12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Kastanienallee 1, 38533 Vordorf
Telefon
05304 / 91220
Fax
05304 / 912248
Website
www.sielemann-autos.de
Gebrauchtwagen, Kfz-Reparatur, Neuwagen

Erfahrungen (18)

4.2 von 5
, 15. November 2014
10/14 Wir haben einen gebrauchten VW up gesucht und hier gefunden. Aus Zeitknappheit und zu großer Entfernung haben wir es gewagt, ohne das Auto gesehen zu haben, es per E- Mail und Telefonkontakt zu erwerben. Es hat alles reibungslos funktioniert und wir haben einen sehr ansprechendes Auto vorgefunden. Der Mechaniker und die Dame mit denen wir Kontakt hatten, waren freundlich.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen nicht erwähnt
4.0 von 5
, 23. September 2014
Wir haben uns für einen T 5 Doka Pritsche interessiert. Haben bei Sielemann sogar einen 4Motion aus 2011 gefunden (ex BW). Bei den Damen einen Termin vereinbart und hingefahren. Nach den Bewertungen hier mit einem mulmigen Gefühl im Magen. Dort angekommen freundlich empfangen und ins Büro geleitet. Hier wurden sofort die Papiere vorgelegt und dann wurde das Auto vor gefahren. Super Zustand und auf die Nachfrage wegen der Probefahrt wurden sofort rote Kennzeichen geholt, auch die beste Strecke wurde erklärt. Die Probefahrt hat uns dann vollends überzeugt. Leider habe ich keinen Makel gefunden um über den Preis zu verhandeln( dies tue ich sehr gern). Dann ging es wieder ins Büro, hier wurde Kaffee bzw. Mineralwasser angeboten und der Kaufvertrag geschrieben. TÜV wurde neu gemacht und Bremsflüssigkeit erneuert. Heute nochmal hingefahren und den T 5 abgeholt . Alles ist ohne Probleme abgelaufen, gerne kann ich diesen Händler weiterempfehlen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
1.4 von 5
, 16. März 2014
Kurz und knapp, man hatte nicht den Eindruck, dass der Inhaber überhaupt ein Geschäft machen wollte. Ich war an einem Skoda interessiert. Auskunft gab er nur widerwillig. Man hatte den Eindruck,ihn als einzigen Kunde zu belästigen. Probefahrt ? - Nein ! Evtl. Inzahlungnahme ? - Eigentlich nicht ! - Und dann gleich von ihm: Keine Preisverhandlungen !! Das Auto, was ich haben wollte (Neuwagen), sei verkauft !! (Aber es gab keinen Hinweis auf dem Auto. Danach verschwand es kurz von der Webseite, jetzt ist es wieder da ! Hätte er nach meinem Namen gefragt, hätte er mich anrufen können, ich hätte es so mitgenommen.....hat er aber nicht - also kann er es behalten... Fazit: Wenn man keine Not hat (wie ich durch einen Auto-Totalschaden) oder man genau den Wagen haben möchte, wie er da steht, würde ich einen großen Bogen um diese Adresse machen, Kunden sind hier offensichtlich Störenfriede bzw. müssen für die schlechten Launen des Firmeninhabers herhalten.....
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
4.8 von 5
, 30. Oktober 2013
Ich habe im Internet nach einen Gebrauchten Fahrzeug geschaut und habe einen Polo gefunden ich habe kurz angerufen und nach dem Fahrzeug gefragt. Die Dame am Telefon war sehr freundlich habe einen Termin vereinbart und bin einen Tag später hingefahren. Der Monteur hat mir das Fahrzeug gezeigt. Er nahm sich sehr viel zeit für mich beatworte mir meine Fragen das Fahrzeug ist in einem Top Zustand. Mann sollte beachten Die Preise sind Top . Wenn ich die teilweise schlechten Bewertungen hier lese, schmunzele ich. Ich kann nicht sage das Herr Sielemann unhöflich ist. Im Büro mir Kaffee angeboten sehr nett die Damen. Ich kann auch nur Sagen leute Kauft beim alten Sielemann
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
1.0 von 5
, 26. Oktober 2013
Ich kann wirklich nur jedem raten, sich den Weg zu diesem Händler zu sparen! Ich war extra aus Hannover gekommen, um mir einen gebrauchten Seat anzuschauen und habe mich hinterher über jeden Tropfen Benzin und jede Sekunde geärgert, die ich dafür verschwendet habe! Um es kurz zu machen: Ich habe in letzter Zeit einige Autohäuser besucht, bin aber nirgends auch nur annähernd so unfreundlich und wenig kompetent behandelt worden wie bei Sielemann Autom.! Wer's genauer wissen möchte: Schon beim ersten Anruf hätte ich eigentlich skeptisch werden müssen, da mir von einer hörbar genervten Sekretärin gesagt wurde, dass man nur mit Termin kommen und sich auch nur einen einzigen Wagen (!) anschauen könne. Da ich es aber ohnehin nur auf ein bestimmtes Modell abgesehen hatte, war ich einverstanden und vereinbarte einen Termin am nächsten Tag. Im Sielemann-Büro in Vordorf angekommen, schlug mir gleich eine Atmosphäre der Unsympathie entgegen. Als erstes wurde ich gleich mal Zeuge, wie der Chef persönlich seine Mitarbeiter auf dem Hof vor seinen Kunden anbrüllte (!) und minutenlang zur Schnecke machte. Da hatte ich eigentlich schon keine Lust mehr, mit diesem Mann Geschäfte zu machen. Aber nun ja. Ich war ja schonmal da. Nachdem ich einige Zeit auf den Seat gewartet hatte, da dieser erst vom Lager geholt werden musste, schaute ich ihn mir schließlich mit dem Chef zusammen an, der auf meine Fragen zum Auto ungeduldig und kurz angebunden antwortete. Fragen zur genauen Ausstattung des Wagens konnte oder wollte er mir größtenteils nicht beantworten. Da das Auto in einem guten Zustand zu sein schien, fragte ich ihn nach einer Probefahrt. Seine patzige Antwort "Aber nur, wenn der auch in Frage kommt!" hat mich dann doch überrascht: Woher soll ich denn wissen, ob mir ein Auto gefällt, wenn ich nie damit gefahren bin?!? Es kam mir vor, als müsste ich erst den Kaufvertrag unterschreiben, bevor ich hier gnädigerweise eine Probefahrt machen durfte.. Dass ich damit gar nicht so falsch lag, zeigte sich direkt im Anschluss: Ich wollte mich eigentlich nur noch im Büro verabschieden, weil mir klar geworden war, dass ich in diesem Laden auf keinen Fall ein Auto erwerben wollte, als mich die Angestellte direkt und ohne weitere Worte oder Fragen ins Nebenzimmer zum Unterschreiben des Vertrags führen wollte - als wäre der Kauf nun völlig selbstverständlich! Letztlich habe ich dann das gleiche Modell bei einem anderen Händler als EU-Neuwagen gekauft und nur wenige hundert Euro mehr bezahlt als sie bei Sielemann-Automobile für den gebrauchten Jahreswagen haben wollten - und oben drauf gab es dort noch Top-Service und 1A- Kundenfreundlichkeit! Also: Zu diesem Laden sollte eigentlich jeder Verkäufer einmal fahren, um zu sehen, wie man Kunden NICHT behandeln sollte bzw. darf. Allen anderen kann ich nur sagen: Spart euch den Weg und die Nerven!!
