12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

6. Dezember 2006
Mainz, 6. Dezember 2006 – Skoda hat sein Flaggschiff poliert: Der Superb geht aufgewertet ins neue Modelljahr. Dabei sind die Modifikationen nicht vordergründig auffällig, aber immerhin gut sichtbar. Das kann man ruhig im Sinne des Wortes nehmen: Vor allem an den Leuchten hat sich einiges getan. Und das gefällt uns gut: So haben die Hecklampen jene C-Form bekommen, die bereits bei Fabia und Octavia eine markante Grafik bilden. Die Außenspiegel sind nun mit Blinkern bestückt. An der Nase hat sich vor allem der Kühlergrill geändert: Dank breiterer Rippen wirkt er nun größer und erwachsener. Innenraum eleganter Auch am Innenraum wurde gearbeitet: Die Sitze bekamen neue Bezüge. Unser mit hellem Holz und hellem Leder ausgestatteter Testwagen überzeugte mit guter Verarbeitungsqualität und einer eleganten Anmutung. Eine Besonderheit ist das ab der Ausstattung Comfort angebotene DVD-System für den Fond mit Klappmonitor und Kopfhörern. Auffällig und ein sehr angenehmer Aspekt ist im Fond nach wie vor die beachtlich große Beinfreiheit, die in dieser Klasse wirklich ihresgleichen sucht. Spritziger 140-PS-Diesel Wir haben den gelifteten Viertürer mit dem 140-PS starken Zweiliter-Diesel gefahren. Dieses Aggregat ist ein spritziger Antrieb, der zu diesem Auto passt. Der Motor qualifiziert die Limousine nicht zuletzt durch Druck aus dem Drehzahlkeller zum agilen Reisewagen. Die Fahrwerksabstimmung ist, wie gehabt, mehr auf Komfort als auf Sportsgeist ausgelegt und bügelt Unebenheiten gut von der Straße. Zu den gewohnten Eigenschaften des Superb gehören die präzise Sechsgang-Schaltung mit etwas langen Wegen und die leichtgängige, aber indirekte Lenkung. Der 2.0 TDI kostet in der neuen Basis-Ausstattung Classic 24.990 Euro. Das macht ihn fast zum Geheimtipp. (hd)
Weiterlesen
Technische Daten
Antrieb:Frontantrieb
Anzahl Gänge:6
Getriebe:Schaltung
Motor Bauart:Reihen-Turbomotor
Hubraum:1.968
Anzahl Ventile:2
Anzahl Zylinder:4
Leistung:103 kW (140 PS) bei UPM
Drehmoment:320 Nm bei 1.900 UPM
Preis
Neupreis: 24.990 € (Stand: November 2006)
Fazit
Die Änderungen am Design des Superb sind nicht vordergründig sichtbar, aber wirkungsvoll. Der große Skoda ist nach wie vor ein Geheimtipp in seiner Klasse. Besonders das gute Platzangebot im Fond und die durchzugsstarken Motoren qualifizieren ihn zu einem empfehlenwerten Reiseautomobil.
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: auto-news, 2006-12-06

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-05-23

Skoda Superb 2019 - Neues HerzSkoda Superb 2019 - Neues Herz
Skoda peppt sein Flaggschiff auf. Mit der Modellpflege bekommt der Superb ein Plug-in-Hybridmodul verpasst, das dem V...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-05-23

Skoda Superb Facelift - Skoda geht ein Licht aufSkoda Superb Facelift - Skoda geht ein Licht auf
Skoda geht ein Licht auf Skoda Superb Facelift Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-08

Skoda- und Seat-Umweltprämie - Alle ziehen mit Skoda- und Seat-Umweltprämie  - Alle ziehen mit
Alle ziehen mit Skoda- und Seat-Umweltprämie Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-05-30

Skoda Superb - Besser vernetztSkoda Superb           - Besser vernetzt
Besser vernetzt Skoda Superb Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2016-10-20

Skoda Superb Combi SportLine im Test mit technischen Date...Skoda Superb Combi SportLine im Test mit technischen Daten und Preis
Der neue Skoda Superb Combi SportLine mit 280 PS im TestGanzen Testbericht lesen