ist immer noch zu hoch (gegenüber dem Vorgängermodel mit 109 PS Berlingo3)
....und das Fahrwerk poltert, dass es eine wahre Freude ist. Es war schon mal -sehr viel besser, als man kurz nach dem Kauf die Stoßdämpfer ausgewechselt hat.... Na ja... das Citroen Material ist wohl nicht ...sehr haltbar.....
Insges. funktioniert der Berlingo 3 jetzt. Obwohl ich doch sehr oft nach neuen Fahrzeugen sehe. Aber.... hat das einen Sinn? Ein Caddy aus meiner Umgebung ist von der Qualität ...auch nicht sehr viel besser - außer im Verständnis seines Besitzers - hat ja auch 4.000 Euro mehr bezahlt. (VW hat schöne Motoren 140 PS und die Langversion....sehr reizvoll für mich) Auch in meiner Umgebung: ein Kangoo - der Laderaum ist nicht so gut/eher kleiner und....die Qualität ist eher noch etwas schlechter als Citroen...

-Prinzip der Autohersteller:
Der Kunde wird das Auto schon Fahrbereit machen.......

Fazit: Hassliebe -- immer noch tolles Auto aber sehr sehr schlecht gemacht..... (Okt. 2013)

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von Blablu, August 2012

3,1/5

ich habe meinen Berlingo XTR HDI 1,6 FAP seit April 2010. Eigentlich ist es ein gutes Auto, wenn man "gut" mit "noch nie stehengeblieben" meint. Also im Stich hat er uns noch nie gelassen. Das ist aber das einzig gute. Ich glaube, wir haben mit dem Auto alles erlebt, was man in Foren so nachlesen kann. Pro Beanstandung waren mindestens 3 Werkstattbesuche der Niederlassung in Frankfurt nötig, bis sie einigermaßen abgestellt waren. Darunter war ein defekter Heizungswiederstand, knisternder elektrischer Zuheizer, Klappern und Poltern des Fahrwerks (insgesammt 3 Wochen Werkstattaufenthalt!) Klappernde Schiebetüren und unendliche Karosseriegeräusche. Ich habe es mitlerweile aufgegeben, die Geräusche von der Werkstatt suchen zu lassen und mir das entsprechende Torxwerkzeug besorget, um die kompletten Verkleidungen zu demontieren und Kabel und sonstige Plastikteile mit Schaumstoff zu umwickeln. Nun habe ich endlich das Gefühl, wenn ich alleine im Fahrzeug sitze, das sich da niemand mit mir unterhalten möchte ;-).
Ach so, eine neue Lenkung habe ich auch schon bekommen. Die knaxte....
Die Michelinreifen haben nach 25000 km nur noch 4 mm Profil. Das habe ich noch nie erlebt. Meine Werkstatt sagt, die wären halt sehr weich....
Der Verbrauch mit ungefähr 5,5 - 6.5 Liter geht in Ordnung, bei max. 100 km/h. Bei 140 km/h auf der Autobahn liegt er so zwischen 7 - 8 Liter. das ist zu viel!
Letztendlich habe ich das Fahrzeug 33% unter UVP bekommen. Dafür ist es ok. Aber man bekommt dafür auch nur eine üble französische Klapperkiste. ich dachte, das würde es schon gar nicht mehr geben. Doch und es hat einen Namen: berlingo.

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von 12349Berlin, Mai 2012

4,4/5

Am 25.5.2012 habe ich einen Citroen Berlingo Multispace HDI 110 übernommen.
Als Sonderausstattung waren zum Multispace-Packet vorhanden
City-Disign-Packet, Ersatzrad; ESP mit ASR; Freisprech. mit USB-Box; Komfortpacket, Kopfairb.; Metallic, Raucher-Packet; abnehmbare AnhängerK.; und Trennetz als Tageszulassung zu einem Preis von rund 17.200 €.
Der Motor ist sehr Kräftig und geht ab wie die Lucie, die Verarbeitung ist Okay , der Stauraum Riiisig und es sind viele Ablagen vorhanden .
Es ist ein Familiengerechtes Auto zu einem unschlagbaren Preis.
Der Verbrauch lag bei jetzt 300KM Fahrstrecke bisher um die 5,5 l gemischt Autobahn/Bundestr. Stadt ( ungefähr). Ich hoffe auf einen noch niedrigen Verbrauch .
Ich habe vorher einen Renault Trafig in der Generation Ausstattung gefahren und ich konnte so ab 100 km nicht mehr Radio hören, der Berlinge ist TOP gedämmt bei 140 leiser Motor keine Fahrtwindgeräusche also bisher alles Top.
Wir planen ab anf. Juni eine 12 Wöchigen Scandinavien-Urlaub und hoffen Er hält durch.
Später gerne mehr zum Auto

