12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

17. April 2011
Der neue Volkswagen Crafter nimmt im Segment der Transporter um 3,5 Tonnen ab sofort eine Spitzenposition ein. Seine modernen Vierzylinder-TDI-Motoren sorgen für deutlich geringeren Verbrauch und niedrigere Betriebskosten, und dies bei verbesserten Fahrleistungen und höherer Zuladung. Darüber hinaus gewährt Volkswagen den Käufern des neuen Crafter eine Anschlussgarantie für das dritte Betriebsjahr bis zu einer Gesamtlaufleistung von 250.000 Kilometern. Der neue Crafter ist durch die leistungsstarken wie verbrauchsarmen Vierzylinder-Turbodieselmotoren mit Common-Rail-Direkteinspritzung nun deutlich sparsamer, kräftiger und günstiger bei den Betriebskosten. Durch technische Veränderungen konnte zudem die Zuladung um bis zu zehn Prozent gesteigert werden, die Optik wie auch der Innenraum wurden spürbar aufgewertet. Er schließt damit zum Wettbewerb nicht nur auf, sondern setzt in vielen Bereichen neuzeitliche Maßstäbe. Für den neuen Crafter stehen drei Leistungsvarianten mit 80, 100 und 120 kW zur Wahl. Bei allen drei Varianten handelt es sich um 2,0-Liter-TDI mit Common-Rail-Direkteinspritzung aus dem Konzern-Motorenbaukasten, die speziell für den Einsatz im Crafter abgestimmt wurden. Der stärkste Motor ist zugleich der sparsamste: in Verbindung mit der optionalen BlueMotion-Technology konsumiert der neue Crafter nur 7,2 Liter Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer, entsprechend einem CO2-Ausstoß von nur 189 g / km.Diese niedrigen Verbrauchswerte gehen zurück auf die neuen effizienteren Triebwerke, die alle mit optionaler, ab dem zweiten Halbjahr 2011 verfügbarer BlueMotion-Technology erhältlich sind. Dazu gehört unter anderem das Motor-Start-Stopp-System mit Rekuperation. Neben der Schonung der Umwelt profitiert der Crafter-Käufer vor allem durch die um bis zu 25 Prozent reduzierten Unterhaltskosten. Diese resultieren einerseits aus den niedrigeren Verbrauchswerten und andererseits aus den verringerten Servicekosten. Durch die leichteren Motoren und weitere technische Veränderungen konnte das Leergewicht aller Crafter-Modelle reduziert und damit die Nutzlast um bis zu zehn Prozent erhöht werden. Ein oft entscheidender Faktor im täglichen Transporteinsatz. Außer dem aktualisierten Motorenprogramm ist der Crafter an dem neuen Frontdesign mit der bekannten Volkswagen Design-DNA zu erkennen. Auch wurde der Innenraum aufgefrischt. So prägen frische Stoffe das überarbeitete Interieur des, Embleme und Schalthebelknauf wurden dem Volkswagen-Look angepasst. Das optionale Armpolster in den Türen sorgt für eine zweite Armauflage und macht das Fahren entspannter. Die hochwertiger gestalteten Instrumente sind nun noch übersichtlicher und enthalten in allen Varianten serienmäßig eine integrierte Gangwechsel-Empfehlung. Das macht eine ökonomische Fahrweise noch einfacher. Der Vorverkauf des neuen Crafter beginnt in den europäischen Märkten sukzessive ab April. Der Vorverkauf in Deutschland hat bereits begonnen. Die Netto-Preise in Deutschland beginnen bei 27.410 Euro für den Crafter 30 Kastenwagen bzw. 24.680 Euro für den Crafter 30 als Fahrgestell. Die ersten Auslieferungen erfolgen ab Ende Juni. (Auto-Reporter.NET/hhg)   
Weiterlesen

Quelle: auto-reporter.net, 2011-04-17

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-11-16

VW Crafter im Fahrbericht (2016): Modern, komfortabel und...VW Crafter im Fahrbericht (2016): Modern, komfortabel und viele Ass...
Mit dem neuen Crafter will VW an die Spitze des Transporter-Segments. Dabei verzichtet d...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-11-14

Fahrbericht: VW Crafer - Crafts-ManFahrbericht: VW Crafer - Crafts-Man
Mit dem neuen Crafter will VW bei Lieferdiensten und Handwerkern punkten. Dazu haben ihm die Wolfsburger auch eine üp...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-11-07

VW Crafter - Neu und trotzdem günstigerVW Crafter - Neu und trotzdem günstiger
Neu und trotzdem günstiger VW Crafter Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-09-07

VW Crafter - Besser alleineVW Crafter - Besser alleine
Besser alleine VW Crafter Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-07-28

VW Crafter – zweite Generation - Big BulliVW Crafter – zweite Generation - Big Bulli
Big Bulli VW Crafter – zweite Generation Ganzen Testbericht lesen