Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Volvo Modelle
  4. Alle Baureihen Volvo V70
  5. Alle Motoren Volvo V70
  6. 2.5 Bi-Fuel (144 PS)

Volvo V70 2.5 Bi-Fuel 144 PS (1996–2000)

 

Volvo V70 2.5 Bi-Fuel 144 PS (1996–2000)
9 Bilder

Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS) von Martin.Mau, Februar 2017

4,0/5

Durchschnittsverbrauch seit Zulassung (nie genullt) laut Eigenaussage des Fahrzeugs 6,8 Liter / 100km---ich denke, das geht angesichts zügiger Autobahnfahrten und relativ viel Stadtverkehr in Ordnung.

Bisherige Mängel:

1. Bei Auslieferung mangelhafter Geradeaus-lauf (ca. km 0) --> durch Reifentausch und Vermessung beim zweiten Versuch behoben

2. Seitenscheibe der Fahrertür fuhr nicht mit Auto-Up-Funktion hoch (ca. km 55.000) --> durch Kalibrierung im Rahmen der 60.000er Inspektion behoben

3. elektrische Heckklappe öffnet nur noch manuell (ca. km 97.000) --> durch Einbau eines neuen Schlosses behoben

1. Außendesign / Wirkung: Ja! Das ist ein Volvo! Klassisch, elegant, unaufdringlich, schnörkellos. Neuere Volvo Modelle (S / V60, V40 II, ...) gefallen mir auch sehr gut, aber der V70 (und S80) ist eigentlich der letzte "echte" Volvo...vom Design her meine ich. Und das Auto wirkt auf andere Betrachter absolut neutral. Kein Image. Keins! Jeder weiß, dass Volvos Geld kosten, aber keiner guckt missgünstig. Und man wird auch nicht herablassend belächelt. Man kann sich damit überall blicken lassen und die Reaktionen der Mitmenschen sind völlig neutral bis positiv, aber niemals negativ. Für mich, der beruflich mit dem V70 verschiedenste Typen von Kunden besucht, ein absolut perfektes Auto.

2. Antrieb: Man muss ihn mögen, den D3. In meinem Fall eine klassische Fehlentscheidung. Er klingt sehr schön, hat für den Alltag grundsätzlich genug Leistung und arbeitet sehr leise, ohne nervige Brummfrequenzen.

Ich persönlich fühle mich mit dem Motor jedoch fast schon unter motorisiert. Ab 3.000 Umdrehungen steht kein Drehmoment mehr zur Verfügung und er hat eine in meinen Augen sehr deutliche Anfahrschwäche. Zum Cruisen ein perfekter Motor, für meine Ansprüche jedoch leitungsmäßig nicht ausreichend. Beim nächsten Dienstwagen werde ich den D5 wählen und dafür lieber auf Ausstattung verzichten.

Das Schaltgeriebe funktioniert einwandfrei, es lässt sich sehr schön und präzise schalten. Es ist jedoch für meinen Geschmack etwas zu lang übersetzt. Der nächste Wagen wird ein Automatik...allerdings hauptsächlich wegen meiner zunehmenden Schaltfaulheit :D

3. Innenraum / Komfort: Das Design ist klassisch-elegant und schlicht, die Sitze (eigentlich sind es eher Sessel!) absolut langstreckentauglich und sehr bequem. Auch die Bedienung finde ich (im Gegensatz zu den Aussagen in vielen Autozeitschriften) sehr logisch und verständlich. Die Navi-Bedienung hinter der Lenkradspeiche ist das beste, was ich jemals bedient habe. Die I-Drive / MMI- / ...-Logik der Wettbewerber erschließt sich mir dagegen bis heute nicht, und auch das Volvo Sensus finde ich...naja...misslungen, was aber primär an dem "Einer-für-alles-Monitor" liegt, wo man zwischen den Funktionen (z. B. Navi / Radio) hin- und her -schalten muss. Da finde ich die "alte" Lösung deutlich besser.

Der Fahrkomfort des Wagens ist über jeden Zweifel erhaben. Lange Strecken sind ein Genuss, hier kann der V70 seine absolute Stärke ausspielen und braucht sich hinter seinen Wettbewerbern nicht zu verstecken (eher umgekehrt :) ). Mir ist er trotz 18-Zöllern sogar schon fast etwas zu weich abgestimmt, der nächste bekommt Sportfahrwerk.

Die Verarbeitungsqualität würde ich mit Note 2 bewerten. Es klappert, knirscht oder rappelt nichts (außer das Laderaumrollo, wenn nicht richtig arretiert). Aber die Materialien zeigen hier und da leichte Abnutzungserscheinungen. Die Aluminiumeinlagen sind extrem kratz -empfindlich. Wenn man z. B. beim Aussaugen das Alu mit dem (Kunststoff!!!)-Sauger streift, hat man sofort einen Kratzer verursacht. Die glatten Kunststoffe um die Mittelkonsole herum sehen inzwischen ebenfalls nicht mehr wirklich schön aus. Und wenn man seinen linken Arm auf der Türkante ablegt und sich (z. B. in Kurven) auch mal dagegenlehnt, dann hat man alsbald eine Beule an der Stelle der Türverkleidung. Dies finde ich allerdings nicht schlimm, sondern es macht das Auto irgendwie zu "meinem" Auto. Man könnte hier jedoch eine gewisse Materialschwäche bemängeln.

4. Fazit: Der V70 ist in meinen Augen ein sehr gutes Auto, welches ich jederzeit wieder bestellen würde (wenn dann das Budget den D5 zulässt) und auch bedenkenlos meinem besten Freund empfehlen würde. Wobei ich den in meinen Augen etwas zu schwachen Motor nicht dem Auto, sondern mir selbst ankreide...ich habe hier bei der Bestellung wegen des limitierten Budgets einfach die falschen Prioritäten gesetzt.

Der V70 hat sicherlich die eine oder andere Schwäche im Detail, aber die haben V70's Mitbewerber auch. Und es sind Schwächen, mit denen man sich arrangieren kann. Nun weiß ich beispielsweise, dass man die Aluleisten besser nicht absaugen, sondern lieber abwischen sollte :D

Trotz dieser Detailschwächen: Das Gesamtpaket stimmt einfach. Der V70 ist ein geräumiger, komfortabler und zuverlässiger Reisewagen und diesen Anspruch erfüllt er perfekt!

Darüber hinaus ist die Marke (und auch das Herkunftsland der Marke) überaus sympathisch und man kann sich damit sehr gut identifizieren. Auch andere Volvo-Fahrer/innen fallen im Straßenverkehr nur sehr, sehr selten durch negatives auf (z. B. unnötig aggressive Fahrweise). Und dadurch wird man selbst auch als sympathischer Mensch wahrgenommen, was ich persönlich als sehr angenehm empfinde.

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS) von verdater, Februar 2013

3,8/5

Ich Fahre ein 99er Modell mit Schaltung, das teilweise schon CAN-Bus-Technologie verwendet. Hat zwar eine OBD2-Schnittstelle, ist aber noch nicht kompatibel, sonst könnte man auch gut Lesegeräte zur Fehlerdiagnose einsetzen, das geht leider nur bei Volvo. Ich hatte bisher auch nur einmal einen Fehler löschen lassen (bei Volvo 20 €). Ansonsten hat er mich nun schon fast 7 Jahre begleitet. Der Wagen hat ca. 170.000 Km gelaufen und mich bis jetzt bis auf Verschleiß, gegen alle Erwartungen überzeugt. Bei Autos dieser Altersklasse kommt es auf zuverlässigkeit und alltagstauglichkeit an. Der Wagen ist absolut rostfrei und bei regelmäßiger Pflege (Inspektion) sehr zuverlässig. Ich Warte den Wagen selbst und dank Ebay, Skandix und Co. ist die Versorgung mit bezahlbaren Ersatzteilen kein Problem. Wenn es sich vermeiden lässt, sollte man keine Volvo-Werkstatt aufsuchen, dann wird man arm und man könnte sich gleich ein neueres Auto einer anderen vergleichbaren Marke kaufen. Lt. BC bewege ich den Wagen mit 9,1 L/ 100 Km in der Stadt und ländlichem Bereich. (wenn man viel Kurzstrecken fährt, werden es auch mal 10,2 L. Das ist aber erstaunlicherweise bei vergleichbaren modernen Autos nicht viel weniger). Mir ist wichtig, dass der Wagen nicht rostet. Stoßdämpfer sind noch top (original), Bremsen wurden letztes Jahr neu gemacht Scheiben rundum, Bremssättel hinten. Die gehen gerne mal fest. Aber auch hier gibt es neuwertige Austauschteile. In dem Wagen findet man übrigens auf allen möglichen Teilen den Aufdruck "made in Germany", vielleicht noch öfter als bei modernen heutigen deutschen Autos. Ist auch ein Auto für Individualisten und kein rundgelutschter Drops. Sicherheitstechnisch hat er bereits damals 4 Sterne im EURO-Crashtest bekommen. Dank SIPS und 4 Airbags (2 x Front, 2 x Seite/Schulter/Kopf), und ASR plus einem sehr gutmütigen Fahrwerk ein sicheres Fahrzeug. ESP habe ich nie vermisst! Wie bei allen alten Autos sollte man schrauben können oder eine günstige gute Werkstatt kennen, die zeitwertgerecht repariert, dann hat man wohl lange freude mit diesem Volvo. Diese Benziner-Maschine soll auch die haltbarste sein, und echte 205 Km/h lt. GPS-Navi rennt er auch noch auf gerader Strecke (wie im Fahrzeugschein angegeben). Ich denke er ist besser als der alte 850er, auf jeden Fall moderner und er hat gegenüber dem 850 beim Modellwechsel ca. 1.000 Veränderungen erfahren, die werden das Auto wohl nicht nur schlechter gemacht haben.

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS) von marakesch, Januar 2013

4,1/5

Hallo,
ich fahre dieses Fahrzeug seit 14 Jahren. Die Laufleistung beträgt mittlerweile 386.000km. Im Alltag ein sehr nützliches Fahrzeug mit guter Beladung dank kantigem Design. Sehr komfortables Reisen auf langen Strecken.
Als Gebrauchtfahrzeug sehr zu empfeheln. Sehr robuste Technik. Langlebige Abgasanlage.
Sehr gute Rostvorsorge.
Wähend der Zeit einen Defekt gehabt: Wärmetauscher. Der Rest normaler Verschleiß.
Kauftipp: Das Vorgängermodell Volvo 850 ist besser verarbeitet.

Die Verarbeitungsqualität hauptsächlich im Innenraum ist schlecht. Die Sitze sind teilweise verschlissen, die Türpappen lösen sich. Die Verarbeitung wirkt nicht sehr hochwertig. Hoher Kraftstoffverbrauch.
Für das Baujahr 1998 ist dieses Fahrzeug mit einer der besten Fahrzeuge, die man zu der Zeit kaufen konnte.
Der VOLVO wird oft unterschätzt und scheint nur Zugang zu Käufern zu finden, die ihn begriffen haben.

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS) von Anonymous, Januar 2009

4,0/5

v70 bj 97, automatik. benziner mit 144 ps- absoluter gleiter mit viel platz. schaltet einwandfrei, was stört ist der hohe verbrauch. unter 11 liter geht nix. mit wohnwagen am haken sind es auch mal 17 liter. ansonsten sehr gut verarbeitet. kein knarren oder ähnliches. allerdings war mein 96 er 850 noch besser verarbeitet.

Alle Varianten
Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS)

  • Leistung
    106 kW/144 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    29.911 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    10,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1997–1999
HSN/TSN9101/794
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.435 ccm
Leistung (kW/PS)106 kW/144 PS
Zylinder5
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,8 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.722 mm
Breite1.761 mm
Höhe1.428 mm
Kofferraumvolumen674 Liter
Radstand2.664 mm
Reifengröße195/60 R15 H
Leergewicht1.604 kg
Maximalgewicht2.020 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.435 ccm
Leistung (kW/PS)106 kW/144 PS
Zylinder5
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,8 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Volvo V70 2.5 Bi-Fuel (144 PS)

KraftstoffartBenzin/Gas
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben10,0 l/100 km (kombiniert)
13,4 l/100 km (innerorts)
8,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben237 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch11,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen189 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Volvo V70 2.5 Bi-Fuel 144 PS (1996–2000)