Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Trabant Modelle
  4. Alle Baureihen Trabant 500
  5. Alle Motoren Trabant 500
  6. 0.5 P50 (17 PS)

Trabant 500 0.5 P50 17 PS (1958–1962)

 

Trabant 500 0.5 P50 17 PS (1958–1962)
2 Bilder

Alle Erfahrungen
Trabant 500 0.5 P50 (17 PS)

2,3/5

Erfahrungsbericht Trabant 500 0.5 P50 (17 PS) von christian005, März 2009

2,3/5

Trabant P50/P60 1958-63-1965 DDR
Ostfahrzeuge die XII.
Um den wohl größten Irrglauben zu beseitigen eins vorweg.
Der Trabbi,oder besser Teile der Karosserie bestanden nicht aus Pappe.Es handelt sich dabei um Duroplast.
Duroplast ist ein Gemisch aus Baumwolle-Phenolharz und biochemischen Additiven.Duroplast verbrennt nicht,sondern zerfällt vor seinem Schmelzpunkt.Nach dem aushärten kann die Form nur noch mechanisch durch sägen,feilen und schleifen verändert werden.
Über 3 Millionen dieser "Plastikbomber"(Sprengmittel-Tank und Zünder-Motor,befanden sich nebeneinander im Motorraum),sollten als P50-P60 und Trabant 601 in 33Jahren Produktion die Zwickauer Hallen verlassen.
1958 geht also der P50 als Nachfolger des P70(Übergangsmodell)sowie des F8/F9 an den Start.Gebaut wird er von Anfang an als Fortbewegungsmittel der unteren in der klassenlosen Gesellschaft.Wohl auch der Grund weshalb er bis zu seinem Ende 1990 nur wenig verändert.
P50 - P60 Die Zahlen in der Typbezeichnung beziehen sich auf den Hubraum.Die Bezeichnug "Trabant 500/600" sind deshalb ebenfalls richtig,gemeint ist das gleiche Auto.
Die ersten P50 mussten sich noch mit 17PS begnügen.Ende 59 gab es dann etwas mehr,nämlich 20PS.Der Motor,ein 2 Zylinder/Zweitakter benötigte Gemischbenzin 1:25(1Liter Öl/25Liter Benzin) dieses hatte seinerzeit 72 Oktan.Interessant,das Getriebe.Eine 4 Gang-Krückstockschaltung unterm Lenkrad,nicht synchronisiert,alle Gänge mit Freilauf-sperrbar.Ab 1962 dann vollsynchronisiert,Freilauf im 4.Gang -nicht sperrbar.
Der Freilauf war wegen der Leerlaufeigenschaften des Zweitakters nötig.Mit der Leistungsspritze auf 20 PS,wurde dann auch ein mageres Gemisch 1:33 verwendet.Anfangs gab es eine Limosine für ca.7500 Ost Mark oder auch im Westen für 3600 DM.Sollte der wagen zwei-oder später auch dreifarbig lackiert sein mußten noch einmal 1000 Mark investiert werden.!960 folgte der Kombi(Universal) und darauf aufbauend ein "Universal Camping de luxe".Ein Kombi mit Liegesitz und Faltdach(heute beliebtester unter den Sammlern).
1963 hieß er dann P60,hatte dan 595ccm und satte 23PS.Benzin hatte inzwischen sage und schreibe 78 Oktan erreicht,das Gemisch blieb.
Spitzengeschwindigkeiten von 90 - 100kmh,je nach Version wurden erreicht.Das Leergewicht betrug zwischen 620 und 660 kg,dazu wurden unpassende 8-9 Liter/100km verbraucht.
Schritt für Schritt gab es auch kleine Verbesserungen.So zum Beispiel:Axiallüfter,Armaturen-blendfrei,Handschuhfach,
Lichthupe oder Bremsen mit automatischer Nachstellung (überhaupt,wurde mit Trommelbremsen gestoppt).
An den Ingenieuren,hat es nicht gelegen.Sie hatten noch viele Ideen zur Erweiterung der Palette (Schrägheckkombi- ähnlich dem Golf I,oder auch ein Coupe).Solche Fahrzeuge wurden denn aber bei Wartburg in Eisenach gebaut.
Der derzeitige Markt für Oldtimerliebhaber stellt sich sehr gut dar. Es gibt genügend Fahrzeuge in jedem Zustand,auch die Preise fallen moderat aus.Ersatzteile gibt es vor allem in den Neubundesländern noch sehr reichlich.

PS:Sollte jemand das erste mal einen Trabant fahren,die Bremsen sind nicht kaputt-die sind so schlecht.Also voll drauf.
Quellen:Wikipedia,Google,Verkehrsmuseum Dresden,Horch Museum Zwikau,DDR Automobile von A-Z-Böhlke,Deutsche Autos - Dünnebier/Kittler

Alle Varianten
Trabant 500 0.5 P50 (17 PS)

  • Leistung
    12 kW/17 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/ Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Trabant 500 0.5 P50 (17 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen2
Sitzplätze
Fahrzeugheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge
Hubraum499 ccm
Leistung (kW/PS)12 kW/17 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge
Hubraum499 ccm
Leistung (kW/PS)12 kW/17 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Trabant 500 0.5 P50 (17 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Trabant 500 0.5 P50 17 PS (1958–1962)