12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 10. Juli 2012

Auf 50 Einheiten für Deutschland limitiert ist das Sondermodell Mégane Coupé R.S. Red Bull Racing, das ab Oktober zur Verfügung steht. Renault und der Rennstall feiern damit ihre Kooperation in der Formel 1. Einen Preis gibt es noch nicht, jedoch kostet schon das normale Coupé R.S. knapp 28.000 Euro.

Beim Antrieb bleibt alles beim Alten: Unter der Haube schlägt ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 195 kW/265 PS der hier allerdings nur 7,5 Liter auf 100 Kilometer (174 g/km CO2) verbraucht und damit um 0,7 Liter sparsamer ist als das Serienmodell. Die Red-Bull-Variante verfügt über ein sportliches Cup-Fahrwerk inklusive mechanischer Differenzialsperre und eine Start-Stopp-Automatik.

Mit dem „Sport Dynamic Management“ lassen sich drei Fahrmodi wählen. Im „Normal“-Modus ist die Start-Stopp-Automatik aktiviert und die Leistung auf 195 kW/250 PS gedrosselt. Im Modus „Sport“ und „Race“ steht jeweils die volle Leistung zur Verfügung, die Spritspartechnologie ist deaktiviert, das Ansprechverhalten des Gaspedals sensibler und das ESP greift später ein. Für guten Kontakt zur Straße sind neben härteren Dämpfern und Federn sowie steiferen Querstabilisatoren auch 235/40 R 18 Reifen montiert. Für eine sichere Verzögerung sorgen geschlitzte Bremsscheiben vorn und hinten.

Optisch unterscheidet sich das Editionsmodell unter anderem durch das gelbe geschwungene Luftleitelement innerhalb des Stoßfängers. Auch die Außenspiegelgehäuse und der Heckdiffusor sind in dieser Farbe gehalten. Die Bremssättel werden dagegen rot lackiert und an den Türen haften Red Bull Racing-Aufkleber. Das Dach verziert ein Flaggenmotiv.

Im Innenraum kommt neben Recaro-Sportsitzen, Klimaanlage, Tempomat, CD-Radio mit MP3-Funktion, Licht- und Regensensor auch ein Monitor für Bordinfos hinzu. Der klärt den Fahrer über die Öltemperatur, abgerufene Motorleistung, momentanes Drehmoment, Drosselklappenstellung und optimalen Gang auf. Zusätzlich kann dort das Gaspedalkennfeld geändert werden.

Mit einem neuen Sondermodell feiert Renault die Kooperation mit Red Bull Racing. Bei unveränderter Leistung setzt dieser Mégane vor allem auf ein sportlichere Fahrwerk und eine veränderte Optik. Nur wenige Exemplare sind für den deutschen Markt vorgesehen.

Weiterlesen
Fazit
Mit einem neuen Sondermodell feiert Renault die Kooperation mit Red Bull Racing. Bei unveränderter Leistung setzt dieser Mégane vor allem auf ein sportlichere Fahrwerk und eine veränderte Optik. Nur wenige Exemplare sind für den deutschen Markt vorgesehen.

Quelle: Autoplenum, 2012-07-10

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-23

Renault Mégane RS Trophy - Ein gutes Schippchen mehr Renault Mégane RS Trophy  - Ein gutes Schippchen mehr
Ein gutes Schippchen mehr Renault Mégane RS Trophy Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-09-20

Test: Renault Mégane R.S. - Generationenkonflikt Test: Renault Mégane R.S.  - Generationenkonflikt
Generationenkonflikt Test: Renault Mégane R.S. Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-08-07

C4 Cactus vs. Renault Mégane: Wer holt sich hier den Titel?C4 Cactus vs. Renault Mégane: Wer holt sich hier den Titel?
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-09-23

i30 Kombi, Mégane Grandtour, Leon ST: Angriff des Hyundai...i30 Kombi, Mégane Grandtour, Leon ST: Angriff des Hyundai i30 Kombi
i30 Kombi, Mégane Grandtour, Leon ST: Angriff des Hyundai i30 KombiGanzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-02

IAA 2017 - Die Neuheiten von A bis ZIAA 2017 - Die Neuheiten von A bis Z
Die Neuheiten von A bis Z IAA 2017 Ganzen Testbericht lesen