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
4.4 von 5
, 10. April 2013
Einigen Vorrednern kann ich mich nur anschließen: Wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es auch wieder hinaus! Nach telefonischer Voranmeldung (1 Tag vorher), die freundlich und zügig vonstatten ging, wurden wir sofort zu unserem Probefahrzeug gebracht. Alle Fragen wurden kompetent und auf keinen Fall unfreundlich beantwortet, Herr S. war offen für alles und hat sich bei Unklarheiten bei einem technischen Mitarbeiter rückversichert. Wir haben aber auch nicht nach irgendwelchen kleinen Kratzern oder ähnlichem gesucht und versucht, den Preis zu drücken. Bei einem sehr fairen Preis-/Leistungsangebot fänd ich das auch nur unverschämt. Da während der Probefahrt der Hinweis auf einen fälligen Service auf dem Display erschien, sprachen wir Herrn S. darauf an. Ohne dass wir ihn extra darum gebeten hätten, war es für ihn selbstverständlich, dass unser ausgesuchtes Auto vor der Übergabe noch durch eine Werkstattinspektion ohne Mehrkosten für uns geht. Also, auch das nächste Auto würde ich dort auf jeden Fall kaufen; wir sind jedenfalls sehr zufrieden!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
1.4 von 5
, 21. Februar 2013
Achtung, hier muß man als Kunde einigens wegstecken... Herr S. himself ist absolut cholerisch. Sobald man Fragen zur Vorgeschichte eines Autos stellt oder auf Mängel hinweist, geht er ab wie eine Rakete. Es dauert nicht lange und man wird als ahnungsloser, Dauernörgelkunde bezeichnet, ja sogar BELEIDIGT und als Kunde, den er nicht braucht aufs Abstellgleis gestellt. Dabei wollte man doch nur etwas über das Fahrzeug erfahren. Am Ton, wie er mit seinen Mitarbeitern spricht lässt sich auch einiges deuten. Ich hatte den Eindruck Herr S. braucht nur Kunden, die schauen, nix sagen, Vertrag unterschreiben und wieder verschwinden. Bei jeder Frage, die man stellt wird sein Ton schärfer. Dabei waren meine Frage gar nicht so außergewöhnlich, halt die normalen Sachen, die man über ein Fahrzeug erfahren möchte... Herkunft, Vorbesitzer, Reparaturen etc. Irgendwann war es mir zu blöd und ich bin verschwunden, hier kaufe ich keinen Wagen!!
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
4.1 von 5
, 6. Februar 2013
Ich habe bei mobile einen VW Golf gefunden, der mir von der Beschreibung gefiel, angerufen, kurz verhandelt und gesagt, dass ich den Wagen kaufe. Man hat mir per Email den Kaufvertrag nach Freiburg geschickt, diesen habe ich dann sofort unterschrieben zurückgefaxt. Es war mir klar, dass in dieser Branche erst dann gekauft ist. Jeder würde es so machen, Reservierungen zählen da nicht. Man hat mir den Fahrzeugschein sofort geschickt per Einschreiben, ich habe den Wagen versichert, angemeldet und in der folgenden Woche mit meinem Sohn geholt. Unbesehen und ohne Probefahrt. Man hat uns vom nahe gelegenen Bahnhof abgeholt, ohne große Worte, eben norddeutsch, landsmannschaftlich kühl, teiweise schroff. Kaffee angeboten, wir haben bezahlt, Wagenpapiere gegeben und gingen dann zum Auto. Man konnte ohnehin nichts mehr ändern. Der Wagen war top, wie angeboten, fährt super. Wir sind sehr zufrieden. Gar keine Beanstandungen. Wenn ich die teilweise schlechten Bewertungen hier lese, schmunzele ich: zu viel Mißtrauen.. Was soll an einem knapp 3 Jahre alten Golf, 31TKM denn schlecht sein, wenn dieser unfallfrei war und von einer Versicherung kommt? Kleinigkeiten sind, dass die Wischerblätter neu sein könnten und der Wagen evtl. vollgetankt, doch der Gesamtpreis war fair und der Wagen ist es wert... Leute, kauft beim alten Sielemann...
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 14. Januar 2013
Hallo, ich habe nur telefonische Erfahrungen gemacht aber das hat mir gereicht. Am Telefon war eine Dame bei ihr habe ich mich nach einem bestimmten Auto erkundigt. Sie meinte das Auto wäre noch zu haben. Ich Vereinbarte mit Ihr den nächsten Tag, um sich das Auto anzuschauen, um es bei Interesse zukaufen und mitzunehmen. Sie hat mir am Telefon erzählt, das Sie meinen Namen notiert und das Fahrzeug für mich reserviert. Bislang noch alles okay! Im Laufe des Tages habe ich mit meinen Eltern alles in die Wege geleitet um im Falle eines Kaufes das Auto mitzunehmen. Am Abend bekam ich dann einen sehr „netten“ Anruf von Herrn S.: Ich wollte Ihnen nur kurz Bescheid geben, dass das Auto verkauft ist. In diesem mom. War ich baff. Ich dachte ich hätte das Auto reserviert?!?! Die Antwort von Herrn S.: Wer kommt zuerst der mahlt zuerst!, wenn sich wirklich für das Fahrzeug interessieren dann hätten Sie es telefonisch schon mal kaufen sollen! Meine Äußerung war nur: Wieso soll ich einem Händler den ich nicht kenne, der 200km von mir entfernt ist blind vertrauen!!! Die Tonlage von Herrn S. wurde immer unfreundlicher und lauter. Wie in den vorigen Bewertungen erwähnt, kam auch bei mir die Äußerung, ich habe jetzt wenig Zeit darüber zu diskutieren, hier sitzen noch 4 Kunden. Eins steht nach diesem ersten Kontakt fest, bei AUTOMOBILE SIELEMANN werde ich NIE ein Auto kaufen!
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.1 von 5
, 16. Januar 2012
Hallo, ich habe " nur" telefonische Erfahrungen gemacht aber das hat mir gerreicht. Am Telefon war eine Dame (am Anfang war sie höflich) und bei ihr habe ich mich nach einem bestimmten Auto erkundigt.Sie meinte das Auto wäre noch zu haben.Als ich danach gefragt habe , ob ich einen Automechaniker mitbringen dürfte , der sich das Auto anschaut, da wurde sie unhöflicher und meinte Ihre Autos wären optisch und technisch in einwandfreiemZustand.Auf meine Anfrage hin warum sie das nicht erlauben,das sich ein Fachmann das Auto anschaut, wenn das Auto sowieso im Topzustand ist, antwortete sie: Ich habe keine Zeit jetzt ,außerdem warten hier vor Ort drei Kunden,die sich für dieses Auto interessieren .Sie meinte außerdem, das ich nicht verpflichtet sei bei ihnen das Auto zu kaufen und kurz darauf gab sie das Gespräch für beendet. Mein Fazit ist : Ich finde der Gesetzgeber müsste die Autohändler (Gebrauchtwagen) dazu verpflichten, dass die Käufer,auf Wunsch,das Auto vor dem Kauf von einem unabhängigen Automechaniker inspizieren lassen dürfen.
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
4.2 von 5
, 25. März 2011
Interesse am Farzeug gehabt, telefonisch Termin vereinbart, Probefahrt durchgeführt, Gespräch mit Chef gehabt, man wurde sich aber nicht über den Preis eining. 3 Tage später Rückruf vom Chef erhalten und so werde ich mir die Tage Gedanken machen, ob man nicht doch noch zusammen findet, da er sein Angebot verbessert hat. Schöne Grüße aus Hohne an Herrn Sielemann ( ich melde mich die Tage )
Nehmen sich Zeit
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein Finanzierungsangebot
Wenig Betreuung nach Kauf
3.4 von 5
, 14. März 2011
Habe Ende Januar einen silbernen Sharan, Bj. 2006 bei diesem Händler gekauft. Schon zwei Tage vorher habe ich telefonisch diesen Wagen angefragt und mir wurde gesagt, das wenn ich eine Probefahrt machen wollte, wäre das kein Problem - Ich muß nur min. einen Tag vorher Bescheid sagen, damit das Fahrzeug vorbereitet werden kann ( Sprit, Batterie usw ) Falls das Fahrzeug bis dahin spontan verkauft werden sollte, würde man mich sofort telefonisch benachrichtigen, damit man sich nicht umsonst auf den Weg macht. Auch sonst waren alle Damen , der Mechaniker und der Chef selber sehr freundlich und zuvorkommend. Der Mechaniker hat sich die Zeit genommen , um uns alle Fragen zu beantworten und uns zu zeigen, wie alles geht. ich kann die negativen Aussagen , jedenfalls bei mir , nicht nachvollziehen. Als sich im nachhinein raustellte , das ein Funkschlüssel defekt war, überwies er mir ohne Probleme den Rechnungsbetrag von VW ( knapp 100 € ) Kleiner Tip- Die Fahrzeuge , die hier angeboten werden , sind von der Preisklasse deutlich günstiger, als z.B. in einer Großstadt ( nicht unbedingt Wolfsburg und Umgebung...)- also sollte man auch nicht zu überzogene Rabattvorstellung haben. Ausserdem gilt auch hier wie überall- Wie es in den Wald hineinschallt..... der Rest sollte bekannt sein Ich bin sehr zufrieden mit diesem Fahrzeug und nein, ich bin kein Bekannter, Freund oder Angestellter von diesem Autohändler.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
1.1 von 5
, 14. Februar 2011
ich bin sehr überrascht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Detalierter Bericht kommt noch später.
Nehmen sich Zeit
Angenehmes Ambiente
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 4. November 2010
Ich versuchte telefonisch fragen über ein Aoto zu erhalten. Der Chef Sielemann war sehr kurz mit seinen Auskünften, fast schon unfreundlich. Ich vereinbarte trozdem einen Besuchstermin, was sich im nachhinein als großer Fehler herausstellte. Sein Mechaniker stellte mir nach langer Wartezeit das Auto vor, keinerlei Aussagen, nur auf meine Fragen eine kurze Antwort. Der Chef kam dazu, war erbost weil ich mit einem Lackschichtdickenmesser nach Reparaturen suchte, schnauzte mich an das man solche Leute wie mich hier nicht gebrauchen kann. Wenn er ein Auto als Unfallfrei angibt, dann ist das so, zuviel Fragen und untersuchen will er nicht. Ich frage mich was der zu verbergen hat. Dieses Geschäft betrete ich nie wieder.
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Garantiebedingungen nicht erwähnt
3.9 von 5
, 7. Juli 2010
Hatte bei der Firma öfters wegen verschiedener Fahrzeuge angerufen.Wurde immer informiert,bzw man hat mich zurückgerufen. Bin dann vor Ort erschienen,man hat mir sofort das Auto von der Austellungsfläche zum Büro geholt (Chef selber),sofort Rote Kennzeichen montiert, und mich zu einer Probefahrt fahren lassen.Da ich das Fahrzeug nicht ohne Rote Nummern zu mir fahren kann,die ich auch nicht dabei hatte, wurden mir diese kostenlos zur Verfügung gestellt.Somit konnte ich das Fahrzeug zu mir verbringen. Alles ganz ohne Probleme. Da ich das Fahrzeug erst an nächsten Tag abholen konnte, wurde es auch noch gewaschen,und Fussmatten zusätlich reingelegt,ausserdem Warndreieck und Verbandskasten. Der Kontakt war so nett, das wir uns nach einiger Zeit schon gedutzt hatten. Vielleicht ist es auch wie immer: Wie es in den Wald schallt,kommt es auch heraus. Ich weiss es nicht. Auto Top, Preis Okay.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
1.0 von 5
, 5. Oktober 2009
Ich habe bei mobile.de ein Fahrzeug der Firma Sielemann entdeckt und wollte dieses gerne besichtigen, probefahren und anschließend käuflich erwerben. Somit habe ich mich auf den Weg nach Vordorf gemacht, das schlappe 500km von meinem Wohnort entfernt liegt. Einen Termin habe ich vorher vereinbart bzw. mehrfach per E-Mail angekündigt (die Funktion einer E-Mail ist jedoch scheinbar noch nicht bei Sielemann bekannt). Vorletzten Freitag war ich nun mit einem Kollegen vom Fach vor Ort, als wir ankamen, wurden in einem ungeheuren Chaos die Fahrzeuge auf der Ausstellungswiese hin- und hermanövriert, dem Kunden wurde aber nicht ein einziger Blick gewährt. Eine Person kristallisierte sich nach kürzester Zeit als Herr S. heraus, war er doch an seinem Tonfall, den er den Mitarbeitern gegenüber anbrachte, leicht zu identifizieren. Nachdem ich mich vorgestellt hatte und nach dem gwünschten Auto fragt, drehte sich der feine Herr weg, zeigte in eine Richtung und ... verschwand. Auto also selbst gesucht und gefunden, Batterie leer, irgendwelche Verkaufsschilder an der Frontscheibe mit ganz anders lautenden Preisen (nämlich deutlich höher als im Internet ausgeschrieben). Fahrzeug gecheckt und wieder auf die Suche nach Hr. S. gemacht. Ohne sich als Kaufinteressent für eine Frage zum Fahrzeug vorab zu entschuldigen, (!!!!) wird man von Hr. S. wie Luft behandelt. Er nahm sich dennoch geschätzte 20 Sekunden Zeit, um in einem fast asozialen Tonfall alle anstehenden Fragen bereits bei der 1. gestellten abzurügen mit den Worten "..Autos sind alle gleich"..."Schilder passen nicht richtig"... und "ich habe keine Zeit"! Bitte???? Wer will denn hier ein Fahrzeug verkaufen?????? Also habe ich mich für 1 Fahrzeug entschieden und gab freundlich an, dass ich damit eine Probefahrt machen möchte..."ja, heute nicht, mindestens 2 Tage vorab anmelden". Somit wollte ich die kommende Woche am Wochenende wieder nach Vordorf bezüglich Probefahrt, aber keine Chance, Aussage Sielemann "...Freitag 18 Uhr ist Schluss". Aha! Und Samstag? Auf gar keinen Fall! Da kommt man sich dann schon leicht veräppelt vor! War jedoch noch nicht alles. Beim Verlassen des Geländes nach ca. 1 Stunde wollte ich von den noch anderen verfügbaren Fahrzeugen ein Foto machen, da ich beabsichtigte, evtl. auch ein teureres Modell zu kaufen. Gut erzogen wie ich nunmal bin, frage ich nach, bevor ich fremdes Eigentum fotografiere. Die Antwort von S., was das soll erwiderte ich mit dem evtl. Gedanken, auch ein teureres Fahrzeug zu erwerben. Dies wurde von S. kommentarlos gelassen, ausser Kopfschütteln und einem angedeuteten "Scheibenwischer" mit den Armen verließ er wortlos die Szenerie! Auch mir wurde das Verhalten langsam zu dumm, so ging ich mit meinem Kollegen in Richtung Ausgang des Verkaufsgeländes, um dort S. evtl. irgendwo wieder aufzustöbern! Gefunden verabschiedete ich mich mit der Bitte, ein Fahrzeug bis kommende Woche zu reservieren, was er kategorisch ablehnte. Als Antwort bekam ich zu hören, "dass alle Fahrzeuge (auch die von ihm gezeigten) eh schon verkauft wären! Achso??? Und deshalb laufe ich über 1 Stunde auf dem Gelände herum???? Einer seiner Mitarbeiter hat sich dann erbarmt und flüsternd angedeutet, ich solle einfach anrufen, er hat gar keines der Fahrzeuge bislang verkauft. Okay. Als ich dann den darauffolgenden Montag eine Mail mit Nachfrage über den Verkauf der Fahrzeuge schrieb, bekam ich als Antwort, die Fahrzeuge stünden noch zum Verkauf. Also schnell einen Termin für Freitag und Probefahrt vorgeschlagen, blieb diese Mail jedoch unbeantwortet. Heute habe ich dann einfach angerufen und gefragt, was denn nun aus der Probefahrt würde, da ich schließlich 500km Anreise habe und mich darauf schon einstellen möchte! Antwort von Hr. S.: "Die Autos sind alle verkauft, außerdem wäre ich ein unangenehmer Kunde, der durch seine Nachfragerei unendlich nerven würde etc. etc." Das Gespräch beendete ich, indem ich Hr. S. mitteilte, dass er seinen Schrott behalten kann und ich einfach ein Fahrzeug bei einem anderen Händler kaufen werde. Wer denkt, hier endet die Geschichte, der irrt. Natürlich kamen von S. nach diesem Gespräche einige "sehr freundliche E-Mails (alle gespeichert. können auf Anfrage gern zugesendet werden) mit Beschimpfungen und in einer Tonart, aus der sich sofort der Charakter und die geistige Reife des Absenders ableiten lässt. Dann wird man als Kunde beschimpft, man hätte ja eh kein Geld und würde nur herumnerven, wüßte nicht was man will und hätte eh keine Ahnung. Abschließend wurde die Mail dann mit den Worten "DU KLEINER SCH-----" beendet. Da bin ich baff. Das solche Leute in Deutschland was verkaufen dürfen? Ein begeisterter Kunde
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.2 von 5
, 30. Juli 2009
Unglaublich, was uns hier passiert ist! Nachdem wir 300km angereist waren, stand der Wagen, den wir ausgesucht und vorab telefonisch zur Probefahrt angemeldet hatten, nicht beim Empfangsbüfo, sondern auf dem Werkstatthof, einige 100 Meter entfernt. Dort angekommen, verwies uns ein wortkarger und anderweitig beschäftigter Mechaniker auf den Wagen. Dieser hatte einen ziemlich rampunierten Kofferraum, weshalb wir uns ein weiteres Fahrzeug ansahen und damit eine Probefahrt machten. Der Wagen war soweit in Ordnung, wies aber kleinere Mängel auf, wie z.B. einen sehr locker sitzenden Kühlergrill, der außerdem einen Riss hatte. Der Mechaniker hatte darauf keine Antwort, außer, dass das bei allen Fahrzeugen dieser Art so sei. Ein weiteres Manko war der penetrante Wunderbaumgeruch, den man sogar schon außerhalb des Wagens wahrnehmen konnte. Zurück im Büro erschien eine Dame, die uns ganz ungläubig anguckte, als wir sagten, dass wir ein Auto kaufen möchten, aber noch einige Fragen hätten. Unsere Frage nach Herkunft und Verwendung der beiden angesehenen Wagen beantwortete sie noch missmutig, rollte dann aber bei jedem weiteren Punkt entsetzt mit den Augen und verwies ziemlich patzig auf den Chef. Also nahmen wir im Wartezimmer Platz, wo uns von einer anderen Dame endlich ein Glas Wasser angeboten wurde (bei fast 30 Grad Außentemperatur). Hier konnten wir immerhin die Papiere einsehen, mussten aber ziemlich lange warten. Irgendwann kam dann ein Mann herein, der sich nicht vorstellte, oder uns begrüßte, sondern nur dreist fragend guckte. Also stellten wir uns vor und sagten, dass wir uns für ein Auto interessierten. Weiter kamen wir nicht, denn wir wurden auf unglaublich unverschämte Art und mit wüsten Beschimpfungen rausgeschmissen! Wir hätten ja nur zu meckern und an allem etwas auszusetzen, er könne sich seine Kunden aussuchen, aber uns würde er kein Auto verkaufen. Basta. Als wir völlig fassungslos und entsetzt über so eine grobe Unhöflichkeit das Büro verließen, wurden wir von den Damen am Empfang noch mit einem höhnischen Grinsen bedacht. Unglaublich, dass es so etwas in Deutschland gibt.
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
1.7 von 5
, 29. Juli 2009
Dieses Autohaus kann ich niemandem empfehlen. Wir hatten einen Termin vorab gemacht um einenWagen Probe zu fahren. Wir wurden bei Ankunft von dem Verkäufer gar nicht beachtet. Ein Händedruck, kurz vorstellen wer man ist? Wozu denn??? Lediglich die Damen am Empfang waren hilfsbereit. Trotz Vorankündigung per Tel. welches Fahrzeug wir uns angucken möchten, stand dieses auf der riesigen Parkfläche, ein paar hundert Meter abseits des Ladengeschäfts. Der Verkäufer setzte sich auf dem Gelände angekommen in einen Passat und fuhr diesen erst einmal in die angrenzende Waschanlage, ohne uns eines Blickes zu würdigen. Ein Mechaniker zeigte uns den Stellplatz des Autos und war dann aber auch erstmal verschwunden. Das rote Kennzeichen war erst nicht da. Nachdem wir 15 Min. dumm rumstanden ohne irgendeine Betreuung riefen wir über Handy im Büro. Daraufhin kam er Mechaniker dann mit den roten Kennzeichen und wir konnten die Probefahrt machen. Das Auto war soweit i.O., dennoch entschieden wir uns gegen einen Kauf bei solch einem Verhalten und kauften ein Ort weiter ein identisches Fahrzeug. Da fragt man sich wie schlecht es der Autobranche geht wenn die sich so eine "Kundenbertreuung" leisten können.
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente