12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Adele Moser/SP-X, 27. März 2013

Auf der New York Auto Show zeigt Land Rover zurzeit erstmals den neuen Range Rover Sport. Durch seine Aluminium-Karosserie wiegt das SUV stolze 420 Kilogramm weniger als sein Vorgänger.   Der sportive Brite ist zudem 15 Zentimeter kürzer und 6 Zentimeter flacher geworden. Mehr Platz im Innenraum wird durch den um 18 Zentimeter verlängerten Radstand sowie 5,5 Zentimeter mehr Breite ermöglicht. Damit finden bis zu sieben Personen im Range Rover Sport Platz. Für Sicherheit und Komfort sorgt eine Reihe von Assistenzsystemen, wie zum Beispiel eine adaptive Fahrwerkssteuerung sowie ein Head-up-Display.   Zum Marktstart im Herbst startet der Range Rover Sport in drei Motorvarianten. Als einziger Benziner ist ein 5,0 Liter großer V8-Kompressor mit 375 kW/510 PS erhältlich. Dazu kommt ein V6-Diesel, der mit 190 kW/258 PS oder mit 215 kW/292 PS lieferbar ist. Noch in diesem Jahr sollen ein 250 kW/339 PS starker V8-Diesel als stärkster Selbstzünder sowie ein Diesel-Hybrid folgen.   Der Allradantrieb ist in zwei Ausführungen lieferbar. Für härteren Geländeeinsatz empfiehlt sich die Variante mit einer einhundertprozentigen Sperrmöglichkeit, Geländeuntersetzung sowie einer 50:50-Normalverteilung der Antriebskraft zwischen Vorder- und Hinterräder. Die Alternative dazu besitzt nur ein einstufiges Verteilergetriebe und verteilt die Motorleistung im Verhältnis 42:58 etwas hecklastiger. Der neue Range Rover Sport wird in der Basisversion wahrscheinlich knapp unter 60.000 Euro kosten.

Ob in den Wald oder in die Oper: Wer mehr will als ein SUV für den Großstadt-Dschungel, ist bei Land Rover an der richtigen Adresse. Der neue Range Rover Sport fühlt sich im Gelände wohl, ist aber auch ein echter Dynamiker. Dafür hat er ordentlich abgespeckt.

Weiterlesen
Fazit
Ob in den Wald oder in die Oper: Wer mehr will als ein SUV für den Großstadt-Dschungel, ist bei Land Rover an der richtigen Adresse. Der neue Range Rover Sport fühlt sich im Gelände wohl, ist aber auch ein echter Dynamiker. Dafür hat er ordentlich abgespeckt.

Quelle: Autoplenum, 2013-03-27

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
5.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-03-17

12 Sportler im Handling-Check: Der Fahrdynamikwettstreit ...
Einmal im Jahr begeben wir uns auf die Suche nach der Perle der Fahrdynamik – dem Handling. Zwölf steigen diesmal zu ...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2016-11-29

Mercedes-AMG E 63 S 4Matic (2017) im Fahrbericht: Was ka...Mercedes-AMG E 63 S 4Matic  (2017) im Fahrbericht: Was kann Oberkla...
Der Land Rover Bowler EXR-S ist die Straßenvariante des EXR auf Range Rover Sport-Basis....Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-08-17

Lifting für Range Rover Sport - Sparen mit vier ZylindernLifting für Range Rover Sport - Sparen mit vier Zylindern
Sparen mit vier Zylindern Lifting für Range Rover Sport Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-02-10

Range Rover Sport SVR im Test: Geländegängige Angriffs-LustRange Rover Sport SVR im Test: Geländegängige Angriffs-Lust
Eine neue Abteilung bei Land Rover kümmert sich um die Entwicklung der stärksten und ex...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-10-23

Range Rover Sport SD SE V6 im Einzeltest: Power-SUV neu a...Range Rover Sport SD SE V6 im Einzeltest: Power-SUV neu aufgelegt
Im neuen Modelljahr hat der Sport SDV6 etwas mehr Leistung, 306 statt 292 PS. Spürt man ...Ganzen Testbericht lesen