Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Passat
  5. Alle Motoren VW Passat
  6. 2.0 (115 PS)

VW Passat 2.0 115 PS (1996–2005)

 

VW Passat 2.0 115 PS (1996–2005)
25 Bilder

VW Passat 2.0 (115 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
VW Passat 2.0 (115 PS)

3,0/5

Erfahrungsbericht VW Passat 2.0 (115 PS) von ekonik99, Februar 2017

4,0/5

Der VW Passat ist meiner meinung nach sehr gut, ein schlichter jedoch angenehmer wagen, ersatzt teile sind nicht allzu teuer, da es schonmal zu schadens fällen bzw. defekten kammen welche relativ günstigt repariert wurden sind. Vorallem da der wagen nicht so teuer ist, beleuft sich auf 2500-3500€ in einem guten zusant wochdurch der Preis für leute die nicht viel ausgeben wollen ein sehr schöner wagen ist. Lange strecken waren mit dem auto kein problem, da ich öfter auch mehr als 3000km mit dem wagen ohne Probleme fahren konnte. ich würde den wagen aufjeden fall weiter empfelen und würde 4 von 5 Sterne geben, bzw Preis leistung (Gebraucht) 8/10

Erfahrungsbericht VW Passat 2.0 (115 PS) von harrydey, Juni 2009

1,1/5

Die Sitzlehnen verurschen erhebliche Rückenschmerzen.
Hilfe von VW fehlanzeige!
Deshalb nie wieder VW!

Erfahrungsbericht VW Passat 2.0 (115 PS) von Anonymous, Juni 2009

2,3/5

Ich habe mir den VW Passat 2007 als Gebrauchtwagen gekauft. Ein 2001 VW Passat 3bg in schwarz. Ich habe mir lange zeit gelassen mit der Suche, und bin schlussendlich auf den Passat gestoßen. Ich dachte bei einem deutschen Auto an Zuverlässigkeit und Prestige.
Es war langezeit mein absolutes Traumauto. Form und Design, Innen wie Außen empfinde ich als hochwertig. Das Auto ist absolut komforttabel und alltagstauglich. Es ist definitiv genug Platz für eine Familie auch auf einer langen Reise. Der Kofferraum ist ausreichend groß.
Nun aber genug zu den guten Seiten.
Ich muss nochmal festhalten, dass das Auto auch heute noch für mich ein Traumauto ist/war, aber bis ich mir wieder einen Passat kaufe, muss VW definitiv einiges nachlegen.
Ich fuhr das Auto 1,5 Jahre lang. In dieser Zeit folgte ein Werkstattbesuch dem anderen und auch die Fachleute von VW waren oft am Ende.
Einen Monat, nachdem ich den Wagen hatte, musste ich den ADAC kommen lassen, da der Wagen nicht mehr anging. Schuld war ein Relais der Motorsteuerung, die die Stromzufuhr regelte. Genauer war es ein Wackelkontakt im Relais. Genau verzeichnet auf dem ADAC-Pannen-Blatt, dass man dann bekommt, ging ich zum VW-Fachmann
Dort konnte ich dann gleich den Fehler suchen lassen, warum die Funkfernbedienung nicht funktionierte. Zum einen VERSUCHTE also, der VW Fachmann den Fehler zu beheben, warum das Auto nicht anging, und zum anderen den Fehler mit der Fernbedienung.
Ich durfte nun sowohl die Fehlersuche für das Relais, als auch für die Fernbedienung bezahlen. und das, obwohl der Fehler im Relais bekannt war !!!
Zu guter letzt in der Sache, wurde der Fehler im Relais NICHT gefunden und auch ein austauschen des Relais, obwohl sie ja schon dran wahren, hielten sie nicht für wichtig. Ich bekam also eine stattliche Rechnung für garnichts.
In den folgenenden Monaten war ich 4 mal beim VW-Freundlichen, wegen dieses Fehlers. Zum Glück hatte mir der ADAC-Typ den Tip gegeben, auf den Sicherungskasten im Motorraum zu hauen, wenn der Fehler wieder auftritt. denn genau das war diverse male der Fall. Ich stand also einigemale morgens vor meinem Wagen und habe auf den Sicherungskasten gehauen!.
Ein weiteres mal beim VW-Service, wegen des gleichen Fehlers, wurde das Relais endlich ausgetauscht. Ein Artikel für nichtmal 1€. Zu allem überfluss wurde ein gebrauchtes Relais verbaut !!! Ein echter Hammer ! So trat der Fehler dann bald wieder auf. Am Ende bin ich dann zur Werkstatt um die Ecke. Der Mann hat den Fehler gleich gefunden und fachgerecht für die hälfte des Preises behoben.

