12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Patrick Broich/SP-X, 23. Mai 2013

Nach fast 40 Jahren bietet der britische Hersteller Jaguar seinen Kunden wieder einen knackigen Roadster mit aufregendem Blechkleid. Was Designer Ian Callum zusammen mit seinem Team auf die Räder gestellt hat, hält bei Kontakt aus nächster Nähe, was die Hochglanz-Fotos im Prospekt versprechen. Kurzes Heck mit markanten Rückleuchten, potente Reifen und die muskulös anmutenden Kotflügel verleihen dem nur 4,47 m langem Beau Hingucker-Faktor. Diese lustvolle Mischung für Automobilfans hat ihren Preis: Ab 73.400 Euro startet der Brite – dann als F-Type mit aufgeladenem Dreiliter-V6 und 250 kW/340 PS.

Das achtzylindrige Topmodell, ebenfalls per Kompressor beatmet und fünf Liter groß, kostet 99.900 Euro und leistet 364 kW/495 PS. Performance-Liebhaber kommen schon mit der Basis auf ihr Vergnügen, schließlich absolviert der Sechsender den Standard-Sprint von 0 auf 100 km/h binnen 5,3 Sekunden und fährt bis zu 260 km/h schnell. Magische 300 Stundenkilometer dagegen schafft die Spitzenversion; auf Landstraßentempo beschleunigt sie innerhalb bei Bedarf in 4,3 Sekunden.
Bei der Kraftübertragung gibt es keine Diskussion – sämtliche Ausführungen nutzen die von ZF bereitgestellte Achtgang-Wandlerautomatik, deren Wählhebel bei Jaguars sportlichstem Modell klassisch ausfällt. Der Automat lässt ein Abschalten des Motors an der roten Ampel zu und überbrückt den Kräfte sowie Sprit zehrenden Wandler bereits ab dem ersten Gang.

Dass es den Verantwortlichen jedoch mehr auf Fahrspaß denn Ökonomie ankommt, beweist der Einsatz einer hydraulischen Servolenkung statt elektrischer Lösung. Diese Entscheidung hat sich ausgezahlt: Die Präzision, mit der sich das in puncto Gewichtsverteilung ausgewogene sportliche Markenflaggschiff durch Kurven dirigieren lässt, sucht ihresgleichen. Selbstredend lässt die Ausstattung des ordentlich verarbeiteten Edelroadsters kaum Wünsche offen: Neben den Standards wie der vollen Sicherheitsausrüstung, Klimaautomatik, Leder und Touchscreen sind auch schlüsselloses Schließsystem, elektrische Sitzverstellung und Xenonscheinwerfer stets mit von der Partie. Allerdings erfordert die in diesem Segment dringend erforderliche Festplattennavigation 2.940 Euro Aufpreis. Einen Herzenswunsch erfüllt der Hersteller alten Markenfans für 2.160 Euro extra natürlich gerne: Eine Lackierung in British Racing Green.

Mit dem F-Type möchte Jaguar gerne wieder an die glanzvollen Zeiten des längst zur Legende gereiften E-Type anknüpfen. Nach fast 40 Jahren gibt es von der britischen Edelmarke wieder einen knackigen Roadster mit reichlich Leistung.

Weiterlesen
Fazit
Mit dem F-Type möchte Jaguar gerne wieder an die glanzvollen Zeiten des längst zur Legende gereiften E-Type anknüpfen. Nach fast 40 Jahren gibt es von der britischen Edelmarke wieder einen knackigen Roadster mit reichlich Leistung.

Quelle: Autoplenum, 2013-05-23

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2020-02-10

Fahrbericht: Jaguar F-Type - Kompromisslos britischFahrbericht: Jaguar F-Type - Kompromisslos britisch
Jaguar hat seinen F-Type überarbeitet. Der Sportler bekam optisch einen dezenten Feinschliff - und einen neuen V8-Mot...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-12-30

Ausblick auf das Autojahr 2020 - ZeitenwendeAusblick auf das Autojahr 2020 - Zeitenwende
Das kommende Autojahr 2020 steht im Zeichen des Umbruchs: Von den drohenden Strafzahlungen an die EU getrieben, lasse...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-30

Jaguar F-Type - Schicker ans ZielJaguar F-Type - Schicker ans Ziel
Schicker ans Ziel Jaguar F-Type Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-09-14

Test: Jaguar F-Type Cabriolet P300 - Relativ günstiger Sp...Test: Jaguar F-Type Cabriolet P300 - Relativ günstiger Spaßbeschleu...
Relativ günstiger Spaßbeschleuniger Test: Jaguar F-Type Cabriolet P300 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-05-22

Jaguar F-Type 400 Sport - Nur für ein Jahr Jaguar F-Type 400 Sport  - Nur für ein Jahr
Nur für ein Jahr Jaguar F-Type 400 Sport Ganzen Testbericht lesen