Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Tiguan
  5. Alle Motoren VW Tiguan
  6. 2.0 TDI DPF (140 PS)

VW Tiguan 2.0 TDI DPF 140 PS (2007–2016)

 

VW Tiguan 2.0 TDI DPF 140 PS (2007–2016)
77 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von Anonymous, Juni 2019

3,0/5

Ich habe meinen Tiguan Bj. 14 ( 39788 km ) im August 2018 bei einem namhaften Händler im Mittelfränkischen Raum gekauft. Er hatte bereits das Update, also kann ich keine Vergleiche zwischen vorher und nachher ziehen.
Wir sind in diesem dreiviertel Jahr rund 13000 km gefahren ohne Probleme, bis gestern.
Auf der Heimreise aus dem Urlaub kommt plötzlich die Ölstandskontrolle, nachdem das Fahrzeug eine Nacht stand hab ich den Messstab gezogen und oh Wunder weniger als Minimum. Dabei wurde vor dem Kauf nochmals ein Service mit Ölwechsel durchgeführt, somit hat mein Fahrzeug auf 2000 km etwa einen Liter Öl gefressen. Das halte ich für einen absolut nicht angemessen Wert in der heutigen Zeit.
Fazit: Es gibt 3 Möglichkeiten
1. Der Händler hat mich beschissen!
2. Ich werde nicht mehr lange Freude an dem Fahrzeug haben ( Motorschaden etc. )!
3. Das VW mir erklären will, dass das normal sei, wobei dann wiederum 2. die logische Konsequenz wäre!

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von Anonymous, März 2019

3,0/5

Von der Übernahme in 11/2013 bis zur Einspielung der neuen Software wg. der unerlaubten Abschalteinrichtung alles top. Danach ab 05/2017 merkwürdiges ruckeln bei konstanter Fahrt zwischen 80 bis 100 kmh. Dann ab Beginn der kalten Jahreszeit stirbt Motor bei Kaltstart - trotz Erlöschens der Vorglühkontrolle - ab. Des öfteren kommt es vor, daß der Anlasser, trotz Loslassens des Zündschlüssels, noch weiterarbeitet.
Eine Überprüfung durch VW-Werkstatt ergab einen Defekt des Nockenwellensensors, und das mit einem km-Stand unterhalb 25.000 km!
Eine Anfrage nach Kulanz bei VW wurde abgelehnt!
Nun nach Erreichens der 30.00 km-Marke ein unerwarteter Bruch an einem der vorderen Federn.
Ein Antrag auf Überprüfung bezügl. Kulanz läuft derzeit bei VW mit ungewissem Ausgang!

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von Anonymous, Dezember 2018

1,0/5

Reparaturanfällig ohne Ende. Fahrzeug hat 125000km gelaufen und einiges an Reparaturen gekostet. 1 Monat nach der Garantie ( 3 Jahre) Abgasrückkühler defekt, 1500,- Euro. Spiralfeder hinten links ( 4Jahre alt)gebrochen 250,-Euro. Bei 90000km die Gummimetalldämpfer für den Motorblock verschlissen, 450,-Euro. Bei 125000km Drosselklappe 1 Jahr nach Dieselupdate total verrusst, musste erneuert werden 500,-Euro. Dazu kamen noch 180,-Euro vom Boschdienst, weil VW einen Monat vorher bei der Inspektion diesen Fehler nicht feststellen konnte, trotz Anzeige im Cockpit. Keine Ahnung was bei der Inspektion noch mit Hand und Augen gemacht wird, jedenfalls das hätte jede Hinterhofwerkstatt festgestellt. Auch wurde einen Monat nach der besagten Inspektion festgestellt, das hinten an den Stoßdämpfern die Gummis für die Begrenzung zerbröseln, wurde wie gesagt einen Monat nach der Inspektion festgestellt. Dafür sind aber die Preise bei VW oberste Kategorie. Aber das ist bei VW Standart alle Gummibalge oder überhaupt Gummiteile unterliegen einer rasanten Alterung.

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von Gach, Dezember 2018

1,0/5

Bis zum Softwareupdate war ich mit dem Wagen soweit zufrieden. Nach dem Softwareupdate: Höherer Verbrauch, Motorruckeln, schlechte Gasannahme im kalten Zustand und erhöhter Kühlmittelverbrauch. Die VW-Werkstatt bagatellisiert den Kühlmittelverbrauch monatelang als "normal". Jetzt, bei einer Laufleistung von 120.000 km, diagnostiziert die VW-Werkstatt einen drohenden Zylinderkopfschaden. Volkswagen und der VW-Händler bieten mir an, großzügig 25 % des Schadens zu übernehmen. Ich soll aus eigener Tasche über 4.500.- EUR bezahlen.
VW lehnt kategorisch einen Zusammenhang zwischen Softwareupdate und dem vorliegenden Zylinderkopfschaden ab, obwohl im Internet der Kausalzusammenhang "Softwareupdate - Überlastung der Abgasrückführung - Zylinderkopfschaden" eindeutig thematisiert wird.
Der VW-Konzern behauptet, dass seine Kunden keinen Wertverlust erleiden und die VW-Fahrzeuge zuverlässig funktionieren.
Liebe VW-Betrüger! Wer einmalig lügt, dem glaubt man nichts mehr und der Wertverlust meines Fahrzeugs ist mehr als manifest und eindeutig! Auch ohne Zylinderkopfschaden könnte ich meinen EURO-5-Diesel nur schwierig und mit Verlust verkaufen. Jetzt mit Motorschaden ist der Tiguan so gut wie unverkäuflich.
VW NIE WIEDER! Ich fahre jetzt einen Volvo XC60 - an diese Qualität kann VW nicht einmal hinschmecken.

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von Anonymous, August 2017

2,0/5

Habe im Mai 2017 einen gebrauchten Tiguan Track&Field gekauft mit ca. 100.000 km, war von VW gewohnt, dass sie gute Fahrzeuge bauen.
Als erstes kam die Kraftstoff-Hochdruckpumpe, bei der mir der Händler zum Glück kulant entgegenkam und ich nur das Ersatzteil zum EK (350 €) zahlen musste. Der Händler hat sie mir eingebaut und ALLE Teile, die mit Diesel in Verbindung kommen, gereinigt: Tank, Leitungen teilweise ersetzt etc. Ein riesen Aufwand.
Als nächstes Radlager vorne links (300 €) und nun kündigt sich die Gelenkwelle an, das Getriebe gibt manchmal komische Geräusche von sich und der Kat scheint auch nicht mehr lange zu halten.
Schade, ich habe von VW ein besseres Fahrzeug erwartet, zumal soviel davon rumfahren und man 2500 kg ranhängen kann.
Wenn man in die Foren reinschaut, haben wohl noch mehr Leute Probleme mit dem Auto.

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von Anonymous, Mai 2017

5,0/5

Im August 2014 gekauft mit 130000km Laufleistung 6jahre alt .
Jetzt fast 3 Jahre später und 190000km auf dem Tacho hat dieses Auto
eine Katastrophale Bilanz vorzuweisen . Ganze 1 mal in der Werkstatt gewesen
Drosselklappe defekt kosten 300€ , 1 defekte plastiknase am Luftklappensteller
dank Ebay für 60€ selbst Repariert , und ein Defekter Klima Kompressor ,ist für mich nicht relevant da ich immer ohne Klima fahre wegen Erkältung etc ,
gerade erst beim Tüv gewesen Fahrwerk alles in Ordnung ,selbst die Bremscheiben und Klötze sind seit Kauf noch ok .
Ich Fahre fasst nur Kurzstrecke und würde jederzeit einen Tiguan wiederholen ,
und die 200000km schafft er auch noch ohne Werkstatt aufenthalt .

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von hansge31, Mai 2017

1,0/5

Ist der Kauf eines Volkswagen noch zumutbar?
Hier ist die traurige Historie meines Firmenfahrzeugs:

18.01.2013 0 Kauf / Erstzulassung
07.07.2014 11160 Turbogeräusche gemeldet
07.05.2015 17138 Turboschaden Gesamt ~8000 €
19.05.2016 17215 Kenntnisnahme Umrüstung Abgasbetrug
07.12.2016 34568 Umrüstung Softwareupdate
Leistungsverlust – Verändertes Beschleunigungsverhalten
19.01.2017 36640 Austausch der Bremsscheiben hinten, da verrostet (Fehlkonstruktion)
20.04.2017 38475 Turbogeräusche
Austausch des Turbo-Laders

Der neue Firmenwagen ist ein Tesla Model S:
Keine wartungsanfälligen Komponenten, ein Motorwirkungsgrad von 95% der heutigen technischen Erwartung entsprechend

