12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Hanne Schweitzer/SP-X, 1. Juli 2013

Mit dem Facelift sollen die BMW 5er auch beim Fahren zur Tankstelle Freude machen: Durch verschiedene Maßnahmen haben die Bayern den Verbrauch ihrer neuen Businesslimousinen gedrückt. Weggespart hat der Hersteller dadurch auch ein komplettes Motorenmodell.
 
Bisher markierte der 520d EfficientDynamics mit 4,5 Litern auf 100 Kilometern und 119 Gramm CO2 pro Kilometer das untere Ende der 5er-Verbrauchsskala. Weil diese Werte jetzt das Standard-Pendant, der 2,0-Liter-Vierzylinder 520d mit 135 kW/184 PS, erreicht, fällt die besonders verbrauchsarme Variante weg.
 
Zusätzlich zu bereits serienmäßig vorhandenen Funktionen wie Start-Stopp oder Bremsenergie-Rückgewinnung trägt bei der neuen 5er-Reihe auch die verbesserte Aerodynamik zum Spritsparen bei, so zum Beispiel Modifikationen im Bereich der Radhäuser und der Unterbodenverkleidung. Dadurch reduziert sich der cw-Wert der BMW 520d Limousine auf 0,25.
 
Zwischen 0,1 bis 0,5 Liter können die neuen Motoren laut Hersteller auf diese Weise einsparen. Die Mehrzahl der Modelle verbraucht mit der Achtgang-Automatik sogar weniger als die entsprechende Motorisierung mit Handschaltung. Beim Spitzenaggregat sind es 17 Prozent weniger Verbrauch. Der neue 550i (330 kW/450 PS) benötigt laut Hersteller auf 100 Kilometern 8,6 Liter.
 
Dank des serienmäßigen Fahrerlebnisschalters kann der Fahrer auch selbst entscheidend zum Sparen beitragen.Ist im Navi die Eco-Route gewählt, gibt ein neuer Vorausschauassistent dem Fahrer Tipps und weist ihn zum Beispiel auf den idealen Zeitpunkt zum Gaswegnehmen vor Kurven und Geschwindigkeitsbegrenzungen hin.Der Eco pro Modus bewirkt außerdem eine Anpassung der Motorsteuerung und der Schaltcharakteristik des Automatikgetriebes. Zum ersten Mal „segelt“ ein 5er in diesem Modus auch: In Verbindung mit dem optionalen Automatikgetriebe wird bei Geschwindigkeiten zwischen 50 und 160 km/h der Antriebsstrang abgekoppelt, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt.

Bei der Modellpflege ihrer 5er-Reihe hat BMW auch am Verbrauch geschraubt. Unter anderem dank neuer Aerodynamik sollen die Motoren weniger Sprit benötigen. Dazu kann auch der Fahrer aktiv beitragen.

Weiterlesen
Fazit
Bei der Modellpflege ihrer 5er-Reihe hat BMW auch am Verbrauch geschraubt. Unter anderem dank neuer Aerodynamik sollen die Motoren weniger Sprit benötigen. Dazu kann auch der Fahrer aktiv beitragen.

Quelle: Autoplenum, 2013-07-01

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-07-15

Test: BMW 520d xDrive - Besser geht´s nichtTest: BMW 520d xDrive - Besser geht´s nicht
Besser geht´s nicht Test: BMW 520d xDrive Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-06-24

E 200, 520i und Superb: Tscheche bereit zum&...E 200, 520i und Superb: Tscheche bereit zum Klass...
Viel Auto fürs Geld, so heißt es oft über den Skoda Superb. Ob er mit seinen Qualitäten auch gestandene Business-Lim...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-06-20

Audi Q5, BMW 5er, Opel Zafira und Renault Espace: Das Van...Audi Q5, BMW 5er, Opel Zafira und Renault Espace: Das Van-SUV-Cross...
Rätselraten um den neuen, flacheren Renault Espace: Zählt er wie der Opel Zafira noch zu...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-04-15

Audi A6 Avant 2.0 TDI Ultra vs. BMW 520d Touring: Kann de...Audi A6 Avant 2.0 TDI Ultra vs. BMW 520d Touring: Kann der BMW am A...
Hohes Prestige, reichlich Laderaum und doch minimaler Verbrauch: Das sollen die Kombi-Ve...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-01-27

BMW 520d im Fahrbericht: Brillant veredelte LimousineBMW 520d im Fahrbericht: Brillant veredelte Limousine
Es ist ja nicht so, dass es am BMW 520d wirklich viel zu verbessern gegeben hätte. Aber mit ...Ganzen Testbericht lesen