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von UD, November 2011

3,1/5

Habe jetzt meinen 2. Berlingo III. Viel Platz - praktisch und im Prinzip gut. (Ich habe den XTR mit 112 Ps-Diesel)

Leider habe ich doch einiges Negatives zu bemerken. Der Dieselverbrauch ist in der sparsamsten Fahrweise (ohne Licht,Klima etc. und Dänischen Straßen.. 80km/h) leider um mindestens einen Liter Diesel höher als bei meinem alten Berlingo III mit 109 PS. Der günstigste DurchschnittsDieselverbrauch liegt leider nicht unter 7 Litern/100Km. Lt. Citroen sollte doch die neuere Version (2011) noch etwas sparsamer sein, als das Vorgängermodell. Das war eigentlich für mich auch ein Kaufgrund...!
Einige Qualitäts-Mängel muß ich leider bei meinen "neueren" Modell auch noch erwähnen: Plastikteile (Elektronikverkleidung im Motorraum) fallen einfach ab und klappern laut vor sich hin - hat die Werkstatt unkonventionell beseitigt (meine Tesaband gefiel wohl nicht-war aber Praktisch. Das es an weiteren Stellen "Brummt" und Poltert - na ja - . das Poltern wurde mit "neuen" Stoßdämpfern beseitigt. Also kein Problem.
Ein größeres Problem ist ein ständiges "Knistern" im Armaturenbereich. Nach "Beseitigung" dieses Problems (es soll eine Art von elektr. vor -Heizungsmodul gewesen sein) war das Problem für 100 Km weg - jetzt "Knistert" es leider wieder und immer mehr....
Das größte "Problem" ist leider die Klimaanlage - Sie "wummert" vor sich hin - wie ein großer Schiffsdiesel (Ich wohne an der Kieler Förde - kenne also diese Geräusche) - Der Kompressor wurde ausgewechselt - dann einige (ein) Rohr der Klimaanlage (was auch immer) - Das Ergebnis: es wummert immer noch (etwas weniger) und in einer anderen Tonlage ---- aber habe ich ein Schiff gekauft?

Es gab noch einige andere Mängel - bestätigt durch einen ADAC Sachverständigen. Aber was solls.... Wenn wenigstens das nervige Knistern auf den ersten 10 Km nicht mehr währe - und wenn die Klimaanlage nicht mein sie währe ein Schiff.....-- dann währe es ein tolles Auto. ---- Wie gesagt mein erster Berlingo III hatte all diese Probleme nicht....
Die Werkstatt sagt: So etwas haben wir noch nicht erlebt - kennen wir beim Berlilngo überhaupt nicht... Die Werkstatt hat sich bisher wirklich bemüht, die Fehler zu beheben, was mann leider von den meisten Werkstätten von PSA -Citroen und Peugeot - jedenfalls in meiner Umgebung (Kiel) nicht behaupten kann.
Mein Eindruck: Eigentlilch ein tolles Auto - auch im Vergleich mit VW-Caddy etc. - --- aber mein lieber Berlingo - ist doch von sehr merkwürdiger Qualität. ---- Jedenfalls werde ich wohl kaum noch ein Auto kaufen, ohne dieses selbst getestet zu haben....

Anfang Dezember

Mein Armaturenbrett - aus diesem heraus.. - knistert weiterhin fröhlich vor sich hin. Die Werkstatt möchte mein Auto für einige Tage zur Behebung haben... OK- Die Werkstatt bemüht sich wirklich - aber so richtig glaube ich nicht an einen Erfolg.... Das wummern der Klimaanlage ist immer noch da - wenn auch wesentlich weniger als vorher... Es ist schon ein "toller" Erfolg nach ca. 20.000 KM. Ein Auto, was Freude bereitet ist es wirklich nicht.
Auch meine Werbebeklebung "Pallmen und Kilimanjaro Kaffee" konnte ich leider nicht verwirklichen, da mein "Sponsor" abgesprungen ist, weil ich nicht wirklich "weiß" ob ich dieses Fahrzeug länger behalten werde. Wie gesagt, ich habe jetz schon 20.000 Km zurückgelegt. - leider ohne Freude....-
Auch ja.... Inszwischen ist mir - dem Auto - ein weiteres Plastikteil
abgefallen - der Plastik-Schwellerschutz-rechts hinten.... Er ist- war- nur mit einem doppelseitigen Teppichklebeband an die Karosse angeklebt. Leider ohne dauerhafte Klebewirkung....
Toll - das passt schon sehr gut zu meinen "Tesaband" Rettungskleben an diversem Autoteilen...
Fazit: Anfang Dec. : Ich bewundere mein Geduld... Nach knapp einem Jahr und vielen (ich habe diverse Fehler nicht reklamiert) Ärgernissen - habe ich ein "eigendlich" gutes Auto - mit sehr nervenden Mängeln... - Die Aussage: das haben wir noch nicht so beim Berlingo erlebt.... hilft dabei überhaupt nicht weiter. - Wenn solche gravierenden Mängel innerhalb von 20.000 Km/1 Jahr nicht behoben werden können, sollte man jede Äußerung des Herstellers/durch den Vertrieb - in Frage stellen...
Ich vesuchen noch einmal die gröbsten Mängel abzustellen.. Ich gehe ab 12. Dezember noch einmal für einige Tage in die Werkstatt - So wie ich die Werkstatt kenne, wird sie alles versuchen.... aber wenn es ein grundsätzlicher Qualitätsmangel des Hedrstelles ist,
kann auch eine noch so motivierte Werkstatt kaum was erreichen.

Ich werde über den Fortgang berichten...

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von Anonymous, Oktober 2011

2,8/5

Ich konnte den Berlingo III mit dem 1.6 HDI Motor bei einer Probefahrt ausführlich testen. Das Platzangebot ist super. Eine 3-4 köpfige Familie wird, wenn der Kinderwagen einmal nicht mehr gebraucht wird, dieses i.d.R. nicht voll ausschöpfen. Sowohl der Kofferraum als auch auf den Sitzen gibt es für alles und alle Platz genug. In der 2.Reihe können auch 3 Erwachsene ganz ordentlich sitzen. Ohne störenden Mitteltunnel. Die Vordersitze sind weich und komfortabel. Ob man nach einer langen Etappe noch entspannt aussteigen wird konnte ich leider nicht ausprobieren. Etwas labil erscheinen mir die am Sitz befestigten Armlehnen. Nach einem langen Halt am Sitz sehen mir diese nicht aus. Super ist die grosse Ablagebox zwischen den Vordersitzen (teilweise gg. Aufpreis). Die Bedienung lässt wenig Wünsche offen. Fast alles ist da wo es sein soll. Mit Ausnahme der Schalter für die el. Fensterheber. Diese befinden sich in der Mittelkonsole. In den Türen wären die besser unterbegracht. Die Verarbeitung ist gut.
Das Fahrwerk ist eher komfortabel ausgelegt. Trotz der möglichen hohen Zuladung war auch von der Hinterachse kein Trampeln zu spüren.
Ich habe den Berlingo mit dem Modutop-Dach getestet. 4 zusätzliche, stark getönte, Fenster bringen mehr Licht ins Auto. Zudem gibt es mit diesem Dach weitere Ablagen oberhalb der Sitze und eine zusätzliche Lüftung für Reihe 2 von oben. Da Fahrzeug war mit einer Klimaautomatik ausgestattet. Die funktionierte zum Kühlen sehr gut. Starke Zweifel habe ich ob die Heizung auch so gut funktioniert. Diesel gehören traditionell nicht zu den besten Heizern und hier muss ein sehr grosser Raum aufgeheizt werden. Eine Standheizung wird werkseitig nicht angeboten und der Händler sprach von ca. EUR 2.200,- bis EUR 2.600,- für den nachträglichen Einbau.
Der 112 PS Diesel reicht für die meisten Fahrten aus. Kraftvoll geht es schon ab ca. 1500 Umdrehungen los. Zum Verbrauch kann ich leider wenig sagen. Lt. Bordcomputer (Serie) lag der während der Probefahrt bei 6,4 l. Sicherlich ist der Berlingo nicht das windschlüpfrigste Fahrzeug. M.E. liesse sich der Verbrauch jedoch mit einem 6-Gang Getriebe weiter senken. Das Getriebe hat Citroen im Regal liegen; verbaut es aber unverständlicher Weise nur im C3 Picasso und C4/Picasso. Mit dem 5-Gang Getriebe dreht der Motor m.E. zu hoch (3200 U/min bei 130 km/h). 6 Gänge könnten die Drehzahl um mind.400 U/min senken. Der Motor ist dafür kräftig genug.
Schlecht ist das Licht. Es werden nur H4-Scheinwerfer eingebaut. H7 mit getrennten Lampen für Ablend- und Fernlicht sollten heute m.E. Standart sein. Noch besser wäre Xenon für einen vernünftigen Aufpreis. Mir wäre Xenon EUR 850,- wert. Wer einmal mit dem Licht gefahren ist möchte dieses nicht mehr missen.
das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut. Ohne Frage räumte der Händler einen Rabat von 26% ein.
Insgesamt ein Vernunftauto zu einem vernünftigen Preis.

