Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chrysler Modelle
  4. Alle Baureihen Chrysler Voyager
  5. Alle Motoren Chrysler Voyager
  6. 2.5 TD (115 PS)

Chrysler Voyager 2.5 TD 115 PS (1996–2001)

 

Chrysler Voyager 2.5 TD 115 PS (1996–2001)
9 Bilder

Alle Erfahrungen
Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS)

3,1/5

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS) von sanumerouno, Februar 2017

3,0/5

Nach dem dritten Kind musste schnell ein neues Auto her und da wir selten weit mit dem Auto verreisen hatten wir keine großen Ansprüche an das gesuchte Auto.
Schlussendlich viel die Wahl auf einen Chrysler Grand Voyager, da er günstig beim Autohändler um die Ecke stand und ich sag es mal so: Man kriegt was man will.

Auf der einen Seite ist der Voyager ein Auto, in dem alle genug Platz finden und der für längere Fahrten sehr komfortabel ist, allerdings hat er auch seine Schattenseiten:
So musste bereits nach 3 Monaten die Zylinderkopfdichtung gewechselt werden und auch die Achsen bereiten immer wieder Probleme.
Insgesamt kann ich mich jedoch nicht wirklich beschweren, da ich beim Kauf mit solchen Sachen rechnete und mich trotzdem für das Auto entschied.

Wer also einen Van sucht für eine Große Familie und die ein oder andere Macke in Kauf nimmt, dem kann ich den Grand Voyager durchaus empfehlen

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS) von Logan, Januar 2017

5,0/5

Ein herrliches Auto mit gigantischem Platz. Ich habe nur 4 Einzelsitze und dadurch noch 1,5m Stauraum. Aber wer sich ein solches Auto zulegt, sollte technisch so versiert sein, das Reparaturen selbst ausgeführt werden können (Bremsen und Achsaufhängungen sind sehr anfällig ). Die Bauart des Voyager ist aber sehr einfach sodass man überall gut herankommt.
Zum Verbrauch : ich wohne auf dem Land und fahre fast nur Landstraße und Autobahn, dadurch verbrauche ich im Schnitt 7,5 l im Sommer und 8,5 l im Winter bei moderater Fahrweise (Ortschaften und Landstraße was eraubt ist oder knapp darüber und Autobahn zwischen 120 und 140). Bei 160 bis 180 sind locker 15 l drin.
Für mich ist das größte Problem die Hauptscheinwerfer. Die Kunststoffgläser werden sehr schnell matt und vergilben, dadurch hat man Licht wie damals beim Moped.
Ersatzteile gibt es günstig im Internet, ob neu oder gebraucht.
Aber wer ein Auto mit irre viel Platz sucht, ist mit dem Chrysler Voyager GS bestens bedient.
Ich liebe meinen Panzer und hoffe ihn noch lange zu Fahren.
Euer Wolfgang

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS) von sukhoy37, Oktober 2011

1,3/5

Ich hatte bis vor kurzem einen Voyager 2.5 TD Bj. 98 die Österreichische Version. Ich brauchte ein großes Auto für Familie und Hobbies diese Kriterien erfüllte der Voyager, Platz hatte mann ausreichend die 3. Sitzreihe konnte mann auch als Schlafplatz benutzen. Die Sitze waren auch auf längere Fahrten bequem nur der Seitenhalt war nicht der beste. Praktisch sind die Armlehnen.
Der Motor war laut verbrauchte aber keinen Tropfen Öl. Ich wechselte alle 10.000 km das Öl und zwar 10W40.
Das Getriebe war sehr schlecht bei kalten Motor konnte man überhaupt nicht runter schalten die Gänge gingen überhaupt nur schwer rein und das habe ich auch von anderen Voyager Besitzern gehört.
Die Lenkung war für meinen Geschmack zu leicht gängig beim Parken ist das O.K jedoch während der Fahrt könnte sie schon etwas straffer sein.
Die Federung ist zu weich und man muss in die Kurven mit wenig Tempo fahren.
Die rund um Sicht ist sehr gut das Parken fällt nicht schwer trotzt dieser Länge.
Was mich sehr gestört hat war die Geräusch Kulisse die sehr laut war und ständig hatte es gequietscht und gerattert Ich konnte die Fahrten mit diesen Auto nicht genießen.
Ich fuhr in 3 Jahren mit diesen Auto 70.000 Km mit ständigen Pannen. Mal war die Elektronik, mal die Servo Pumpe mal der Klima Kompressor und und und. Jede fahrt war eine Tortur und das mit 3 Kindern. Gekauft habe ich dieses Auto um € 4.000,- in 3 Jahren € 4.200,- reingesteckt . Das war ein Fass ohne Boden. Möglicherweise habe ich ein Montags Auto erwischt doch andere Besitzer berichteten gleiches.
LG. Sukhoy 37.

