12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 6. Juli 2012

Die deutsche Mittelklasse ist fest in Kombi-Hand. Für BMW galt das bisher nur eingeschränkt: Während die Konkurrenz mehr als die Hälfte ihrer Modelle in der Version mit dem großem Laderaum verkaufen, kam der Touring innerhalb der 3er-Familie nur auf knapp 40 Prozent. In der neuen Generation, die im Herbst zu Preisen ab 32.350 Euro zum Händler rollt, könnte sich das ändern.

Im Gegensatz zum eher schmal geschnittenen Vorgänger, hat die neue Generation platzmäßig aufgerüstet. Knapp zehn Zentimeter mehr Gesamtlänge und fünf Zentimeter mehr Radstand sorgen sowohl im Fond als auch im Gepäckabteil für Raumgewinn. Mit einem Ladevolumen von 495 bis 1.500 Litern hat sich der Münchner im Premium-Trio sogar vor Audi und Mercedes gesetzt. Dank praktischer Details wie der serienmäßig elektrisch betätigten Heckklappe, der separat zu öffnenden Heckscheibe und neuen Staufächern unter dem Ladeboden ist der gewonnene Raum zudem gut zu nutzen. Gegen Aufpreis ist nun zudem das freihändige Öffnen per Fuß-Kick unter den Stoßfänger möglich.

Optisch gleicht der Touring bis zur B-Säule mit seinen bis zur Kühler-Niere gezogenen Scheinwerfern und der abfallenden Motorhaube der Limousine. Dahinter schließt sich das neue Gepäckabteil ab, das auf die aktuell modische, extrem abfallende Dachlinie verzichtet. Stattdessen sorgt eine schräg stehende Heckscheibe für den dynamischen Abschluss. Analog zur Limousine lässt sich der Kombi zudem in drei vorgefertigten Stil-Varianten ausstatten, die den Fokus jeweils auf Sportlichkeit, Eleganz oder nüchternes Hightech-Flair legen.  

Für den Antrieb kommen die aus der Limousine bekannten Motoren zum Einsatz. Die Sechszylinder werden dabei an den Rand gedrängt und durch aufgeladene Vierzylinder ersetzt. Bereits zum Markstart im September gibt es eine Variante mit 180 kW/245 PS, im November folgt die Einstiegsversion mit 135 kW/184 PS. Auf Dieselseite gibt es zunächst einen Vierzylinder mit ebenfalls 135 kW/184 PS sowie einen 190 kW/258 PS starken Sechszylinder. Zwei Monate später folgen die Basis-Vierzylinder mit 85 kW/116 PS und 105 kW/143 PS. Für alle Motoren steht alternativ zur manuellen Sechsganghandschaltung eine Achtgangautomatik zur Wahl. Start-Stopp-System ist immer Serie.

Dank Hinterradantrieb und vergleichsweise geringem Gewicht bleibt der 3er Touring der Dynamiker im Segment. Über einen Schalter in der Mittelkonsole können Fahrwerk, Lenkung und Gasannahme jedoch in vier Stufen dem eigenen Geschmack angpasst werden. Neben den üblichen Einstellungen Komfort und Sport sorgt der Modus Sport Plus für das vollständige Ausschöpfen des Dynamikpotenzials. Wer den hohen Verbrauch scheut, kann am anderen Ende der Skala die Einstellung Eco Pro wählen, die Leistungsentfaltung und Durst drosselt.  

In Sachen Ausstattung hat der Touring die Klassenstandards wie Klimaautomatik und CD-Radio an Bord, exklusivere Details müssen über die Optionsliste gekauft werden. Dort finden sich unter anderem Head-up-Display, Bordinternet sowie diverse Assistenten für Totwinkel-Überwachung, Spurhaltung oder das automatisierte Einhalten des korrekten Abstands zum Vordermann. Der Endpreis klettert dann aber ganz schnell in den 40.000er-Bereich.

Unterm Strich hat der Touring in der neuen Generation bei der Alltagstauglichkeit spürbar zugelegt, ohne seine dynamische Tradition zu verleugnen. Auch dank der agilen Fahrverhaltens und der kraftvollen, aber sparsamen Motor dürfte er im Wettbewerb mit den schon etwas älteren Audi A4 Avant und Mercedes C-Klasse T-Modell zumindest zwischenzeitlich die Nase vorn haben –, bis auch dort der Modellwechsel ansteht.

Bereits rund ein halbes Jahr nach der Limousine reicht BMW mit dem 3er Touring die Kombiversion seines Mittelklassemodells nach. Der Neue setzt dabei verstärkt auf praktische Tugenden – aber nicht nur.

Weiterlesen
Fazit
Bereits rund ein halbes Jahr nach der Limousine reicht BMW mit dem 3er Touring die Kombiversion seines Mittelklassemodells nach. Der Neue setzt dabei verstärkt auf praktische Tugenden – aber nicht nur.

Quelle: Autoplenum, 2012-07-06

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-02-23

BMW 218i Active Tourer und BMW 316i im Vergleich: Van und...BMW 218i Active Tourer und BMW 316i im Vergleich: Van und Kombi im ...
Das Trendsportmobiliar will ja untergebracht und dynamisch herumgefahren werden. Kann da...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2013-03-14

BMW 316d und Mercedes C 180 CDI im Test: Duell der Basis-...BMW 316d und Mercedes C 180 CDI im Test: Duell der Basis-Diesel
Wie gut lässt es sich mit den Basis-Dieselmotoren in BMW Dreier und Mercedes C-Klasse lebe...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2012-11-15

114i vs. 316i Compact 2002: Drei 100-PS-BMW im Generati...114i vs. 316i Compact   2002: Drei 100-PS-BMW im Generationen-Vergl...
Beim Test des neuen Einstiegs-BMW 114i konfrontierte er uns mit der Frage, wann ein BMW ein echter BMW ist. Um zu klä...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-08-03

BMW 3er Touring - Blaulicht-Premiere für den neuen KombiBMW 3er Touring - Blaulicht-Premiere für den neuen Kombi
Blaulicht-Premiere für den neuen Kombi BMW 3er Touring Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-05-14

BMW 3er Touring - Es kommt nicht allein auf die Größe anBMW 3er Touring - Es kommt nicht allein auf die Größe an
Es kommt nicht allein auf die Größe an BMW 3er Touring Ganzen Testbericht lesen