12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

10. Mai 2012
Auf der diesjährigen RETTmobil, der Leitmesse für Rettungswesen, die bis zum 11. Mai 2012 in Fulda stattfindet, ist der Crafter 4MOTION von Volkswagen Nutzfahrzeuge erstmals als Tragkraft-Spritzen-Fahrzeug (TSF) zu sehen. Als Basis für den Kofferaufbau dient ein Fahrgestell mittleren Radstands mit Doppelkabine. Zudem präsentiert sich der Transporter Kombi mit unterschiedlichen Ausbauten. Für den Einsatz an und zu nahezu jedem Ort gibt es seit Kurzem auch den Crafter als 4MOTION mit Allradantrieb. Das ausschließlich mit dem leistungs- und durchzugsstärksten Aggregat (163 PS) ausgerüstete 5-Tonnen-Fahrgestell mit Doppelkabine hat eine Höherlegung um rund zehn Zentimeter. Auf seinem Rücken sattelt ein Vollaluminium-Kofferaufbau von Furtner&Ammer zum Tragkraft-Spritzen-Fahrzeug. Der komplette Auf- und Ausbau erreicht ein Leergewicht nach Norm von 3,44 Tonnen.Effektivität auch im KrankentransportDiktat der Zeit auch für Krankentransportwagen ist ein möglichst geringer Verbrauch. Überall dort, wo nicht zwingend jede Sekunde zählt, zum Beispiel bei der Patientenverlegung, können Antriebskonzept und aerodynamischen Maßnahmen sparen helfen. Ein Transporter Kombi BlueMotion Technology mit strömungsgünstiger Sondersignalanlage in LED-Technik von Ambulanz Mobile Schönebeck zeigt den Weg zum verbrauchsarmen KTW.Die Aufgabe des Notarzt-Einsatz-Fahrzeugs der Firma Freytag ist klar umrissen: Das Fahrzeug muss den diensthabenden Notarzt für Erstmaßnahmen schnell und sicher an den Einsatzort befördern. Dazu tragen die starken TDI-Motoren des T5 mehr denn je bei. Zudem kann sich ein Notarzt in einem NEF auf T5-Basis aufgrund der erhöhten Sitzposition leichter einen Gesamtüberblick schaffen.Unterschiedlich sind die Anforderungen an einen Behinderten-Transport-Wagen (BWT). Auf Basis eines Transporter Kombi mit Hochdach gibt es ein speziell ausgestatten BTW von A.M.F. Bruns zu sehen. Dieser ist mit einem sogenannten M1-Smartfloor-Alu-Boden inklusive Rasterscheinen sowie mit M1-Einzelsitzen und einer Rollstuhlhalterung inklusive rutschfestem Bodenbelag versehen. Eine klappbare Alu-Euro-Rampe mit Schnellverriegelung und einer Tragfähigkeit von 300 Kilo vervollständigen den Ausbau.Auf dem eigens präparierten Offroad-Parcour haben interessierte Messebesucher die Möglichkeit, als Beifahrer mitzufahren. (Auto-Reporter.NET/sr)   
Weiterlesen

Quelle: auto-reporter.net, 2012-05-10

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-11-16

VW Crafter im Fahrbericht (2016): Modern, komfortabel und...VW Crafter im Fahrbericht (2016): Modern, komfortabel und viele Ass...
Mit dem neuen Crafter will VW an die Spitze des Transporter-Segments. Dabei verzichtet d...Ganzen Testbericht lesen
press-inform
4.0 von 5

press-inform, 2016-11-14

Fahrbericht: VW Crafer - Crafts-ManFahrbericht: VW Crafer - Crafts-Man
Mit dem neuen Crafter will VW bei Lieferdiensten und Handwerkern punkten. Dazu haben ihm die Wolfsburger auch eine üp...Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2016-11-07

VW Crafter - Neu und trotzdem günstigerVW Crafter - Neu und trotzdem günstiger
Neu und trotzdem günstiger VW Crafter Ganzen Testbericht lesen
spot-press
4.0 von 5

spot-press, 2016-09-07

VW Crafter - Besser alleineVW Crafter - Besser alleine
Besser alleine VW Crafter Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2016-07-28

VW Crafter – zweite Generation - Big BulliVW Crafter – zweite Generation - Big Bulli
Big Bulli VW Crafter – zweite Generation Ganzen Testbericht lesen