Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chrysler Modelle
  4. Alle Baureihen Chrysler 300C
  5. Alle Motoren Chrysler 300C
  6. 5.7 Hemi-V8 (340 PS)

Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 340 PS (2004–2010)

 

Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 340 PS (2004–2010)
21 Bilder

Alle Erfahrungen
Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 (340 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 (340 PS) von Armin51, Dezember 2015

4,3/5

Ich fahre bereits den zweiten Chrysler ( nach einem 2,6 l LPG mit 70.000 km und seit einem Jahr einen 5,7l ) beides Limousinen.

Klasse Fahrzeuge, die ich neu gekauft und richtig zu schätzen gelernt habe. Hatte vorher BMW 530, AUDI A 8 4,2 l Quattro, Mercedes 280 S
sowie während meiner Auslandsaufenthalte diverse Amis.

Klar, ein direkter Vergleich mit AUDI oder BMW bezüglich Technik hinkt, genau so jedoch umgekehrt beim Vergleich der Preise. Hatte neulich die Rechnung meines A8 noch mal in Händen; 162.000 DM !!!! habe ich 1999 dafür bezahlt. OK, 220.000 km störungsfrei, dann versagte aber das Automatikgetriebe, bzw der Rückwärtsgang. Der BMW war eine Rakete, preislich jedoch auch unter der Decke.

Heute fahre ich gelassener denn je, weil ich weiß, der Dicke holt die Kraft aus dem 5,7 l -Keller. Ich fahre wesentlich defensiver und habe mehr Spaß dabei. Also Fazit: Jedem, der ein Faible für american way of drive hat, kommt an diesem Fahrzeug nicht vorbei!

Schade nur, dass Chrysler so nicht weitergebaut wird, die neue Lancia - Version habe ich probiert, überzeugt mich aber nicht.

Es gibt aber noch da draußen noch ein Reihe von guten Gebrauchten, die es sich lohnt anzuschauen.

Armin

Erfahrungsbericht Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 (340 PS) von Anonymous, Januar 2010

4,6/5

Diesen Wagen fährt mein Onkel seit ein paar Monaten. Oktober 2009 brauchte mein Onkel eine neue Familienkutsche, welche sportlich sein musste und auch noch edel sein musste. Die C-Klasse war etwas gewöhnliches, 3er BMW ebenfalls und andere Modelle wie z.B 5er BMW oder E-Klasse sah man auch alle Tage. Er suchte sich im Internet eine Liste mit aktuellen Neuwagen, die es zu kaufen gab. Nach einer Suche fand er ein super Auto! Ein Chrysler 300C 5.7 mit 340 PS, Leder, Sitzheizung, el. Sitzverstellung, Memory-Fahrersitz, Bordcomputer, el. Lenksäule, Tempomat, Multifunktionslenkrad, el. Fensterheber, beheizbare elektr.Spiegel, automatisch abblendbarer Innenspiegel, Licht-Automatik, Regensensor, Parkasistent, Klimaautomatik, Mittelarmlehne vorne und hinten, Colorverglasung,1 A- Soundanlage, Zentralveriegelung mit Fernbedienung, Xenon-Scheinwerfer, Gasanlage, 18 Zoll Alufelgen und mit Metalliclackierung. Das Fahrzeug konnte man nur mit der Austattung bestellen, da es ein Lagerfahrzeug war. Der Preis? Schlappe 28.500€ inkl. belaufende Kosten wie z.B Zulassung. Der Listenpreis lag bei knapp unter 60.000€! 6 Jahre Sorglos-Garantie war inklusiv. Also hat man ohne handeln mehr als 50% Rabatt bekommen! Der Wagen war ein echtes Schnäppchen. Wo anders kriegt man einen neuen 3er BMW mit Basisaustattung und dem Basismotor für ca. 2000€ mehr.
---Design des Chryslers---:
Das Auto erinnert mich irgendwie an ein Mafia-Auto, welches die Mafia-Bosse fahren. Die Front sieht agressiv aus und wenn das Xenonlicht dazu kommt, haut es einen ganz um. Das Heck finde ich sehr gut. Schließlich fuhr auch mal Herr Obama dieses Auto(Allerdings mit einem anderen Motor glaube ich).
---Sicherheit----:
Vier Scheibenbremsen, vier Kopfstützen, Xenonscheinwerfer, ESP und ABS(Reifendruckkontrolle zählt nicht). So viel Sicherheit und Austattung zum Aldi-Preis.
---Verarbeitungssystem---:
Sehr gute Verarbeitungsqualität und auch die Materiale, welche verwendet wurden, sind sehr hochwertig. Die Sitze sind auch langstreckentauglich und ultra bequem!
---Verbrauch---:
Der 2 Tonner(mit Fahrer)und die 340 Pferde wollen was zum speisen haben. Das ist hier Super. Ganze 20 Liter verbraucht er in der Stadt. Wer Geld fürs Auto hat, soll auch Geld für den Unterhalt haben! Ich empfehle wie meinem Onkel einen Gasumbau beim Chrysler-Händler.
Bei Autogas verbraucht er 22 Liter in der Stadt und auf der Autobahn ca. 10 Liter. Pro Km kostet er in der Stadt mit Autogas 0,138€(Also gerundet: 14 Cent)und auf 100 KM kostet es 13,8€.
Bei Super wären es pro KM in der Stadt ganze 0,264€(26 Cent gerundet)und auf 100 KM sind es 26,40€! Der Wertverlust ist nicht mit berechnet. Beim Autogas-Betrieb sind jedoch ca. 5 PS weniger vorhanden, als beim Superbetrieb.
---Motor---:
In der Stadt und auf der Autobahn reicht der Motor locker! Max. Geschwindigkeit liegt bei 250 km/h meint Chrysler.
---Alltagstauglichkeit----:
5 Personen und noch Gepäck geht rein. Das einparken ist mit der Einparkhilfe einfach und geht problemlos.
---Unterhaltungskosten---:
Versicherungen und Steuern sind wegen der PS-Leistung teuer.
Der Treibstoff ist mit LPG im mittleren Bereich und bei Benzin ist es teuer. Ersatzteile gibt es im Internet und bei Chrysler-Händlern.
Mein nächstes Auto wird bestimmt der gleiche Chrysler 300C von meinem Onkel und mit der gleichen Austattung. Natürlich NEU!
---Positiv---:
-Neupreis
-Rabatt von über 50%
-Sehr gute Austattung
-Sicherheit
-Design
-Verarbeitungsqualität
-Motorisierung
-Treibstoffkosten bei der PS-Leistung mit LPG-Anlage
-bequeme Sitze
-Alltagstauglichkeit
---Negativ---:
-Verbrauch im Benzinbetrieb
-Treibstoffkosten bei Super
-Unterhaltungskosten

