Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 22. Juni 2011

Schwedische Kombis sind bekannt für ihre Robustheit. Der Volvo XC70 außerdem noch für seine Vielseitigkeit. Jetzt bekommt der hochgelegte Schwede ein leichtes Facelift spendiert. Äußerlich ist der Neue allerdings von seinem Vorgänger kaum zu unterscheiden. Das dynamische Kurvenlicht mit Bi-Xenon versteckt sich unter den identischen Gläsern und die meisten anderen Veränderungen finden sich unter der Karosserie. Neu an Bord sind das Sicherheitssystem „City Safety“ und das aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Fußgängererkennung und automatischer Notbremsfunktion. Volvo hebt mit dem Facelift auch die Preise an, mindestens 40.180 Euro (+ 630 Euro) werden für den XC 70 jetzt fällig.

Serienmäßig ist nun bei den vier Dieselvarianten eine Start-Stopp-Automatik an Bord. Als Basis dient weiterhin der D3 genannte 2,0-Liter-Selbstzünder mit 120 kW/163 PS, der jetzt in der Spritsparversion DriveE 5,5 Liter auf 100 Kilometer verbraucht und 144 g/km CO2 emittiert. Durch einen neuen Turbolader soll das Ansprechverhalten verbessert werden, die Leistung ist jedoch gleich geblieben. Den D3-Motor gibt es weiterhin in Kombination mit Front- und Allradantrieb und auch ein Automatikgetriebe steht zur Wahl. An Leistung zugelegt hat der Top-Diesel D5, der jetzt 158 kW/215 PS statt vorher 151 kW/205 PS aktiviert. Sein Preis um 700 Euro auf nun 45.380 Euro gestiegen. Als einziger Benziner wird weiterhin der 224 kW/304 PS starke T6 AWD für mindestens 49.650 Euro angeboten.

(An die Redaktionen: Den Fahrbericht sowie eine Kurzfassung vom Vorstellungstermin stellen wir Ihnen am Sonntag, den 26. Juni zur Verfügung.)

Mit dem Volvo XC70 bieten die Schweden eine Art hochgelegten Kombi an. Der erhält jetzt ein Facelift mit neuen Sicherheitssystemen und Start-Stopp-Systemen für die Dieselmotoren.

Fazit
Mit dem Volvo XC70 bieten die Schweden eine Art hochgelegten Kombi an. Der erhält jetzt ein Facelift mit neuen Sicherheitssystemen und Start-Stopp-Systemen für die Dieselmotoren.

Quelle: Autoplenum, 2011-06-22

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2014-04-11

Leser wählen Volvo XC70 zum besten importierten Allrad-Cr...Leser wählen Volvo XC70 zum besten importierten Allrad-Crossover
Der Volvo XC70 ist ein „Allradauto des Jahres 2014". Das schwedische Cross-Country-Modell sicherte sich bei der glei...Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2014-02-18

Volvo XC70 D4 im Test: Wie gut sind die neuen Vierzylinder?Volvo XC70 D4 im Test: Wie gut sind die neuen Vierzylinder?
Der Volvo XC70 mit neuen Zweiliter-Motoren im TestGanzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-02-03

Volvo XC70 D4 - Der letzte seiner ArtVolvo XC70 D4 - Der letzte seiner Art
Kein Volvo ist mehr Volvo als das Kombidoppel aus V70 und XC70. Mit ihren kraftvollen Fünfzylindern sind die Lademeis...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2013-12-11

Volvo Concept XC Coupe - Zweitüriger Kombi fürs GeländeVolvo Concept XC Coupe - Zweitüriger Kombi fürs Gelände
Zweitüriger Kombi fürs Gelände Volvo Concept XC Coupe Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2011-06-29

Volvo V70, XC70 und S80 - Nachgeschärfte nordische KlassikerVolvo V70, XC70 und S80 - Nachgeschärfte nordische Klassiker
Nachgeschärfte nordische Klassiker Volvo V70, XC70 und S80 Ganzen Testbericht lesen