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von thomasm89, Februar 2017

5,0/5

Das Fahrzeug hat einen Verbrauch von ca. 8L / 100km und ist damit sehr sparsam für ein Allrad-Fahrzeug.
Das automatische Einparksystem funktioniert nur bei größeren Lücken, oftmals parke ich dann selbst ein.
Das Reifendruckkontrollsystem ist ziemlich praktisch, beim Reifenwechsel wird sofort Angezeigt, das der Reifendruck sich stark unterscheidet und eine Signallampe leuchte auf.
Zurückgesetzt wird das ganze, wenn der Knopf für das Reifendruckkontrollsystem nach dem Aufpumpen 3 Sekunden gedrückt wird. Vmax sind 192km/h.
Der Kofferraum ist etwas zu klein geraten und könnte ruhig etwas größer sein.
Die Sitze lassen sich in viele verschiedene Positionen verstellen und man sitzt sehr angenehm hoch, typisch wie bei allen SUVs. Mit 180 Körpergröße hat man dennoch genug Platz nach obenhin. Außerdem sind die Sitze auch noch beheizt, was im Winter sehr angenehm ist. Sie lassen sich in 3 Stufen einstellen, wobei die 3. Stufe, also die höchste Stufe doch ziemlich warm und nach einer Zeit unangenehm wird.
Mittlerweile hat das Auto 196.000km zurückgelegt, aber hatte kaum Problem.
Leider war das Auto von dem Abgasskandal von VW betroffen, und es musste sowohl eine neue Software als auch zwei Hardwareteile ausgetauscht werden. Dabei ist mir danach aber nichts weiteres aufgefallen.
Im Großen und Ganzen kann ich den VW Tiguan nur empfehlen und bin gespannt, wie lange ich noch mit diesem Fahrzeug durch die Gegend fahren kann.

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von dwessels, Februar 2017

5,0/5

Wir haben den Tiguan gebraucht aus 1. Hand mit einer Laufleistung von knapp 50.000km gekauft, Bj. 2011, also schon das Facelift-Modell.
Nach ca. 3 Monaten in Benutzung sind wir immer noch absolut begeistert.

Wir nutzen den Wagen als Familienauto, wofür er sehr gut geeignet ist. Der Platz ist mehr als ausreichend, das Kofferraum Volumen nicht auf Kombi-Niveau, aber für den Alltag und auch normale Transportaufgaben sehr gut dimensioniert. Einzig der mittlere Platz auf der Rückbank ist bei Besetzung der Rückbank mit drei Personen etwas knapp und nicht für längere Reisen geeignet.

Die Verarbeitung, das Design und die Funktionalität sind VW-typisch sehr gut, der Tiguan ist vollumfänglich weiterzuempfehlen.

Erfahrungsbericht VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS) von ronaldtheaustrian, Februar 2017

4,0/5

Alles in allem ein sehr gutes, solides Auto mit keinen besonders nennenswerten Schwächen! Ich verbrauche im Schnitt ca. 6,8 l Diesel/100 km wenn ich vor allem über Land unterwegs bin, was wirklich okay ist für einen SUV! Lediglich im Kofferraum bzw. auf den hinteren Sitzen hätte ich mir mehr Platz gewünscht, dafür ist der Tiguan aber auch schön kompakt!
Wenn nicht der hohe Preis wäre bzw. Die Riesenenttäuschung über den kundenfeindlichen Umgang mit dem Diesel Skandal bei VW würde ich sofort wieder einen Tiguan kaufen, so werde ich wohl bei der Konkurrenz einen ähnlich guten SUV suchen müssen...

 

VW Tiguan SUV 2007 - 2016: 2.0 TDI DPF (140 PS)

Nicht sehr populär scheint der 2.0 TDI DPF (140 PS) für den Tiguan SUV 2007 von VW zu sein. Aus unserer Community kommt nur eine Bewertung mit 3,8 von fünf Sternen zustande. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Bewertung für den SUV liegt bei 3,9 Sternen. Die Maschine überzeugt mit 14 Ausstattungsvarianten, von denen einige sehr überzeugend sind und sich somit auch in gehobener Preisklasse befinden. Beim Getriebe setzen die Wolfsburger auf Flexibilität. Bei manuellen Schaltgetrieben kannst du zwischen sechs Gängen wechseln. Bei der Automatik stehen sogar 6 oder 7-Ganggetriebe zur Verfügung. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich beim manuellen Schaltgetriebe deutlich erfreulicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch ist die Automatik teurer. Zwischen 5,3 und 7,1 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Bei der Schadstoffklasse gibt es allerdings Unterschiede, sie ordnen sich zwischen EU5 und EU4 ein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit Werten zwischen 138 und 186 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den 2.0 TDI DPF von VW zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    31.375 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2007–2010
HSN/TSN0603/AKS
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.427 mm
Breite1.809 mm
Höhe1.686 mm
Kofferraumvolumen470 – 1.510 Liter
Radstand2.604 mm
Reifengröße215/65 R16 H
Leergewicht1.679 kg
Maximalgewicht2.260 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch VW Tiguan 2.0 TDI DPF (140 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,1 l/100 km (kombiniert)
9,2 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben186 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,5 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen199 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse