Unsere Partnerseiten:

Testbericht

10. Dezember 2011

Unter diesem Motto will der City-Flitzer unser Herz erobern. Schon oft hatten wir in der Redaktion die Diskussion, ob man wirklich mit einem Audi A6, BMW 5er oder einer Mercedes E-Klasse unterwegs sein muss – oder reicht nicht auch ein Kleinwagen wie der Kia Picanto Vision?

Die Antwort lautet: Ja, gerade in der Großstadt.  Denn hier ist beispielsweise die Parkplatzsuche besonders schwierig. Hat man dann einen gefunden, ist der meist zu klein. Nicht aber für den Kia Picanto Vision, der passt in die noch so kleinste Parklücke.

Platz für fünf Personen
Das Raumangebot ist für einen City-Flitzer OK. Vorne finden auch Fahrer mit einer Körpergröße von 190 cm bequem Platz. Hinten müssen die Kleineren sitzen. Der Kofferraum ist leider nicht sehr geräumig, klappt man jedoch die Rücksitze um, haben mehrere Einkaufstüten Platz.

Mobilitätsgarantie
Für  9.000 Euro bekommt man beim Kia einen eleganten 5-Türer mit  3 Zylindern und knapp 70 PS. Dazu eine Fahrzeuggarantie von 7 Jahren bzw. 150.000km und eine Mobilitätsgarantie von 3 Jahren – ohne Kilometerbegrenzung. Davon können sich die deutschen Hersteller eine Scheibe abschneiden.
Einziger Wermutstropfen sind die kurzen Wartungsintervalle von nur 12 Monate oder 15.000 Kilometern. Wobei  ein City-Flitzer wahrscheinlich keine 30.000 km pro Jahr laufen wird.

 

Das  3-Zylinder-Triebwerk mit 69 PS hat nach 1.500 Kilometern keine Schwächen gezeigt. Mit dem 35 Liter -Tank kommt man theoretisch 700 Kilometer weit. Bei zügiger Fahrt allerdings nur 500. Der Kia braucht etwas Drehzahl, dann sind Berge kein Problem.
Also Test bestanden, denn auch einen City-Flitzer kann man locker über 600 Kilometer bewegen.

Negativ fällt der Bordcomputer auf. Dieser zeigt weder den Durchschnittsverbrauch, noch die Restkilometer an. Hier sollte Kia auf jeden Fall nachbessern. Wir haben bei flotter Fahrweise durchschnittlich 6 - 6,5 Liter verbraucht.

Fazit 
Der Kia Picanto Vision hat richtig Spaß gemacht und keine Schwächen gezeigt.  Mit seinem Vorgänger hat er überhaupt keine Ähnlichkeit mehr. Nettes Design, frische Farben und ausreichend Platz, machen den 5-Sitzer Kia Picanto zu einem idealen City-Flitzer oder Zweitauto. Wer ein bisschen mehr Dampf braucht, sollte den 4-Zylinder mit 85 PS wählen. Mit der Fahrzeuggarantie von 7 Jahren nimmt Kia eine Ausnahmestellung ein. Lediglich bei den Wartungsintervallen von 15.000 Kilometern bzw.12 Monaten sollte Kia nachbessern.

Foto © 2011 Redaktionsbüro Kebschull

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-03-27

Fahrbericht: Kia Picanto - Neue GrößeFahrbericht: Kia Picanto - Neue Größe
Neue Größe Fahrbericht: Kia Picanto Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-03-27

Fahrbericht: Kia Picanto 1.2 - Pikant angerichtetFahrbericht: Kia Picanto 1.2 - Pikant angerichtet
Es ist bereits die dritte Generation, in der Kia seinen Kleinwagen Picanto nun auf den Markt bringt. Die Motoren sind...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-03-19

Kleinwagen-Neuheiten für Frühjahr und Sommer - Richtig gr...Kleinwagen-Neuheiten für Frühjahr und Sommer - Richtig groß geworden!
Richtig groß geworden! Kleinwagen-Neuheiten für Frühjahr und Sommer Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-03-07

Die Kleinwagen-Offensive - Richtig smart und ziemlich erw...Die Kleinwagen-Offensive - Richtig smart und ziemlich erwachsen
Richtig smart und ziemlich erwachsen Die Kleinwagen-Offensive Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-03-01

Kia Picanto - Basis bleibt vierstelligKia Picanto - Basis bleibt vierstellig
Basis bleibt vierstellig Kia Picanto Ganzen Testbericht lesen