Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Alfa Romeo Modelle
  4. Alle Baureihen Alfa Romeo 156
  5. Alle Motoren Alfa Romeo 156
  6. 2.0 JTS 16V (166 PS)

Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V 165 PS (2000–2007)

 

Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V 165 PS (2000–2007)
32 Bilder

Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS) von Anonymous, April 2018

5,0/5

Ein Fahrzeug ohne Probleme bei einer Laufleistung von 159000km.
Normaler Verschleiß an Reifen, Bremsen,etc. Einzig wurde der Unterboden versiegelt,da leichter Rostbefall, ansonsten kein Rost am gesamten Fahrzeug. In Richtung Qualität hat Alfa einen großen Sprung gemacht
Wenn die Alfa Vorschriften eingehalten werden hat man mit diesen Fahrzeugen viel Freude

Erfahrungsbericht Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS) von roger123, Februar 2013

4,5/5

Ich habe den Wagen mit 36000, gebraucht gekauft. Inzwischen hat er knapp 140000 km auf dem Buckel. Trotz aller Unkenrufe, hatte ich keine ausserplanmässige Reparatur. Ich habe mich allerding immer an die Inspektionsintervalle gehalten, den Riemen schon vor dem Limit wechseln lassen. Ich fahre den Wagen immer erst warm und lasse ihn vor dem entgültigen Abstellen, etwas runterküjlen. Er hat bis heute, von seiner Bärenleistung nichts verloren und lässt noch so manche Premiumkiste, deutscher Bauart stehen. Wenn man einigermassen vernünftig fährt, kommt man mit ca, 8,5 l Durchschnitt, locker aus. Defizite findet man in den Kleinteilen z.B. Schlösser, Heckwischer usw. Der Wendekreis ist auch ein bisschen größer /Das Auto taugt nicht für Einparkstümper). Nach 10 Jahren, ist das Wort "Rost), ein Fremdwort, der Lack ist einwandfrei und sogar der Auspuff, ist immer noch der Erste, obwohl der Wagen bereits über 10 Jahre alt ist. Einzige Austauschteile sind, ein Querlenker und die Batterie.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS) von Anonymous, Oktober 2010

3,4/5

Mein Vater hat einen 156er Sportswagon seit 2002. Vorher hatte er eine 156er Limousine. Er war damals so begeistert vom neuen 156, dass er ihn nach 30 Jahren Italiener-Abstinenz (was für ein Wunder bei der Fahrzeugqualität der 70er-Jahre) haben musste. Doch hier beschränke ich mich auf den 156er Kombi, den er heute noch fährt und denn ich auch schon ein paar mal gefahren bin.

Design und Qualität der Materialien:
- innen und aussen ist das Auto natürlich bella Italia! Der 156er sieht immer noch zeitgemäss und gefällig aus, der ist schon gut gelungen. Das gilt innen wie aussen. Innen ist alles schön abgestimmt, das Armaturenbrett ist schön gemacht mit seinen in Höhlen versenkten Armaturen und auch die Materialen sind bis auf einige Ausnahmen (Aluimitation aus Plastik in der Mittelkonsole) absolut ok.

Motor:
Das war damals der neue Direkteinspritzer, von welchem neben besseren Fahrleistungen auch ein um 10-20% geringerer Verbrauch versprochen wurde. Davon ist aber nichts zu merken. Die Motorisierung ist leistungsmässig voll in Ordnung, für einen Alfa-Motor ist er aber geradezu zurückhaltend - wegen der Ausgleichswellen ist vom Cuore Sportivo kaum was zu hören, auch wenn man ihn ausdreht. Auch wenn mein Vater eher sportlich fährt, sind 9-10 Liter Durchschnittsverbrauch zu hoch, der Vorgänger hat eher wenig gebraucht. Also nichts vom Direkteinspritzervorteil.

Getriebe:
Ich finde es eine Enttäuschung. Die Schaltung ist recht undefiniert.

Innenraum:
- im Innenraum gehts vergleichsweise eng zu. Besonders grosse Personen haben Mühe, eine gute Sitzposition zu finden. Bereits ich mit 175 Grösse kann den Sitz kaum so einstellen, dass mir die tief hinuntergezogene Dachkante nicht allzu fest das Sichtfeld stört.
- Die Sitzposition des Fahrers ist leider noch beengter als die der restlichen Mitfahrer. Zudem ist das Lenkrad nicht wirklich gerade vor dem Fahrer. Dem gegenüber ist dann aber auch die Pedalerie wegen des vorderen Radkastens nahe beeinander.
- Die Lenkung ist für dieses sportliche Fahrzeug fast zu leichtgängig und etwas gewöhnungsbedürftig. Die restliche Bedienung geht voll in Ordnung, stellt einen nicht vor Probleme.
- der Radio-Empfang ist eine Katastrophe.
- Für wirklich grosse Transportaufgaben ist der Alfa 156 wegen seiner heruntergezogenen Dachlinie und der kleinen Heckklappe nicht gemacht. Skis können durchgeladen werden. Wer keine grösseren Ansprüche an den Laderaum hat, kann damit sicher gut leben (andernfalls hat er das falsche Auto gekauft...).

Fahren:
- Aufgrund der schwierig zu findenden richtigen Sitzposition und der undefinierten Schaltung fühle ich mich nie ganz wohl.
- Der Alfa zieht gut durch, das Fahrverhalten ist sportlich, bleibt aber auf der sicheren Seite.
- Die Vorderachse poltert bei Längsrillen immer noch stark. Beim Vorgänger war's noch extremer.

Anderes:
Leider qualitative Mängel. Hatte der Vorgänger einige Rückrufe, hat Papas Sportswagon auch immer mal kleinere Defekte. Zudem klappert er seit 2 Jahren sehr vernehmlich aus dem Bereich Hinterachse. Die Werkstatt war bislang nicht in der Lage, dies zu orten oder zu beheben.

Fazit:
Der 156er SW hat sicher seine Stärken, er ist schön und leistungsstark genug. Wer darüber hinaus nicht viel braucht, wird gut bedient. Gegen den Wagen sprechen meiner Meinung nach die Sitzposition, die Schaltung, der Verbrauch und gewisse Qualitätsmängel. Zieht man einen Gebrauchten in Erwägung, gilt es sicher, eine seriöse Probefahrt zu machen.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS) von Anonymous, November 2007

3,9/5

Eine kurz Zusammenfassung über die Pro und Contras die ich im Laufe der Zeit mit meinem damaligen 156 sammeln durfte:

Pro:

- sehr attraktive Optik - für mich gibt es kaum schönere Autos
- gutes Fahrwerk
- angemessene Bremsleistung
- bequeme Sitze, besonders für Fahrer und Beifahrer
- durchdachtes Bedienkonzept
- solide Technik

Contra:

- unpraktischer und kleiner Kofferraum
- schlechte Übersicht auf Grund der Karosserieform
- realtiv teure Werkstattkosten

Der 156 hat mir wirklich große Freude bereitet, musste allerdings einem größeren Auto weichen. Trotzdem kann ich jedem nur anraten sich vom Charme des Alfa begeistern zu lassen!

Alle Varianten
Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS)

  • Leistung
    122 kW/165 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.500 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2003–2004
HSN/TSN4136/509
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.970 ccm
Leistung (kW/PS)122 kW/165 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.441 mm
Breite1.743 mm
Höhe1.390 mm
Kofferraumvolumen360 – 1.180 Liter
Radstand2.595 mm
Reifengröße205/60 R15 V
Leergewicht1.410 kg
Maximalgewicht1.850 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.970 ccm
Leistung (kW/PS)122 kW/165 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V (166 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt63 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,9 l/100 km (kombiniert)
12,5 l/100 km (innerorts)
6,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben212 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Alfa Romeo 156 2.0 JTS 16V 165 PS (2000–2007)