Erfahrungsbericht Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 (340 PS) von Anonymous, April 2008

4,1/5

WOW! Hier ist er, der John Wayne des Highway! Groß, breitschultrig, hemdsärmlig dastehend auf fetten 20 Zöllern.
Ja, es mußte sein, das Kind im Manne war wieder mal aufs äußerste durchgedrungen, als ich den Macho beim freundlichen Daimler-Chrysler zum erstenmal sah. Klar, dass ich die 340 amerikanischen Rösser fahren musste, als er ganz neu rauskam anno 2004.
Mein lieber Herr Gesangsverein, Understatement ist gaaannnz
anders. Really! Ein jenseits Brecher, der wenn er bei dir im Rückspiegel erscheint, ausschaut, als wolle er dich fressen mit Haut und Haaren. Eine Schnauze wie der weiße Hai persönlich.
Du brauchst schon ´ne Menge Selbstbewußtsein, um damit durch die Weltgeschichte zu blubbern.
Oh, ja er blubbert herrlich, der fette 5,7ltr. V8 ! Wie es sich gehört für einen US-Boy.
Etwas über 5m lang, 1,88m breit, die Marlboro im Mundwinkel, und den geladenen Colt im Halfter. John Wayne, live und in Farbe. Der Kugel- und Biodesigner Colani würde ´ne Herzattacke beim diesem Anblick bekommen.
Die Verarbeitung ist erstaunlich gut für einen Ami,aber natürlich immer noch weit entfernt von sehr gut. 525 NM reißen dich vorwärts, obwohl es fast ein wenig untergeht in dem Dickschiff. Genau das hast du erwartet, und genau das bekommst du auch. Im Geradeausreiten wunderbar, aber ´ne Kuh fangen wollen, die Haken schlägt-vergiß es Cowboy! Ist auch nicht als Rallyauto gedacht, gell?
Mit ´nem CW-Wert wie eine altschottische Natursteinmauer sind keine Wunder beim Verbrauch zu erwarten. trotz Zylinderabschaltung sind es selten weiniger als 15ltr., zumindest bei meiner Fahrweise.
Im Fahrverhalten zeitweise bockig wie ein nicht zugerittener Steinesel, stoisch wie ein Panzer und mindestens so komfortabel wie eine altehrwürdige Postkutsche.
Die Bremsen immer gut genug, um schnell mal beim Saloon zu stoppen, und ´ne Kaltschale Coke mit 4 cl Bourbon zu sich zu nehmen. Aber bitte nicht mehr!!!
Und jetzt kommt´s. Den dicken Kumpel gibts tatsächlich auch mit nem Diesel. Sowas gehörte normalerweise verboten, denn wer sparen will, soll sich ´nen Passat kaufen, und nicht so ein herrliches Urgestein vergewaltigen. Es ist der Ton, der die Musik macht! Der V8 ist die einzig passende Variante, auch wenn der geneigte Leser jetzt aufschreien wird. Denn schließlich werden 80% dieser Gattung Urvieh made in USA als Diesel verkauft! Natürlich nur in good old Germany!
In den USA fast undenkbar.

Mir hat´s echten Spaß gemacht den Brummer zu pilotieren, zumal er logischerweise bestens ausgestattet ist, und irgendwann in ein paar Jahren, wenn der abnorme Wertverlust den Höhepunkt erreicht hat, werde ich zuschlagen :-)

Alle Varianten
Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 (340 PS)

  • Leistung
    250 kW/340 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    53.590 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 (340 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2007–2009
HSN/TSN1004/558
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum5.654 ccm
Leistung (kW/PS)250 kW/340 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,8 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.640 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge5.015 mm
Breite1.880 mm
Höhe1.475 mm
Kofferraumvolumen442 Liter
Radstand3.050 mm
Reifengröße225/60 R18 100W
Leergewicht1.910 kg
Maximalgewicht2.280 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum5.654 ccm
Leistung (kW/PS)250 kW/340 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,8 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.640 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 (340 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt72 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,9 l/100 km (kombiniert)
17,8 l/100 km (innerorts)
8,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben283 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Chrysler 300C 5.7 Hemi-V8 340 PS (2004–2010)