Nachtrag im Oktober 2012:
Fahre den Berling 1.6 HDI mittlerweiler seit 9 Monaten. Nach 12.000 km bin ich eigentlich zufrieden wenn da nicht der hohe Verbrauch, die Vibration in der Vorderachse im Bereich 90-130 km/h und das miserable Licht wäre.
Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 7 ltr. Diesel auf 100 km. Ich fahre täglich ca. 20 km Autobahn mit 130 km/h und 15 km Bundesstrasse mit einigen Ortsdurchfahrten. Da sollte der verbrauch unter 6,5 ltr. liegen. Höhere Autobahngeschwindigkeiten lassen das Auto zum "Säufer" werden. 8,5 ltr. bei 150 km/h sind selbst für ein so hohes Fahrzeug zu viel. Der 6.Gang wäre dringend erforderlich. Der Motor käme auch mit dem zurecht.

Mit den 16 Zoll Rädern gibt es in der Vorderachse ständige Vibrationen zwischen 90 und 130 km/h. Auswuchten und Spur vermessen haben nichts gebracht. Evtl. könnte es an den Antriebswellen liegen war die Info von meinem Citroenhändler. Bei Fahrzeugen mit 15 Zoll Rädern soll das Problem nicht auftreten. Bin gespannt. Die Winterräder mit 15 Zoll kommen in Kürze drauf.

Miserabel ist das Licht. Das H4 Lampen schlechter sind als H7 und Xenon war mir bewusst. Das die vom Werk verbauten Birnen aber so schlecht sind habe ich nicht erwartet. Rüste jetzt auf andere H4 Birnen um die heller sein sollen. Bin auf das Ergebnis gespannt. Hier sollte Citroen schnellstens nachbessern.

Kaufen würde ich das Auto wieder wenn es dieses mit einem 6.Gang Getriebe, Xenon und einer ruhigeren Vorderachse gibt.
So wie er jetzt gebaut wird - nein danke. Kein 2.Mal.

Nachtrag im August 2013:
Die Umrüstung auf andere H4-Birnen bringt beim Abblendlicht etwas. Das Fernlicht ist schlecht wie zuvor.
Nach 29.000 km ist Schluss. Er wird immer mehr zum "Säufer". Unter 7,3l Diesel im Durchschnitt bei Überlandfahrten sind zu viel des Guten. Das sei "Stand der Technik". Das Fahrzeug ist verkauft.

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von MichaB58, Oktober 2011

4,6/5

Wir haben unseren Berlingo seit Juli 2010 und sind 35.000 km damit gefahren. Es ist ein sehr universelles Fahrzeug und chic dazu!
Wir sind damit schon zweimal mit Boot und Fahrrädern im Sommerurlaub gewesen, das Platzangebot und viele sehr nette Details machen das Auto zu einem guten Freund.
Es ist absolut zuverlässig und bisher ohne jede Macke, völlig ausreichend motorisiert und schön viel Platz für jede Gelegenheit. Stadt- und Kurzfahrten sind bei uns sehr selten, das erledigen wir i.d.R. per Rad.
Die hinteren Sitze lassen sich sehr einfach ausbauen. Wir haben uns einen einfachen selbstgestrickten Campingausbau geleistet, mit dem wir prima im Auto übernachten können. Liegefläche ist 185 x 160 (im Oberkörperbereich), für uns gut ausreichend.

Zur Wartung: Sehr erfreut war ich letzte Woche über das sehr einfache Wechseln der Hauptscheinwerferleuchte. Bei unserem New Beetle mussten wir früher das halbe Auto zerlegen, beim Berlingo wechselt man die Lampe in 30 Sekunden ohne schmutzige Finger!

Verbrauch: Trotz Langstrecke und gemütlicher Fahrweise braucht der Berlingo ungefähr 6,5Liter Diesel. 5,3l wie angegeben ist illusorisch. Aber das kennt man ja auch von anderen Fahrzeugen, die Testmodalitäten sind absolut nicht praxisgerecht.

Schwachstelle: Die Innenbeleuchtung mag auch mit eingeschalteter Zündung nur kurze Zeit laufen, die Lüftung ebenfalls. Blöd, wenn man im Auto übernachten will.

Ganz was Nettes: Unsere Fahrräder transportieren wir auf der Anhängerkupplung. Und da haben wir das separat aufklappbare Heckfenster sehr schätzen gelernt. Man kommt hinten dran auch wenn die große Klappe nicht zugänglich ist.

Kosten: Wir haben den Berlingo via Internet in Chemnitz gekauft. Das war zwar ein weiter Weg, aber dafür mussten wir nur 17.300,- in der besten Ausstattung und mit AHK zahlen, ein genialer Preis für soviel Auto!

Der Berllingo ist absolut empfehlenswert!

Erfahrungsbericht Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von Anonymous, September 2011

4,6/5

Habe den Citroen Berlingo im Mai '11 gekauft, da wir Nachwuchs bekamen und von dort an 4 Personen mit Doppelkinderwagen waren. Mein Kombi reichte für meine Bedürfnissen nicht mehr aus! Ich verglich viele Aktuelle Van's, aber NIEMAND hatte soviel Ausstattungen für einen Unschlagbaren Preis!! Wärend Opel Zafira, VW Caddy & Sharan sehr teuer sind und Fiat, Renault, Nissan und co. weniger Ausstattung hatten endschied ich mich letzendlich für Citroen!

-Die Karroserie:
Stabiel und elegant, die Kofferraumtür ist zwar ziemlich groß, aber bei den Multispace-Ausstattung ist noch die separat zu öffnenden Heckscheibe, super gemühtlich.
Bei diesem Model klappen die beheizbaren Außenspiegeln (die zwar übertrieben erscheinen, aber wenn man das erste mal rückwärts fährt super sind! Man sieht ohne sich den Kopf verrenken zu müssen alles!!!) beim öffnen und schließen automatisch ein und aus, im übrigen hat die Fernbedienung am Schlüssel eine Megareichweite!
Was auch sehr gut und nutzbar ist, ist die mobile Kofferraumleuchte. Diese kann man abmachen und als Taschenlampe benutzen oder bei einer Panne den Haltefuß aufklicken damit die Leuchte selbstständig steht und man hat beide Hände frei zum Arbeiten.
Ich persönlich würde NUR den Berlingo ab 21000€ empfehlen da viele Extras enthalten sind, starken Motor und den Modutop (Panoramadach).

-automatische Helfer:
Durch den großen Heck hat man wenig Sicht nach hinten, aber die Einparkhilfe piept dich ein beim rückwärts fahren sicher ein, sehr hilfreich!!
Die automatische Scheinwerfer sind ganz ok, aber bei leichter dämmerung muss man selber die Scheinwerfer anmachen. Sonst ideal in Tunnel und co.
Die Berg anfahr/abfahr Hilfe ist super, nie wieder beim steilen Straßen schnelle Fußbewegungen zwischen Gas/ Bremse. Lässt man bei einer Steigung die Bremse los hat man 3 Sekunden Zeit ohne dass das Auto zurückrollt den Gas zu betätigen und weiter zu fahren.
Die automatischen Scheibenwischanlage könnte man verzichten! Ist nicht gut eingestellt, kann sich nicht endscheiden welche Stufe es wischen soll, manchmal bei wenig Regen zu schnell...Und ab und zu ohne Regen 1x trocken wischen...Blöd!

-Innen:
Viel Platz für alle!!!!
Das Cockpit weißt Suv-Qualitäten aus, ideal mit Armlehnen vorne, eine kompfortablen Sitzhöhe und alle Bedienelementen in greiffbaren nähe! Wunderbar und ideal auch zu langen Strecken!
Den Berlingo gibts zur auswahl mit 5 oder 7 Sitze, leider kann man einen 5 Sitzer nicht als 7 Sitzer umwandeln da beim 5er im Kofferraum die Schienen fehlen.
Das Auto hat überall verstauraum! Über einen links, rechts,vorne, hinten, unter den Füßen, unter den Sitzen, an den Türen, an den Sitzen und,und,und.... Im Kofferraum (5 Sitze) hat man soviel Platz...ich habe einen Korb mit Autountensilien drin, dann kommt ein Doppelkinderwagen drin und es wird kräftig eingekauft!!!
Was negativ leider erscheint, ist die Heizung, bei 40 Grad hatte die Klima Probleme das Innenraum Kühl zu halten, außer ich schalte auf Stufe 4 das dann wieder zu laut wirkt... Ich kann mir vorstellen das auch im Winter die Frontscheibe nicht überall frei wird. (Hatte mal einen Opel mit ähnlichen Probleme).

Motor:
Super starker HDi Motor der den 1500KG Gewicht gewachsen ist!
Trotz den nur 112 PS arbeitet der kräftig und leise! Laut Hersteller ist die max. Geschwindigkeit 173 km/h, irrtum bis 195 km/h konnte ich auf der Autobahn drücken, mehr durfte ich nicht, hatte aber das Gefühl da ist mehr drin...
Sparsam mit den außerorts 4,9 Liter!

Fazit: Berlingo verspricht ein vielzweckiges Auto zu sein, und das ist es in der Tat!!!

 

Citroen Berlingo Van 2008 - 2018: 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS)

Nicht besonders beliebt scheint der 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) für den Berlingo Van 2008 von Citroen zu sein. Aus unserer Community kommt nur eine Bewertung mit 3,5 von fünf Sternen zustande. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Bewertung für den Van liegt bei 3,8 Sternen. Den Wagen gibt es in fünf Ausstattungsvarianten: Silver Selection, Multispace, XTR, Multispace Exclusive und CoolTech. Bei dem Antrieb hast du eine manuelle Schaltung mit fünf Gängen zur Verfügung. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund 5,3 Liter Diesel.

Wer regelmäßig in Umweltzonen fahren will, muss auch die Schadstoffklasse kennen. Der 1.6 HDi 110 (FAP) ordnet sich in die EU5 ein, damit erhält er die grüne Plakette und darf auch in den gekennzeichneten Gebieten fahren. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 139 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS) von Citroen. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS)

  • Leistung
    82 kW/112 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2010–2012
HSN/TSN3001/AKF
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,1 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.380 mm
Breite1.810 mm
Höhe1.801 mm
Kofferraumvolumen678 – 3.000 Liter
Radstand2.728 mm
Reifengröße205/65 R15 T
Leergewicht1.501 kg
Maximalgewicht2.065 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,1 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) (112 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,3 l/100 km (kombiniert)
6,1 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben139 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,1 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen161 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Citroen Berlingo 1.6 HDi 110 (FAP) 112 PS (2008–2018)