Im Winter fiel dann die Heizung aus. Da ich beruflich viel unterwegs bin, hatte ich nicht gleich zeit, den fehler prüfen und beheben zu lassen. Die Luft kam ungewährt mit der Geschwindigkeit, die gerade fuhr in den Innenraum. Das führte zu einem echten Sturm im Innenraum und mir blieb nur das schließen der Lüftung. Mit Minusgraden im Innenraum fuhr ich durch die Gegend. Mein Atem ist an den Scheiben einige male gefroren. Ein echtes Erlebnis, dass ich meinen Mitfahrern da bot. Überlebt habe ich nur mit, voll eingeschalteter Sitzheizung [auch nicht gerade angenehm] und dickem Mantel. Ich ließ das Lüftungssystem einige male durchspülen [vw-fachmann]. und habe einige 100€ er da gelassen.
Manchmal funktionierte es dann. Nebenbei hat einer der Menchaniker eine 200km Probefahrt mit meinem Passat gemacht !!
Dann und wann funktionierte das System dann wieder.
Im Sommer viel dann die Klima aus. Ein besuch beim Freundlichen brachte mir eine Rechnung für 1400€ ein. Aber hey, immerhin gabs ne kleine Packung Gummibärchen dafür, die ich sowieso nicht esse.
Thema Klimatisierung war also erledigt.
Als nächstes kam der Zahnriemen. Kann man nicht ändern, kommt halt ab und zu mal. Sollte man auch machen lassen. Kam 400€ in einer freien Werkstatt.
Einige male machten die Glühlampen in den Frontscheinwerfern einen Abgang. Fehler bis zum Ende unbekannt.
Eines Nachts leuchtete die Motorwarnleuchte auf der Autobahn auf. Mit Schweißperlen auf der Stirn und voller Frust auf die nächste Rechnung rief ich meine Freundin an. Der Fehler war nach telefonischer Google Sucher wahrscheinlich ein Katalysatror Problem. Soweit so gut. Kein Qualmen, also weiterfahren und am nächsten in die Werkstatt. Fehlerauslesen ergab : Sporadischer Fehler. Ein absolut genialer Fehler, wie ich finde. Kommt und geht halt, wie er will. Auf rat des Werkstatt-Mechanikers, wurde der Fehler einfach gelöscht. Sollte der Fehler nocheinmal auftreten, hätte ich wieder kommen sollen. Eine Reperatur der Vor-Kat-Lamdasonde wäre nicht billig geworden. So kam der Fehler noch einige male. Der Mechaniker stellte inzwischen fest, dass der Fehler auch aufgrund von Feuchtigkeit auftreten kann. Das sei bei diesem Auto nichts ungewöhnliches [gut zu wissen !].
Zwischen den sporadischen Fehlern lagen jeweis ein paar Monate.
Ich hatte inzwischen einen eigenen Ordner für ADAC-Berichte und Werkstatt-Berichte und Rechnungen.
Es gab noch einige kleine Sachen, die ich jetzt aber nicht niederschreibe.

Zum Verbrauch.
Der Verbrauch von VW angegeben, um die 8.5l, wäre ein absoluter Traum. Bei gemäßigter Fahrweise auf der Autobahn waren 10-11 eher Wahrscheinleich. Gemäßigt heißt 130km/h.
Da die Spritpreise irgendwann stiegen, wurde ich zum Schleicher.Ich erreichte so meinen besten Verbrauch von 7,8l. Ich war begeistert.

Aber auch trotz aller dieser "Mängel" war dieser Wagen mein Traumauto. Er hat es mir nur einmal gedankt, und vielleicht sollte es auch so kommen. Dank der hohen Summen die in den Wagen flossen, habe ich mich immer mehr an Ihn gebunden. je mehr ich investierte, desto länger musste ich ihn fahren.

So kommen wir zum Thema Sicherheit.
Der Wagen ist dank seines Gewichtes und der langen Schnauze ein echter Brummer. Bei einer Vorfahrtsmissachtung, wurde eine ganze Menge Blechschaden angerichtet und der Unfallgegner regelrecht weggeschleudert. Ein Airbag hatte nicht ausgelöst. Auch recht fraglich, aber ok. Die Schnauze war komplett eingedrückt, wie abgesägt, aber dier Motor lief noch.

Nach dem Unfall habe ich den Wagen abgestoßen. Wie schon anfangs beschrieben, werde ich mir so schnell keinen VW mehr holen. Den 3bg fand ich schon ziemlich toll und habe auch überlegt, ihn mir nochmal zu holen, so vernarrt war ich in den Wagen. Aber mit ein wenig abstand, muss ich nun sagen : NIE WIEDER !

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Beitrag helfen.

Erfahrungsbericht VW Passat 2.0 (115 PS) von Anonymous, Februar 2008

4,6/5

Ich bin zufrieden.Unterhalt ist günstig,verbrauch ist ok.

Alle Varianten
VW Passat 2.0 (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.550 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten VW Passat 2.0 (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2000–2004
HSN/TSN0603/627
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit196 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst740 kg
Maße und Stauraum
Länge4.703 mm
Breite1.746 mm
Höhe1.462 mm
Kofferraumvolumen400 – 725 Liter
Radstand2.702 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.415 kg
Maximalgewicht2.000 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit196 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst740 kg

Umwelt und Verbrauch VW Passat 2.0 (115 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt62 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,9 l/100 km (kombiniert)
12,3 l/100 km (innerorts)
7,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben214 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g