Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Golf
  5. Alle Motoren VW Golf
  6. 1.6 TDI DPF (105 PS)

VW Golf 1.6 TDI DPF 105 PS (2009–2013)

 

VW Golf 1.6 TDI DPF 105 PS (2009–2013)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von JuergenC, August 2017

5,0/5

Ich fahre ihn seit jetzt zwei Monaten in Platinum Grey met. mit ca. 5.000 km und bin bisher zufrieden.

Leistung ist vollkommen ausreichend, lediglich an den lang übersetzten 5. Gang muss man sich gewöhnen und Verbrauch (4.8l/100km) ist ein sehr guter Wert für so viel Auto. Überraschend ist dass dieser Wert je nach Fahrweise nur max. 0.5l nach oben oder unten abweicht.

Ja, der Motor ist vom Diesel-Gate betroffen und hat "nur" EURO-5-Norm aber im Moment sehe ich keinen Grund deswegen Panik zu bekommen, im Gegenteil - billiger hätte ich den Golf Variant wohl nicht bekommen können wie in der jetzigen Situation. Umgerüstet mit Software-Update und Umbau am Lufteinlass ist er schon beim Kauf gewesen.

Fahrwerk und Lenkung sind hervorragend abgestimmt, da passt alles.

Kofferraum ist sehr groß mit vielen Möglichkeiten die Rücksitzbank umzulegen, Durchladeeinrichtung usw. außerdem serienmäßig Dachreling für Dachgepäckträgernutzer also auch alles da.

Verarbeitung finde ich hervorragend, da kann ich so mancher anderen Bewertung hier nicht folgen - einzig die hier schon in anderem Beitrag erwähnte Dämmmatte der Motorhaube ist wirklich von der Befestigung her ein Witz und kann einem nur zum Kopfschütteln bringen. So oft schaut man aber nach der jetzt auch nicht und von daher ist sie halt wie sie ist.

Ausstattung satt da ich einen Comfortline, Match mit Business-Paket gekauft habe. Eigentlich alles an Bord: Klimaautomatik 2-Zonen, großes Navi (RNS 510), Sportfahrwerk, Anhängerkupplung, Ersatzrad in Fahrbereifung, Rückfahrkamera, Parksensoren vorne und hinten, automatisch abblendender Innenspiegel, Beganfahrassistent, Start-Stop, getönte Verglasung hinten, automatische Fahrlichtschaltung, Abbiegelicht, Tempomat, Komfortsitze vorn, Sitzheizung, beheizte Scheibenwaschdüsen, Scheinwerferreinigungsanlage, Multifunktionsdisplay, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Knie-Airbag für Fahrer, Fußraumbeleuchtung, Umfeldbeleuchtung in Außenspiegel, rechter Außenspiegel mit Bordsteinautomatik, kühlbares Handschuhfach, Leaving-me-to-the-car und Coming-Home-Lichtschaltung, Nebelscheinwerfer, Durchladeeinrichtung hintere Sitzbank Mitte, verstellbare Armlehne vorne usw. usw.

Mein Fazit:
Durch Dieselgate usw. bekommt man hier ein wirklich großes, sparsames Auto mit viel Ausstattung für wenig Geld!

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von Anonymous, Mai 2017

5,0/5

Sehhr problemloses Auto . guter Durchzug Sehr angenehm auf langenb Strecken, 105 PS Diesel völlig ausreichend.Automatikgetriebe spitzenklasse. Sehr hohe Laufruhe. Verbrauch ca. 7 l im Mix.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von weimer_elias, Februar 2017

5,0/5

Baujahr 2011
DSG Automatik-Getriebe

Ich habe meinen Golf aus zweiter Hand gekauft. Da hatte er bereits 90.000 km runter und die Bremsscheiben mussten zum ersten Mal gewechselt werden. Ansonsten wurden am Auto nur Routineinspektionen durchgeführt.
Mittlerweile bin ich nach 1,5 Jahren bei 160.000 km und habe immer noch keine großen Reparaturen durchführen müssen. Lediglich Scheibenwischblätter, div. Glühbirnchen und Reifen mussten gewechselt werden.

Top Qualität zu einem humanen Preis

*Ja, das Auto ist vom Diesel-Skandal betroffen. Das Schreiben für die Entfernung der Software von VW liegt bereits vor. Jedoch habe ich das noch nicht machen lassen und kann dazu keine Erfahrung teilen.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von noplan, Februar 2017

3,0/5

Der lahme Bruder des 1.9l

Ich habe als Firmenwagen nach einem Passat B5 3BG einen Golf VI 1.6 TDI BlueMotion bekommen. Zunächst freut man sich natürlich über ein neues Auto, vor allem mit der neuen BlueMotion "Spritspar"-Technologie. Da ich hauptsächlich in der Stadt unterwegs bin, ist der Spritverbrauch durch die häufigen Ampelstops inkl. Anfahren besonders ein Thema und das Downsizing (nur noch 1,6l statt 1,9l) war für mich erstmal willkommen.

Nach den ersten Kilometern machte sich allerdings eine Art Ernüchterung über das neue Auto breit. Mein alter hatte den 1.9l Diesel mit 130 PS, kein Renner, aber der Motor hatte nie Probleme mit dem schweren Auto. Der Golf ist nun eine Fahrzeugklasse darunter, hat zwar nur noch 105 PS, aber man erwartet keine Quantensprünge was die Leistung betrifft. In der Realität fühlt sich der Motor allerdings sehr zäh und müde an. Beim Losrollen an der Ampel braucht man viel Gas und muss je nach Steigung noch mit der Kupplung arbeiten. Problem hier ist das länger übersetzte Getriebe beim BlueMotion. Hier ist dann auch das Turboloch ein Problem, da beim Anfahren mit niedriger Drehzahl erstmal gar nichts kommt, ab ~2000 U/min geht's dann aber zügiger vorwärts.
Mit solchen Dingen kann ich leben, wenn dafür ein geringerer Verbrauch machbar ist als bei meinem alten 1.9l TDI (mit dem ich allerdings nicht unzufrieden war). Aber hier kam nach einigen tausend Kilometern (inzwischen 60.000) die nächste Ernüchterung. Der 1.6er TDI im Golf ist in der Stadt nicht so sparsam zu fahren, wie der alte Passat. Das Getriebe (5-Gang im Golf gegen 6-Gang im Passat) sollte im Stadtverkehr bei niedrigen Geschwindigkeiten keine große Rolle spielen, Problem scheint mir hier, dass im Golf, evtl. wegen des geringeren Hubraums und des geringeren Drehmoments, viel häufiger geschaltet werden muss um den Motor auf Drehzahl zu halten. Mit großen Mühen waren im Passat 5,2L/100km in der Stadt möglich (allerdings wenig Praktikabel, da Rollen bei 60 km/h im 6. Gang usw), im Golf ist unter 7 Litern absolut nichts zu machen. Bei normaler, alltagstauglicher Fahrweise verbrauchte der Passat ebenfalls weniger.
Das Problem besteht leider auch im Vergleich zum 1.9l Golf V mit 105 PS und ohne BlueMotion. Dieser lässt sich trotz größerem Hubraum und der fehlenden BlueMotion Optimierung sparsamer und agiler fahren.

Abseits des Motors gibt's leider auch Schattenseiten. Beispiel: Fährt man mit dem Golf mit einem Rad langsam einen Bordstein hoch oder runter, verwindet sich die gesamte Karosserie (hörbar am Knarzen der Türdichtungen). Das habe ich beim Passat vorher auch nicht erlebt. Zudem haben sich bei mir nach den ersten 10.000 km die Parksensoren und die Start-Stop Automatik verabschiedet.
Das sind vielleicht alles Dinge, die bei einem Auto passieren können, aber wenn man sich ein neues Auto kauft, sollte es doch irgendwo Vorteile gegenüber dem alten haben. Ich würde inzwischen lieber wieder mit einem alten Passat B5 3BG rumfahren.

Insgesamt ist der Golf im Vergleich zu meinem deutlich älteren Passat eine Enttäuschung. Die Werksangaben zum Verbrauch sind Unsinn und zumindest in der Stadt nicht mal mit großen Mühen zu erreichen. Das Downsizing und die BlueMotion-Versuche zur Verbrauchssenkung sind meiner Meinung nach nur auf dem Papier wirksam. Horst Lüning zeigt bei Youtube zum Thema Verbrauch und Golf Diesel einige Interessante Einblicke, die ich nur bestätigen kann.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von michael.haensch, Februar 2017

3,0/5

Gekauft für 19.000 ab Werk als halbjähriges Leasing Fahrzeug mit 10.000 km 03/2011. Baujahr 10/2010. Sondermodell Team mit abnehmbarer AHK, Freisprecheinrichtung, fernbedienbarer Standheizung, Lackierung amaryllisrotmetallic, RCD 610, Sitzheizung, Licht und Sicht Paket. Das schlechteste Auto, das ich je gefahren habe. Nach 50.000 Diesel Injektor defekt, 500 Euro, Bremsen rundum 800 Euro, Nach 90.000 km AGR Ventil defekt, 1600 Euro. Das Auto bringt mich an den Rand des Ruins. Verbrauchswerte ca. 30 - 50% höher als angegeben, betroffen vom Dieselgate. Ich bin total enttäuscht und werde garantiert nie wieder eienn VW kaufen

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Ohne Probleme 240000 km in 4 Jahren gefahren. 85 % davon Autobahn und meistens mit mehr als 160 km/h immer angesprungen. Jetzt gab es eine neue Batterie. Dpf -Filter bei 210000 gewechselt (76gr) Verbrauch bei 8 l Diesel . Ich kann über diesen Golf nicht klagen. Das Nachfolgemodell ist natürlich in der Bequemlichkeit besser (Sitze)

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von TDiFahrer, Februar 2017

5,0/5

Golf 6 Variant 1.6 TDI DPF mit 105 PS , Ausstattung Sondermodell "Match":
Eingekauft habe ich das Auto als bestmöglichen Kompromiß aus guten Fahreigenschaften, Sparsamkeit, gutem Zuladevolumen, wertiger Innenausstattung, guter Rundumübersicht und selbsterklärender Bedienung. Diese Eigenschaften erfüllt der 6er mühelos.
Es gibt viele Detailverbesserungen zum 5er Golf: u.a. mehr Airbags und Dank "Match-Ausstattung" auch sehr ordentliche beheizbare und höhenverstellbare Sitze vorne, Navi, Climatronic, beheizbare und elektrisch verstellbare Aussenspiegel, Abbiegelicht etc. . und deutlich sparsamerer Motor bei vergleichbaren Fahrleistungen (auf 105 PS bezogen).
Ich spare ggü. dem 5er Golf fast 1 Li auf 100 km und liege tatsächlich meist bei etwa 5,5 Li (Minimum 4,3 Li und Maximum 5,9 Li - beides sind dabei eher Extremwerte bei unterschiedlicher Wetter- und Verkehrslage und jeweils zügiger, vorausschauender Fahrweise auf identischer Autobahnstrecke).
Ein kleines no go ist allerdings die Dämmung der Motorhaube - wie beim 5er ist auch beim 6er Golf eine Dämm-Matte ab Werk eingebaut, die sich regelmäßig mehr oder weniger aus den Haltelaschen löst. Einfach unschön.
Wer einen antrittsstarken Sportler erwartet ist hier falsch, wer einen wirtschaftlichen und - Dank ordentlichem Drehmoment - auch bergauf zügig fahrenden TDI benötigt ist aber gut versorgt. Insgesamt also eine klare Empfehlung.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von Davidwa79, Juli 2016

3,5/5

Im Grunde tut er was er sollte(?), mich von A nach B bewegen. Den Wagen fahre ich seit 2010. 135000km stehen jetzt auf der Uhr.

Mein kurzes Fazit: Der Wagen ist geräumig, relativ sparsam im Verbrauch( 5-6 Liter)- die Motorleistung ist für den alltäglichen Gebrauch ausreichend, der Wagen ist ein schwacher Sprinter im Durchzug von 80-120 Km/h benötigt er 16 Sek. und oberhalb von 150 Km/h verebbt jeder Vorwärtsdrang. Die Gänge lassen sich präzise schalten und der Geräuschkomfort ist für einen Diesel relativ gut. Die Serviceintervalle mit 1x alle 2 Jahre oder alle 30000 km sind großzügig bemessen. Die standart Trendline Sitze sind straff aber auf Dauer unbequem.

Reparaturen die bisher angefallen sind größtenteils Verschleißteile:

Bremsen vorne nach 90000 km erneuert
defekter Schließzylinder an der Fahrertür
Gelenkkoppelstangen an den Vorderrädern bei 95000 km erneuert

4 mal gingen Sensoren an der Abgasanlage defekt davon 2 auf Kulanz, Kosten dafür insgesamt 500€

das Radio spielt keine CDs mehr ab, Lesekopf defekt
Licht im Gepäckraum defekt- VW Krankheit

Der Supergau: 134000 km beim Treten der Kupplung starke Geräuschentwicklung. Das ZMS Zweimassenschwungrad defekt. Vorsorglich wurde der gesamte Kupplungsapparat mit gewechselt.
Kosten rund 2000€. Laut meiner Recherchen im Internet bzw. von VW Mechanikern bestätigt ist das kein Einzelfall. Das ZMS eine Fehlkonstruktion?

Im Endeffekt hat sich meine Treue zu Marke nicht ausgezahlt. Geringe Unterhaltskosten stehen im Gegensatz zu den Systemfehlern, die durch schlechte Konstruktionen, die Langzeitqualität terminieren.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von chrigu, Februar 2016

4,1/5

habe den variant 1.6 tdi bluemotion mit dsg. motor sehr spritzig + recht durchzugskräftig, hier ist das 7er dsg dem manuellen getriebe weit überlegen. dennoch sparsam, zw. 5,4 und 6,1 l diesel. schwachpunkt: kleines, aber nerviges turboloch vor dem anfahren. zudem drehen die vorderräder dann gleich durch ! dsg automatik ist ziemlich anfällig, musste 2 x in 4 jahren angepasst werden. autobahn fahren ist ein vergnügen, ebenso kurven. hält extrem gut, dafür relativ hart aufgehängt (=bluemotion ist tiefergelegt). verarbeitung aussen = knapp 5 (spaltmasse !) innen = 5,5. sitze, polster, armaturenbrett, hebel usw. sehr gut verarbeitet, boden (teppich, kunststoff) könnte besser sein. genügend stauraum, perfekte ergonomie, besser als beim nachfolger golf 7 ! das basis-autoradio bietet unerwartete qualität ! gepäcktransport fast optimal, beifahrersitz umklappbar. länge (4,53) und breite (1,78) für einen kombi bestens parkierbar. alles in allem super alltagstauglich. abgasthema vorbehalten !

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS) von Anonymous, Dezember 2012

4,4/5

Ich besitze den Golf VI seit Januar 2009 als Firmenwagen für den Außendienst sowohl auch für die Privatnutzung, bis dato habe ich 150.000 Km auf dem Zähler gefahren. Und ich bin mehr als zufrieden mit dem Wolfsburger.
Im teils stressigen Außendienstalltags verlange ich dem Golf hin und wieder alles ab. Damit meine ich mit Tempo 200 Km/H auf der Autobahn, wenn es der Verkehr und die Witterungsverhältnisse zulassen. Im Familienalltag geht es da schon gediegener zu.
In der Stadt ist der Golf mir 1.6 Diesel gut aufgehoben, in der Großstadt (Frankfurt, München, Berlin) will ich dagegen das klasse DSG-Getriebe nicht mehr missen, es schaltet perfekt und halt den Nervenpegel des Fahrer unten, somit kann man sich auch besser auf den Verkehr konzentrieren. Achja die Schaltvorgänge sind Butterweich und rasend schnell, mit nichts zu vergleichen.
Der Motor ist im unterem Drehzahlbereich sehr agil, und läuft sehr kultiviert. Im oberen Drehzahlbereich wirkt er nicht mehr so spritzig, da geht dem Turbo die Luft aus.
Der Kraftstoffverbrauch ist sehr positiv In der gesamten Zeit in meinem Besitz lag er nie über 6.5 Liter. Im Normalen Alltag liegt er zwischen 4.5-5.5 Liter. Klare Kaufempfehlung von meiner Seite.

L.T

Alle Varianten
VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS)

  • Leistung
    77 kW/105 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    23.025 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2009–2013
HSN/TSN0603/APW
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst720 kg
Maße und Stauraum
Länge4.534 mm
Breite1.781 mm
Höhe1.504 mm
Kofferraumvolumen505 – 1.495 Liter
Radstand2.578 mm
Reifengröße205/55 R16 H
Leergewicht1.445 kg
Maximalgewicht1.980 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst720 kg

Umwelt und Verbrauch VW Golf 1.6 TDI DPF (105 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,5 l/100 km (kombiniert)
5,7 l/100 km (innerorts)
3,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben119 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen142 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 a

Alternativen

VW Golf 1.6 TDI DPF 105 PS (2009–2013)