12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Mario Hommen/SP-X, 28. Juli 2016

VW präsentiert die auf einer neu konstruierten Nutzfahrzeugplattform aufsetzende, zweite Generation des Crafter. Der große T6-Bruder kommt mit mehr Komfort, neuen Motoren und vielen Assistenzsystemen. Optisch bleibt es bei der typischen Kastenform. Mit streng gezeichnetem, aufgeräumten Gesicht sieht der Crafter wie eine große Ausgabe des T6 aus.
 
Die Fahrzeuglänge kann je nach Ausführung zwischen 5,98 bis 7,39 Meter variieren. Außerdem kann der Aufbau in drei Stufen zwischen 2,34 und 2,80 Meter Höhe geordert werden. In seiner größten Ausführung soll der Crafter einen 18.000 Liter fassenden Laderaum bieten. Neben den geschlossenen Varianten mit Einzel- und Doppelkabine wird es außerdem noch eine Pritschenvariante geben.
 
Der Fahrer-Arbeitsplatz bietet aus dem Pkw-Bereich bekannte Bedienelemente. Unter anderem kann das Armaturenbrett mit einem großen Touchscreen und einer benutzerfreundlichen Bedieneinheit für die Klimaautomatik ausgestattet werden. Mit Assistenzsystemen lässt sich der Crafter ebenfalls umfangreich aufrüsten. So gibt es künftig Ausparkassistenten, Rückfahrkamera und Parkdistanzkontrolle. Abstandstempomat, ESP mit Gespannstabilisierung, Seitenwindkorrektur, Fernlichtautomatik und eine Multikollisionsbremse runden das Assistenzarsenal ab.
 
VW wird den Crafter mit Zweiliter-Dieselaggregaten in den Leistungsstufen 75 kW/102 PS, 90 kW/122 PS, 103 kW/140 PS und 130 kW/177 PS anbieten. Neben einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe steht alternativ eine Achtgang-Automatik zur Verfügung. Front-, Heck- oder Allradantrieb stehen zur Wahl.
 
Seine Publikumspremiere feiert der neue VW Crafter auf der Nutzfahrzeug-IAA im September 2016. Anfang 2017 soll die übrigens künftig in Polen gebaute Neuauflage dann verfügbar sein.
 

VW stellt die zweite Generation des Crafter vor. Der große Bruder des Bulli wurde tiefgreifend modernisiert.

Weiterlesen
Fazit
VW stellt die zweite Generation des Crafter vor. Der große Bruder des Bulli wurde tiefgreifend modernisiert.

Quelle: Autoplenum, 2016-07-28

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-11-16

VW Crafter im Fahrbericht (2016): Modern, komfortabel und...VW Crafter im Fahrbericht (2016): Modern, komfortabel und viele Ass...
Mit dem neuen Crafter will VW an die Spitze des Transporter-Segments. Dabei verzichtet d...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-11-14

Fahrbericht: VW Crafer - Crafts-ManFahrbericht: VW Crafer - Crafts-Man
Mit dem neuen Crafter will VW bei Lieferdiensten und Handwerkern punkten. Dazu haben ihm die Wolfsburger auch eine üp...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-11-07

VW Crafter - Neu und trotzdem günstigerVW Crafter - Neu und trotzdem günstiger
Neu und trotzdem günstiger VW Crafter Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-09-07

VW Crafter - Besser alleineVW Crafter - Besser alleine
Besser alleine VW Crafter Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-07-05

Erprobung VW Crafter - Schweizer TaschenmesserErprobung VW Crafter - Schweizer Taschenmesser
Bei der Entwicklung des neuen Crafter hörte VW Nutzfahrzeuge von Anfang an auf die Meinung der Kunden. Herausgekommen...Ganzen Testbericht lesen