12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 9. November 2010

Mixen liegt im Trend. Nun mischt auch Mercedes-Benz Stilelemente von Coupé und Kombi zu einem neuen Modell. 2012 soll der CLS Shooting Brake auf den Markt kommen, eine geräumige Version des CLS mit großem Gepäckabteil.

Während der unlängst in zweiter Generation vorgestellte CLS eine coupéhafte Interpretation der E-Klasse ist, soll der CLS Shooting Brake so etwas wie eine entsprechende Variante des E-Klasse T-Modells sein. Als Coupé-Elemente finden sich beim Neuen eine sportlich fließende Dachlinie, rahmenlose Seitenscheiben und die lange Motorhaube mit einem vom Supersportwagen SLS AMG inspirierten Kühlergrill. Eine mächtige, schräg stehende Heckklappe vor einem großen Gepäckraum bringt Kombi-Stil ins Spiel. Vorbild ist das Mitte des Jahres auf der Auto China gezeigtes Konzeptauto Mercedes Concept Shooting Brake. Gebaut wird das Serienmodell im Werk Sindelfingen. Dort erhöht es die Auslastung nach dem Umzug der C-Klasse-Produktion in die USA und nach Bremen.

Ganz neu ist das Karosseriekonzept nicht. Sogenannte Shooting Brakes oder Breaks waren in den 60er- und 70er-Jahren vor allem in England modern. Dabei handelte es sich in der Regel um Kompaktwagen, die mit einem kombiartigen Gepäckabteil ausgestattet waren, meist aber nur zwei seitliche Türen hatten. Ursprünglich waren sie für die Fahrt zur Jagd gedacht, wobei die Ausrüstung hinten bequem Platz fand. Zu den bekanntesten Modellen gehört der Volvo P1800 ES aus den 70er-Jahren. Zuletzt hatte sich BMW mit dem Z3 Coupé an der klassischen Karosserieform versucht. Audi präsentierte 2005 auf der Tokyo Motor Show eine Studie unter dem Namen Shooting Brake Concept. Für die Jagd sind solche Fahrzeuge aber natürlich längst nicht mehr vorgesehen. Eher spiegeln sie das Bemühen wieder, Raumangebot und Komfort mit Sportlichkeit und optischer Dynamik zu vereinen.

Überhaupt liegt der Stilmix bei den Premiumherstellern zurzeit schwer im Trend. Audi etwa bietet unter dem Namen A5 Sportback und A7 Sportback coupéhaft-sportliche Varianten seiner eher nüchternen Limousinen A4 und A6 an. BMW überraschte zuletzt mit dem 5er GT, einer Mischung aus SUV, Kombi und Reiselimousine.

Der Erfolg des coupéhaften Mercedes CLS hat die Stuttgarter mutig gemacht. 2012 folgt eine dynamisch geschnittene Kombivariante.

Weiterlesen
Fazit
Der Erfolg des coupéhaften Mercedes CLS hat die Stuttgarter mutig gemacht. 2012 folgt eine dynamisch geschnittene Kombivariante.

Quelle: Autoplenum, 2010-11-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-10-10

Mercedes CLS - E-Klasse trifft S-KlasseMercedes CLS - E-Klasse trifft S-Klasse
E-Klasse trifft S-Klasse Mercedes CLS Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-07-20

Mercedes CLS Final Edition - Krönender AbschlussMercedes CLS Final Edition - Krönender Abschluss
Krönender Abschluss Mercedes CLS Final Edition Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-06-18

Mercedes CLS Modellpflege - Diese Augen, dieser BlickMercedes CLS Modellpflege - Diese Augen, dieser Blick
Zum Herbst bekommt der schicke Mercedes CLS eine Modellpflege. Optisch hat sich kaum etwas verändert, aber technisch ...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-10-20

Essen Motor Show 2013: Mercedes-Benz CLS PD550 Black EditionEssen Motor Show 2013: Mercedes-Benz CLS PD550 Black Edition
Pünktlich zum Tuning-Jahres-Highlight, der Essen Motor Show vom 29.11. bis 08.12.2013, sorgen die Tuner von Prior-Des...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-07-09

Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake - DiamantenfieberMercedes CLS 63 AMG Shooting Brake - Diamantenfieber
Der neue Mercedes CLS Shooting Brake ist noch nicht einmal auf dem Markt, das legt AMG bereits die potente Sportversi...Ganzen Testbericht lesen