Unsere Partnerseiten:

Testbericht

9. April 2014
Mit dem Volvo V40 Cross Country You! bringt der schwedische Premium-Hersteller ein neues Editionsmodell auf den Markt, das speziell auf den Fahrer zugeschnitten ist. Ganz im Sinne der Markenstrategie, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, bietet es besonders viele Annehmlichkeiten, die eine Fahrt noch komfortabler machen - von einem hochmodernen Infotainmentsystem bis hin zu einem wegweisenden Navigationssystem.

Der zu Preisen ab 31.380 Euro startende Volvo V40 Cross Country You! basiert auf der mittleren Ausstattungslinie Momentum und kann mit allen Motorisierungen kombiniert werden. Neben dem ohnehin schon beachtlichen Serienumfang aus Fußgänger-Airbag, Volvo City Safety System sowie Geschwindigkeitsregelanlage, Lederlenkrad und Regensensor fährt das neue Modell unter anderem mit dem Sensus Navigationssystem vor, das nicht nur über eine schnelle 3D-Navigation, Sprachsteuerung und eine dynamische TMC-Zielführung verfügt. Via Local Search lassen sich beispielsweise auch gezielt Restaurants, Tankstellen oder Museen in der Umgebung suchen, Fotos und Bewertungen helfen bei der Auswahl. Der Fahrer kann mittels der Send-to-Car-Funktion außerdem seine Reise bequem am heimischen Computer oder am Smartphone planen und die Route ans Fahrzeug schicken.

Doch auch im Auto selbst müssen Volvo Fahrer nicht auf das Internet verzichten. Das neue Infotainmentsystem Sensus Connect ist serienmäßig an Bord des Editionsmodells. Über den integrierten Webbrowser - und die Internetverbindung des Smartphones - lassen sich beliebige Internetseiten ansteuern und auf dem sieben Zoll großen Farbdisplay darstellen. Außerdem erhalten die Insassen Zugriff auf Internet-Radio, Streaming-Apps und diverse Dienste, darunter die neue Volvo App Connected Service Booking. Sie erinnert den Fahrer nicht nur an den nächsten Werkstattbesuch, sondern schlägt auch gleich einen Servicetermin beim lokalen Volvo Partner vor.

Zum Serienumfang gehören außerdem das Audiopaket High Performance Sound mit Radio/CD-Kombination und acht Lautsprechern, AUX- und USB-Schnittstelle sowie einer Bluetooth Freisprecheinrichtung inklusive Audio-Streaming. LED-Tagfahrlicht und Dual-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht sorgen für optimale Sicht. Akzente im Innenraum setzen unter anderem seidenmatte Intarsien, Aluminium-Applikationen, eine erweiterte Ambientebeleuchtung und ein innenbeleuchteter Schalthebel. (dpp-AutoReporter)

Quelle: auto-reporter.net, 2014-04-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-03-28

Gebrauchtwagen-Check: Volvo V40 (ab 2012) - Qualität, die...Gebrauchtwagen-Check: Volvo V40 (ab 2012) - Qualität, die ihren Pre...
Qualität, die ihren Preis hat Gebrauchtwagen-Check: Volvo V40 (ab 2012) Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2014-10-22

Volvo V40 Drive-E D4 im Test mit technischen Daten, Ausst...Volvo V40 Drive-E D4 im Test mit technischen Daten, Ausstattung und...
Was taugt der neue Drive-E-Diesel im Volvo V40 D4?Ganzen Testbericht lesen
auto-news
3.5 von 5

auto-news, 2014-07-28

Volvo V40 T5 2014: Test, technische Daten und PreisVolvo V40 T5 2014: Test, technische Daten und Preis
Erster Test: Volvo V40 T5 mit neuen Drive-E-MotorGanzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2014-02-25

Volvo V40 mit neuen Drive-E MotorenVolvo V40 mit neuen Drive-E Motoren
Die neuen Volvo Drive-E Motoren halten bald auch Einzug in die Modelle V40 und V40 Cross Country. Zukünftig stehen d...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-02-25

Volvo V40 - Aus Fünf mach VierVolvo V40  - Aus Fünf mach Vier
Aus Fünf mach Vier Volvo V40 Ganzen Testbericht lesen