Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Phaeton
  5. Alle Motoren VW Phaeton
  6. 3.0 V6 TDI (225 PS)

VW Phaeton 3.0 V6 TDI 225 PS (2002–2016)

 

VW Phaeton 3.0 V6 TDI 225 PS (2002–2016)
52 Bilder

VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von Basti8000, Februar 2017

5,0/5

Ein Traum von Auto für die Langstrecke, unglaublich schwer, dennoch mit guten Fahrleistungen. Ausgestattet mit allem was Spaß macht und Komfort bietet, kann man in diesem Wagen auch mal 1.000 km am Tag abspulen. Belüftete (kalt/ warm) Komfortsitze inkl. 18 Verstellmöglichkeiten und Massagefunktion sind mit die besten Sitze, die ich in einer Luxuslimousine erfahren durfte.

Über zwei Jahre und 60.000 km im Schnitt um die 9 L Diesel verbraucht sind für ein zwei-Tonnen-Auto absolut im Rahmen, spielen aber in der Preisklasse nicht die größte Rolle. Einzig der Bordcomputer inkl. Navigation sind aus der erste Serie etwas in die Jahre gekommen. Bedienung und Handling einwandfrei und ohne große Schwierigkeiten, meist intuitiv und selten war ein Blick in die Bedienungsanleitung nötig. Der Zuheizer konnte zur Standheizung umprogrammiert (ja - nicht umgebaut!) werden und schon hatte man wirklich alles an Luxus, den man so braucht.

Absolut empfehlenswert, jedoch nicht ohne umfangreiche Garantie. Wenn denn mal etwas kaputt geht, dann kann es sehr schnell teuer werden. Beispielsweise wurden meine beiden Steuergeräte der Xenonscheinwerfer getauscht (Garantie) und das hätte mich sonst 1.400 Euro gekostet.

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Habe den Phaeton erst ein halbes Jahr, aber bin schon 15 000 km damit unterwegs gewesen. Die Qulität eines Autos zeigt sich erst mit dem Alter.
Er ist nun 11 Jahre alt und nach wie vor in ausgezeichnetem Zustand.
Ich habe schon über 25 Autos in meinem Leben besessen, Saab, Mercedes, Volvo, BMW etc., aber so einer Qualität bin ich noch nie begegnet. Trotz des Alters macht er oben wie unten den Eindruck, gerade einmal 1 Jahr alt zu sein. Das ist phantastisch.

Es ist die ideale Reiselimousine. Der Verbrauch liegt bei mittlerer bis zügiger Fahrweise bei 10 Liter. Das ist ,ob seines Gewichtes, ein guter Wert.

Fahrgeräusch sehr leise selbst bei 200km/h. Man muss schon auf den Tachoanzeiger sehen, denn man merkt dies kaum.

Es ist wie alle Phaetons, ein Allrad, was sich schon sehr bezahlt gemacht hat. Habe schon zwei Kfz aus der Schnee- und Sumpfmulde gezogen, wo bei einem Mercedes, selbst ein Bauer und ADAC gestreikt haben. Für einen Phaeton, wenn ein wenig Grip, kein Problem.

Dennoch, nobody is perfect. Negativ kann ich folgendes vermerken:

Zu Beginn wechselte ich die untere Türleiste der Fahrertür, die etwas innen verrostet war. Das war kein Problem und kostete unter 70.- Euro.
Nerviger war das Auswechseln lassen des Abblendlichtes. Dazu muss die gesamte vordere Stoßstange ausgebaut werden, demenstprechend die Kosten. So ein Übel finde ich heute auch bei anderen Herstellern, aber hier beißt sich die Obsoleszenz in den Schwanz, denn das darf eigentlich nicht sein. Der Phaeton ist der ideale Reisewagen, was aber, wenn im Urlaub das Licht ausfällt, dann sitzt man erst einmal fest, bzw muss eine geeignete Werkstatt finden, die das austauschen kann.

Aber ansonsten die klare Kaufempfehlung für Langstreckenfahrer. Für mich bis jetzt der beste Geheimptipp, ja, es ist ein Geheimtipp, da ein Schnäppchen, denn die Gebrauchtwagenpreise sind für so einen Gegenwert sehr tief, den ich bei einem Kfz. je begegnet bin.

Man muss nur darauf achten, dass man beim Einkauf ein gutes Exemplar bekommt und kein Wartungsstau herrscht, dann Top!

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von MrHarvey1, Februar 2014

4,3/5

suchte eigentlich ein auto zum ziehen eines schiffes, 2,3 - 2, 4 t und wollte kein suff (suv); guenstig gekauft, gleich hohlraumversiegelung und unterboden gemacht, paar kleinere sachen noch, das war's. bis auf ein xenon birndl ( € 500) bis heute nichts kaputt. von opel neue navi dvd, passt und kostet wenig (80). im winter bei richtig schnee auf der strasse ein absoluter traum, zieht an allem vorbei - nix opa auto; geile musikanlage, von sitzkuehlung im sommer bis standheizung im winter erst gar nicht zu reden. und das schiff zieht der wagen auch, dank langem radstand viel sicherer als zuletzt der q5 oder landi. verbrauch 10, 7 variierend von 8-12. wertverlust ja, aber bei einem gebrauchten ueberschaubar. steuer/versicherung voellig ok. ich freue mich jedesmal, wenn ich einsteige. ich hatte ueberlegt, nun gegen einen der letzten v10 tdi zu tauschen, aber das lass ich lieber.

Und nun habe ich ihn nach knapp vier Jahren verkauft, 'Verlust' ca. TEUR 7', ich denke nicht viel für so ein Auto. Wenn unser neuer RR geklaut werden sollte, kaufe ich mir wieder einen gebrauchten Phaeton Diesel.

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von ncoloni, September 2013

3,9/5

Nach ein paarhundert Kilometern mit einem mager ausgestatteten Phaeton 3,0 V6 Diesel fiel mir besonders auf:
Die Seriensitze (Stoffsitze) bieten trotz ordentlicher Verstellmöglichkeiten wenig Sitz- und noch weniger Belüftungskomfort. Wie ich sie auch einstellte, für längere Strecken ist das nichts für verwöhnte Fahrer.
Und das 1,90m breite Auto hat serienmäßig keine anklappbaren Spiegel. Schlimm, wenn man in einer engen Straße fährt ("Durchschlängeln" unmöglich) oder wenn man an einer schmalen Straße in Längsrichtung parkt.

Der kleine Dieselmotor kommt bei normaler und auch flotter Fahrweise prima mit dem Fahrzeuggewicht zurecht.
Man kann natürlich kein Wunder erwarten, vor allem nicht beim Verbrauch. Zwei komma zwei Tonnen Blech mit Allrad und Automatik wollen bewegt werden. Die Dämmung zwischen Motor und Innenraum ist sehr gut, fast hervorragend - man hört den Diesel nicht einmal beim Kaltstart-Nageln in den Innenraum durchdringen.

Allrad-typische Lenkradeinflüsse sind spürbar, die Lenkung ist dafür sehr präzise, was in schmalen Baustellenabschnitten hilft, um dort mit dem relativ breiten Fahrzeug nicht auf der rechten Autobahnspur "mitschwimmen" zu müssen. Die Belüftung des Innenraums ist sehr leise und auch für verwöhnte Ansprüche einschließlich Klimatisierung ganz besonders effizient.

Ein fein verarbeitetes Auto, aber in der Serienausstattung doch mit einigen Abstrichen: Kofferraumdeckel haut man mit Wucht zu, in dem man einfach mit der sauberen Hand auf die bei Regen nasse / dreckige Klappe fasst und runter drückt. Wie früher beim VW-Käfer ...

Trotzdem alles in allem ein auf den ersten Eindruck ganz, ganz feines Teil.

Nur sollte man beim Kauf auf ein paar Extras achten, wenn man von Oberklasse-Autos oder voll ausgestatteten Autos der gehobenen Mittelklasse auf einen Phaeton umsteigt.

Wer sich - statt für den kleinen Diesel - eher für den kleinen Phaeton-Benziner (3,2-Liter-V6) interessiert, sollte zuerst unter dem Thema "Steuerkette" die Suchmaschinen bemühen ...
Fein, dass VW es endlich mal ohne Zahnriemen versucht, aber davon wird ein VW (bezogen auf die Steuerkette) wohl so schnell weder zu einem BMW noch zu einem Mercedes.

Beim Phaeton haben aber einzelne Teile (zumindest die Innenbelüftung, vielleicht auch der hervorragend abgestimmte Allradantrieb) dafür an anderer Stelle wohl gleich teure Fahrzeuge von BMW oder Mercedes schon überholt.

Scheint eine Frage der Prioritäten zu sein, ich versuche hier keine Werbung dafür oder dagegen zu machen.

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von gr2102, Juni 2013

3,9/5

Ich fahren Meinen jetzt seit 7ahren.
Habe 190 ausend zurückgelegt.
Verbrauch 11 Liter .
Bluetooth defekt 800,00€
Rad lager bei 80000km keine Kulanz.
Rost alle Vier Türen noch in Klärung.
CD Wechsler Defekt bei 120000 km
Bremsschlau Vorne.245,00€
PDC bei 140000km 325€
Reifendruck Kontrolle defekt bei 156000km
ca. 800,00€
Tankverriegelung bei 170000 km 125€
alles in allem ein supergünstiges Auto in dieser Klasse.
20 Jahre BMW Erfahrung.
da war die Liste um einiges länger.
Etwas schwerfällig, sehr wirtschaftlich.
Zum komfortabelen reisen super .

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von Anonymous, Juni 2008

4,7/5

Positiv : Ein doch gegenüber Mercedes und BMW überragendes Fahrzeug. Technisch vollkommen und ebenso traumhaft.
War selber 15 Jahre BMW Fahrer aber von so etwas kann BMW nur träumen! Wer Verstand hat und über gewisse Statussymbole hinwegschaut und dem Vorteil des Besonderen liebt ala etc. ist beim VW PHAETON gerade richtig .

Negatives ist mir nicht aufgefallen

Gruß

F.Meißner

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von Anonymous, April 2008

4,3/5

per Saldo ist der Phaeton V6 TDI das beste Auto in der Luxusklasse, insbesondere was Sicherheit, Qualität, Unterhaltskosten und Understatement anbelangt.
Verbesserungswürdig: Gewichtsreduzierung und "Passatfront".

Gruß

Erfahrungsbericht VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS) von Anonymous, August 2007

4,0/5

Konnte diesen Wagen in den letzten Tagen bei einer Probefahrtaktion in Wolfsburg sehr oft fahren (eigentlich jeden Tag da ich dort gearbeitet habe)
Ich denke mal jeder wird dieses Fahrzeug kennen, viele unserer Politiker sind damit ja unterwegs (Motor und Ausstattung werden unterschiedlich sein).
War bei diesem Fahrzeug Begleiter und Selbstfahrer, konnte mir also ein super Bild machen was der Wagen so kann.
Zum Inneren, ich sag nur, Luxus pur.
Es gibt eigentlich nichts was dieser Wagen nicht hat.
Die Sitze sind voll Klimatisiert, im Sommer bei heißen Tagen und auch im Winter eine sehr angenehme Sache.
Wer sich bei der Fahrt etwas gutes tun möchte der schaltet einfach die Massagefunktion ein.
Diese feinen Sachen gibt es natürlich nicht nur für die vorderen Mitfahrer, man kann sich diese Extras auch für hinten ordern.
Der Sitzkomfort ist überwälltigend, man hat das Gefühl man sitzt zu Hause auf der Couch.
Die Sitze lassen sich individuell einstellen, also findet jeder Mitfahrer die passende Sitzstellung.
Übersicht und Bedienerfreundlichkeit sind auch auf dem höhsten Stand.
Man hat alles im Blick, auch wenn man auf dem ersten Blick einen großen Schreck bekommt, den es gibt doch sehr viele Knöpfe und Schalter.
Die hat man aber nach sehr kurzer Zeit alle im Griff.
Ich habe im Inneren nichts gefunden was mich stören könnte oder was fehlt.
Sehr großes Navigationssystem mit DVD, super Klang der Boxen, sehr viele verschiedene Klangeinstellungen von Konzert bis Sourround.
Der Kofferraum läßt sich von Innen elektisch öffnen und von außen auch wieder elektrisch schließen.
man hat sehr viel Platz, es sei denn man bestellt sich den passenden Kühlschrank dazu (nur bei vier Sitzer) dann wird er etwas kleiner, reicht aber immer noch aus.
Viele werden jetzt auch sagen, es wird sehr schwierig werden solch einen großen Wagen in der Stadt zu bewegen, alles kein Problem.
Trotz der Größe kann man ihn sehr gut in engen Straßen fahren, auch das einparken ist eine kleine Sache da er vorn und hinten Park distance control hat, man fährt ihn fast ohne zu schauen in eine Parklücke.
Zum Motor, er ist für meine Begriffe etwas zu schwach geraten, man hat zwar eine sehr gute Beschleunigung beim Start, aber alles weitere bleibt doch auf der Strecke.
Kein Wunder bei einem Leergewicht von 2158Kg.
Man merkt es das sich der Motor mit einer Leistung von 233PS schon etwas schwer tut, dadurch steigt auch der Krafstoffverbrauch enorm an.
Dafür ist diese Variante die billigste von allen und kostet (nur) 63952€.
Eine Tankstelle sollte man sich dennoch dazu kaufen, auch wenn es ein Diesel ist, ist der Verbrauch in meinen Augen ziehmlich hoch.

Alle Varianten
VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS)

  • Leistung
    165 kW/225 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    63.603 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    F

Technische Daten VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseOberklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2004–2007
HSN/TSN0603/763
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum2.967 ccm
Leistung (kW/PS)165 kW/225 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h8,8 s
Höchstgeschwindigkeit234 km/h
Anhängelast gebremst2.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge5.055 mm
Breite1.903 mm
Höhe1.450 mm
Kofferraumvolumen500 Liter
Radstand2.881 mm
Reifengröße235/55 R17 W
Leergewicht2.158 kg
Maximalgewicht2.760 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum2.967 ccm
Leistung (kW/PS)165 kW/225 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h8,8 s
Höchstgeschwindigkeit234 km/h
Anhängelast gebremst2.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch VW Phaeton 3.0 V6 TDI (225 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt90 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,6 l/100 km (kombiniert)
12,9 l/100 km (innerorts)
7,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben259 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch9,9 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen261 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseF
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 f

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für VW Phaeton berechnen!

Alternativen

VW Phaeton 3.0 V6 TDI 225 PS (2002–2016)