12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 28. September 2012

Hyundai setzt voll auf seine Dreitürer. Neben dem neuen i30 wollen die Koreaner auch auf künftig mit einem i20 in die Rallye Weltmeisterschaft (WRC) eingreifen.

Als dritte Karosserieversion des Hyundai i30 feiert der Dreitürer auf dem Autosalon in Paris Premiere (bis 14. Oktober). Der erste Dreitürer des Kompakten wurde extra für den europäischen Markt konstruiert und kommt Anfang 2013 in den Handel. Die Preise des 4,30 Meter langen Koreaners sollen bei rund 15.400 Euro starten.

Um jüngere Fahrer zu locken, differenziert sich die neue Variante vom bereits erhältlichen Fünftürer durch ein betont sportliches Design, wofür unter anderem zwei um 17 Zentimeter verlängerte Vordertüren und eine stärker abfallende Dachlinie verantwortlich sind. Für den Antrieb sorgen wahlweise ein 73 kW/99 PS starker 1,4-Liter-Benziner oder ein 1,6-Liter-Benziner mit 99 kW/135 PS, außerdem stehen ein 66 kW/90 PS starker 1,4-Liter-Diesel sowie ein 1,6-Liter-Diesel mit 81 kW/110 PS und 94 kW/128 PS zur Wahl. Neben Modellen wie dem dreitürigen VW Golf oder dem Opel Astra GTC erhält der neue i30-Ableger Konkurrenz aus dem eigenen Haus – zeitgleich zu Hyundai stellt auch Schwestermarke Kia das Modell Pro Ceed vor.

Nochmals flotter ums Eck wird es künftig mit dem i20 WRC gehen. Nach dem Rallye-Weltmeisterschafts-Engagement zwischen 1998 und 2003 greift Hyundai ab nächstem Jahr wieder in die World Rallye Championchip (WRC) ein. Die Koreaner planen ab August 2013 ihren Start. Unter der Haube steckt dann ein Reglement gerechter 1,6-Liter-Turbobenziner mit über 300 PS. Die Kraft wird über ein sequenzielles Schaltgetriebe auf alle vier Räder übertragen.

Dass es auch ökologischer geht, zeigen die Koreaner dagegen mit dem neuen ix35 FCEV, das erste für die kommerzielle Vermarktung in Serie hergestellte Brennstoffzellenfahrzeug. Allerdings ist das Auto mit dem 100 kW/136 PS starken Antrieb nur für öffentliche Institutionen und Flottenbetreiber gedacht und ausschließlich zu leasen.

Dreitürige Kompakte sind vor allem in Europa beliebt. Hyundai nimmt diesen Markt trotz der derzeitigen Absatzschwäche ernst und startet mit einem neuen Modell durch. Extrem sportlich wird aber ein anderer Dreitürer.

Weiterlesen
Fazit
Dreitürige Kompakte sind vor allem in Europa beliebt. Hyundai nimmt diesen Markt trotz der derzeitigen Absatzschwäche ernst und startet mit einem neuen Modell durch. Extrem sportlich wird aber ein anderer Dreitürer.

Quelle: Autoplenum, 2012-09-28

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-24

Test: Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi - Das fast perfekte Fami...Test: Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi - Das fast perfekte Familienauto
Das fast perfekte Familienauto Test: Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-22

Facelift für den Hyundai i30 - Leichte Kosmetik und neue...Facelift für den Hyundai i30  - Leichte Kosmetik und neue Motoren
Leichte Kosmetik und neue Motoren Facelift für den Hyundai i30 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-07

Hyundai i30 N „Option“ - Für sportliche IndividualistenHyundai i30 N „Option“ - Für sportliche Individualisten
Für sportliche Individualisten Hyundai i30 N „Option“ Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-09-26

Hyundai i30 Fastback N - Nicht schneller, aber schickerHyundai i30 Fastback N  - Nicht schneller, aber schicker
Nicht schneller, aber schicker Hyundai i30 Fastback N Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-08-10

Hyundai i30 - DetailarbeitHyundai i30  - Detailarbeit
Detailarbeit Hyundai i30 Ganzen Testbericht lesen