Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Golf
  5. Alle Motoren VW Golf
  6. 1.4 TSI (160 PS)

VW Golf 1.4 TSI 160 PS (2011–2016)

 

VW Golf 1.4 TSI 160 PS (2011–2016)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Golf 1.4 TSI (160 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht VW Golf 1.4 TSI (160 PS) von jonas.jelonek, Juli 2017

2,0/5

Wir haben uns dieses Auto im Jahr 2012 zugelegt. Wir waren rundum begeistert, das Auto bot eine tolle Ausstattung, der Motor ist stark und bringt viel Fahrspaß mit und die Tatsache, dass es sich um ein Cabrio handelt, erweitert diesen Fahrspaß. Die Verarbeitung des kompletten Interieurs wirkt sehr hochwertig und löste bei uns ein hohes Wohlbefinden aus.
Durch die flache Bauform des Autos liegt dieser auch bei relativ hohen Geschwindigkeiten gut in der Kurve und man hat keine Angst, abzuheben.
Man könnte hier jetzt noch viele weitere positive Aspekte hervorheben, die man von einem Volkswagen fast schon vorraussetzt. Bis zum 3. Fahrzeugjahr waren wir auch rundum zufrieden mit dem Auto, hatten keine Probleme oder Verschleißerscheinungen mit irgendwelchen Teilen und der Fahrspaß war noch wie am ersten Tag.

Jetzt muss ich aber zur Problemphase ab dem 3. Jahr kommen, da uns diese Phase bis heute noch fast den letzten Nerv raubt.
Als wir im 3. Jahr wie gewöhnlich vormittags ein paar Wege erledigen wollten, wunderten wir uns plötzlich, warum der Motor teilweise beim Beschleunigen keine Kraft bzw. keinen Schub mehr hat, egal wo stark man das Gaspedal tritt. Ein paar Tage später leuchtete dann die Motorkontrollleuchte auf und es kam dann vom Bordcomputer eine Fehlermeldung: Motorprobleme. Bitte Werkstatt aufsuchen. Nach der Inspektion in einer VW-Werkstatt kam dann die Diagnose: Motorschaden. An einem oder mehrere Kolben im Motor waren die Dichtungsringe, die zwischen Kolben und Zylinderwand sitzen, kaputt. Da geht natürlich nicht mehr viel mit Schub. Der Motor wurde dann richtigerweise auf Kulanz getauscht, läuft seitdem auch wieder wie geschmiert. Entweder haben wir ein Montagsprodukt erwischt oder die Qualität von VW hat wirklich nachgelassen. Leider lief auch bei dieser Austauschaktion nicht alles nach unserem Wunsch, wir mussten nämlich noch die 500€ Umbaukosten in der Werkstatt übernehmen.

Im 4. Fahrzeugjahr waren wir dann wieder rundum zufrieden, bis dann irgendwann wieder die Probleme anfingen. Im November 2015 musste aufgrund eines Auffahrunfalls das komplette Verdeck gewechselt werden, da die Rückscheibe beschädigt wurde. Nun fast 2 Jahre später bekommen wir auf einmal starke Probleme mit dem Verdeck. Erst hat es nur öfters hinten in der Verdeckmechanik heftig geknackt, mittlerweile kann das Verdeck nicht mehr selbstständig öffnen. Man muss erst manuell nachhelfen bis man das Verdeck bis zur Hälfte geöffnet hat, ab da klappt es wieder von selbst. Beim Schließen kann die Hydraulik auch nicht mehr die Kraft aufwenden, das Verdeck langsam in die Halterung zu führen und im letzten Drittel knallt es auf die horizontale Säule. Nach einer Zeit sind wir dann in die Werkstatt gefahren und haben einem Mitarbeiter das Problem geschildert. Zum einen ist es ja schon schlimm, wenn ein fast 2 Jahre altes Verdeck plötzlich kaputt geht, zum anderen hat dann die Inkompetenz der Mitarbeiter die Situation noch verschlimmert.
Wie üblich lesen ja die KFZ-Mechaniker erst einmal den Fehlerspeicher aus. Dabei wurde vom Speicher eine Meldung ausgespuckt, dass der Schließmechanismus in der horizontalen Säule nicht mehr richtig funktionieren soll. Da wollen die erstmal die Kontaktschalter austauschen, die die Hydraulik hinten ansteuern. Das Problem dabei ist zum einen, dass es komplett schwachsinnig ist, zum anderen diese Schalter aber nicht im Rahmen der 2-jährigen Garantie des Verdecks getauscht werden und wir diese komplett bezahlen müssten, ob sie jetzt kaputt sind oder nicht.

Weiterhin negativ an diesem Auto ist, dass die Bezüge der Sportsitze an etlichen Stellen aufreißen und die darunterliegenden Teile sichtbar werden. Hinten am Fahrersitz fällt sogar jedes Mal, wenn man sich in den Sitz setzt, weißer Schaum aus der Öffnung heraus, an der sich die Gelenke zur Neigungseinstellung befinden.

Trotz der positiven Eigenschaften dieses Autos würde ich es definitiv nicht noch einmal kaufen, da diese Probleme, die bei uns aufgetreten sind bei einem qualitativ hochwertigen Auto nicht auftreten sollten. Dadurch hat sich mal wieder gezeigt, dass die Qualität in den letzten Jahrzenten immer mehr nachgelassen hat nur damit der Konzern Geld spart. Zukünftig werde ich auch allgemein die Marke VW meiden, wir besitzen zurzeit noch einen VW Touran, hatten da auch schon Kühlerprobleme und ein Benzinschlauch war auch schon kaputt, aber das ist eine andere Geschichte.
Vor den beiden VW Autos hatten wir zwei Mercedes, eine C-Klasse mit der wir keinerlei Probleme hatten, und eine A-Klasse bei der wir nur ein kleines Rostproblem hatten, was ja auf ein allgemeines Lackproblem bei Mercedes zurückzuführen war, jedoch später beseitigt wurde. Daher werden wir beim nächsten Autokauf wieder eine andere Marke wählen, auf jeden Fall keinen VW mehr.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.4 TSI (160 PS) von SchwarzesFaultier, Februar 2017

5,0/5

Ich fahre das Fahrzeug seid 3 Jahren im Sommer wie im Winter und es fährt einwandfrei. Bisher waren keine größeren Reparaturen notwendig. Einziges Problem ist, wenn das Auto lange im Sommer offen gefahren ist, geht das Dach teilweise nicht zu und er zeigt eine Fehlermeldung. Der Motor muss dann kurz abkühlen, Auto neu starten und das Dach lässt sich schließen. Würde ich immer wieder kaufen.

Alle Varianten
VW Golf 1.4 TSI (160 PS)

  • Leistung
    118 kW/160 PS
  • Getriebe
    Automatik/7 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    29.450 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten VW Golf 1.4 TSI (160 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2011–2015
HSN/TSN0603/BEL
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum1.390 ccm
Leistung (kW/PS)118 kW/160 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,4 s
Höchstgeschwindigkeit216 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.246 mm
Breite1.782 mm
Höhe1.423 mm
Kofferraumvolumen250 Liter
Radstand2.578 mm
Reifengröße205/55 R16 V
Leergewicht1.503 kg
Maximalgewicht1.940 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum1.390 ccm
Leistung (kW/PS)118 kW/160 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,4 s
Höchstgeschwindigkeit216 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch VW Golf 1.4 TSI (160 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,3 l/100 km (kombiniert)
7,8 l/100 km (innerorts)
5,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben148 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse