Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Toyota Modelle
  4. Alle Baureihen Toyota Corolla
  5. Alle Motoren Toyota Corolla
  6. 1.6 (110 PS)

Toyota Corolla 1.6 110 PS (1997–2002)

 

Toyota Corolla 1.6 110 PS (1997–2002)
9 Bilder

Alle Erfahrungen
Toyota Corolla 1.6 (110 PS)

4,7/5

Erfahrungsbericht Toyota Corolla 1.6 (110 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,9/5

Insgesamt ist der Corolla Linea Terra mein persönliches Traumauto. Derzeit hat mein Wägelchen nach 10 Jahren fast 300000 km auf dem Tacho und fährt und fährt und fährt. Reperatur/ Unterhaltskosten abgesehen von den steigenden Spritpreisen insgesamt nur unwesenltich mit dem Alter gestiegen. Also ein empfehlenswerter fahrbarer Untersatz. Schade dass er so nicht mehr gebaut wird. Die Nachfolge Corollas geafllen mir persönlich nicht so sehr.
Genial fand ich - z.B. im Vergleich zu VW - den Umfang der serienmäßigen Ausstattung.

Erfahrungsbericht Toyota Corolla 1.6 (110 PS) von Wetekam, Februar 2008

4,6/5

Am 07.03.2001 erwarb ich den oben benannten Toyota Corolla E11
Kombi von meinem Arbeitgeber. Damals hatte der ehemalige Dienstwagen nach gut 2 Jahren und 4 Monaten bereits 124.000 km auf der Uhr und sah dabei blendend aus- also kaum Steinschläge udgl. (wie übrigens heute noch!) Der Wagen hat eine außerordentlich hohe Qualität. Nichts rasselt und er fährt nach wie vor seidenweich. Als Kombi würde ich den Wagen allerdings nicht bezeichnen, da das Auto für einen Kombi wenig Platz bietet
Wir haben das Glück (Familie), dass wir alle unter 1,80m groß sind und alle daher angemessen Platz im Wagen haben. Sollte jemand über 1,85 - 1,90m gross sein, so wird es deutlich eng wenn auch hinten Passagiere mitfahren.
Ich löse Transportprobleme mit meinem VW Caddy Life. Ansonsten bin ich vom Corolla überzeugt, da der Wagen - zumindestens für jemanden der ca. 1,75m gross ist, komfortabel ist. Hinten sind die Sitzflächen ein wenig niedrig geraten, aber dennoch bequem.
Toyota legt viel Wert auch auf die kleinsten Details. So sind alle Kabel und Leitungen exakt geführt. Der Korrosionsschutz und die Lackqualität sind ebenfalls gut. Allerdings sollte man die Tragerahmen hinten unterm Auto im Auge behalten, da dort der Unterbodenschutz fehlt- allerdings gut lackiert. Die Türschlösser befinden sich ausserhalb des Spritzwassers hinter den jeweiligen Türendichtungen und sind daher auch heute noch messingfarbend- wie neu. Mit zugefrorenen Türen muss man wintertags auch wenig kämpfen. Der Wagen wird im Oktober 12 Jahre alt und hat seither 229.000 km gefahren. Seither wurden 2 x Zahnriemen und Aggregatriemen gewechselt / Wartungsvorschrift, 1 x ABS Sensor, Auspuffanlage nach 8 1/2 Jahren und 185.000km das erste mal und eben die Reifen-Bremsscheiben und Klötze wie bei jedem Auto. Die Hinteren (Trommel) Bremsen sind bei Km 210.000 erneuert worden.
Am 27.11.2010 bei Km 229.000 habe ich die Kupplung und die Stabi-Gummis erneuern lassen.
Die Maschine des Corolla 1600 ist ein 16 Ventiler mit Einspritzung. Der Drehmomentverlauf ist unspektakulär im unteren und mittleren Drehzahlbereich und man hat da den Eindruck, als habe der Wagen nicht annähernd 110 PS. Wenn man allerdings "auf den Pinn tritt" dann gehen ab 4500 U/min die Pferde los. Das macht den Wagen insofern wiederum sympatisch, als dass man mit ihm gerne ruhig dahin gleitet - ohne Stress und Hektik. Auf der Autobahn ist- wenn es der Verkehr zulässt- auch 180km/h Tourentempo
kein Problem, da der Wagen ca. 200 Km/h schaffen kann! wenn wir allerdings mal weiter weg fahren, dann meistens so 140Km/h schnell, bei dann etwa 7,8L/100km. Was auch erstaunlich ist- ich bin bisher nicht einmal über 10Liter/ 100km gekommen- auch bei hohem Dauertempo nicht! Der Wagen fährt auch bei hohem Tempo wie auf Schienen. Zu erwähnen sind allerdings die Bremsen, die zum Rubbeln neigen und das ist ein Mangel, der mich ziemlich nervt!
Offensichtlich liegt das an der Art der Bremssattelführungen.
Toyotas hatten (haben?) Bremssättel, die über dreikantige (zur Aufnahme einer Fettfüllung) mit Gummibälgen abgedichtete Bolzen seitlich an den Bremssätteln geführt werden. Ich habe beobachtet, dass immer wenn die Bremsen rubbeln,einer der jeweiligen Bolzen den Bremssattel- durch Verunreinigungen verursacht- fester hält, als der Andere. Offensichtlich verkanten die Beläge,bzw.es treten kantende Bremskräfte auf, die dann zum Aufschwingen der Bremskräfte führen...usw. Sowas kennt mein VW Caddy Life nicht, nur mal am Rande.
Die Bremsrubbelei tritt nur beim Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten auf. Das war auch schon bei den von mir und meinen Kollegen gefahrenen Montagewagen so (Toyota HiAce).
Alles in Allem bin ich mit dem Wagen sehr zufrieden. Er sieht nach fast 10 Jahren unter der Laterne immer noch fast wie neu aus! Die Erscheinung dieses Wagens ist dezent und unauffällig, dabei wirkt er allerdings nicht langweilig. Eigentlich genau die richtige Mischung, die auch einen Menschen sympatisch machen würde. Sehr gut gemacht wurde auch die Motorraumgestaltung mit Bodenverkleidung und rundum mit Dichtungen versehenem Vorderwagen, sodass der Motorraum auch nach dieser langen Zeit sehr sauber und ordentlich ist. Naja..ich reinige ihn ja auch.
Kühlmittelverlust der Klimaanlage durch Diffusion ca. 10ccm/Jahr, sodass ich nach 7 Jahren 70 ccm über die Wartung nachfüllen lassen musste. ACHTUNG!!! Klimaanlagen sind- auch wenn es die Hersteller teilweise so nennen- nicht wartungsfrei. Man soll sie ca. alle zwei Jahre kontrollieren lassen, da das Kühlmittel zur Diffusion neigt (Materialdurchdringung von Schläuchen udgl.) Undichtigkeiten sind dabei nicht erkennbar. Fehlt zuviel Kühlmittel, frisst der Kompressor fest!
Da der Motor des Corolla ein 16V ist, ist naturgemäß ein deutlicher Ölverbrauch feststellbar, das ist normal. Unsere Firma nutzt ausschließlich Toyota Dienstwagen und das seit Anfang der 70er Jahre/ Wir haben damals Toyota nach Deutschland geholt.
Kann man jetzt garnicht mehr glauben- aber ich will nicht abschweifen, alle 16V Maschinen davon haben seit jeher einen gewissen Öldurst gehabt. Bei den 8V Maschinen hingegen tendiert der Ölverbrauch gegen 0. Darum kann ich diese Aussage auf Toyota bezogen beruhigt "unterschreiben". Wer also einen Corolla fährt und 1 - 2 Liter Öl auf 10.000Km nachfüllen muss, braucht sich deswegen nicht zu sorgen. Corollas mit der 4A-FE 110 PS Maschine sind extrem robust und langlebig. Soviel ich bisher erfahren habe, gilt das gleichfalls für den kleinen Bruder mit der 4E-FE Maschine 1400 / 86PS. Zum Fahrwerk der Corolla Modelle sage ich noch, dass dieses aussergewöhnlich robust ist und in Einzelradaufhängung konstruiert ist. Ich musste bisher keinerlei Korrekturen in der Spur vornehmen lassen und der Reifenverschleiß ist flächig ausgewogen
(also keine Sägezähne im Profil und auch kein einseitiger Verschleiß). Die Gummi/ Metall-Lagerungen sind alterungsstabil. Ich habe erfahren, dass der Nachfolger- also auch schon die Faceliftvariante des E11, sowie der E12 bis Sommer 2003 ein großes Problem mit den Kolbenringen haben (sehr hoher Motorölverbrach). Toyota-Insider nennen das "Shortblockproblem".

09.02.2010: Der Wagen hat nun 223500 Km auf der Uhr und ist nach wie vor top in Schuß. Im Dezember ist uns ein Betrunkener in den Wagen gefahren und hat dabei die Fahrertür und den Kotflügel eingedrückt. Inzwischen hab ich alles reparieren lassen. Die beschädigten Teile wiesen nichtmal einen Hauch Flugrost im Innenbereich auf. Das hat mich beeindruckt, da der Wagen seit eh und jeh ohne Garage auskommen muss- auch schon in seiner Zeit als Dienstwagen!

14.07.2011: Letzte Woche habe ich alle 4 Koppelstangen der Stabilisatoren am Fahrwerk ausgetauscht (keine wilde Sache). Der Corolla hat nun 233.900km runter. Das Motörchen schnurrt nach wie vor. Der Reifenverschleiß ist gering. Am Wochenende habe ich die Innenausstattung mit Teppichschaum gereinigt. Der Lack des Wagens glänzt wie am ersten Tag. Fortschreibungen folgen...

Auch nach 10 Jahren, die mit dem Facelift dieses Wagens nun schon vergangen sind, kann ich ihn auch jetzt noch sehr empfehlen!

Alle Varianten
Toyota Corolla 1.6 (110 PS)

  • Leistung
    81 kW/110 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    16.019 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Toyota Corolla 1.6 (110 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1997–2000
HSN/TSN5013/367
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.587 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge4.320 mm
Breite1.690 mm
Höhe1.490 mm
Kofferraumvolumen308 – 1.280 Liter
Radstand2.465 mm
Reifengröße175/65 R14 H
Leergewicht1.185 kg
Maximalgewicht1.615 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.587 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Toyota Corolla 1.6 (110 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,1 l/100 km (kombiniert)
10,9 l/100 km (innerorts)
6,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben193 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Toyota Corolla 1.6 110 PS (1997–2002)