Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 3er
  5. Alle Motoren BMW 3er
  6. 320i (170 PS)

BMW 3er 320i 170 PS (2005–2011)

 

BMW 3er 320i 170 PS (2005–2011)
75 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW 3er 320i (170 PS)

3,4/5

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von Anton1986, Oktober 2019

2,0/5

Habe mir den den E90 320i 170PS Facelift und 19T km direkt bei BMW Premium Selection gekauft. Bei ca. 30T km ist der Thermostat kaputtgegangen. Reparatur ca. 180€. Bei 50T ist Stickoxid und Kraftstoffsensor flötten gegangen. Reparatur bei BMW ca. 1100€. Bei 60T fingen die Probleme erst richtig an. Auf der Autobahn ging die MKL an Motor überhitz. Sofort angehalten und abkühlen lassen. Nach 1 Stunde ist alles wieder normal angesprungen ohne ein Fehler. In der Werkstatt nach dem auslesen der Fehler, sagte man mir Zylinder 1 und 3 überhitzt. Ich soll es weiter beobachten. Bei 65T wieder auf der Autobahn MKL geht an Motor ruckelt. Gleich zur Werkstatt gefahren zum fehlerauslesen.
Wieder Zylinder 1 ausgefallen. Abends wurde mir mitgeteilt, dass nach der genauen Fehlersuche die Einspritzdüse im 1 Zylinder defekt ist. Hab vorsorglich gleich alle 4 getauscht. Kosten ca 1400€. Eine Woche später wieder MKL geht an, Motor ruckelt. Hab den Motor abgestellt und wieder gezündet, alles lief wieder normal. Eine stunde später in der Werkstatt Fehler ausgelesen. Zylinder 1 hat Zündausetzer. In der Werkstatt sagte man mir, dass evtl eine neue Software hilft, da sie schon so ein Problem beim anderen Kunden hatten. Leider hat es in meine fall nichts gebracht, Kosten 150€. Als es schlimmer wurde mit den Aussetzern, wurde mir geraten nochmal alle Zündspulen zu tauschen. Kostenpunkt wäre ca. 500€ dazu kam es nicht, da ein Transporter mit 60kmh in mein stehendes Fahrzeug hinten reingefahren ist. Auto wurde durch ein Totalschaden von seinem leid erlöst. Insgesamt hatte ich über 3000€ an Reparaturkosten, verschleißteile nicht mitgerechnet. Sehr enttäuschend bei einem Premiumfahrzeug, welches nichtmal 70t km geschafft hat ohne hohe Reparaturkosten. Ich hatte viele BMW's und meine Reparaturkosten hielte sich in grenzen, mal ein poröser schlauch für 200€ Reparatur, mal eine undichte Dichtung für 100€. Später hat sich auch rausgestellt das bei dem E90 die Kette etwas gelängt war und das wäre als nächstes zu reparieren. Nach den Kosten hab ich nicht gefragt. War nur froh das dass Auto weg war.

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von Tigerr1233, Juli 2019

5,0/5

Ich habe meinen BMW 320i Automatik (BJ 2006 - 150ps) mit 115tkm im Jahr 2017 aus zweiter Hand erworben. Nun nach gut zwei Jahren und 50.000km muss ich sagen, dass es eine sehr gutes Auto ist.

Achtung: Roman folgt ;-)

Ich möchte mit den negativen Punkten beginnen:

- Als Student bekommt man (in unserer Neidgesellschaft) ab und an Sprüche und Blicke nach dem Motto „da hat Papi aber ordentlich was springen lassen“, da in unserer Gesellschaft nur auf die Marke geschaut wird und keiner hinterfragt, dass so ein BMW im hohen Alter sehr bezahlbar wird (Ich habe 8-fach Bereift 8.000€ gezahlt). Wenn das Mädel nebenan von Papi aber nen neuen Polo für 16.000€ hingestellt bekommt sagt niemand was.. so ist das halt in Deutschland.

- der Spritverbrauch ist (gerade mit Automatik) nicht der Brüller, im Dauerschnitt komme ich bei extrem zurückhaltender Fahrweise bei Fahrstrecken zwischen 5-20km und der ein oder anderen Langstrecke auf 7,7L/100km (laut Bordcomputer und mit 17Zoll Sommer- und 16 Zoll Winterbereifung). Bei normaler Fahrweise und ein bisschen Spaß sollte man aber im Schnitt mit echten 8,5-9L rechnen. Der Autobahnverbrauch hingegen ist im Vergleich zu Turbomotoren gut und liegt bei zügiger aber vorausschauender Fahrweise zwischen 7,5-8,5L. Bei Tempomat 130 ist ein Verbrauch unter 7L möglich.

- Der Motor wurde beim Vorbesitzer von BMW gewartet und in dieser Zeit wurde die Steuerkette mit Kettenspanner (anscheinend sehr anfällig und kann zum Motorschaden führen) gewechselt sowie andere Krankheiten des Motors bereits ausgemerzt (Der Händler konnte mir aus Datenschutzgründen allerdings nicht genau sagen was beim Vorbesitzer gewechselt wurde). Somit würde ich diesen Motor nicht empfehlen, sofern diesbezüglich noch nichts passiert ist, da sonst sicherlich teure Reparaturen auf einen warten. Bei mir waren außer den Bremsen ein neuer Getriebeölfilter, zwei neue Dämpfer hinten sowie ein Kühlschlauch innerhalb der 50.000km fällig.

- die Automatik benötigt bei ca. 120.000 km (auch wenn es nicht im Servicebuch steht) eine Getriebespülung (nach Tim-Eckhardt-Methode), am besten bei einer ZF-Partnerwerkstatt, da sonst die Automatik die Gänge nicht mehr so geschmeidig wechselt und sich das ganze nicht mehr gesund anfühlt. Dabei reicht es nicht einen reinen Getriebeölwechsel zu machen, da sonst ein Großteil der über die Jahre entstandenen Verunreinigungen im Getriebe bleiben und die Wirkung nur kurzweilig ist. Ich habe nämlich aufgrund eines undichten Getriebeölfilters unwissend „nur“ einen Getriebeölwechsel gemacht und mich geärgert als 5.000km nach dem Ölwechsel das viel geschmeidigere Getriebeverhalten schon wieder Vergangenheit war. Die Differenz zwischen Getriebeölwechsel (ca. 450€) und Getriebespülung (ca. 650€) sollte auf jeden Fall investiert werden!

Nun aber endlich zum Positiven:

- Die Steuer-(135€), Versicherungs-(800€ Vollkasko bei SF 15 und 18tkm/a) und Wartungskosten (sofern man nicht zu BMW rennt) halten sich im Rahmen und sind nicht bedeutend teurer als bei einem Kompakten aus dem VAG Konzern

- Die Limousine wirkt trotz seines Alters optisch noch relativ modern und teuer. Ich bin davor einen 5er Golf gefahren und man merkt wie andere von dem neuen Auto beeindruckt sind und sehr gerne mitfahren. Man ist mit dem BMW immer gut angezogen, auch bei den Schwiegereltern. Beim weiblichen Geschlecht kommt das Auto ebenso sehr gut an ;-)

- Der BMW macht trotz seiner 150ps extrem Spaß zu fahren, die BMW Gene stecken halt auch in den kleineren Motorisierungen. Der Motor hat für einen Vierzylinder einen super leisen Lauf ohne nervendes Geklacker oder sonstige Störgeräusche. Da es sich aber um einen Sauger handelt geht untenrum natürlich nicht viel und er fühlt sich allgemein schlapper an als er ist, obenrum rennt der Wagen aber echt gut, 220 laut Tacho sind kein Problem. Im Alltag ist der Motor auch vollbesetzt völlig ausreichend.

Der Wagen liegt aufgrund seines Heckantriebs und der perfekten Gewichtsverteilung extrem gut in den Kurven. Am meisten bemerkt man das wenn man mal zwischendurch einen VAG Wagen versucht sportlich zu bewegen und sich fragt was da nicht stimmt.

- Die Lenkung ist ebenso Top, wenn auch etwas schwergängig beim Rangieren

- Der BMW kann aber auch Komfort. Langstrecken sind, auch aufgrund der guten Geräuschdämmung, kein Problem. Ich würde von großen Rad-Reifenkombinationen sowie Run-Flat Reifen abraten, da sonst der Komfort flöten geht und die Abrollgeräusche auf Dauer nerven. Blöd gesagt einfach 16 Zoll fahren (sofern bei einem verbauten M-Paket die aggressiveren Schürzen nicht optisch zu größeren Felgen zwingen). Meine Meinung nach sieht ein E90 auch mit 16 Zoll und ohne M Paket geil aus und vom Prestige her macht’s kein Unterschied, es bleibt ein BMW.

- Die Automatik macht (sofern eine Getriebespülung bereits vorgenommen wurde oder nach Kauf vorgenommen wird) mit seinen 6 Gängen einen tollen Job, ist aber durch den Wandler komfortorientiert (und langlebig) und im Schaltverhalten mit einem sportlicheren (aber störanfälligen) Doppelkupplungsgetriebe nicht zu vergleichen. Das ist (bis auf die Langlebigkeit) Geschmacksache. Mir gefällt sie im Alltag super und lässt einen entspannt von A nach B kommen.

- Sehr gute Ergonomie, man sitzt perfekt im Auto. Ich würde allerdings die Sportsitze empfehlen, da meine Standardsitze nicht wirklich der Knaller sind und so gut wie keinen Seitenhalt bieten.

- mein ab Werk verbautes HiFi-Lautsprechersystem macht einen guten Klang, weniger sollte es aber bei anspruchsvollen Ohren auch nicht sein.

-Achtet darauf, dass der Wagen einen Tempomat, ohne werden längere Fährten zur Qual.

- im Winter kann man, sofern man davor den DTC Knopf 5s drückt, auf verschneiten Parkplätzen querfahrend den Spaß seines Lebens haben. Bitte tastet euch langsam heran, sonst kann der Spaß auch im finanziellen Ruin enden.

Fazit:
Ein absoluter Traumwagen, der auch nach 2 Jahren beim Fahren noch Freude bereitet. Da aber auch BMW‘s nicht perfekt sind solltet ihr etwas Geldpuffer parat haben, falls mal eine Reparatur fällig wird. Eine Empfehlung sowie 5 Sterne hat der Wagen auf jeden Fall verdient! Mein Nächster wird auf jeden Fall wieder ein 3er (F30 LCI Diesel mit der ZF8-Gang).

Ich hoffe ich konnte bei der Kaufentscheidung helfen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von Anonymous, März 2019

4,0/5

Dieses Auto kann man jedem empfehlen, der viel Wert auf ein schönes Fahrgefühl legt, nicht viel Werkstattkosten haben möchte und außerdem auf zuverlässige Technik (Hilfssysteme, Kontrolleuchten...) wertlegt. Die Beschleunigung ist natürlich nicht mit einem Porsche 911 zu vergleichen, aber für diese 'kleine' Motorvariante dennoch spritzig und macht Spaß, gerade hinten raus auf der Autobahn (200 km/h sind erst der Anfang). Die Schaltung ist sehr direkt und akurat, wie man es von BMW gewohnt ist. Es ist zwar ein relativ kompaktes Auto, dennoch hat man, im Gegenteil zum Vorgänger (E46), durch das Fahrwerk das Gefühl, in einem Schiff zu sitzen, da es Unebenheiten sehr schön abfedert und man trotzdem sehr gut auf der Straße liegt. Das Interieur ist sehr übersichtlich, man kommt an alle Bedienungseinheiten problemlos heran und muss kein Informatik studiert haben.

Also mein 320i (Bj. 05) hat nun 137.500 km runter und ich muss sagen, dass das Auto sich immernoch wie ein Neuwagen fährt. Es kamen zwar die Steuerkette und der Kettenspanner bei 125.000 km, aber das war das einzige Problem und ist ohnehin eine typische BMW-Krankheit. Ansonsten war nie etwas gewesen. Zu einem technisch gut erhaltenem Auto gehört natürlich die regelmäßige Pflege und ein ordentlicher Service. Viele beschreiben ihn als Spritschlucker, wo ich aber immer meine, dass es auf die Fahrweise ankommt. Ich habe einen Durchschnittsverbrauch von 9,1 Litern und das finde ich absolut legitim.

Alles in Allem kann man auf jeden Fall sagen, dass das Auto sehr zuverlässig ist und einen nicht stehen lässt, vorausgesetzt, man hält sich an die vorgegebenen Serviceintervalle. Hinzu kommt das attraktive, zeitlose Aussehen und Interieur, was immer wieder schön an zu sehen ist. Also Note 1+ mit Sternchen :)

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von Anonymous, Januar 2018

5,0/5

Hallo.... ich habe den 320i 170 ps limo. Ich habe dieses Auto 2017 gekauft.... Bj.7/2007... N43B20.
Kann leider viele Leserschriften nicht nach vollziehen.Gekauft im Autohaus nicht BMW.... Aus Rentnerhand mit 77100 km... Das Auto hat alle Inspektionen bei BMW gehabt.. mittlerweile bin ich bei 84500km... und keine Probleme. Das Auto zieht sauber durch.... Verbrauch in der stadt 8.8 l. Ausserort 7.6 im mix. Noch habe ich Garantie bis Juli...! Es macht Spass das Auto....
Bleibe ihm treu.....
Gruss

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von Anonymous, Mai 2017

5,0/5

Ich schreibe mal eine etwas ausführlichere Bewertung für das Auto und auch eine Analyse der bisherigen Bewertungen mit einem Durchschnitt von 2 Sternen.

Zu meiner Person:
Ich bin 21 Jahre jung, habe mir selbst das Autoschrauben beigebracht und bin beruflich im öffentlichen Dienst tätig.

Das Auto habe ich mir am 08.04.2015 mit 87.354km gekauft, nachdem ich endlich genug Geld zusammen hatte, für ein anständiges Auto. Die bisherigen Schäden/Mängel führe ich natürlich auch auf.

Sofort nachdem ich das Auto gekauft hatte, machte meine Bremsanlage hinten links Probleme.
Sobald diese warm lief, fing das Auto von alleine an, zu bremsen, wodurch ein Gefühl, vergleichbar mit einer unausgewuchteten Felge, entstand (ruckeln).
Ich bin zu dem Verkäufer (Händler), welcher mir umgehend eine neue Bremsanlage einbaute (kostenfrei!). Das Problem tauchte bisher nicht wieder auf.

Nach ca. 3-4 Monaten machte eine Zündspule ärger, was jedoch von mir selbst für kleines Geld behoben werden konnte. Ich muss zugeben, dass BMW-Service und Werkstattbesuche nicht gerade das günstigste ist, aber die machen es immer gut! (Falls ein Problem zeitnah nach der Reparatur auftauchen sollte, Rechnung raussuchen und zu BMW gehen - sozusagen beschweren. In der Regel werden diese den eigenen Fehler kostenfrei beheben.)

Das waren die einzigen beiden Probleme, welche bei mir auftauchten, in über zwei Jahren! Ich weiß nicht, in welcher Verfassung die Autos der anderen Verfasser war/ist oder wo die Probleme ihren Ursprung haben.

Aber was ich jedem nur raten kann, welcher sich solch einen BMW kauft:

Wenn ihr von einem Privatverkäufer kauft:
- Kennt euch ein bisschen mit Autos aus oder nehmt jemandem mit, der sich auskennt
- Schaut euch das Auto genau an (Motorraum, Innenraum, Radkasten, Unterboden)
- Fahrt das Auto eine längere Strecke warm (50km+), da viele Probleme erst auftauchen, sobald das Auto warm ist (siehe mein Bremsenproblem)
- Fahrt das Auto ggf. in die Werkstatt (A.T.U. 25€) und lasst es auslesen oder lest es selbst aus, wenn ihr ein Analysegerät habt
- Achtet besonders auf Umbauten, hinsichtlich Professionalität im Einbau, Erlaubnis, Passgenauigkeit, etc.

Wenn ihr das Auto von einem Händler kauft:
- Handelt unbedingt eine Gebrauchtwagenversicherung aus
- Achtet besonders auf das Kleingedruckte. Bei mir stand dort: "Wird ohne Mängel verkauft. Das Auto ist Unfallfrei." - Dadurch müssen Sie euch dann einen zeitnahen Schaden auf deren Kosten reparieren

Zum Halten des Autos:
Wenn ich schon lese, dass die Öldrucklampe anging und dann erst Öl nachgefüllt wurde, stellt es mir die Nackenhaare auf ! Wozu gibt es denn eine elektronische Ölstandsmessung im Auto ?
Der BMW E90 320i mit 170 PS ist kein VW Polo bei dem der reguläre Service reicht, weil man gerade mal einen Verbrauch von 4 Liter hat und somit auch weniger Öl benötigt, das sollte jedem bewusst sein, welcher sich solch einen BMW zulegt.

Ich kann verstehen, dass sich viele Leute das Auto kaufen, weil es sportlich ist (optisch und auch Leistungstechnisch), jedoch sollte man sich nicht nur mit den technischen Daten eines solchen Fahrzeuges auseinander setzen, sondern auch mit den geläufigen Mängeln, bspw. bei den Fahrzeugen in denen der Vierzylinder-Diesel verbaut ist, welche in den Baujahren 2007 bis 2011 produziert wurden, welche durch Probleme mit der Steuerkette mit Schleifgeräuschen auf sich aufmerksam machen.

Es gibt im Internet viele Foren, in welchen die Baureihetypischen Fehler aufgeführt sind und thematisiert werden (u.a. Lösungsmöglichkeiten, Kosten, Häufigkeit, ...).
Das Forum für diesen BMW ist das folgende: www.e90-forum.de
Dort sollte sich jeder informieren können und falls weiterhin Fragen auftauchen sollten, können diese dort gestellt werden. Die Mitglieder (u.a. BWM-Mitarbeiter) dieses Forums agieren zügig und bringen plausible Antworten.

Mein Fazit zu diesem Auto:
+ Sportliches Fahrerlebnis
+ Ausreichend Leistung für den Alltag
+ Optisch auf jeden Fall ein Hingucker
+ Ein typischer BMW

- Relativ hoher Spritverbrauch für die Leistung (besitzt nun mal keinen Turbolader)
- Pflegebedürftig
- Wartungsintensiv

Es darf nicht vergessen werden, dass man nicht jedes Mal in die Werkstatt muss, um Öl auffüllen zu lassen, um diverse Teile reinigen zu lassen, etc.
Vieles kann an diesem BMW selbst gemacht werden (natürlich Reparaturen nur im eingeschränkten Rahmen; wenn man sich nicht auskennt lieber in die Werkstatt), jedoch kann ich das Auto nur weiterempfehlen. Ich selbst habe kaum Reparaturkosten bezahlt, seitdem sich das Auto in meinem Besitz befinden.

Noch ein Tipp von mir:
Beim Kauf dieses Autos immer auf den Preis achten. Wenn man ein Inserat mit unter 100.000 km für 8.000€ sieht, sollte man sich fragen, wieso das Auto denn so preiswert ist, ggf. liegen hier häufig Probleme vor, immer wieder auftauchende Mängel, viele Reparaturen oder etwaiges. Lieber ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen und ein gutes Modell zulegen, damit man(n) auch etwas für sein Geld bekommt.

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von bauer.fabian, Februar 2017

3,0/5

Das Auto ein halbes Jahr in einer ländlichen Region (überwiegend Kurzstrecken zur Arbeit 14 km) und anschließend im Stadtverkehr. Für letzteres war das Auto aufgrund seiner Länge und des M-Pakets leider nicht so geeignet, da es schwer war Parkplätze zu finden und man immer aufpassen musste nirgends aufzusetzen.
Das Auto ansonsten liegt dank des M-Fahrwerks perfekt auf der Straße. Man fährt hier wirklich wie auf Schienen und klebt quasi auf der Straße. Leider hatte der 320i trotz seiner 170 PS kaum Power unten raus. War teilweise echt bitter von Kleinwagen beim Beschleuinigen nicht hinterher zukommen. Erst ab ca. 3.000 Umdrehungen spürte man die Power des 4-Zylinders. Im Schnitt schluckte der Motor ca. 9 Liter/ 100km. Das fand ich dann doch schon ganz beachtlich und ein bisschen frustrierend für solch ein modernes Auto (Baujahr 2010).
An Ausstattung hatte das Auto allerdings alles was man sich nur wünschen kann. Besonders imposant war das Navi Professional und das M-Paket. Das Auto sah zum verlieben aus. Weitere Austattung war ein Schiebedach, Xenonscheinwerfer, Hifi-Anlage.
Leider hatte ich mit dem Auto nichts als Probleme. Ich hatte es noch keine 500km gefahren, da stand er auch schon das erste mal auf dem Abschleppwagen. Einspritzdüsen mussten getauscht werden. BMW hat auf Kulanz die Hälfte übernommen. 3 Monate wieder ein technisches Problem wieder abgeschleppt worden. Fehler konnte trotz Fehlerspeicherauslesung erst 2 Monate später gefunden werden. Handelte sich um einen Wackelkontakt in der Elektrik.
Lt. Vorbesitzer hatte es allerdings noch nie Probleme gemacht.

Aufgrund der ganzen Probleme mit dem Auto, habe ich ihn nach noch nicht mal einem Jahr wieder abgegeben. Es handelte sich hier um keinen Neuwagen sondern einen Gebrauchtwagen, den ich mit 110.000 km übernommen hatte.

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von ffocus86, Februar 2017

4,0/5

Hallo hier ist meine Persönliche Meinung zum 320i

Meine Bewertung zum BMW 320I ist allgemein Ok.
Ich finde ihn etwas zu klein und die Sitzposition gefällt mir nicht ich finde man Sitzt zu tief in dem Wagen .
das war es an negativen Meinungen

Zusatz Ausstattung wie Becherhalter sind die Extra kosten total übertrieben von BMW

habe auch den 320i und bin mit dem Motor zufrieden. Es kommt immer darauf an welchen Motor man gewöhnt ist.

