Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chevrolet Modelle
  4. Alle Baureihen Chevrolet Captiva
  5. Alle Motoren Chevrolet Captiva
  6. 2.4 (136 PS)

Chevrolet Captiva 2.4 136 PS (2006–2014)

 

Chevrolet Captiva 2.4 136 PS (2006–2014)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von Anonymous, Januar 2013

4,7/5

Im Nov.2012 kauften wir den Chevrolet Captiva 2,4WD 7 Sitzer,also haben wir das Fahrzeug erst seit fast 3 Monaten.In dieser Zeit bin ich ca.5.000 Km gefahren bei Eis,Schnee,Regen,Sturm und was es sonst noch alles gibt,aber der Wagen hat alles,aber auch alles mitgemacht.Hat mich nie im Stich gelassen.Bei Glätte hat ER mir gezeigt was ER alles drauf hat.Einfach toll.Ich habe vorher einen Mitsubishi Pajero 2800 td INTERCOLLER gefahren,also einen Allrad-Offroad,aber ich würde nicht mehr tauschen.Bequemlichkeit,Luxus,sportliches Aussehen,sehrgute Fahreigenschaften.ER sieht nach noch MEHR aus.Gepflegte Erscheinung,wenn Sie wissen was ich sagen will.
Nachdem mein Modell sogar ab Werk mit GAS u. BENZIN ist,muß ich auch
desöffteren an der Tankstelle für mich lächeln.Warum?Der Liter Gaspreis.
Ja,ich muß ehrlich sagen,ich bin zufrieden.
Mit freundlichen Grüßen
ein zufriedener Günter Meinlschmidt aus 08459 Neukirchen/Pl.

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von Anonymous, Juni 2011

2,9/5

Haben jetzt ca. 3500 Km. runter und den Wagen neu gekauft.Die Kaufentscheidung wurde vom Design, Fahreigenschaften und dem günstigen Anschaffungspreis beeinflußt. Wir sind eigentlich sehr zufrieden mit dem Auto bis auf: Brummiger Motor beim anfahren, relativ hoher Verbrauch und - mit den Punkten könnte man ja noch leben - leider dieser Schaltung, die mich in den Wahnsinn treibt. Leider haben wir uns nicht vorher darüber informiert. Wenn man sich im Internet die Meinungen durchliest, wird einem ja Angst und Bange. Bei der Probefahrt mit dem Vorfürwagen war alles OK! Den Neuen wagen in Gebrauch genommen merkten wir schnell, das sie sehr "hackelig" ist. Insbesondere der dritte Gang ist eine Katastrophe. Man hat das Gefühl, als wenn man die Zähne einzeln abraddert, die Kupplung kaputt ist, oder diese nicht richtig durchgetreten hat. Bis jetzt stellen wir uns den Versuchen uns loszuwerden seitens des Autohändlers. Das ist eben so, da können wir nichts machen, werde ich nicht akzeptieren....! Eine Weiterempfehlung hängt davon ab, wie sie das Problem angehen und ob es behoben wird.

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von Anonymous, November 2010

3,9/5

Ich bin der meinung ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältniss. Motorisierung bei mir 136 PS Benzin/Gas sehr gut.Absolut Alltastauglich, gut zu beladen, sehr angenehm zu fahren besonders auf langen Strecken ( dort würde ich miraber beim Schalter einen Tempomat wünschen.habe bis jetzt 45TKm gefahren. Bis auf Heckklappenrost, wurde auf Garantie behoben da bekannt, absolut top.Gasbetrieb läuft problemlos. Ingesamt ein sehr gutes Fahrzeug.

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von HGS, August 2010

3,3/5

Fahre seit einem Jahr einen 7-Sitzer mit LPG. Überwiegend LPG 13,5 - 14 L Gas. Verbrauch nach meinem Empfinden zu hoch, bin mit GM-Ausrüster in Verbindung, hat mir empfohlen 2 Tankfüllung Benzin zu verfahren um Benzin Durchschnitt festzustellen. Wenn davon dann - bei ca. 20 % Zurechnung - die Einschätzung für GAS passt ist möglicherweise die Grundeinstellung des Gemisches nicht in Ordnung und muss angepasst werden (sprich: Weniger Benzingemisch eingestellt werden = weniger Benzinverbrauch = weniger Gas Verbrauch). Klärt sich im September.

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von sdede, März 2010

3,6/5

Hallo Captivafreunde
Fahre meinen Captiva seit: 5/2007, der Wagen wurde beim Neukauf in Frankfurt mit einer Gasanlage (Landi Renzo Omegas) aufgerüstet.
Ich habe mittlerweile auf meinem Tacho knapp die 100.000 km geknackt. Ich bin seit Anfang an nie zimperlich mit dem Wagen umgegangen. Ich war 2 x in den Sommerferien in der Türkei (Pro Fahrt ca. 13.000 km), auch dort wurde der Wagen mit 4 Personen + Gepäck stets geprügelt wie man so schön sagt; auch wenn es mir manchmal etwas leid getan hat, so mußte es doch trotzdem sein.
Sowohl auf Autobahnen als auch sehr viel Serpentinen mit viel Bergauf & Abfahrt und auch unbefestigte Abenteurwege waren dabei. Kein Quitschen, kein knarzen, kein knurren, einfach nichts!!
Bisher war ich auch nur zweimal in der Werksatt: 1x wegen den Stoßdämpfern vorne ( die mit den Querlenkern zusammen ausgewechselt wurden) und zum zweiten wegen der Gasanlage, welche Zeitweise im Gasbetrieb nicht volle Kraft entfallten konnte; lief manchmal wie auf 3 Zylindern (Injektor wurde ausgetauscht innerhalb von 10 min.) natürlich alles auf Garantie, seitdem keine Probleme mehr mit Gasbetrieb. Wie gesagt, habe ich das Fahrzeug in den ersten 2 Jahren sehr stark beansprucht, weil ich der Meinung war, wenn es Kinderkrankheiten geben sollte, diese möglichst in der Garantiezeit zum vorschein zu bringen. Aber bisher hat sich der Captiva als sehr belastbar und zuververlässig erwiesen. Wenn ich so die anderen Kommentare lese, bin ich entweder ein Glückspilz oder die anderen sind Pechvögel wie auch immer :-) Da es ja keinerlei Erfahrungen mit dem Fahrzeug gab, bin auch ich wie alle anderen Captivafahrer das Risiko der Unkenntnis eingegangen und bin mehr oder weniger auch zugleich ein Testfahrer für Chevrolet geworden. Bestimmte Produkte müssen halt eine gewisse Reifezeit durchmachen, das ist bei allen neuen Modellen die auf den Markt kommen ähnlich. Ich selber habe einen Freund, der bei Mercedes arbeitet und meint: "Jedes zweite Neufahrzeug kommt in den ersten 6 mon. zur Werkstatt", meißt wegen elektronischen Problemen. Wenn man einmal bedenkt, was so eine E- Klasse im Verhältnis zum Captiva kostet (35-45.000,- Euro), dann finde ich es ein super Preis- leistungsverhälnis bzw. ein Schnäppchen. Das da auch mal Kinderkrankheiten auftauchen, ist nun mehr als natürlich. Auch vom Verbrauch her war die Anschaffung der Gasanlage eine Weise Entscheidung von mir. Mit 25,- Euro Gas komme ich 400 km weit, das heißt mit 75 Euro 1200km. Ein Kumpel von mir fährt einen 2 Jahre alten Ford Galaxy Turbodiesel der braucht für 1200km 90,- Euro (nur Autobahn) und hat auch eine höhere Steuer. Wo hingegen LPG. ja bis 2019 steuerlich begünstigt ist und nicht erhöht werden soll. In diesem Sinne will ich hoffen, das es weiter so geht und auch die anderen Captiva Fahrer dazu aufrufen Ihre persönlichen Erfahrungen mit uns zu teilen. Vielen Dank

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von intime, Januar 2010

3,1/5

fahre seit 2 jahren einen chevrolet captiva. nach bereits kurzer zeit ließ sich das fahrzeug wenn es kalt war nicht mehr vom 1. in den 2. schalten. deshalb war das fahrzeug 3 malijn der werkstatt über einen zeitraum von insgesamt ca. 4 monate wo ich einen leihwagen vom händler hatte. desweiteren war von anfang an das cd-radio defekt. wurde beim ersten aufenthalt geweselt. im frühjahr 2009 fing der wagen das erstemal an nur auf notlauf zu laufen. ich konnte den wagen dann n ur mit ca. 80 km fhren. erst nach ca. 4 wochen bekam ich einen termin bei meinem händler da vorher kein leihwagen frei war. iim herst 2009 war das gleiche problem wieder da. wiederrum mußte ich auf einen leihwagen 3 wochen warten bis ich den wagen wieder abgeebne konnte. in dieser zeit ging jetzt auch noch das getriebe was bei früheren werkstattaufenthalt angeblich grichtet wurde ganz kaputt. es war nur noch eine mahlen zu hörer. bei dem letzten aufenthalt wurde dann der fehler mit der notlauf motorisierung gerichtet und ein neues getriebe eingebaut. angeblich wurde bereits davor eine neue kupplung und ander teile gerichtet. obwohl ich es schon mehrmals bemängelt habe gibt das fahrzeug beim anfahren unter last wie an einem steilen hang unangenehme grüche ab. die sind bis heute. ab heute ging der scheibenwischer da er festgefroren war nicht mehr in seine Ausgangslage zurück.Er blieb mitten im Sichtfeld stehen.Nach aAnfrage beim Händler muss der Motor gewechselt werden. (keine Garantie). Als ich den Wischer jedoch mehrmals bedinént hatte ging er wieder in seine alte Postion. Was soll das. Wieso wiel die Werkstatt den Motor wechseln wenn es einfacher geht. Für mich steht klar kein Captiva mehr. Das Schaltproblem haben übrigens Captiva Fahrer dich angesprochen habe auch.

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von Anonymous, November 2009

1,9/5

Ich habe leider bisher keine positive Erfahrung. Ich war mind. 5 Mal beim Händler. Sie konnten die Gasanlage nicht richtig einstellen. Der Motor läuft manchmal unruhig. Beim ersten Regenfall gurgelte der Scheibenwischer. der Händler sagte mir, ich hätte das fahrzeug falsch gewaschen. Der Wagen quitschte nach ein Paar Monaten, angefangen erst vorne links danach an allen Seiten. Ich habe es unzählige Male reklamiert. Ich dachte, dass der Händler mich nicht ernst nimm. Jedesmal in der Wertstatt und jedesmal wurde mir versichert, dass der Wagen tip top sei. Es hat sich an den Mangel jedoch nichts geändert. Ich habe diese Quitschen immer noch. Die gangschaltung funktioniert nicht so richtig. Man muß fast mit Gewalt die Gangschaltung machen. Man hat mir beim Händler bestätigt, dass man es wisse, dass der wagen nicht so gute Schaltung habe. Es wurde mir jedoch nach dem Kauf gesagt. Ferner klackert es an der Kupplung wenn man Gang wechselt und den Fuß von der Kupplung nimmt. Jedesmal klackert es an an der Kupplung. Ich habe diese immer wieder beanstandet. Man nimmt mich jedoch nicht ernst. Der Wagen macht einen ungewöhnlichen Geräusch beim Kurvenfahren. Man nennt es heulen. Dieser geräusch komme leut eines Gutachters von der Getriebe. Diese Habe ebenfalls beim Händler reklamiert. Ich habe den Eindruck, dass der Händler all diese Beanstadungen ignoriert. Selbst ein anderer Vertragshändler mir bestätigt, dass dieser Heulen von der getriebe komme. Deshalb müsse, das Getriebe gewechselt werden. Ich verstehe es nicht, wie es bei einem neuen Wagen so wichtige Bereiche wie Getriebe und Stabilisatoren nicht richtig laufen. Bis dahin wusste ich natürlich nicht dass es noch nicht zu Ende mit den problemen mit meinem Wagen ist. Ca. nach vier Monaten nach Kauf habe ich Ölfleck in der Garage festgestellt. Daraufhin habe diesen mangel beim Händler reklamiert. Dort sagte man mir, nachdem ich den Wagen ca. nach zwei tagen wiederabgeholt habe, sie hätten es geprüft, es wäre alles in Ordnung. Der Ölfleck wurde natürlich in meiner garage immer mehr. Ich habe mehrmals den wagen wegen dieser sache zum Händler gebracht. Jedesmal wurde mir bestätigt es sei alles in Ordnung. So habe ich mich entschieden den wagen selber zu einem Gutachter zu bringen, dass er mir bestätigen sollte, dass es alles in ordnung ist. Dort sah ich erste mal dass die Ölwanne des Wagen nicht dicht ist. Und die Ölwanne mit einer Dichtung abgedichtet wurde. Das öl fließt aber weiterhin. Daraufhin habe ich den Wagen erneut zum Händler gebracht. Ich habe sie damit konfrontieren wollen, dass man mich belogen habe. Der Wagen verliere nach wie vor Öl. dann sagte man mir, geben Sie den Schlüssel, wir fahren den wagen in die Werkstatt. Dies tat ich auch.Kurz darauf habe ich gedacht, da sie, der Händler mich bisher nie ernst genommen hat, habe ich gedacht, sie wollen etwas machen. Ich bin dann in die Werkstatt geilt. Als ich dort ankam, hatten sie bereits den Wagen hochgehoben. Der geschäftsführer sagte mir wo ist der Ölverlust. Ich habe dann gesehen, dass sie schnell die Stelle, wo Öl rausfließt mit einem tuch abgewischt hatten. ich habe sie auch damit konfrontiert, dass sie die Ölwanne abgedichtet haben, aber mir sagen, dass es alles in Ordnung sei. dann wurden sie gut gekleidten Herren unverschämt. Die negative Erfahrung geht von der technischen Qualität des Wagen s bis zum Behandlung der Kunden. Ich hatte das gefühl, dass ich nicht mit einer serösen Autohändler zu habe. Schließlich musste ich mich an einen Anwalt begeben, um von meinem recht der wandlung gebrauch zu machen. Die Gerichtsverhandlung wurde fürs nächte Jahr festgelegt. Ich würde dieses Auto definitv keinem zum kauf empfehlen. Chevrolet sollte gleube ich sehr gut prüfen, wem sie als Vertragshändler nimmt?

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von hhauss72, August 2009

3,6/5

Wir fahren seit 02-2009 einen Captiva 2.4l 2WD mit 7 Sitzen. Bis auf einige typische Kinderkrankheiten (Elektronik, Heckklappe, Verbrauch, Klima, Radio) welche größtenteils auf Garantie behoben werden konnten, sind wir mit dem Fahrzeug sehr zufrieden. Erstaunlicherweise reichen die 136PS vollkommen aus, um gut von A nach B zu kommen, auch auf der Autobahn. Wozu ein SUV ggf. über 200Km/h fahren muss bleibt mir sowieso weiterhin unklar. Wir bewegen unseren Captiva hauptsächlich im Alltagsbtrieb auf dem Weg in die Arbeit bzw. in meinen Laden und zurück. D.h. etwas Landstrasse, etwas Autobahn und anschliessend Stadtverkehr. Der Vebrauch liegt hierbei - egal ob ich oder meine Lebensgefährtin fährt - bei ca. 12 Liter. Das ist eindeutig zu viel und konnte bis dato auch nicht durch mehrere Software Updates behoben werden. Die Sitzposition ist für uns beide - 1,79m und 1,82m - sehr gut und die Sitz sind komfortabel. Über die angenehme Rückbank freut sich unser Hund und der große Kofferraum schluckt bis jetzt jeden Einkauf. Auch die beiden zusätzlichen Sitze konnten wir bereits gut gebrauchen, jedoch sind diese für Erwachsene nur für kurze Strecken zu gebrauchen. Die Verarbeitungsqualität im Innenraum ist dem Preis entsprechend gut, kommt aber natürlich nicht an die sogenannten Premiumhersteller heran. Für den Alltagsbetrieb sind wir aber mehr als zufrieden und haben nichts zu bemängeln. Gewöhnungsbedürftig ist jedoch der Motorsound. Wenn man überhaupt von Sound reden kann. V.a. bei 2000upm unter Last röhrt der Motor sehr nervend. Dies konnte bisher nicht behoben werden, bzw. soll normal sein. Eine Kaufempfehlung kann ich durchaus geben. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass man für 20.000 Euro für einen Neuwagen in dieser Größe nicht die Qualität eines VW Touareg oder Audi Q5/ Q7 erhält. Mit dem VW Tiguan möchte ich den Captiva nicht vergleichen, da der Tiguan größenmässig definitiv eine Klasse niedriger anzusiedeln ist.

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von batman, August 2009

4,1/5

Wir fahren den Captiva jetzt seit knapp 3 Jahren und sind sehr zufrieden damit. Klar, der Verbrauch (Stadt: ca. 12l Super) tut weh beim Tanken, allerdings hatte unser 1.8er Opel Zafira auch seine 10l Super gebraucht, und da ist mir der 1-2l Mehrverbrauch der zusätzliche Luxus und die tolle Optik das Geld wert. Auch die Motorisierung mit ca. 140PS ist für ein 2t schweres Auto nicht der Hammer, aber für eine Familienkutsche mit 7 Sitzen und Allrad durchaus erträglich. Wer gerne seine Spritztouren über kurvige Landstraßen in den Alpen macht, sollte sich ein anderes Auto kaufen. Auch Qualitativ ist das Auto überdurchschnittlich gut. Ich bin jahrelang Opel gefahren, und der Captiva kann in punkto Zuverlässigkeit locker mithalten. Auch die Unterhaltskosten (Versicherung, Werkstatt...) sind ok. Bottom line: Wer eine schicke Familienkutsche will, und wem die Touran-Zafira-Scenic Liga zu spißig ist, ist mit dem Captiva bestens beraten.

Erfahrungsbericht Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS) von Anonymous, September 2008

4,0/5

Wir haben seit August 2008 unseren Captiva,mit LPG Gas.
Am Anfang bei der Bestellung des Fahrzeuges hatte Ich mich lange beschäftig mit Gasfahrzeugen.Ich war eigendlich auf einige eventualitäten vorbereitet.
- Klapt das mit dem Umschalten von Benzin auf Gas
- Giebt es da ein Loch.
- Merkt man das PS Loch.
Alles Unsinn Auto läuft ganz toll bis jetzt.Binn bis jetzt nur angenehm überascht vom Auto und ganz toll zufrieden.
Es bewahrheitet sich immer wieder auch andere Mütter haben überaschend schöne Töchter

Wolfgang Schröter

 

Chevrolet Captiva SUV 2006 - 2014: 2.4 (136 PS)

Hier geht es um eine der populärsten Maschinen für den Captiva SUV 2006, und zwar die 2.4 (136 PS) von Chevrolet. Von den Fahrern wurde sie mit 3,6 von fünf Sternen bewertet. Das SUV-Medium erscheint in drei zum Teil sehr gehobenen Ausstattungsvarianten: LS, LT und LS Family Edition. Bei den Getriebearten hast du die Wahl zwischen der manuellen und der automatischen Variante. Bei beiden Varianten ist die Anzahl der Gänge auf fünf festgelegt. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich bei der manuellen Gangschaltung deutlich geldbeutelfreundlicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch verliert die Automatik hier Punkte. Zwischen 8,9 und 10,4 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Wer regelmäßig in Umweltzonen fahren will, muss auch die Schadstoffklasse kennen. Der 2.4 ordnet sich in die EU4 ein, damit erhält er die grüne Plakette und darf auch in den benannten Gegenden fahren. Zwischen 217 und 254 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 2.4 (136 PS) von Chevrolet. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS)

  • Leistung
    100 kW/136 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    30.690 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    10,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze7
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2006–2006
HSN/TSN8260/AAJ
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.405 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,5 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.635 mm
Breite1.850 mm
Höhe1.720 mm
Kofferraumvolumen465 – 930 Liter
Radstand2.705 mm
Reifengröße235/60 R17 H
Leergewicht1.845 kg
Maximalgewicht2.405 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.405 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,5 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Chevrolet Captiva 2.4 (136 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben10,4 l/100 km (kombiniert)
14,6 l/100 km (innerorts)
8,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben254 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse