Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 8er
  5. Alle Motoren BMW 8er
  6. 850 CSi (380 PS)

BMW 8er 850 CSi 380 PS (1989–1999)

BMW 8er 850 CSi 380 PS (1989–1999)
6 Bilder
Varianten
  • Leistung
    280 kW/380 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    98.679 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    18,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum1992–1996
HSN/TSN0575/309
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum5.576 ccm
Leistung (kW/PS)280 kW/380 PS
Zylinder12
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,0 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.780 mm
Breite1.855 mm
Höhe1.330 mm
Kofferraumvolumen320 Liter
Radstand2.684 mm
Reifengröße235/45 R17 (vorne)
265/40 R17 (hinten)
Leergewicht1.975 kg
Maximalgewicht2.340 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum5.576 ccm
Leistung (kW/PS)280 kW/380 PS
Zylinder12
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,0 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt90 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben18,0 l/100 km (kombiniert)
27,2 l/100 km (innerorts)
12,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben429 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab98.679 €
Fixkosten pro Monat117,00 €
Werkstattkosten pro Monat155,00 €
Betriebskosten pro Monat261,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
BMW 8er 850 CSi (380 PS)

3,6/5

4,0/5

Meinung von hansfallada, Juli 2012

Ein wirklich beeindruckendes Fahrzeug mit sehr guter Verarbeitung, tollem Aussehen und erhabenen Fahrleistungen. Der Verbrauch ist mit ca. 15-16l pro 100Km geringer als die Angabe hier auf der Seite.
Die Beschleunigung ist sehr eindrucksvoll, besonders im 5. oder 6. Gang ab 100km/h, die Nadel wandert einfach unaufhaltsam, ungebremst weiter, bis die 255 erreicht sind. Die Geräuschkulisse hat dabei nichts aufgeregtes, aber etwas aufregendes, nämlich das potente Surren von 12 Zylindern. Es ist etwa so wie das Starten eines Jets, nur spannender.

3,9/5

Meinung von Anonymous, März 2009

Noch so ein Traum! Ja meiner auch, aber ich war nicht stolzer Besitzer eines 850 CSi, aber der Geschäftsführer unserer Firma.
Er wusste natürlich über meine Vorliebe für die Engländer und veruschte immer wieder mich eines besseren zu belehren. Und ehrlich gesagt wurde ich schon ziemlich schwach, wenn ich mit dem schönen Bayern unterwegs war. Doch wozu sollte ich mir auch einen kaufen, wenn ich, wann immer ich wollte, den 8er fahren konnte.
Klar gefiel mir das Coupe, denn er war damal einfach schon seiner Zeit voraus und gefiel durch seine außergewöhnlich dynamische Form.
Dazu war er vehement sportlich und wirkte einfach durch seine bloße Erscheinung. Tief kauerte seine nach unten gezogene Motorhaube mit den Klappscheinwerfern und die großen Fensterflächen machten seine keilige Form zusätzlich noch elegant. Besser gehts kaum, und es tut einem fast schon das Auge weh, wenn man den heutigen 8er daneben stellt mit seinem seltsamen Kofferraumucksackdeckel.

Im Fruhjahr 1993 erleichterte ein 8-Zylindercoupé Im Frühjahr 1993 erleichterte der 8-Zylindercoupé namens 840 Ci den Einstieg finanziell in diese Modellreihe und zu dem nun 850 Ci getauften normalen 12-Zylinder dann gleiche eine stärkere sportliche Version, der CSi.
Die Vergrößerung des Motors geschah freilich nicht ohne kräftige Hubraumvergrößerung. Dass die Leistungskur gut gelungen ist zeigen der beachtlich Drehmomentanstieg von 450 auf 550 Newtonmeter bei 4000/min. Damit war natürlich ordentlich Dampf in der Gasse, was man unschwer an den Beschleunigungswerten ablesen kann. Subjektiv ging der 380 PS Bayer sogar noch besser, auch wenn ich das nnicht beweisen kann. Doch unter 6 sek.dürften es schon gewesen sein.
Schon im Leerlauf klang er gut, doch beim durchtreten des rechten Pedals lief einem fast schon ein kalter Schauer über den Rücken. Grandioses Klangbild, zumindest für mich.
Der V12 packte derartig zu, dass man ganz dankbar war für die elektronische Schlupfbegrenzung, die ein unkontrolliertes Ausbrechen der Hinterräder bei unvorsichtigem Leistungseinsatz verhinderte. Im normalen Verkehr dann dieser Leistungsüberschuss fast schon störend sein. Für diesen Fall konnte man das flotte Coupé auf Komfortstellung (K) schalten.
Durch die aktive Hinterachskinematik (AHK) sind abrupte Spurwechsel, ja sogar Lenkkorrekturen bei sehr schneller Kurvenfahrt praktisch ohne jede Schleudergefahr möglich.

Im überigen bestach der 850 CSi durch seine sehr reichhaltige und hochwertige Ausstattung, seinen hohen Sicherheitsstandard sowie durch seine insgesamt hohe Funktionalität und gute Verarbeitung.

Hier mal ein paar Ausstattungsdetails:
Airbbag für Fahrer und Beifahrer, aktive Hinterachskinematik (AHK), antiblockiersystem. Außenspiegel elektrisch betätigt, automatische Stabilitäts-Control (ASC), Bordcomputer,
elektronische Dämpfercontrol (EDC) elektrische Fensterheber, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaanlage, Lederpolster, Leichtmetallräder, Metalic-Lackierung, Nebelscheinwerfer, Sechsganggetriebe,Servotronic, Zentralverriegelung infrarot betätigt!!

Doch billig ist das ganze nicht gerade gewesen. Fast 200.000 DM mußten auf den Tisch des Hauses geblättert werden. Viel Geld heute, viel Geld vor 13 Jahren. Vielleicht einer der Gründe, warum der schicke 8er nicht gerade ein Verkaufsschlager wurde.
30.000 Stück wurden lediglich gebaut vom schönen Bayern, inkl.der 840 mit V8 Motor. Und das trotz 10 jähriger Bauzeit der Reihe. Damit war natürlich keiner glücklich in der Vorstandsetage von BMW, zumal der Prophet im eigenen Lande noch weniger galt, da die meisten 8er in die USA gingen.

Heutzutage kann man den 8er schon ziemlich günstig erstehen, und das natürlich nicht ganz ohne Grund. Der Verbrauch des V12 ist saftig und unter 16 Litern geht quasi nichts. Wer ihm ordentlich die Sporen gibt, der kommt locker und ohne Anstrengung auf deutlich über 20 Liter. Das wird wohl der Grund sein, dass das Preisspektrum von 4000-40.000 Euro reicht für schlecht bis top gebrauchte 8er. Aber aufgepasst! Die Ersatzteile kosten richtig Geld, und wer das nicht hat sollte die Finger weg lassen, auch dann wenn der Einstiegspreis für einen 12 Zylinder verlockend erscheint.

3,0/5

Meinung von Anonymous, September 2007

Auch wenn der 8er nie den gewünschten Erfolg brachte, so ist er für mich doch eines der begehrenswertesten Autos der damaligen Zeit.
Als Kampfansage an Porsche und Co. gedacht, hatte es der 8er zu Lebzeiten sehr schwer eine Fangemeinde aufzubauen. Zum einen war der Preis nicht gerade günstig und zum anderen wurde die als sehr modern empfundene Form immer wieder kontrovers diskutiert. Besonders die Tatsache das zur gleichen Zeit deutlich günstigere Autos auf den Markt kamen die dem 8er in gewissen zügen ähnelten (Opel Calibra, Toyota Supra) und das ahnsehen schädigten, machte es BMW schwer den inovativen und luxoriösen Wagen zu vermarkten. Zur Einführung des 850CSi 1992, lag der exorbitante Preis bei etwa 180.000 Mark!
Der hohe Preis und die mangelnde Akzeptanz führte schießlich dazu, dass die meisten Modelle der 8er Reihe in die USA exportiert wurden.

Die zur damaligen zeit revolutionäre Form des 8er versprüht förmlich Luxus und Eleganz gepaart mit der nötigen Sportlichkeit.
Die heruntergezogene Front mit den erstmalig eingesetzten Klappscheinwerfern wurde nun nur noch durch eine kleine Niere abgeschlossen.

Technisch gesehen verbarg sich unter der Haut der 8er Reihe eine große Mege an Inovationen:

Die Bayerischen Ingenieure hatten die sonst übliche Schräglenkerhinterachse durch eine Integral-Mehrlenkerachse ersetzt, die ein mitlenken der Hinterachse ermöglichte. Tranktionskontrolle, elektronische Dämpferkontrolle und Servotronic waren ebenfalls erhältlich.

Der Inneraum gestaltet sich eher klassich aber sportlich und hochwertig. Meist in Leder gehalten bietet er bequem Platz für 2 Personen, die "Notsitze" sollten kaum Erwähnung finden.
Die Übersicht ist trotz der sportlichen Form recht gut. Die von BMW gewohnten technsichen Spielereien findet man natürlich auch im 8er wieder. Von elektrischen Sitzen bis hin zu elektrochromen Spiegeln ist hier so ziemlich alles vertreten was der Kunde wünscht.

Die Fahrleistungen des mit einem 5,6 L V12 ausgestatteten CSi sind unglaublich. Der 381 PS starke Motor verhilft zu einer Beschleuniung von 0 auf 100 in 6s, die Geschwindikgeit wurde allerdings elektronsich auf 250 begrenzt.
Die wirklich brachiale Leistung des 850CSi ist im Hinblick auf die unglaubliche Laufruhe des V12 um so beeindruckender. Wer hier Vibrationen und unagenehme Geräusche erwartet wird erstaunt sein... alle Geräusche die der 850CSi von sich gibt lösen sich eher in Wohlgefallen auf!

Das Fahrverhalten ist auf Grund des hochentwickelten Fahrwekrs unglaublich agil und sportlich aber dennoch komfortabel. Das hohe Gewicht macht sich hier kaum bemerkbar...

Ein großes Manko, dass wohl alle 8er Modelle gemein haben ist der hohe Spritverbrauch und die extrem hohe Anfälligkeit für Elektrik- und Elektronikprobleme. Wer sich hier nicht selbst zu helfen weiss wird wohl trotz des heute recht niedrigen Anschaffungspreises langfristig veramen....

Im großen und ganzen ein wirklicher Traumwagen der heute zu günstigen Preisen erstanden werden kann. Die Anfälligkeit und die hohen preise mancher Ersatzteile verleiten allerdings dazu eine zweites Modell als Ersatzteillager in der Hinterhand zu halten...