12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 8. Februar 2013

Im Gegensatz zum Golf setzt der VW Beetle voll auf Lifestyle. Kein Wunder, dass der Käfer-Nachfolger auch als Cabrio kommt. Nun rollt es zu Preisen ab 21.350 Euro zum Händler.

Wie schon das Coupé tritt auch das Cabrio etwas stämmiger und dynamischer auf als in der noch New Beetle genannten Vorgängergeneration. Unverändert bleibt das Dachkonzept mit klassischem Stoffverdeck. Dieses wird in allen Varianten elektronisch betätigt und klappt sich in rund zehn Sekunden hinter der Rücksitzbank zusammen. Öffnen und schließen lässt es sich auch während der Fahrt bei Geschwindigkeiten bis Tempo 50. Der Kofferraum des Viersitzers schrumpft gegenüber dem Coupé um 85 Liter auf 225 Liter. Eine Durchlademöglichkeiten in der Fond-Bank ermöglicht jedoch auch den Transport größerer Gegenstände.

Einstiegsmotor ist ein 1,2-Liter-Turbobenziner mit 77 kW/105 PS, den es auch in einer Spritsparversion geben wird. Darüber rangieren ein 1,4-Liter-Turbobenziner mit 118 kW/160 PS sowie ein 2,0-Liter-Turbo mit 147 kW/200 PS. Bei den Dieseln stehen ein 77 kW/105 PS starker 1,6-Liter-Motor sowie ein 2,0-Liter-Motor mit 103 kW/200 PS zur Wahl.

In der nun dreiköpfigen Familie der VW-Cabrios ist der Beetle die günstigste Wahl. Das Golf Cabrio kostet mit identischem Basismotor 23.625 Euro, hat aber serienmäßig unter anderem eine Klimaanlage an Bord. Teuerste Wahl im Trio bleibt jedoch der VW Eos, der anders als seine beiden Verwandten auf ein aufwendiges Stahlklappdach setzt und in der Einstiegsversion mit 90 kW/122 PS mindestens 28.375 Euro kostet.

(An die Redaktionen: Einen ausführlichen Bericht in Kurz- und Langfassung veröffentlichen wir am Mittwoch, den 13. Februar.)

Schon den VW Käfer gab es als Cabrio, genauso den New Beetle und jetzt eben auch den Beetle. Der ist nun die preisgünstigste Wahl im Wolfsburger Oben-Ohne-Angebot.

Weiterlesen
Fazit
Schon den VW Käfer gab es als Cabrio, genauso den New Beetle und jetzt eben auch den Beetle. Der ist nun die preisgünstigste Wahl im Wolfsburger Oben-Ohne-Angebot.

Quelle: Autoplenum, 2013-02-08

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-29

VW Beetle als US-Sondermodell - Abschied vom KäferVW Beetle als US-Sondermodell - Abschied vom Käfer
Abschied vom Käfer VW Beetle als US-Sondermodell Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-04-18

VW Beetle - Kein Coupé mehr in DeutschlandVW Beetle - Kein Coupé mehr in Deutschland
Kein Coupé mehr in Deutschland VW Beetle Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-10-04

Gebrauchtwagen-Check VW Beetle - So haltbar wie hübschGebrauchtwagen-Check VW Beetle - So haltbar wie hübsch
So haltbar wie hübsch Gebrauchtwagen-Check VW Beetle Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-08-22

Die Käfer- und Beetle-Fangemeinde traf sich in Travemünde...Die Käfer- und Beetle-Fangemeinde traf sich in Travemünde - Das gro...
Das große Krabbeln Die Käfer- und Beetle-Fangemeinde traf sich in Travemünde ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-08-21

Fahrbericht: VW Beetle - Facelift für die VW-IkoneFahrbericht: VW Beetle - Facelift für die VW-Ikone
Facelift für die VW-Ikone Fahrbericht: VW Beetle Ganzen Testbericht lesen