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS) von lupusiursu, September 2010

2,1/5

Also was sol man zu dem auto sagen?? meiner hat bei 280.000km einen motorschaden aber deswegen kann ich ihn nicht wirklich schlecht reden auch wen die km laufleistung nicht besonders hoch war für einen 2,5 l TD und alle wartungen rechtzeitig gemacht wurden.
Vom platzangebot her ist das auto im gegensatz zu der konkurenz ein raumwunder. Über den motor kann ich auch nicht klagen ausser flüssigkeiten mustte man bei dem auto nicht viel mehr beachten den der motor war über zahnräder gesteuert keine kette und kein zahnriemen ausser die lichtmaschine und die anderen pumpen bzw klima liefen über einen rippenriemen aber das war nicht weiter tragisch.
Das einzigste was mich wirklich an dem auto gestört hat ist der extreme wertverlust was bei dem Americanern üblich ist der wagen war 2000 Bj und hat einen markt wert von maxi. 2000€ gehabt und der schaden hätte mich genausoviel gekostet um den zu beheben allso ein wirtschaftlicher totalschaden. Mein fazit wer keinen lasten esel braucht der sol bei den deutschenfabrikaten bleiben.
Ausser jemand fährt viel und hat nicht das nötige klein geld um sich ein deutsches model zu kaufen. Wen der wagen immer vollbeladen ist dan ist der wagen auch noch empfehlenswert den mit dem starken motor hält er seine geschwindigkeit. Beispiel urlaubsfahrt über österreich: vor wien kommt ein berg den man bezwingen muß. Ich fuhr mit dem vollbeladenen voyager auf der rechten spur kurz davor hat mich eine merce E220 CDI überholt auch vollbeladen nach ein paar meter berg auf habe ich ihn eingeholt und sogar noch von 130 auf über 150 was ja in östereich ja nicht erlaubt ist ;) beschleunigt und den merce überholt :) wie die amis sagen: nichts geht über hubraum :)

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS) von richard, Oktober 2007

4,0/5

Den Wagen fahre ich als Firmen- und Familien"Kutsche", seit nunmehr 7 Jahren. Reparaturen hielten sich in Grenzen. Die Steuerkette ist das einzige Manko, diese kommt aller 40Tsd km, eindeutige Fehlkonstruction und jedesmal teuer! Das kann aber den Voyager nicht reinreissen, er ist sparsam, auch unter Last! Oft ist er im Hängerbetrieb - Einsatz, mit max. Tonnage und läuft wie eine Biene... Eine grosse Familie bekommt, bei leidlich bequemer Fahrweise, auch noch das Urlaubsgepäck unter!
Fahrer und Beifahrersitzplatz sind luxuriös, was die Arm / Beinfreiheit anbelangt, aber auch auf den Bänken können Erwachsene von Hamburg bis Bozen fahren, ohne Rast . . . Man wird natürlich rasten!! Aber man MÜSSTE nicht... Die Plastikteile verabschieden sich nun langsam, im Innenraum. Rost hat er KEINEN! Bin ihn auch 1 Jahr mit Bio - Diesel, problemlos gefahren! Aber meine Werkstatt hat mich "wuschig" gemacht, WAS alles passieren könnte ( Dichtungen, Leitungen ), dass ich´s nun lasse, ohne WIRKLICH erklärt bekommen zu haben, warum KONKRET!
Also, wer einen guten, wenigkilometrigen bekommt, kann noch ´ne Weile damit fahren, aber die Zukunft gehört sicher anderen Betriebsstoffen. . . Der Unserige hat 460Tsd.km runter, aber man spührt es nicht und wenn er dann noch frisch aus der Wäsche kommt, macht er immernoch einen passablen Eindruck!

 

Chrysler Voyager Van 1996 - 2001: 2.5 TD (115 PS)

Der 2.5 TD (115 PS) ist eine der weniger beliebten Motorisierungen für den Voyager Van 1996 von Chrysler, sie erreicht nur 3,1 von fünf Sternen in der Bewertung der Fahrer. Für den Van sind folgende vier Ausstattungsvarianten vorhanden: SE, LE, Family und Family Comfort. Alle Varianten sind mit 5-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Der Verbrauch reicht von 8,6 und 8,7 Litern auf 100 Kilometer je nach Ausstattung. Getankt wird Diesel.

Innerhalb dieser Baureihe variiert die Schadstoffklasse beim 2.5 TD zwischen EU4 und EU2. Wer regelmäßig in Umweltzonen muss, sollte die bessere Einstufung wählen. Beim CO2-Ausstoß muss man mit Werten zwischen 227 und 231 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 2.5 TD (115 PS) von Chrysler. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    28.683 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze7
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum1996–2001
HSN/TSN1004/470
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.499 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,8 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge5.070 mm
Breite1.950 mm
Höhe1.802 mm
Kofferraumvolumen671 – 4.880 Liter
Radstand3.030 mm
Reifengröße215/65 R15 T
Leergewicht1.945 kg
Maximalgewicht2.525 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.499 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,8 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Chrysler Voyager 2.5 TD (115 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt76 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,6 l/100 km (kombiniert)
11,0 l/100 km (innerorts)
7,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben227 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,1 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen213 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse