Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 2er
  5. Alle Motoren BMW 2er
  6. 218d (150 PS)

BMW 2er 218d 150 PS (seit 2015)

 

BMW 2er 218d 150 PS (seit 2015)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW 2er 218d (150 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht BMW 2er 218d (150 PS) von Anonymous, November 2017

4,0/5

Ergänzung zu meinem Bericht über den 218d Gran Tourer Advantage:

Da BMW immer als teuer dargestellt wird: Wir haben einen Mitarbeiter-Jahreswagen gekauft, wie ich finde zu einem fairen Preis. Ich habe vorher verglichen: Ein vergleichbar ausgestatteter Touran-Jahreswagen hätte preislich auf gleichem Niveau gelegen. Der Touran ist kein schlechtes Auto, der Gran Tourer gefiel uns nur deutlich besser. Wie die Ersatzteil- + Werkstattpreise bei BMW im Vergleich sind, werden wir sehen.

Wir sind vom Van-Konzept überzeugt, im Stadtverkehr sind Vans den Kombis m.E. überlegen. Man sitzt höher, der Wagen ist übersichtlicher. Ein hinsichtlich Platzangebot vergleichbarer Mittelklasse-Kombi hat 40-50 cm mehr Außenlänge. Bei der Parkplatzsuche können das die entscheidenden cm sein. Und 7 Sitze gibt es bei den Mittelklasse-Kombis meines Wissens nur in der E-Klasse, und dort nur unpraktisch rückwärts eingebaut und mit größerem Kofferraumverlust.

Wer größeren Platzbedarf sowie Flexibilität sucht u./o. Familie hat und in diesem Segment sucht, sollte sich den Gran Tourer zumindest einmal ansehen und vergleichen.

Erfahrungsbericht BMW 2er 218d (150 PS) von Anonymous, November 2017

4,0/5

Wir fahren seit rd. 4 Monaten einen BMW 218d Gran Tourer mit dem 150 PS Diesel, 8-Stufen-Automatik, Ausstattungslinie Advantage und einigen nützlichen Extras. Wir nutzen ihn überwiegend als 7-Sitzer-Familienshuttle (2 Kinder) im Stadt- / Nahverkehr, haben aber auch schon unseren Sommerurlaub und einige Kurztrips mit dem Wagen absolviert. Für uns ist es der erste BMW, deren Fahrzeuge waren für uns bisher schlicht nicht groß genug bzw. bei entsprechender Größe zu teuer. Der X3 und X5 haben stolze Preise und bieten kaum den gleichen Platz.

Unser vorheriges Auto war ein Touran, also die eierlegende Wollmilchsau und der Maßstab im Van-Segment.

Die Eckdaten: 150 PS Twinturbodiesel, 0 - 100 in unter 10 Sekunden (mit 4 Personen an Bord). Von uns gemessene Höchstgeschwindigkeit lt. Tacho: knapp 210. Die 8-Stufen-Automatik schaltet sauber, unauffällig und dynamisch. Der Wagen zieht auch vollbeladen und mit Familie an Bord bis 160 problemlos und druckvoll durch, und auch 180 sind zügig erreicht. Danach geht es etwas gemächlicher, aber immer noch so, dass man ein keinem Beschleunigungsloch hängt. An Steigungen verliert der Wagen praktisch kaum an Geschwindigkeit.

Und der Wagen ist dabei jederzeit laufruhig und fahrstabil, man bemerkt die Geschwindigkeit kaum und kann sich auch bei Tempo 160/180 noch unterhalten, ohne die Stimmlage anzupassen oder die Musik nennenswert lauter zu regeln. Das Fahrwerk ist ausgewogen abgestimmt, etwas härter als beim Touran (mit ebenfalls sehr guter Straßenlage ) mit guter Rückmeldung. Die Lenkung ist angenehm direkt. Trotz des höheren Aufbaus liegt der Gran Tourer auch in schneller gefahrenen Kurven stabil auf der Straße. (Auf Youtube gibt es ein Video vom Nürburgring (nicht von uns), es vermittelt einen Eindruck, wie der Gran Tourer sich in rasant gefahrenen Kurven verhält). Der Wagen fuhr auch mit 4 Personen besetzt und voll beladen immer noch seidig und dynamisch.

