12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Ole Dietkirchen/SP-X, 9. Dezember 2012

Im Frühjahr 2013 ist es so weit: In den Schauräumen der Audi-Händler ist dann die neue Cabrio-Version des Sportwagens RS5 zu bewundern und ab 88.500 Euro auch zu kaufen. Das auf dem Pariser Salon präsentierte Oben-ohne-Geschoss wird wie das Coupé von einem 4,2-Liter-Motor mit acht Zylindern angetrieben. Das Aggregat leistet 331 kW/450 PS und stellt zwischen 4.000 und 6.000 U/min ein maximales Drehmoment von 430 Newtonmetern bereit. Sportlichen Fahrern könnte es angesichts solcher Werte gelingen, die 100 km/h-Marke aus dem Stand in den vom Hersteller angegebenen 4,9 Sekunden zu erreichen. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h erreicht, aber auf Wunsch regeln die Ingolstädter auch erst bei 280 km/h ab. Die Kraftübertragung übernimmt  serienmäßig das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S-tronic.

Wie jeder offene Audi besitzt auch das RS5 Cabrio ein Stoffverdeck, das sich binnen 15 Sekunden vollautomatisch öffnet und in 17 Sekunden wieder schließt. Während der Fahrt lässt sich das Textildach bis Tempo 50 bewegen, geöffnet beansprucht es 60 des 380 Liter fassenden Kofferraums. Die Rücksitzlehnen des RS5 Cabrios lassen sich geteilt umklappen, eine Durchladeeinrichtung vom Kofferraum in den Fond verbessert die Variabilität. Der 4,65 Meter lange und 1,86 Meter breite Viersitzer verfügt wie das Coupé über einen neugestalteten sechseckigen Singleframe-Grill mit keilförmigen Xenon-Scheinwerfern und modifizierten Leuchten am Heck. Die markant geformte Frontschürze umfasst große Lufteinlässe und läuft in eine Splitter-Kante aus.

Platz wird auf Sportsitzen aus Alcantara und Leder genommen. Dort befindet sich ebenso wie am Lenkrad, den Aluminiumeinlagen und am Schalthebel der RS5-Schriftzug. Bei der Gestaltung des Innenraums kann aufpreisfrei zwischen Karbon, Aluminium, schwarzer Klavierlackoptik, gebürstetem Aluminium oder dunklem Edelstahlgewebe gewählt werden.


(Für die Redaktionen: Einen ausführlichen Fahrbericht sowie eine Kurzfassung übersenden wir Ihnen am Dienstag, 11. Dezember 2012.)

Audi stellt seinem sportlichen RS5 eine neue offene Version zur Seite. Das Cabrio beschleunigt deutlich schneller aus dem Stand auf Tempo 100 als es das Dach öffnen kann.

Weiterlesen
Fazit
Audi stellt seinem sportlichen RS5 eine neue offene Version zur Seite. Das Cabrio beschleunigt deutlich schneller aus dem Stand auf Tempo 100 als es das Dach öffnen kann.

Quelle: Autoplenum, 2012-12-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-08-09

Audi A5 2.0 TFSI Quattro Coupé - Kleinster gemeinsamer Te...Audi A5 2.0 TFSI Quattro Coupé - Kleinster gemeinsamer Teiler
Einst waren hoch motorisierte Coupés die eleganteste und versnobteste Art, ein Auto zu bewegen. Wie sich die Zeiten d...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-08-24

Audi A5 2.0 TDI vs. BMW 420d: Welches ist das bessere Rei...Audi A5 2.0 TDI vs. BMW 420d: Welches ist das bessere Reisecoúpé?
Audi A5 2.0 TDI vs. BMW 420d: Welches ist das bessere Reisecoúpé?Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-06-25

S5 vs. 440i xDrive vs. AMG C 43: BMW gleich zweifach entm...S5 vs. 440i xDrive vs. AMG C 43: BMW gleich zweifach entmachtet
Seit Jahren, ach was, seit jeher definiert BMW die Maßstäbe der Fahrdynamik im Reigen der Mittelklasse-Coupés. Jetzt ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-03-19

Partikelfilter für Benziner - Saubere BenzinerPartikelfilter für Benziner - Saubere Benziner
Mercedes machte mit seiner amerikanischen S-Klasse 1985 den Anfang. Zum Jahrtausendwechsel zogen die Partikelfilter n...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-03-18

Mustang, Camaro, A5 und 430i: Sportlich mit 4 Turbo-Töpfen?
Niemand wird den Eroberungsfeldzug der Turbo-Vierzylinder stoppen. Der Ford Mustang kann mit einem bestellt werden, d...Ganzen Testbericht lesen