12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Ole Dietkirchen/SP-X, 20. Juli 2010

Schnellere und effektivere Reaktionen auf Kundenbeschwerden stehen im Mittelpunkt eines Maßnahmenpaketes, das Toyota jetzt zur Verbesserung seiner Qualität in Tokio vorgestellt hat. Insbesondere wollen die Japaner die Rückmeldungen ihrer Exportmärkte genauer analysieren. So soll zum Beispiel alle Beschwerden, die bei der amerikanischen Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) eingehen, sofort nachgegangen werden. Bislang wurden die NHTSA-Daten nur unregelmäßig nach Japan geschickt. Auch die Klagen von Kunden bei Händlern sollen nun zu einem Qualitätskomitee in Japan übermittelt werden. Bislang blieben diese Beschwerden im Normalfall in der jeweiligen Handelsorganisation des Landes. Gleiches gilt auch für außerplanmäßige Reparaturen.

Unfälle mit Todesfolge sollen nun auch dann gemeldet und ausgewertet werden, wenn als Unfallursache eindeutig ein Fahrfehler voranging. Das Unternehmen will untersuchen, wie und ob die Fahrzeuge so verbessert werden können, dass Fahrfehler minimiert werden. Alle gewonnen Daten sollen zusammengeführt und den Entwicklern zur Verfügung gestellt werden.

Auslöser für die Gründung des Qualitätskomitees war der Rückruf von acht Millionen Fahrzeugen zu Beginn dieses Jahres wegen klemmender Gaspedale. Zudem häuften sich Berichte über Fahrzeuge in den USA, die selbständig beschleunigten und nicht zu bremsen waren. In der Folge verlor Toyota auf dem wichtigen US-Markt deutlich und der Aktienkurs des Unternehmens brach ein. Die NHTSA hat gerade bestätigt, dass bei ihren Untersuchungen zu diesem Thema keine Fehler des Herstellers festgestellt wurden, sondern immer ein Verwechseln von Gas und Bremse durch den Fahrer die Ursache war. Das Ergebnis ist zwar noch vorläufig, es bestätigt jedoch die internen Ergebnisse von Toyota und von externen Prüfern wie dem TÜV Nord. SP-X/ole

(1.927 Zeichen)

Mit einem neuen Qualitätsmanagement reagiert Toyota auf Rückrufe zu Beginn des Jahres. Man will jetzt schneller reagieren und besser zuhören.

Weiterlesen
Fazit
Mit einem neuen Qualitätsmanagement reagiert Toyota auf Rückrufe zu Beginn des Jahres. Man will jetzt schneller reagieren und besser zuhören.

Quelle: Autoplenum, 2010-07-20

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-07-15

Toyota Yaris - Jetzt auch gut vernetztToyota Yaris - Jetzt auch gut vernetzt
Jetzt auch gut vernetzt Toyota Yaris Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-07-11

Die Zukunft der Langstrecke - Rettung für die 24 h von Le...Die Zukunft der Langstrecke - Rettung für die 24 h von Le Mans
Die Schlacht um die 24 Stunden von Le Mans ist nur scheinbar geschlagen. Zwar wurde Fernando Alonsos Toyota als Siege...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-24

Test: Toyota Mirai - Das bessere Elektroauto – nicht nur ...Test: Toyota Mirai - Das bessere Elektroauto – nicht nur im Winter
Das bessere Elektroauto – nicht nur im Winter Test: Toyota Mirai Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-12

Toyota Aygo X-Cite - Farbenfrohe Kleinstwagen-EditionToyota Aygo X-Cite  - Farbenfrohe Kleinstwagen-Edition
Farbenfrohe Kleinstwagen-Edition Toyota Aygo X-Cite Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2019-01-19

BMW Z4 vs. Toyota Supra: Wer baut den besseren Sportwagen?BMW Z4 vs. Toyota Supra: Wer baut den besseren Sportwagen?
Ganzen Testbericht lesen