Unser realer Durchschnittsverbrauch liegt bei rd. 7 Litern über alles, ohne dass wir ständig im Eco-Modus fahren.

Der Fahrerlebnisschalter verändert die Fahrcharakteristik spürbar: Im Standard-Comfortmodus fährt es sich in allen Bereichen laufruhig und ausgeglichen. Der ECoPro-Modus ist auf langsamen Anzug und langes Ausrollen (im BMW-Jargon "Segeln") ausgelegt. Das funktioniert auf staufreien Stadtfahrten und erst recht entspannten Überlandfahrten / Cruisen ziemlich gut. Die Spritersparnis wird in Mehr-Reichweite (+Kilometer) angezeigt. Im Sport-Modus wird das Fahrzeug deutlich dynamischer: Die Automatik schaltet schneller, der Antritt ist auf Durchzug und Beschleunigung ausgelegt und der Wagen hängt jederzeit unmittelbar am Gasfuß - für einen Van-gewohnten Papi ein echter-Fun-Faktor. Und bei Überholvorgängen absolut angenehm.

150 PS sind für unsere Bedürfnisse völlig ausreichend. Die Traktion ist gut, die Vorderräder drehen bei nasser Straße ab und an kurz durch. Wer viel außerhalb von Städten fährt, sollte über den X-Drive Allrad-Antrieb nachdenken.

Zum Platz:
Inneraum: Auf den vorderen und den mittleren Rücksitzen hat man reichlich Platz. Wenn der Fahrersitz auf meine Größe (1,83) eingestellt ist, habe ich hinten Fußraum auf dem Niveau einer gehobenen Mittelklasse (z.B. E-Klasse). Dabei ist das Raumgefühl durch die höhere Bauart super. Die beiden Klappsitze im Kofferraum sind natürlich im Wesentlichen für Kinder ausgelegt, aber auch kleinere Erwachsene überstehen eine nicht zu lange Fahrt noch einigermaßen unverkrampft. Die Rücksitze lassen sich um 13 m nach vor schieben, was der letzten Reihe ausreichend Fußraum verschafft, ohne die mittlere Reiche zu sehr einzuschränken. Die beiden extra-Sitze im Kofferraum sind damit bei Kindergeburtstagen, Fahrten zu Punktspielen etc. mit mehreren Kindern regelmäßig ein nützliches Extra. Praktische Ablagen gibt es reichlich.

Das Inneraumdesign finde ich um Längen besser als bei VW, die sich dort traditionell wenig Mühe geben, und auch gegenüber Mercedes besser - letztlich Geschmackssache. Alles ist gut durchdacht und wertig ausgeführt, Hartplastik gibt es an unauffäligeren Stellen. Die Inneraumbeleuchtung ist dezent und vermittelt Lounge-Ambiente, helle LED-Leseleuten gibt es für alle Sitzplätze.

Bedienung über das iDrive-System und Konnektivität sind zeitgemäß: Alle Einstellungen lassen sich über das Bedienfeld mit Drehknopf und Menütasten schnell und übersichtlich regeln, man ist schnell mit der Menüführung vertraut. Mobilgeräte können für Telefon und Musikdienste gekoppelt werden. Wir haben einige BMW connected Drive Dienste gebucht und sind damit zufrieden: Real Time Traffic Information für die Navigation, Funktionsteuerung sowie Fahrzeug- und Zielsuche über die BMW-App (Navigationsziele über die App suchen und ans Navi senden, erspart die mühsame Eingabe über den Drehknopf). Concierge-Dienst kann man buchen, brauchen wir ncht.

Die blendfreien LED-Scheinwerfer sind absolut ampfehlenswert.

Laderaum: Wir haben für den Urlaub das gleiche Gepäckvolumen wie im Touran unterbringen können - und das will etwas heißen. Beim Umklappen der Rücksitzlehnen (einzeln möglich) ist der Laderaumboden nicht ganz eben. Die Rücksitze können nicht ausgebaut werden (war im alten Touran einzeln möglich). Der Laderaum ist durch die (einzeln) verschiebbaren Rücksitze flexibel etwas zu vergrößern. Sinnvolle Lösung (gab es bem Touran nicht): das Gepäckraum-Rollo kann für volle Beladung unter einer Klappe im Kofferraumboden verstaut werden und ist nicht mehr im Weg aber trotzdem immer dabei.

Kritik: Sehr wenig. Ich habe immer noch eine unbefriedigende Trefferquote bei der automatischen Kofferraumöffnung per Fußkick. Die Park- und Abstandssensoren springen manchmal etwas spät an. Beides lasse ich beim nächsten Werkstatttermin einmal prüfen. Dass die Einparkautomatik nur für seitliches Einparken angeboten wird, ist schofelig. Rückwärts-Einpark-Automatiken werden inzwischen in günstigeren Konkurrenzfahrzeugen für wenig Aufpreis angeboten.

Unser Fazit: Der Gran Tourer ist ein tolles Familienfahrzeug, das in Platz, Stauraum und Variabilität dem Touran in nichts nachsteht - und das ist für uns ein wichtiges Kriterium. Dabei ist er in Punkto Verarbarteitungsqualität und Innenraumdesign/Wohlfühlatmosphäre dem VW absolut überlegen. Auch die Konnektivität für Mobilgeräte / Musik und die BMW Connected Drive App sind zeitgemäß. Zudem er fährt sich dynamisch, laufruhig und fahraktiv. Es macht einfach Spaß, mit ihm zu fahren - auch den mitfahrenden Kindern. Für BMW-Puristen mag der Gran Tourer eine Sünde sein, für uns ist er das richtige Auto, das sich optisch vom üblichen Kastendesign abhebt und dynamisches Understatement betreibt. Seine Innere Größe sieht man ihm von Außen nicht an. Ich hoffe, BMW führt das Konzept fort, ich kann mir vorstellen, dass es neue Käuferschchten erschließt, für die ein BMW bisher nicht in Frage kam.

Erfahrungsbericht BMW 2er 218d (150 PS) von kyane89, Februar 2017

4,0/5

Der BMW AT 218dA Luxury ist nach sorgfältiger Wahl der Nachfolger geworden von meinem Lexus CT200h Luxury Line als Dienstauto. Wichtig für mich bei der Wahl war auch einen geringen Ausstoss bzw. günstigen Steuerbeitrag in den Niederlanden (max. 20%) in Kombination mit einem Automatikgetriebe.

Ich bin jetzt fast 3 Wochen damit gefahren, sowohl täglich hin und her durch Landstrassen und Stadt zur Arbeit (50 km/tag), als hin und her nach Österrreich (ca. 1700 km).
Das Auto hat dank der hohen Sitzposition eigen sehr komfortabelen Einstieg und ist sehr geräumig. Es gibt ein bestimmtes "King of the Road" Gefühl.

Durch die grosse Heckklappe und gut gestalteten Kofferraum ist die Benützung sehr praktisch.

Ich vermisse nur die PDC an der Vorderseite, die hatte ich leider nicht bestellt. Anderseits ist die Nase so kurz, dass man ständig mehr Raum hat als man denkt

Erfahrungsbericht BMW 2er 218d (150 PS) von autofangermany, Februar 2017

4,0/5

Ich war mit diesem Fahrzeug letztens beruflich unterwegs. Der erste BMW als Van und mit Frontantrieb. Ich war zunaechst sehr skeptisch. Voellig zu unrecht wie sich herausstellen sollte. Der BMW hat klasse Fahreigenschaften und macht richtig Spass. BMW typisch eben. Die Übersichtlichkeit ist realativ gut. Nicht unentscheidend bei dieser Groesse. Die Sitze waren sehr bequem soweit man das nach einer Fahr von knapp 700 Kilometern beurteilen kann. Der Kofferraum ist riesig und schluckt richtig was!
Zu der Langzeitqualität kann ich hier leider gar nichts sagen, da ich das Fahrzeug nur fuer zwei Tage gefahren bin. Der BMW hatte knapp 10000 Kilometer auf der Uhr als ich ihn bekommen habe. Wie zu erwarten war hat nicht geknartzt oder ähnliches.
Privat wuerde ich mir das Fahrzeug trotzdem nicht anschaffen, da es meiner Ansicht nach deutlich zu teuer ist. Da bietet die Konkurrenz von Ford und Opel eine deutlich bessere Preis-Leistung was bei dieser Art von Fahrzeugen ja nicht ganz unentscheidend ist.

Erfahrungsbericht BMW 2er 218d (150 PS) von celticconnection, Dezember 2016

4,0/5

Hallo,
nach 30 Jahren VW bin ich nun (aus politischen Gründen) bei BMW gelandet.
Lieferung ging mit 9 Wochen recht zügig und der Wagen sieht schick aus.

Nach einem Monat und 4500 Km nun mein erster Eindruck:
Fahren macht Spaß
Verbrauch ist über einen Liter höher als beim 2,0 TDI Passat, das finde ich gewaltig viel.

Störend sind viele Kleinigkeiten:
Im Armaturenbrett ist die untere Anzeige (gefahrene KM etc. nicht zu sehen. Bin 1,93 m groß und will natürlich die Beine noch unter das Lenkrad bekommen. Damit ist die gesamte Anzeige verdeckt. Was für ein Blödsinn, dafür die altertümliche Liternadel aus den 70ern. Das Navi zeigt keine Km-Geschwindigkeitsgrenzen, es gibt keine ordentliche Stiftablage, in der Waschanlage wird das Heck ohne Bürstenvorwäsche nicht sauber (Scheibe oben und Nummernschild) und wer, wie ich, keine Öffnungshilfe für das Heck gekauft hat bekommt jedesmal Dreckfinger an der Klappe. Insgesamt sind die Ablagen in der Mittelkonsole nicht mein Geschmack. Im Kofferraum ist eine Miniklappe zum Werkzeug die nicht befestigt ist und daher ständig rumruscht. Irgendwie war der Passat alltagstauglicher.

Erfahrungsbericht BMW 2er 218d (150 PS) von anton.paumann, November 2016

5,0/5

Ich fahre seit 2 Monaten dem BM W 218 Grantourer und bin sehr zufrieden. Der Verbrauch des kräftigen Dieselmotors liegt trotz vieler Kurzstrecken bei ca. 6,5 L .Ein sehr praktisches Fahrzeug mit großem Kofferraum, aber auch sehr sportlichen Fahrleistungen. Da ich schon einige andere Fahrzeuge der Konkurrenz gefahren bin, verstehe ich die teilweise gehässigen und abwertenden Kommentare in den diversen Foren nicht. Für mich ist es ein perfektes Fahrzeug mit dem ich derzeit viel Freude und Fahrspass habe.

Erfahrungsbericht BMW 2er 218d (150 PS) von Anonymous, August 2016

2,0/5

Das ganze Fahrzeug überzeug nicht. Gartenstühle , schwere Kupplung, Geräusche ,hoher Verbrauch usw. Schlechter Service. Nie mehr!!!!

Alle Varianten
BMW 2er 218d (150 PS)

  • Leistung
    110 kW/150 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten BMW 2er 218d (150 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2015–2018
HSN/TSN0005/BZG
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,3 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.556 mm
Breite1.800 mm
Höhe1.608 mm
Kofferraumvolumen645 – 1.905 Liter
Radstand2.780 mm
Reifengröße205/60 R16 92V
Leergewicht1.450 kg
Maximalgewicht2.090 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,3 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 2er 218d (150 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt51 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,5 l/100 km (kombiniert)
5,1 l/100 km (innerorts)
4,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben118 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 a