Diesen Charakterzug hat der 320i nicht, auch den Schub eines Dieselmotors im unteren Drehzahlbereich ist auch nicht vorhanden.

Dafür schnurt der Wagen mit nahezu gleichbleibender Kraft los.

Den 320i empfinde ich als idealen Gleiter für jede Geschwindigkeit, ob auf der Landstraße bei 100 oder auf der Autobahn mit 180.
Überholmanöver sind allemal drin, sicherlich nicht so dynamisch wie in einem höher motorisierten Waagen. Der Vorteil ist der Verbrauch, dieser liegt unterhalb 8l und die Anschaffungskosten sind entsprechend geringer.
Fahr Spaß ist da die Max Geschwindigkeit und reicht mir Persönlich total.

Wer aber wer auf etwas mehr bums legt sollte sich den BMW mit mehr PS zulegen.
und wer noch etwas Kleingeld überhat ruhig etwas mehr in die Ausstattung investieren

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von almir_didovic, Februar 2017

3,0/5

Aussehen: Sehr sportlich und schnittig wobei Xenonscheinwerfer ein muss sind
denn sie runden das aussehen des Wagens nochmal ab. Im allgemeinen
wirkt der 3er sehr hochwertig und sehr sportlich.

Innenausstattung: Das Leder ist super und die sitze sind das was mich persönlich
am 3er sehr beeindruckt sehr sportlich gut verarbeitet einfach
klasse. das Cockpit gefällt mir persönlich nicht sehr gut, da es zu
viel nach Plastik aussieht und nicht wirklich sehr hochwertig wie
der Rest des Wagens

Motor: Der Motor spricht sehr gut an. zeiht gut als hätte man mehr PS.
Das ein oder andere ticket wegen zu schnellem fahren
musste schon leider meinerseits gezahlt werrden.

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von OlegSchumow, Februar 2017

4,0/5

Modell 320i Facelift Bj 2009, 170 PS 130.000km.
Sonderausstattung besondere: Getränkehalter, Skisacksystem, Soundsystem, Business Navi, elek. Schiebedach, Park-Distance, Geschwindigkeitsautomatik

Ich habe bis jetzt überwiegend positive Erfahrungen mit dem Wagen gemacht. Natürlich ist der motor kein 6-Zylinder, aber das ist aufgrund des deutlich geringeren Verbrauchs zu verkraften. -Einen Fan der Laufruhe des 6ers werde ich mit dem 4 Zylinder aber nicht umstimmen.
Die Ausstattung und das Interieur ist noch sehr zeitgemäß für einen 7 Jahre alten Wagen.
Das Navi ist super und generell ist da Panell intutiv zu bedienen.
Der Verschleiß der typischen Wechselintervallteile hält sich bei entsprechender Fahrweise in Grenzen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 320i (170 PS) von ihle1984, Februar 2017

4,0/5

Das Auto ist bis auf Kleinigkeiten immer gut gelaufen. Bin bis heute sehr zufrieden. Die Abstimmung ist gerade im Vergleich zur Mercedes C-klasse hart, was mir persönlich zusagt. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Anschaffung des Autos im Vergleich zu anderen Marken (z.B. : Seat oder skoda) schon sehr teuer ist. Auch die Reperatur in der Fachwerkstatt ist nicht gerade billig. Das Extra Soundsystem von Haman und kardon ist den Aufpreis wert. Ein super Sound auch noch nach mehreren Jahren. Auf die Einparkhilfe vorne würde ich in Zukunft nicht mehr verzichten. Das Platzangebot ist durchschnittlich, es gibt bessere Autos zum transportieren von Waren. Würde mich in Zukunft eher für die Touring Variante entscheiden.

Alle Varianten
BMW 3er 320i (170 PS)

  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    31.660 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten BMW 3er 320i (170 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2007–2008
HSN/TSN0005/ALF
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h8,9 s
Höchstgeschwindigkeit226 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst695 kg
Maße und Stauraum
Länge4.520 mm
Breite1.817 mm
Höhe1.421 mm
Kofferraumvolumen460 Liter
Radstand2.760 mm
Reifengröße205/55 R16 91V
Leergewicht1.400 kg
Maximalgewicht1.920 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h8,9 s
Höchstgeschwindigkeit226 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst695 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 3er 320i (170 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt63 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,5 l/100 km (kombiniert)
8,9 l/100 km (innerorts)
5,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben156 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse