12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Weißenberg/SP-X, 7. Mai 2012

Frankfurt/SP-X. Die ganz entspannte Leichtigkeit des Seins entfaltet sich eher selten in Kleinlastern, die zum Familien-Van umgebaut sind. Fiat nennt seine Topvariante des Modells Doblo dennoch unverdrossen „Easy“ - und bemüht sich mit einer üppigen Serienausstattung durchaus um eine wohnliche Atmosphäre im lichten Raum des Wagens. Ab Werk an Bord sind unter anderem 16 Zoll-Leichtmetallfelgen, Multimedia-Radio, Klimaanlage und Lederlenkrad mit integrierten Radiobedientasten 20.200 Euro sind dafür im gefahrenen neuen 88 kW/120 PS starken 1,4-Liter Turbobenziner ein guter Preis. Für 2.700 Euro mehr gibt es diesen Doblo schon länger auch als Erdgas-Variante.

In letztgenannter Variante ist der Doblo ein echter Sparkünstler. Bei zurückhaltender Fahrt über die Autobahn lassen sich 100 Kilometer mit fünf Kilo CNG für fünf Euro bewältigen. Mit dem reinen Benziner verspricht Fiat 7,2 Liter Durchschnittsverbrauch, die bei unserer Testfahrt realistisch erscheinen. Dennoch ist der Van quicklebendig, wobei der sechste Gang wie üblich als ausgesprochener Spargang ausgelegt ist. Die Lenkung ist ein wenig schwammig und vermittelt nicht immer das gewünschte Gefühl für die Fahrbahnbeschaffenheit, 2,80 Radstand sorgen aber für hinreichenden Fahrkomfort, 790 Liter Kofferraumvolumen für reichlich Lademöglichkeiten im sehr gut zugänglichen Innenraum. Kastenwagen eben.

Ein Turboloch ist nicht spürbar - und 206 Newtonmeter Drehmoment bei 2.000 Umdrehungen gewährleisten stressfreies Überholen auf der Autobahn. Den Fahrspaß mindern indes deutlich die hakelige Sechsgangschaltung – und vor allem der bei höheren Geschwindigkeiten recht rau laufende Motor. Der bringt zumindest die Konversation zwischen erster und optionaler dritter Sitzreihe zum Erliegen. Diesbezüglich bestehen noch Optimierungsmöglichkeiten. Auch bei der Kraftübertragung aus dem ersten Gang. Da rubbeln auch bei nicht übertrieben zackigem Start auf regennasser Straße schon mal die Reifen übern Asphalt.

Der Kleinlaster der Italiener bietet in seiner neuesten Motorvariante guten Durchzug, einen riesigen Innenraum und ist mit dem Erdgas-Zusatztank ein echter Sparmeister. Einige Schwächen verhindern aber, dass der Doblo zum Traumpartner für preisbewusste Familien auf großer Urlaubsfahrt wird.

Weiterlesen
Fazit
Der Kleinlaster der Italiener bietet in seiner neuesten Motorvariante guten Durchzug, einen riesigen Innenraum und ist mit dem Erdgas-Zusatztank ein echter Sparmeister. Einige Schwächen verhindern aber, dass der Doblo zum Traumpartner für preisbewusste Familien auf großer Urlaubsfahrt wird.

Quelle: Autoplenum, 2012-05-07

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2017-04-12

EuroNCAP-Crashtest - Fünf Sterne für 5er, drei für DobloEuroNCAP-Crashtest  - Fünf Sterne für 5er, drei für Doblo
Fünf Sterne für 5er, drei für Doblo EuroNCAP-Crashtest Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-09-19

Fahrbericht: Fiat Doblò Trekking - Fürs Abenteuer gewappnetFahrbericht: Fiat Doblò Trekking - Fürs Abenteuer gewappnet
Fürs Abenteuer gewappnet Fahrbericht: Fiat Doblò Trekking Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2014-12-10

Fiat Doblo - Mutters LieblingFiat Doblo - Mutters Liebling
Der neue Fiat Doblo setzt auf die bewährten Tugenden und kombiniert Praktikabilität mit viel Raum. Moderneres Infotai...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-12-22

Fiat erweitert die Doblo-Baureihe um neue Einstiegsversio...Fiat erweitert die Doblo-Baureihe um neue Einstiegsversion mit 55 k...
Fiat Professional, die Transporter-Marke des italienischen Herstellers, baut das Programm weiter aus. Vom kompakten ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2013-12-20

Fiat Doblo Cargo - Neue Einstiegsversion für den Handwerk...Fiat Doblo Cargo - Neue Einstiegsversion für den Handwerks-Transporter
Neue Einstiegsversion für den Handwerks-Transporter Fiat Doblo Cargo Ganzen Testbericht lesen