12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 7. Mai 2014

Kleine Schritte – große Wirkung. So hält es Porsche mit seinen GTS-Modellen. Anders, als es die Abkürzung für „Gran Turismo Sport“ vermuten lassen könnte, verfügen die bisher für Panamera, Cayenne und 911 erhältlichen Varianten auf dem Papier keineswegs über deutlich mehr Power, sondern spreizen das Leistungsangebot allenfalls ein wenig nach oben. So halten es die Schwaben nun auch mit ihrem kleinen zweisitzigen Sportwagen Cayman und dem offenen Boxster, die in der neuen GTS-Variante nur jeweils 15 PS mehr leisten als die bislang stärksten S-Versionen. In Verbindung mit einer deutlich aufgewerteten Ausstattung verlangt Porsche für die PS-Spritze trotzdem einmal mehr selbstbewusste Aufschläge: Rund 9.600 Euro beim Cayman GTS und etwa 8.500 Euro beim Boxster GTS - macht summa summarum mindestens 73.757 Euro für den 250 kW/340 PS starken Sportwagen und 69.949 Euro für den mit 243 kW/330 PS leicht schwächeren Roadster.

Um diesen satten Aufschlag abzufedern, haben die Schwaben den GTS-Versionen viel zusätzliche Ausstattung mit auf den Weg gegeben. Zum Beispiel das Sport-Chrono-Paket inklusive dynamischen Getriebelagern, ein adaptives Fahrwerk, Xenon-Licht, Leder/Alcantara-Sitze und 20-Zoll-Felgen. Porsche sagt: Wenn man alle serienmäßigen Extras gegenrechnet, ist ein GTS sogar günstiger als ein S.

Neben ein paar PS und viel Ausstattung mehr gibt es auch noch einen optischen Unterschied, an dem Kenner den ab sofort erhältlichen GTS von den anderen Modellen unterscheiden können: Unterhalb der Motorhaube wurde die Front komplett neu gestaltet, hier fallen vor allem die drei vergrößerten, in schwarz gehaltenen Lufteinlässe ins Auge. Das Bugteil verlängert den GTS zudem um drei Zentimeter und sorgt für eine zusätzliche Streckung der Front.

Einmal mehr zeigen sich die Stuttgarter also als clevere Strategen. Wer – wie viele Porsche-Fahrer – immer das beste, heißt stärkste Modell einer Baureihe haben will, muss ab sofort zum GTS greifen. Und kann nach ausführlicher Lektüre der Aufpreisliste trotz guter Basisausstattung mit einigen angekreuzten Extras den Endpreis etwa eines Caymen GTS  locker auf über 90.000 Euro treiben.

Nicht, das man in einem Porsche jemals untermotorisiert wäre. Die Stuttgarter haben trotzdem eine Strategie vervollkommnet, ihre Modellreihen mit immer neuen Varianten aufzupeppen und damit begehrlich zu halten. Neuester Wurf: Erstmals gibt es GTS-Varianten der beiden kleinen Sportwagen Cayman und Boxster.

Weiterlesen
Fazit
Nicht, das man in einem Porsche jemals untermotorisiert wäre. Die Stuttgarter haben trotzdem eine Strategie vervollkommnet, ihre Modellreihen mit immer neuen Varianten aufzupeppen und damit begehrlich zu halten. Neuester Wurf: Erstmals gibt es GTS-Varianten der beiden kleinen Sportwagen Cayman und Boxster.

Quelle: Autoplenum, 2014-05-07

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-10-17

Porsche 718 GTS - Mehr Sport für Cayman und Boxster Porsche 718 GTS  - Mehr Sport für Cayman und Boxster
Mehr Sport für Cayman und Boxster Porsche 718 GTS Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-05-04

Test: Porsche Cayman - Der kleinere Traum vom großen Spor...Test: Porsche Cayman - Der kleinere Traum vom großen Sportwagen-Glück
Der kleinere Traum vom großen Sportwagen-Glück Test: Porsche Cayman Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-09-20

Fahrbericht: Porsche Cayman GT4 Clubsport - Von der Straß...Fahrbericht: Porsche Cayman GT4 Clubsport - Von der Straße auf die ...
Von der Straße auf die Strecke Fahrbericht: Porsche Cayman GT4 Clubsport Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-09-20

Fahrbericht: Porsche Cayman GT4 Clubsport - Der Budget-Re...Fahrbericht: Porsche Cayman GT4 Clubsport - Der Budget-Rennwagen (K...
Der Budget-Rennwagen (Kurzfassung) Fahrbericht: Porsche Cayman GT4 Clubsport Ganzen Testbericht lesen
auto-news
5.0 von 5

auto-news, 2016-09-18

Porsche Cayman GT4 MR im TestPorsche Cayman GT4 MR im Test
Exklusiver Tracktest: Porsche Cayman GT4 MRGanzen Testbericht lesen