Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Passat
  5. Alle Motoren VW Passat
  6. 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS)

VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion 180 PS (1996–2005)

 

VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion 180 PS (1996–2005)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS) von Anonymous, Januar 2013

4,3/5

Wir haben 2003 den V6 4Motion mit einem Haufen schnikschnak neu gekauft. Der Wagen hat bis heute 473524 km gelaufen ohne das es Probleme gab!!! Nie Probleme oder technische Schwirigkeiten, weder mit dem Motor, Getriebe, Achsen, Solarschiebedach oder sonstigen Bauteilen. Der Passat ist einfach super zuverlässig !!! O.K. Verschleisteile wurden natürlich immer erneuert und alle Inspektionen / Zahnriemenwechsel wurden ordnungsgemäß in einer VW-Vertragswerkstatt durchgeführt.

Erfahrungsbericht VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS) von Sarko, September 2012

4,1/5

Habe den Wagen 2006 als VW Werkswagen mit Vollausstattung gekauft. Damals 1,5 Jahre alt, 7tkm auf der Uhr und ca. 45TEUR Neupreis. Als Audi unbezahlbar, deshab viel die Wahl auf VW. Leider baut VW nicht mehr auf der Audi Plattform auf. Inzwischen 135tkm gelaufen.

Sehr zuverlässiges Fahrzeug. Immer noch die erste Batterie. Achsmanschetten sind ein Schwachpunkt. Gelegentlich mal selbst nachschauen, ob diese defekt sind. Und er frisst Reifen. Spur und Sturz geprüft. Luftdruck stimmt. Trotzdem laufen die Reifen innen und aussen, aber wenig in der Mitte ab.

Verbrauch Langstrecke 6,3ltr. Mit Anhänger (Boot 1,6to.) auch schon unter 10ltr. geschafft. Über alles lt. Bordcomputer ca. 8ltr/ 100km. In der Stadt erschreckend hoch. Ist halt ein Langstreckenfahrzeug und hier überzeugt der Wagen durch Laufruhe. Im Winter auf Schnee macht er richtig Spass. Meiner hat allerdings das VW Sportfahrwerk drin, so dass er im Winter schnell aufsetzt. Kosten sind relativ hoch, nur das wusste ich als ich mich für den Wagen entschieden habe. Allein die 120tkm Inspektion kostete 2,5TEUR. Ein SUV würde auch soviel kosten und dem Wagen sieht man nicht an, dass er 2,2to. ziehen kann. Und der kurz übersetze erste Gang hilft mir beim Rausslippen meines Sportbootes auf der Sliprampe.

Erfahrungsbericht VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS) von TDI4MotionFahrer, Dezember 2010

2,1/5

Ein tolles Auto zum Hänger ziehen.
Viel Ausstattung und alle notwendigen Extras.
Toller Komfort, tolle Motorleistung und toller Sound des V6 Motor.
Spritverbrauch Solo 10-11 Liter mit Anhänger 13-15 Liter.

Aber:
Leider viel zu hohe Unterhaltskosten und das nicht nur bei Steuer, Versicherung und Kundendienst, sondern vor allem bei den Reparaturen.

Negativ fällt hier auf:
- Drosselklappen defekt (Fzg. wurde abgeschleppt)
- Turboladerdefekt bei 170TKM (lt. VW durchschnittlich bei 160TKM def.)
- Leerlauf ruckeln ca. 2 Minuten bei kaltem Motor (Ursache nicht feststellbar)
- Achsmanschetten sind alle 3-4 Jahre defekt/gerissen, die müssten mit ins Kundendienstheft aufgenommen werden!
- 1 Antriebswelle getauscht wegen Achsmanschettendefekt
- Alle Querlenker vorne ausgeschlagen
- Gasstoßdämpfer vorne links (Gas weg) keine TÜV bekommen
- Halterungen der Stoßdämpfer ausgeschlagen bzw. oval statt rund! -> auch getauscht
- Kühlerventilator schaltet nicht ein -> Doppeltemperaturgeber getauscht.
- Schraube 8.8 einer Spannrolle gebrochen (wurde von VW durch einen härtere dann mal geändert, hier durch alle Keilriemen abgesprungen, Anlasserhalterung defekt. -> Alle Rollen, Keilriemen und Schrauben ersetzt bei 170TKM (600 Euro)
- Kühlerwasserverlust 2X bei VW, bleibt aber ungeklärt
- Schlagende Bremsscheiben alle 2-5TKM hatte jetzt 6 Sätze in 1 1/2 Jahren drin, Radlager und Radnaben beide vorne getauscht (800 Euro), half aber nicht, hoffe durch neue Querlenker (1200 Euro)und Stoßdämpfer (240 Euro) auf Besserung
- Die zweite VW Batterie mit 90Ah gabe ebenfalls nach 3 Jahren (wie die ersrte) den Geist auf. Habe jetzt ne Zubhörbatterie mit 90Ah verbaut.
- Irgendwann sprang er im Winter nicht mehr an -> Alle, wirklich alle Glühkerzen defekt, alle gewechselt geht wieder
- Kofferraum schloss geht ab und an nicht auf -> Klappe mit Schlüssel aufsperren
- Korrision an den Dachreling, aber weniger wie bei den meisten
- Zu guter letzt gehen die Bremsen jetzt nicht mehr, die 6ten neuen Scheiben und mehrmaliges entlüften halfen nicht, Hauptbremszylinder bei VW wechseln lassen für 400 Euro brachte auch keine Abhilfe, Anfrage beim Werk läuft. Evtl. Problem mit Bremskraftverstärker (kostet 850 Euro incl. Einbau) der Meister ist sich aber nicht sicher ob es wirklich daran liegt

Ansonsten bei diese Modell Nockenwellen und Schlepphebeldefekte so ab 180 TKM kostet zwischen 2000 und 3000 Euro wenn man es rechtzeitig behebt.
Die Gänge sind zu nah beieinander untersetzt, hier hätten 4 und ein viel länger übersetzter 5.Gang auch gerreicht.

Aufgrund der zahlreichen und teueren Reparaturen kann ich das Auto nicht empfehlen.

Erfahrungsbericht VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS) von Stephank811, September 2009

3,1/5

Hallo,
ich fahre das auto jetzt seit seit 10 Monaten und bin damit alles in allem unzufrieden. Haupgrund dafür sind die zahlreichen Werkstattaufenthalte die ich schon absolvieren durfte.
Problem 1:
war ein Leck im Druckschlauch der Servopumpe, weswegen ich liegen geblieben bin und abgeschleppt werden musste. Das Abschleppen und der Ersatzwagen waren dank Volkswagen Mobilitätsgarantie kostenlos aber der Schlauch war leider nicht in meiner Gebrauchtwagengarantie enthalten.
Problem 2:
war die Fehlermeldung "Wischwasser prüfen" die ich immer öfter bekam obwohl ausreichend Wasser im Behälter war. Darauf hin wurde mir der Temperaturfühler ausgetauscht. Leider ohne Erfolg.
Beim 2. Versuch hat dann ein etwas kompetenterer Volkswagenmitarbeiter (einer der wenigen) beim ersten Blick in den Motorraum festgestellt, dass der Stecker des Füllstandsgebers lose war - Problem gelöst.
Problem 3:
war der Ausfall nahezu aller Komfortelektronik sowie sowie Heckklappenentriegelung und Tankdeckelentriegelung, was 600 km von zu Hause entfernt mit noch 10 L im Tank nicht unbedingt von Vorteil ist.
Grund dafür war ein defekter Heckklappenschalter, der jedesmal beim betätigen eine Sicherung gekillt hat.
Allerdings wurde das auch erst beim 2. Werkstattbesuch festgestellt.
Problem 4:
war und ist eine gerissene Achsmanschette. Soll wohl ne typische Passatkrankheit sein hab ich gehört.

Wahrscheinlich fühlt sich ein 4motion im Sommer einfahc nicht wohl da ich alle diese Probleme im Sommer hatte.
Ausserdem negativ aufgefallen ist mir die dem VW-Anspruch unangemessene Verarbeitungsqualität. Das zeigt sich z.B. an der klapernden und knarzenden Mittelarmlehne, dem schlecht schleißenden Handschuhfach und den Schnell verschleißenden Ledersitzen. Ich bin vorher einen PAssat 3B Bj. 98 gefahren, bei dem die Verarbeitungsqualität deutlich besser war. Da musste VW wohl n bisschen einsparen!
Was mir auch nicht so richtig gefällt ist das Getriebe, das in den ersten Gängen sehr kurz übersetzt ist. Allerdings würde ich das wahrscheinlich nicht bemängeln wenn ich das Auto wie vorgesehen als Lastesel (Anhängelast 2 Tonnen) benutzen würde.

Beim Verbrauch muss man sich zunächst vor Augen halten das das Auto in knapp 1,8 Tonnen wiegt und ne Zylinderbank mehr zu fluten hat als ein 1,9 TDI. Deswegen halte ich 8 - 9 Liter im Großen und Ganzen für angemessen. Allesdings sollte man sich genau überlegen ob 2 Liter Mehrverbrauch und ca 100 eu mehr Steuern sich lohnen wenn der Leistungsunterschied zum 1.9er oder 2.0er TDI kaum zu spüren ist (mal von Autobahnfahrten abgesehen).
Was auch dadurch kommt das Drehmoment des Motors im unteren Drehzalhbereich nicht so gut zu Geltung kommt wie bei einem Vierzylinder Diesel. Dadurch fährt sich das Auto etwas träge.

Allerdings sollte man die positiven Seiten nicht ausser Acht lassen, wie z.B. das überzeugende Platzangebot, der gute Komfort und die hervorragende Wintertauglichkeit. An vereisten bergen ohne ein einziges Rutschen oder Scharren anfahren ist kein Problem. Sollte aber auch so sein bei nem Allraddiesel.
Im großen und ganzen ist es kein Schlechtes Auto, aber die Anzahl an Defekten hätte ich von einem Brot- und Butterauto wie dem Passat nicht erwartet.
Im Nachhinein würde ich vom Kauf des Autos abraten, und vom Kauf des V6 TDI 4motion sowieso, da die Mehrkosten in keinem Verhältnis zum geringen Leistungsplus gemessen an den kleineren Dieseln stehen.

Erfahrungsbericht VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS) von Anonymous, Oktober 2008

5,0/5

Hallo, mein Passat hat bis zum heutigen Tage schon, oder besser gesagt nur 90.000km gelaufen. Das Fahrzeug ist ein Highline, mit allen damals zu erwebenden Extras ausser Fernsehen schauen (Dies ist in meiner Region nicht möglich, deshalb wurde es auch nicht mitbestellt). Negativ der sehr hohe Neupreis von Damals schon über 50.000€. Positiv keine Mängel oder Probleme ausser vieleicht, das es sehr schwer ist ein Kompetenten VW-Partner zufinden. Verbrauch zwischen 5,5 und 11Liter auf 100km alles möglich. Da ich Ihn sehr viel in der Großstadt benutze, ist mein Verbrauch von 7,9L auf 100km im Durchschnitt Völlig in Ordnung (man darf nicht vergessen man fährt mit 6Zylindern und Permanenten Allrad sowie über 1,7Tonnen). Das Design könnte besser sein aber in Großen und ganzen völlig in Ordung und noch immer Zeitgemäß. Zur Verabeitungsqualität, leichtes Knistern ist mal zu hören, aber nicht Akzeptabel bei einem Fahrzeug der über 50.000€ Klasse. Das Sahnestueck des Fahrzeuges ist und bleibt einfach der Motor mit dem Serienmaeßigen 6-Ganggetriebe. Dieses Paar passt Perfekt zusammen. Leistung ist eigentlich immer Ausreichen Vorhanden. Die kleine Dieseltypische Anfahrschäche ist auch hier Vorhanden, man kann sie aber locker vernachlaessigen. Sehr gut ist die Laufkultur des 6-Zylinders. Da das Fahrzeug auch schon Euro4 als Abgasnorm hat, hat man mit den Innenstädten auch keine Probleme (Plaketen-Wahn der Regierung!). Mit dem Riesengroßen Gepäckabteil kann man fast alles Mitnehmen. Den Rest kann man an die Anhaengerkupplung nehmen (2200kg Zugkraft!). Jetzt zu den Kosten Wartung mit im Durchschnitt von 450€ alle ca. 30.000 - 45.000km ist völlig in Ordung, es waren bis jetzt auch nur 2! Leider ist die Versicherungseinstufung sehr hoch und der Staat will auch relativ viel Geld für die Fahrzeugsteuern sehen. Das einzige was Abschreckt diesen Wagen weiterzuempfehlen ist der sehr hohe Dieselpreis momentan, damit faehrt man die Fahrzeug Steuern nicht mehr rein. Deshalb kann die Empfehlung nur zu einem Fahrzeug mit Benzinmotor und Gasumbau lauten.

Erfahrungsbericht VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS) von Anonymous, Juli 2007

4,4/5

-im allgemeinen ein super Auto, sehr viel Komfort, sehr hohe Qualität, guter und vor allem durchzugstarker Motor, sehr gute Laufruhe auch bei hohen Geschwindigkeiten, sehr viel Platz, egal ob nun vorn oder hinten, auch große Personen haben im hinteren Bereich genügend Platz und Beinfreiheit, Rückbank läßt sich umklappen sodass man eine riesen Ladefläsche hat

-einziges Problem bei diesem Motor, die zu hohen Kosten bei der Inspektion oder Reparatur, die zu hohen Steuern und die eigentlich schon fast überteuerte Versicherung, negativ fällt leider auch auf das die vorderen Gurte immer wieder Probleme machen da sie sich nicht mehr von selber aufwickeln, schon einmal getauscht und das Problem kommt immer wieder, dann ein kleines Manko das Problem mit der Chromdachreeling und dem rostenden Dach an den Stellen wo die Reeling aufliegt (meistens vorn und hinten), zum Glück wird das in den meisten Fällen zu 100% von VW übernommen, dann stört etwas der erste Gang da er wirklich sehr kurz übersetzt ist

-Spritkosten halten sich eigentlich in Grenzen, denn jeder weiß, Kraft braucht auch Kraftstoff und wenn man halt mal etwas zügiger unterwegs sein will ist es klar das er dann auch mehr verbraucht

-mehr Probleme gab es bis jetzt zum Glück noch nicht und ich hoffe das bleibt auch so, kann trotzdem nur jedem empfehlen, wer einen Familientauglichen Wagen sucht und dennoch nicht auf Stärke ect. verzichten will, sollte sich diese Variante mal genauer anschauen, es lohnt sich auf alle Fälle, nur man sollte trotzdem genauer hinschauen wenn der Wagen älter ist, wurde vielleicht der Zahnriemen schon gewechselt (soll auch ziehmlich teuer sein bei diesem Motor), wie sieht es mit dem rostenden Dach aus (muß nicht bei jedem Fahrzeug sein) ist aber trotzdem gut zu wissen.

Alle Varianten
VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS)

  • Leistung
    132 kW/180 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.500 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    F

Technische Daten VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2003–2005
HSN/TSN0603/703
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.496 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/180 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h8,9 s
Höchstgeschwindigkeit223 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.682 mm
Breite1.746 mm
Höhe1.498 mm
Kofferraumvolumen450 – 1.545 Liter
Radstand2.702 mm
Reifengröße205/55 R16 V
Leergewicht1.684 kg
Maximalgewicht2.250 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.496 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/180 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h8,9 s
Höchstgeschwindigkeit223 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion (180 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt62 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,9 l/100 km (kombiniert)
10,8 l/100 km (innerorts)
6,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben213 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,0 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen210 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseF
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 f

Alternativen

VW Passat 2.5 TDI V6 4Motion 180 PS (1996–2005)