Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Passat
  5. Alle Motoren VW Passat
  6. 1.8 5V (125 PS)

VW Passat 1.8 5V 125 PS (1996–2005)

 

VW Passat 1.8 5V 125 PS (1996–2005)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Passat 1.8 5V (125 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von johannesm2, Februar 2017

4,0/5

Absolutes Raumwunder. Hat mir bei vielen Gigs die komplette PA transportiert und auch bei Umzügen gute Dienste geleistet. Mit ein bisschen selber schrauben halten sich die UNterhaltskosten in Grenzen. Das Auto war immer zuverlässig und ist mir nie unterwegs liegengeblieben. Auch der Verbrauch war mit ca. 8Liter Super im durchschnitt echt human. Durch die 125 Pferdestärken unter der Haube konnte man auch immer ohne Bedenken einen Anhänger mitnehmen. Der Motor bekam im Alter etwas Probleme mit einem leichten Ölverlut, der sich aber immer in Grenzen hielt und auch vom TÜV toleriert wurde. Nach ca. 12 Jahren fing der Kofferraumdeckel an zu rosten (bekanntes Problem bei diesem Modell) was ich aber immer selber abgeschliffen und neu lackiert habe.

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von Malibu78, Februar 2017

5,0/5

Das Auto ist ein wahres Platzwunder. Der Kofferraum ist so schon ziemlich riesig, klappt man jedoch die Rückbank um oder baut sie sogar aus hat man jede Menge Platz und kann sogar schränke und Betten transportieren. Ich fühle mich in dem Auto sicher und habe eine gute Sicht auf das Geschehen vor mir bei der Fahrt. Der Stoff der Sitz ist leicht zu reinigen und sehr bequem. Der Motor ist leise und bei der Fahrt kaum zu hören. Ausgesprochen gut gefällt mir die besonders leichte Servolenkung des Fahrzeugs. Im Verbrauch ist dieses Auto sehr sparsam. Vermutlich sogar das sparsamste Auto welches ich jemals hatte. Einzelteile und Ersatzteile bekommt man an jeder Ecke, da VW uberall vertreten ist. Kleinigkeiten wie Glühbirnen auswechseln oder Reifen wechseln kann man ohne Probleme selber ausführen.insgesamt ist das Auto ein guter Begleiter und ideal für eine mehrköpfige Familie oder für Leute die viel Platz im Auto brauchen.

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von x7r3m3, Februar 2017

5,0/5

Einfach nur gut.
Die Karosserie hatte nie Probleme mit Rost dank der verzinkten Karosserie.
Der Motor hat über 320.000 km geschafft, dann ist die Steuerkette gerissen.
Dazu war er ausreichend stark für den Wagen und hat für damalige Zeit einen angemessenen Verbauch um die 9L gehabt.
Die Handschaltung lässt sich dank kurzer Schaltwege und guter Kupplung bequem und schnell schalten.
Des Weiteren ist der Innenraum sehr komfortabel gestaltet. Die Vordersitze sind sehr ergonomisch, auch auf längeren Reisen keine Probleme.
Auf der Rückbank ist auch für größere Personen genug Platz.
Platzprobleme sind dank des großen Kofferraums und der umklappbaren Rückbank ebenfalls kein Thema.
Ein sehr gutes Fahrzeug

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von Pakize, Februar 2017

4,0/5

Ich bin mit meinem Auto Im Großen und Ganzen zufrieden. Ich habe bisher keine großen, aufwendigen Schäden gehabt. Das einzige was evtl zu bemängeln ist, ist das an manchen Stellen Rost sichtbar ist. Das ist aber evtl eine Ausnahme aber ansonsten vom Getriebe und von der Leistung her gibt es keine Beanstandungen. Auch der Verbrauch ist wirtschaftlich, viele längere Strecken werden mit einem Durschbittsverbrauch von 5,5 Lt Pro 100 km hinterlegt. Wenn man natürlich die Drehzahl bis zum letzten Punkt ausnutzt dann wird man mehr verbrauchen aber wenn man einigermaßen "normal" Fährt, dann ist der Verbrauch wirklich sehr gut.

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von Anonymous, Januar 2017

3,0/5

Jährlich desinfizierte Klimaanlage, Tempomat, abnehmbare Anhängerkupplung, funktionierende Sitzheizung vorn, Alufelgen mit Sommerreifen, steht auf Stahlfelgen Winterreifen, hintere Scheiben fachmännisch schwarz getönt, Dach selbst foliert in schwarz, leichte Klarlackplatzer Motorhaube und Relingbereich, leichter Rost an der Heckklappe

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von Anonymous, Januar 2017

5,0/5

Fahre ihn jetzt 13 Jahre...derzeit 348.000 km... Ohne außerplanmäßige Reparatur...jederzeit wieder!!

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von Anonymous, August 2016

4,0/5

Robustes Alltagsfahrzeug mit viel Platz. Leider ist die Karosserie nicht verzinkt. Somit ist Rost, selbst bei guter Pflege, ein Begleiter.

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von lgbtomcat, Oktober 2015

3,6/5

Hallo,
ich fahre das Auto seit 10 Jahren. Habe Ihn 2005 mit 67.000Km bekommen. Heute 234.000Km. Ich bin mit dem Wagen absolut zufrieden. Sehr wenige ausserplanmäßige Werkstattaufenthalte. Bei ca. 180.000 Km war der Luftmassenmesser und Lambdasonde defekt. Ein Typisches Problem ist die Zentralverriegelung! Alle 4 Türschlösser wurden getauscht. Bei 200.000 Km waren die Stoßdämper hin, dabei habe ich gleich die oberen Querlenker mit gewechselt (Gummis fingen an porös zu werden). Ansonsten, bis auf eine Ventildeckeldichtung keine Reparaturen. Auspuff ist immer noch der erste, nach 16 Jahren), Spritverbrauch liegt bei 8-9 l, kein Ölverbrauch! (Mache seit ich das Auto habe, alle 10.000 Km Ölwechsel!), Verarbeitung ist sehr gut. Kein Klappern, kein knarren. Materialien noch sehr gut, nur Lenkrad etwas abgegriffen. Würde dieses Auto sofort wieder kaufen. Das zuverlässigste Auto, das ich je hatte. Habe ein Auto noch nie so lange gefahren!!!

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von Anonymous, September 2012

3,8/5

Hallo ich fahre seit über einem jahr so ein fahrzeug ,,hatte vorher nur 2sitzer sportwagen ,aber nach dem nachwuchs kam fand ich diesen eigentlich recht gut. Viel kann ich hierzu noch nicht schreiben auser das ich auch schon ein paar euros investieren musste und noch werden muss bis oktober. Angefangen hat es mit dem heckscheibenwischer(sehr anfällig und viele aussetzter). Immer wieder in werkstatt nachschauen lassen,zuerst wurde die spritzdüse gereinigt,dann das motorgarnier geölt,,hielt nicht lange an,,dann viel der komplette Motor aus,also neuer motor her,und gleich neuer wischer/arm,eingebaut,,ging 4-5 ma dann wieder ausetzter und kein intervallwischen und reinigen mehr möglich. Resultat entweder lenkstockhebel defekt oder steuerrelai. diese kosten waren mir zu teuer und so entschlos ich mich motor und heckwischer/arm auszubauen,gesagt getan,jetzt cleanes heck ohne motor und wischer.
Dann kam der linke fensterhebermotor,defekt scheibe blieb unten neu ersetzt,jetzt wieder ok. einbaukosten übernahm werkstatt,rest ich ist ok. nach paar monaten ging der linke beheizbare ausenspiegel kaputt,günstig gekauft und einbauen lassen. Dann war erst einmal lange ruhe Bis vor 2monaten da hab ich servicecheck machen lassen und da musste ich Bremsschlauch 2x ,obere querlenker 2x, hintere achsträgermuffen 2x ersetzten +ölfilter und ölwechsel,zusammen 430Euro,,und gesamtkosten liegen im mom bei ca 700euro noch ihm rahmen,wenn man bedenkt das das auto 14jahre alt ist und 205000km runter hat,auch mein verbrauch liegt so zwischen 8,7 und 9,4liter für ein auto diesen alters eigentlich ok,,wenn ich an mein Opel omega caravan2.0 116ps denke der hatte zwischen 10,5 und 13liter verbrauch und der hatte noch nicht ma ne 16v maschine,,der hat ja ne 20v maschine. Kann nur sagen bin soweit zufrieden,,der großteil der reparaturen sind heit verschleisteile.

Erfahrungsbericht VW Passat 1.8 5V (125 PS) von holgerdrefs, Mai 2012

2,0/5

Fahre einen 3B Kombi Bj. 97 seit Januar 2011. Km leistung bei Kauf 147tkm. Heute 173tkm. Bis heute hat der Wagen neben der Leistung entsprechend (zieht keinen Hering vom Teller) einen viel zu hohen Verbrauch(10l bei moderater Fahrweise),13l AB) auch sonst nur Kosten verursacht. Hier der Reihe nach mit ca. Kosten (private Werkstatt, bei VW ca. 1,5- 2-facher Satz
- Ölkühler mit Einbau ca. 350€
- Wasserpumpe(bei diesem Aufwand wurde auch gleich der Zahnriemen mitgewechselt 650€
- Bremsen Vorn,Hinten, Auspuff; ok normaler Verschleiss ca.500€
- dabei festgestellt: Kat zerbröselt ca. 200€
- nach extremen Leistungseinbruch LMM bei VW ersetzt Ca. 350€
- war leider nicht die URSACHE, nach Recherche im Net auf defektes Schaltsaugrohrgestänge gestoßen, wurde dann seitens VW auf Kulanz erneuert, keine weiteren Kosten.Danke VW!
-Achsaufhängungen vorn (3B Krankheit 165tkm) 600€
-Scheibenwischer vorn geht plötzlich an. Nach Recherche im Net auf defekten Heckscheibenwischer gestoßen, nicht erneuert, Sicherung entfernt, nun keinen Heckschibenwischer, 0€
- 04/12 HU, AU nicht bestanden. 2x VW.Div Checks, dann Lamda erneuert 450€
AU Erteilt, neuer Verbrauch 10,5l Landstraße bei moderater Fahrweise: auf die Autobahn habe ich mich ohne Tanklastwagen als Verfolgerfahrzeug noch nicht getraut....
- Außerdem gab es noch Probleme mit dem sogenanten Komfortsteuergerät: Türen ließen sich nicht schließen oder schlossen selbsttätig auch wenn man sich im Fahrzeug befand und ließen sich dann auch nicht mehr von Innen öffnen...alle Schlösser ausgebaut, Platinen nachgelötet; geschätzte Kosten Bei VW pro Tür!!!300€
Ich bin Selbstständiger Handwerker und fahre seit 25 Jahren diverse Modelle des Passat Variant. 2x32B bis 300tkm; 2x 35i 300tkm /350tkm und hatte bis heute noch nie so viele Probleme mit einem VW wie mit diesem Model. Nachdem ich nun schon soviel Zeit und Geld in diesen Wagen investiert habe, muß er noch ein paar Jahre sein Geld einbringen"Prinzip Hoffnung"trotz des viel zu hohen Verbrauchs.
VW hatte früher gute, ausgereifte PKWs auf den Markt gebracht, mit den 32B und 35i auch riesige Erfolge verzeichnet (Großkunden wie z.B Post,Handwerker, Industrie). So Konnte sich dieser Konzern in den 90ern sogar leisten z.B. Bugatti (1001PS Legende!) oder aber Brithish Leyland aufzukaufen (Mini ist heute bei BMW!).
Nur leider waren diese Fahrzeuge zu Zuverlässig und Langlebig; also musste eine neue Firmenstrategie her: Um weitere Prestigeobjekte wie z.B. Phaeton realisieren zu Können, müssen die Fahrzeuge Reperaturanfälliger werden. Laut der Aussage eines VW Mitarbeiters sind die Fahrzeuge heute auf eiene Maximale Laufzeit von 10 Jahren konzipiert....armes Deutschland!
Dies war definitiv mein letzter Passat. Schade.
Aber die Franzosen sind zumindest mit ihren Motormenegment weiter was den Verbrauch anbelangt, also were ich wohl dahin tendiern...................

Alle Varianten
VW Passat 1.8 5V (125 PS)

  • Leistung
    92 kW/125 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.200 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten VW Passat 1.8 5V (125 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1999–2000
HSN/TSN0603/369
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.781 ccm
Leistung (kW/PS)92 kW/125 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst720 kg
Maße und Stauraum
Länge4.669 mm
Breite1.740 mm
Höhe1.496 mm
Kofferraumvolumen450 – 1.545 Liter
Radstand2.702 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.452 kg
Maximalgewicht2.030 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.781 ccm
Leistung (kW/PS)92 kW/125 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst720 kg

Umwelt und Verbrauch VW Passat 1.8 5V (125 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt62 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,5 l/100 km (kombiniert)
13,3 l/100 km (innerorts)
7,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben228 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Alternativen

VW Passat 1.8 5V 125 PS (1996–2005)