Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Audi Modelle
  4. Alle Baureihen Audi A4
  5. Alle Motoren Audi A4
  6. 3.2 FSI (265 PS)

Audi A4 3.2 FSI 265 PS (2007–2015)

 

Audi A4 3.2 FSI 265 PS (2007–2015)
102 Bilder

Audi A4 3.2 FSI (265 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Audi A4 3.2 FSI (265 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Audi A4 3.2 FSI (265 PS) von arminherber, Mai 2009

3,0/5

Tolles Fahrzeug, sportlich, sicher, schnell.
Wenn da nicht unangenehme Geräusche ab
240 km/h auftreten würden.
Vertragswerkstatt und AUDI können nicht mehr weiter.
Hat noch jemand Erfahrung mit solchem Mangel gemacht??

Wenn ja interessiert mich, wie oder was AUDI dazu sagt.

Ich habe jetzt einen S4 bestellt und den A4 zurückgegeben.

Erfahrungsbericht Audi A4 3.2 FSI (265 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,0/5

Bei dem A4, den ich kürzlich kennenlernte, beeindruckten mich vor allem die komfortablen Extras:
Die sogenannte Dynamiklenkung passt Lenkwinkel und Kraftaufwand der jeweiligen Fahrsituation und Geschwindigkeit an. Beim Einparken braucht man so nur wenig Lenkbewegung, bei schneller Fahrt wird das Fahrzeug stabilisiert und liegt super auf der Straße.
Das Audi Drive Select ist für die Dämpferabstimmung und die Gasannahme zuständig: beides wird je nach Programm (Komfort, Auto oder Dynamik) abgestimmt.
Auch den Tote-Winkel-Warner halte ich für keineswegs überflüssig oder Spielerei, sondern für eine sinnvolle technische Aufwertung.
Auch von der Erscheinung her ist der A4 eine edle Kutsche, sowohl innen als auch außen. Insgesamt misst er vier Meter siebzig (ich hab nicht nachgemessen, das sagte mir der Besitzer), wovon vor allem die Leute im Fond profitieren- man sitzt da echt bequem, zumindest zu zweit.
Vorne ist eh genug Platz, die Sitze sind bequem und das Cockpit macht einen aufgeräumten, selbsterklärenden und praktischen Eindruck. Alles auch sehr hochwertig (na, muss es auch für das Geld).
Beim Fahren gab es keine Überraschungen: der Wagen liegt toll auf der Straße, man hat einen super Überblick und fühlt sich auch dank der Extras jederzeit sicher. Man kommt, sagen wir mal, sehr zügig voran ;-). Außerdem erschien mir der Bremsweg sehr kurz.
Insgesamt ein dynamisches, elegantes Auto. Lustig fand ich die Rücklichter, die nach innen spitz zulaufen. Ach ja, hinten ist auch noch die angenehm niedrige Ladekante erwähnenswert- das Leben ist schon hart genug, wer will sich da beim Einladen auch noch das Kreuz verrenken?

Erfahrungsbericht Audi A4 3.2 FSI (265 PS) von Altea2004, Juni 2008

5,0/5

Ein Audi, der Traum jedes Deutschen. Aber auch zu Recht.
Wenn man mich fragt ja: perfekte Verarbeitung, aggresives aber gutes, modernes Design und natürlich eine Menge Dampf. Nur leider diese hohen Preise halten einen von seinem Glück ab, doch es muss kein Neuer sein, wenn man einen kaufen will dann lieber 1 Jahr warten denn dann sing gute Gebrauchte zum fairen Preis inseriert. Ich bin gerade 15 Jahre jung und ich habe am 02.Januar 2011 meinen 18 Geburtstag und von daher warte ich schon auf den S4 mit 6-Zylinder-BiTurbo mit 333 PS der dieses Jahresende auf den Markt kommt. Dann ist er gute 2 Jahre alt und gut gebraucht und dann heißt es ZUSCHLAGEN aber wenn es mit den Spritpreisen so weiter schwankt dann entweder den 3.2 FSI oder sogar 1.8 TFSI. Und wenn die immer noch zu viel verbrauchen dann wohl einen BMW aber wer möchte schon einen Audi gegen einen BayerischenMistWagen umsteigen.

Erfahrungsbericht Audi A4 3.2 FSI (265 PS) von automane, April 2008

4,4/5

Wenn ich an die 2008er AMI in Leipzig zurückdenke, steigt mein Puls automatisch an und ein seeliges Lächen erscheint auf meinen Lippen. Warum? Nun: hier hatte ich die Gelegenheit, den neuen Audi A4 mit dem legendären 3.2er 6Zylinder TFSI Motor zu fahren. HAMMER!!

Die Kollegen von Audi meinten noch, dass es schön wäre, wenn der Wagen NICHT mit 21 Liter Durchschnittsverbrauch und brennenden Reifen zurückgebracht werden würde. Zu diesem Zeitpunkt sagte ich noch lässig "na klar" - nicht wissend wie schwer mir das nur wenige Minten später fallen sollte... ;-)

Das Auto war super ausgestattet mit allem was sich das verspielte Männer-Autofreak-Herz so wünschen mag: MMI, Navi, Automatik, individuell einstellbares Fahrwerk, Bang&Olufsen Soundsystem (!!!), Rückfahrkamera (!!!) Seufz ....

Und dann ging´s los: ein kleiner Druck auf´s Pedal - ein großer Schritt in Richtung Autobahn und der 200er Marke entgegen. Naja: bei über 10 Punkten in Flensburg kommt man dann doch recht schnell wieder runter, zumal man schnell merkt, dass die Autobahnauffahrten viel mehr Spaß machen als die Autobahn an sich!!! Je enger die Auf- bzw. Abfahrt wurde und umso mehr Angst man hatte jede Sekunde rauszufliegen, umso mehr war man über das Fahrwerk erstaunt, dass das Auto wie ein Magnet auf dem Asphalt hielt. WOW!!!! Mehr!!!

Im Auto hat man sich total wohl gefühlt: alles schick, alles vertraut und am richtigen Platz - ein Audi eben der wie angegossen sitzt!.

... ich höre jetzt mal lieber auf zu schreiben, eh ich noch aufstehe und zum nächsten Händler renne um wieder dieses seelige, adrenaliengetränkte Lächeln in mein Gesicht zu zaubern ...

Erfahrungsbericht Audi A4 3.2 FSI (265 PS) von EVOCARS, April 2008

4,4/5

Es ist 14 Uhr, die Sonne knallt vom Himmel, keine Wolke lässt sich blicken und in meiner Hand halte ich den Schlüssel zum nigelnagelneuen Audi A4 3.2 V6 FSI. Herz, was willst du mehr?! Der Tank ist voll, die Straßen nur leicht befahren und im Navi sind alle relevanten Punkte vermerkt. Also nichts wie rein und ab dafür.

Gestartet wird per Knopfdruck, der bartlose Schlüssel kann in die Hosentasche wandern. Alternativ kann er auch ins Schloss gesteckt werden. Dann ist der Start-Stopp-Button allerdings ohne Funktion. Hmm… Zurückhaltend, geradezu unscheinbar fängt der V6 an zu schnurren. Klack, der erste Gang ist drin und ich nach nochmaligem Schalten schon auf Tempo 100. 6,2 Sekunden gibt Audi als Sprintzeit an. In Ermangelung „offener“ Autobahnen kann ich den Durchzug in höhere Tempi leider nicht testen, begnüge mich also mit den extrem kurvigen Landstraßen auf der Insel. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nur geringfügig überschreitend, prügel ich den 40.000 Euro teuren Ingolstädter erst zaghaft, dann immer beherzter durch die Landschaft. Vor allem das neue „Audi Drive Select“ leistet hier gute Dienste. Schon beim Start bin ich von der Einstellung AUTO zu DYNAMIC gewechselt. Dämpfer, ESP und Lenkung sind jetzt auf sportliches Fahren ausgelegt, unterstützen so das Einzirkeln in die Kurven und bescheren eine satte Straßenlage. Neben AUTO und DYNAMIC stehen außerdem COMFORT und INDIVIDUAL zur Wahl, letztere erlaubt das individuelle Zusammenstellen oben erwähnter Parameter. Auf allzu miserablen Straßen kommt der COMFORT-Modus zum Einsatz. Jetzt geht es entscheidend wirbelsäulen-schonender zur Sache. Kehrseite der Medaille ist die nun etwas schwammige Lenkung, die zu wenig Feedback von der Straße liefert.

Die Straße wird besser. Klick, klick – der DYNAMIC-Mode ist wieder drin. Besser! Mit Drehzahlen stetig oberhalb von 5.000 Umdrehungen nehme ich die nächsten Kilometer unter die Räder. Dank der neuen Allrad-Auslegung von 40 zu 60 (vorn/hinten) schiebt der Ingolstädter in den Kurven fühlbar über die Hinterräder. Trotzdem ist man sich des 4x4-Sicherungsnetztes stets bewusst. Und dann passiert es. Hinter mir taucht ein anderes Auto auf, der Fahrer muss also meinem „sehr eigenen“ Fahrstil gefolgt sein. Respekt. Ein zweiter Blick offenbart: Es ist ein S4 Cabrio der letzten Baureihe. Okay, ich muss mich also gegen 344 PS behaupten. Angesichts der 265 Pferdchen meines Untersatzes ein eher schwieriges Unterfangen (S4: 4,8 kg/PS, A4 3.2: 5,9 kg/PS). Bei der Sprintzeit aber gar nicht so schlimm aus. 5,6 Sekunden beim S4 stehen meinen 6,2 gegenüber. Warten wir’s ab.

Es vergehen keine fünf Minuten, da verschwindet das S4 Cabrio endgültig aus dem Rückspiegel. Ich nehme das Tempo raus und koste meinen Sieg voll aus. Der S4-Pilot hat tapfer gekämpft, aber trotzdem verloren. Ja, vielleicht bin ich auch einfach etwas bekloppter. Egal. Doch was ist das? Da isser ja wieder. Breit und wild blinzelnd füllt der zweite Ingolstädter meinen Rückspiegel. Und nun ist der Fahrer allein unterwegs. Seine weibliche Begleitung hat er wohl Blumen pflücken geschickt. Na dann, auf ein Neues. Fast zeitgleich schalten wir runter und lassen die Motoren aufheulen. Sein V8 mag sich voluminöser anhören, der 3,2-Liter unter meiner Haube faucht bei tüchtig Drehzahl aber auch recht ordentlich. Auf der kurvigen Strecke kommen wir über den dritten Gang nicht hinaus, wechseln die Gänge wir verrückt. Die Sechsstufen-Automatik mit Schaltpaddels hinterm Lenkrad würde mir jetzt gut zu Gesicht stehen. Doch diese Versionen haben sich die Kollegen aus Dubai unter den Nagel gerissen. Aber auch die sechs Gänge der Handschaltung flutschen gut durch. Trotzdem, der Leistungsunterschied ist zu groß. Die Geraden gehören dem Eingeborenen, in den Kurven profitiere ich von der verdammt exakten Dynamik-Lenkung und dem bestens abgestimmten Fahrwerk. Der Spruch eines Audi-Mannes, den ich kurz vor der Ausfahrt noch auf ein Gespräch bat „der Neue ist drei Autos in einem“ scheint zu stimmen, dank des Drive Select gelingt der Wechsel vom braven Familienvater hin zum schnellen Rallye-Heizer perfekt. Das Duell endet schließlich unentschieden. Wir haben beide keinen Bock mehr auf Ballern und fallen fast synchron ins lockere Cruisen. Der S4-Fahrer genießt sein Cabrio, ich das COMFORT-Fahrwerk.

Etwas ab der Straße finde ich eine alte Bauruine mit viel Fotopotenzial. Zwei Stunden knipse ich den flachen Ingolstädter und komme schon bald zu einer folgenschweren Erkenntnis: Der neue A4 wirkt dynamischer als ein Dreier. Hoppla. Fast erschrocken von dieser Einsicht schaue ich noch mal genauer hin. Die aggressive Nase, die flachere Erscheinung und der super gelungene Hintern machen aus der Limousine einen echten Sportler. Nichts ist geblieben vom bulligen Vorgänger. Betrachtet man die Rückleuchten von der Seite, kommt sogar ein wenig Aston Martin-Flair auf. Respekt.

Und innen? Hier gibt sich der Neue als A5 mit „einem Touch Limousine“, so der für den Innenraum verantwortliche Audi-Mann wörtlich. Und richtig: Das Cockpit kommt einem bekannt vor, die Veränderungen zum Coupé-Bruder sind dennoch offensichtlich. Auch hier gibt’s ein dickes Lob von der EVOCARS-Redaktion. Hinten sitzt es sich für ein Auto mit 4,70 Metern Außenlänge adäquat und der Kofferraum schluckt mit 430 Litern auch ausreichend viel. Passt! Außerdem beim A4 3.2 serienmäßig mit an Bord: 17-Zoll-Alus, Reifendruck-Kontrollsystem, Klimaautomatik, Tagfahrlicht (Ambiente: Multifunktions-Lederlenkrad, Sitzheizung, Tempomat, Bordcomputer, ab 41.300 Euro).

Wobei wir beim Resümee unseres kurzen Audi A4 3.2-Ausfluges wären. Und das fällt zu 90 Prozent positiv aus. Die Optik des Ingolstädter kann mit Fug und Recht als rattengeil bezeichnet werden, was verdammt böse für die Münchner Konkurrenz zu werten ist. Der aus dem S3 bekannte Motor überzeugt wie erwartet und das Drive Select bestehend aus einstellbarer Dämpferregelung und Dynamik-Lenkung hat seine volle Daseinsberechtigung. Ob es dem Käufer bei einer schwächeren Version allerdings knapp 2.500 Euro wert ist, bleibt abzuwarten. Beim 3.2 allemal eine empfehlenswerte Investition. Allein der Sound der Abgasanlage könnte noch etwas kerniger, satter komponiert sein. Tja, ganz schön bitter für Mercedes und BMW, die ihre Vertreter schon vor dem A4 ins Rennen geschickt haben und nun unter Zugzwang stehen. Viel Glück in Richtung München und Stuttgart fürs nächste Facelift.

Alle Varianten
Audi A4 3.2 FSI (265 PS)

  • Leistung
    195 kW/265 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    43.950 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Audi A4 3.2 FSI (265 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2007–2011
HSN/TSN0588/AGQ
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum3.197 ccm
Leistung (kW/PS)195 kW/265 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h6,4 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.703 mm
Breite1.826 mm
Höhe1.427 mm
Kofferraumvolumen480 – 962 Liter
Radstand2.808 mm
Reifengröße225/50 R17 W
Leergewicht1.685 kg
Maximalgewicht2.160 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum3.197 ccm
Leistung (kW/PS)195 kW/265 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h6,4 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Audi A4 3.2 FSI (265 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,3 l/100 km (kombiniert)
13,1 l/100 km (innerorts)
7,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben215 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen