12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jens Meiners/SP-X, 14. Februar 2012

Vierzig Prozent weniger Verbrauch, zehn Prozent geringerer Kaufpreis: Der 161.840 Euro teure Bentley Continental GT V8 ist zwar kein Sonderangebot, aber er könnte die Hemmschwelle zur Marke deutlich senken. Trotz 2,3 Tonnen Leergewicht und einer Motorleistung von 373 kW/507 PS verbraucht der Brite im Normzyklus moderate 10,6 Liter pro 100 Kilometer.

Unter der eindrucksvollen Motorhaube sitzt ein gemeinsam mit Audi entwickelter 4,0-Liter-V8-Biturbo, der seine Kraft über eine ZF-Achtgang-Automatik auf alle vier Räder weiterleitet. In gewissen Fahrzuständen werden vier der acht Zylinder abgeschaltet - das senkt den Verbrauch erheblich ab. Dennoch zählt der GT V8 zu den schnellsten im Land: Der Spurt von 0 auf 100 km/h ist in 4,6 Sekunden erledigt, die Spitze liegt bei 303 km/h. Untermalt werden diese Leistungsexzesse von einem Klangteppich, dessen Skala von dumpfen Blubbern über drohendes Grollen bis hin zu aggressivem Heulen reicht. Der weiterhin angebotene W12 hat Schwierigkeiten, da mitzuhalten, und es entspräche auch nicht seinem Charakter.

Die Kardinaltugenden des Bentley Continental - edle Materialien, exzellente Verarbeitungsqualität, sehr hoher Komfort - bleiben unangetastet, und die Modifikationen im Interieur halten sich in Grenzen. Von außen dagegen ist das neue Modell an seinem dunklen Kühlergrill, den neugeformten Lufteinlässen und den eigenständigen Auspuffblenden auf den ersten Blick zu identifizieren.

Es bleibt übrigens nicht beim zweitürigen Coupé: Auch das Cabriolet GTC ist für 178.024 Euro mit dem neuen „Einstiegsmotor“ erhältlich, und wenn der viertürige Flying Spur eines Tages ersetzt wird, ist ebenfalls mit einer entsprechenden Variante zu rechnen.

Der Bentley Continental GT V8 ist viel sparsamer und signifikant günstiger als sein Schwestermodell mit W12-Motor. Aber kann man angesichts von 507 PS und 162.000 Euro Basispreis von einer Einstiegsversion sprechen?

Weiterlesen
Fazit
Der Bentley Continental GT V8 ist viel sparsamer und signifikant günstiger als sein Schwestermodell mit W12-Motor. Aber kann man angesichts von 507 PS und 162.000 Euro Basispreis von einer Einstiegsversion sprechen?

Quelle: Autoplenum, 2012-02-14

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-07-15

Bentley Continental GT V8 Coupé - Perfect MatchBentley Continental GT V8 Coupé - Perfect Match
Der Bentley Continental ist als Zwölfzylinder das derzeit wohl beste Luxuscoupé der Welt. Doch wie schlägt sich der i...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-26

Bentley Continental GT Cabrio - Hart am Wind Bentley Continental GT Cabrio - Hart am Wind
Das neue Bentley Continental GT Cabrio macht alles besser als der Vorgänger. Doch bei aller detailliebe - so ganz per...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-26

Bentley Continental GT Cabriolet 2019 - Der britische Som...Bentley Continental GT Cabriolet 2019 - Der britische Sommer wartet
Nur eine Handvoll der neuen Continental Coupés sind auf europäischen Straßen bisher zu entdecken, da schiebt Bentley ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-26

Bentley Continental GT Cabrio - Luxus an der frischen LuftBentley Continental GT Cabrio  - Luxus an der frischen Luft
Luxus an der frischen Luft Bentley Continental GT Cabrio Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-09-10

Aston Martin DBS - Bentley Continental GT - Reich und schönAston Martin DBS - Bentley Continental GT - Reich und schön
Zwei der spektakulärsten Luxuscoupés kommen derzeit aus Großbritannien. Im Vergleichstest tritt der Aston Martin DBS ...Ganzen Testbericht lesen